ANZEIGE

Ich liebe dich zu Tode

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Primat.

      Ich liebe dich zu Tode

      Bewertung für "Ich liebe dich zu Tode" 2
      1.  
        10 (1) 50%
      2.  
        2 (0) 0%
      3.  
        3 (0) 0%
      4.  
        4 (0) 0%
      5.  
        5 (0) 0%
      6.  
        6 (0) 0%
      7.  
        7 (0) 0%
      8.  
        8 (0) 0%
      9.  
        9 (1) 50%
      10.  
        1 (0) 0%


      Regie : Lawrence Kasdan



      Kevin Kline: Joey Boca
      Tracey Ullman: Rosalie Boca
      Joan Plowright: Nadja
      River Phoenix: Devo Nod
      William Hurt: Harlan James
      Keanu Reeves: Marlon James


      Originaltitel: I Love You to Death
      Produktionsland: USA
      Erscheinungsjahr: 1990
      Länge (PAL-DVD): 93 Minuten
      Originalsprache: Englisch
      Altersfreigabe: FSK 12


      Drehbuch: John Kostmayer
      Produktion: Jeffrey Lurie, Ron Moler
      Musik: James Horner
      Kamera: Owen Roizman
      Schnitt: Anne V. Coates


      Handlung
      Der Pizzabäcker Joey Boca (Kevin Kline) nimmt es nicht so ernst mit der ehelichen Treue. Seine Ehefrau Rosalie (Tracey Ullman) ist davon überhaupt nicht begeistert. Weil ihre katholische Erziehung eine Scheidung nicht zulässt, sind eben andere Maßnahmen gefragt. Ermuntert durch ihre resolute Mutter (Joan Plowright) sowie den Pizzaboten und Hausfreund Devo (River Phoenix) beschließt sie, den notorisch untreuen Gatten vom Leben zum Tode zu befördern. Was sich allerdings in der Praxis als ausgesprochen schwierig erweist.

      Hintergrund
      Die Handlung dieses Films geht auf ein tatsächliches Ereignis zurück: Der Pizzabäcker Tony Toto überlebte mehrere Mordanschläge seiner Frau Frances. Nachdem er sie gegen Kaution aus dem Gefängnis geholt und ihr vergeben hatte, setzten beide ihre Ehe fort.



      ----------------------------------------------------------------------------------------




      Der Film ist im Grunde meine Lieblingskomödie . Es gibt viel schwarzen Humor und die Schauspieler spielen einfach klasse . William Hurt als unfähiger Killer ist ur komisch - Genau so Keanu Reves . Kevin Kline und River Pheonix sind auch einmalig - achja und die Oma . Der Film macht einfach total viel Spass und nimmt sich auch nicht allzuernst . Kann ich mir immerwieder anschauen .
      9/10 Pkt.


      Die Welt ist ein Abenteuer
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Hmm, noch kein Kommentar zu diesem Film. Dann will ich mal.

      Der Film ist ziemlich kurzweilig und hat einen starken Cast zu verzeichnen. Sehr bekannte Schauspieler wie Kevin Kline mit seinem Italodialekt, River Phoenix, Keanu Reeves und William Hurt als Auftragskiller. Auch gibt es einige spannende und natürlich superwitzige Szenen, vor allem die Oma ist der Burner.:goodwork: Das war leider alles, woran ich mich noch erinnern kann.
      Der Film hat mir damals Spaß gemacht und ich hatte ihn übrigens auf Premiere gesehen gehabt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Hainz“ ()

      Ich schon ewig her, dass ich den Film gesehen habe. Mir gefiel er damals nicht besonders. Allein die Darstellungen von Kevin Kline und Keanu Reeves sind mir positiv in Erinnerung geblieben. Diese besondere Art von Humor ist einfach nicht mein Ding.
      Dieser Film ist eindeutig meine Lieblingskomödie (der klassischen Art)! Sehr genialer schwarzer Humor und dazu alles noch nach einer wahren Begebenheit. :tlol:

      Die Besetzung des Films ist wirklich hervorragend gelungen - als ich ihn vor vielen Jahren erstmals bei Pro 7 gesehen habe war ich sehr überrascht. Müsste mir direkt mal die DVD holen, hab ihn bisher nur aufgezeichnet auf VHS.

      Kevin Kline ist für mich in diesem Film wirklich überragend - enorm wie wandlungsfähig er ist. Ihm kauft man diese Rolle wirklich 100%-ig ab.

      Schade eigentlich dass von diesem Film allgemein wohl recht wenig Notiz genommen wird/wurde.

      10/10 Punkten sind da allemal gerechtfertigt - den Film kann man sich immer mal wieder anschauen ohne dass er seinen Reiz verliert.
      :stern: Gigi-Fans-United :stern:
      Die größte Gigi D'Agostino Fan-Community im Netz!
      Das weckt Erinnerungen...
      Also ich hab den Film vor 100 Jahren nur aus einem Grund gesehen - ich war der größte River Phoenix-Fan!!! :grins:

      Ich war dann doch aber sehr positiv überrascht, der Film hat mir echt gut gefallen. Keanu Reeves als koksender Kleinganove mit 3 Gehirnzellen und der coolsten Frisur fand ich noch zusätzlich :hammer:
      Ich fands eigentlich immer ganz gut, dass der nicht so bekannt war, trotz der Hollywood-Besetzung. Ich mochte damals solche Filme gerne. So wie fast alle anderen River-Phoenix-Filme natürlich :D

      EDIT: schon wieder das böse Wort 8o
      sagen wir lieber Keanu als drogensüchtiger Kleinganove ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „evi152“ ()