ANZEIGE

Dumbo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      Dumbo



      Originaltitel: Dumbo
      Land: USA 1941
      Regie: Ben Sharpsteen
      Produktion: Walt Disney
      Drehbuch: Otto Englander, Joe Grant, Dick Huemer
      Buch: Helen Aberson, Harold Perl

      Laufzeit: ca. 64 Min.
      FSK: ohne Altersbeschränkung

      BBCode Amazon B00005AXLB (Affiliate-Link)


      Inhalt:

      Schon als der Storch den kleine Dumbo als Baby zu seiner Elefantenmutter in einen Zirkus bringt, fällt ihm eine Sache auf: Dumbo hat riesige Ohren. Das ist auch der Grund, aus dem Dumbo außer der Maus Timotheus keine Freunde findet. Als er dann aber ein Kunststück lernen soll, stellt sich zur Überraschung aller heraus, daß Dumbo ein einzigartiges Talent besitzt.

      --------------------------------------

      Hier ein Klassiker der Walt Disney Geschichte. Hatt mir damals als Kind auch sehr zugesagt.
      Damals fand ich die Geschichte um Dumbo sehr traurig. Ein Film für Kinder und Erwachsene.

      10/10

      Quelle: zelluloid.de

      Last Watch:
      1. Macross Zero 2. Kuma Kuma Kuma Bear 3. Interspecies Reviewers 4. The Gymnastics Samurai 5. After the Rain
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      ein Klassiker und immer wenn ich an denFilm denke oder ihn sehe,muss ich an meine Kindheit denken.
      Ich fand das
      Spoiler anzeigen
      Wiegenlieder der Elefantenmama so toll,als sie in den Käfig draussen gespeert war :(


      10/10 Elefanten
      Ich habe nie groß darüber nachgedacht, wie ich sterben würde. Aber anstelle für jemanden zu sterben, den man liebt, scheint mir ein guter Weg zu sein...um zu gehen.
      Einer der ersten Filme , die ich als Kind gesehen hab . Die Story ist wirklich herzergreifend und sehr schön erzählt und auch der Humor kommt nicht zu kurz . Man merkt dass in dem Film wirklich sehr viel Liebe zum Detail steckt und es ist durchaus auch ein Märchen für Erwachsene .
      Ist neben Merlin und Mim mein Lieblings-Disneyfilm und werd ihn mir heute gleich mal wieder ansehen .
      10/10 Pkt.

      Für mich ist Dumbo das Aushängeschilds Disneys in der Frühzeit des Studios trotz der wohl rassistischten Inhalte aller animierten (Lang)Filme, die das Studio je herausgebracht hat. Weder Schneewittchen, noch Bambi kommen meiner Meinung nach an die Brillanz dieses Animationsklassikers heran. Eventuell gibt es für Pinocchio noch eine Chance, doch der Film blieb bei mir bei der ersten Sichtung etwas hinter den Erwartungen zurück, jedoch bin ich durchaus bereit ihm noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt eine Chance zu geben.

      Artistisch gesehen sind Bambi um Pinocchio um einiges beeindruckender als Dumbo. Aber was Dumbo so großartig macht ist die Charakteranimation. Ich habe zum Beispiel für Ewigkeiten nicht bemerkt dass Dumbo in dem ganzen Film nicht ein wort sagt. und keinen ton von sich gibt außer einem kleine "tröt" am Anfang und später den Schluckauf. Alle seine Gefühle werden nur über die Animation ausgedrückt.

      Und die Rosa Elefanten sind natürlich herrlich verrückt.

      Aber nein, bestimmt nicht der rassistischste Inhalt in Disney's Geschichte. Zum einen streiten sich die Experten immer noch, ob die Krähen nun überhaupt rassistisch sind oder nicht (die eine pochen auf die Stereotypen und den Jim Crow namen (der übrigens im Film selbst gar nicht vorkommt), die anderen weisen darauf hin, dass die Krähen durch und durch als positive Figuren dargestellt werden, und letztlich eher eine Absage an stereotypen sind), zum anderen selbst wenn man zu dem Schluss kommt, dass sie es sind, hat Disney da schon einiges schlimmeres fabriziert. Siehe die Ursprüngliche Fassung von Fantasia.
      ANZEIGE

      swanpride schrieb:

      Aber nein, bestimmt nicht der rassistischste Inhalt in Disney's Geschichte.


      Ja, ist natürlich immer Ansichtssache was man selber als besonders verachtungswürdig einstuft und ich möchte mich da jetzt auch gar nicht mit dir auf eine lange Diskussion mit einlassen, was nun rassistischer ist oder nicht ( denn natürlich hat Fantasia auch ziemlich heftige Inhalte zu bieten ), aber wenn in einem Lied Menschen ( noch nicht einmal Fantasiegestalten, die wie Menschen ausschauen, sondern Figuren die wirklich menschliche Arbeiter sind ) ohne weiteres als haarige Affen tituliert werden, denen es egal ist, ob sie für ihre Arbeit bezahlt werden ohne nicht, dann ist das schon ganz harter Stoff, wo ich in Disneys Vita nichts vergleichbares finden kann.

      Whut? Der Roustabout song ist mit Sicherheit problematisch, aber an eine Zeile mit "haarigen Affen" kann ich mich so gar nicht erinnern....

      Ansonsten: Immer noch nicht schlimmer als das:



      Das war sogar Disney zuviel, und wurde bereits vor them ersten Rerelease aus Fantasia entfernt.
      Oh... mal was neues.. Disney war nen verkappter Rassist....
      Ist doch nix neues - ebenso war er ein Frauenfeind, hat Arbeiter behandelt wie Dreck, war ein Ausbeuter, der Mitarbeiter selbst für amerikanische Verhältnisse schnell gefeuert hat....
      Ich finde das erstaunlich, dass man jetzt erst merkt was/wie er so war... Jedem, der sich auch nur ansatzweise mit Disney beschäftigt hat war das bekannt...
      Mal abgesehen davon - auch Dumbo ist ein Kind seiner Zeit.... Weil Disney ein Kind seiner Zeit war...
      Sowas ordnet man historisch richtig ein und gut ist....
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...
      Ehm...die Disney Studios hatten die besten Arbeitsbedingungen in der Branche unter Disney (nicht dass das viele heißen mag, waren halt Amerikanische Verhältnisse). George Flyod, der erste schwarze Animator bei Disney (der erste in der Industry wenn man es genau nimmt) hat immer gesagt dass Disney kein Rassist war und es ihm völlig egal war, wer oder was jemand war und sich nur für talent interessiert hat. Deswegen hat er auch Mary Blair so gefördert. Disney hat sich zudem um die Familie von James Basket gekümmert.

      Er war auch ein rachsüchtiger Kapitalist und hatte mit Sicherheit eine durch und durch "weiße" Perspektive. Kurz, er war halt einfach nur ein Mann. Aber einer der durchaus gutes in der Welt bewegen wollte.

      swanpride schrieb:

      Kurz, er war halt einfach nur ein Mann.


      m(

      Du schreibst ja oft ziemlichen Blödsinn, aber das war mal wieder ein "Höhepunkt" innerhalb deiner knapp über 2000 Beiträgen. Ich glaube, ich sollte noch einmal überlegen, ob ich @joerch Beispiel nicht doch lieber folgen sollte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Snow“ ()

      Snow schrieb:

      swanpride schrieb:

      Kurz, er war halt einfach nur ein Mann.


      m(

      Du schreibst ja oft ziemlichen Blödsinn, aber das war mal wieder ein "Höhepunkt" innerhalb deiner knapp über 2000 Beiträgen. Ich glaube, ich sollte noch einmal überlegen, ob ich @joerch Beispiel nicht doch lieber folgen sollte.


      Wegen dir hab ich den Text jetzt aufgeklappt :uglylol: Der Rest des Textes ist auch nicht besser :uglylol:
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...
      Was ist denn daran Blödsinn? Was ich Blödsinnig finde ist so zu tun, als gäbe es da ein dunkles Geheimnis bei Disney und immer sofort darauf anzuspringen was er angeblich alles war. Wenn man sich mit der Geschichte von Disney mal etwas beschäftigt hat und vor allem mal darauf geachtet hat, was die, die ihn kannten und/oder unter ihn gearbeitet haben zu sagen hatten, dann weiß man, dass Disney (im Kontext seiner Zeit) keinesfalls ein Rassist war.

      Man kann ganze Bücher über seine Rolle in der McCarthy Ära schreiben, und über seine Aktionen während des Streiks, und sicher auch über ihn als Mensch, aber es ist einfach nicht richtig ihn etwas anzulasten, was höchstwahrscheinlich einfach nicht wahr ist.

      Aber um zum Theme zurückzukommen...hast du ein Zitat bezüglich der "Haarigen Affen"? Ich hab versucht, es zu finden, aber ohne Erfolg. Wann genau wird das im Film gesagt?

      joerch schrieb:

      Wegen dir hab ich den Text jetzt aufgeklappt :uglylol:


      Oh je, tut mir Leid. :D

      swanpride schrieb:

      Aber um zum Theme zurückzukommen...hast du ein Zitat bezüglich der "Haarigen Affen"? Ich hab versucht, es zu finden, aber ohne Erfolg. Wann genau wird das im Film gesagt?


      Hier: https://disney.fandom.com/wiki/Roustabouts_(song) ( ganz am Ende zu finden )

    • Teilen