Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

John Frusciante

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      John Frusciante

      JOHN FRUSCIANTE




      Die meisten werden ihn als Gitarristen von den RHCP kennen, allerdings macht er auch geniale Soloalben. Gibts Fans unter euch?

      Diskographie:

      - Niandra LaDes and Usually Just a T-shirt (1994)
      - Smile from the Streets You Hold (1997)
      - Estrus EP (1997)
      - Going Inside EP (2001)
      - From the Sounds Inside (2001)
      - To Record Only Water for Ten Days (2001)
      - Shadows Collide With People (2004)
      - The Will to Death (2004)
      - DC EP (2004)
      - Inside of Emptiness (2004)
      - A Sphere in the Heart of Silence (in Zusammenarbeit mit Josh Klinghoffer (2004))
      - Automatic Writing (2004)
      - Curtains (2005)
      - AWII (2007)

      Ich selbst hab leider erst drei Alben, nämlich "To Record Only Water in Ten Days", "Shadows Collide With People" und "Curtains". Tolle abwechslungsreiche Alben!

      Hier ein paar Videos:

      The Past Recedes

      Going Inside

      Carvel





      :stern::stern::stern::stern::stern:Meine Lieblingsfilme:stern::stern::stern::stern::stern:



      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „VegaBrother“ ()

      Ohhhhh, ganz großer Künstler. Nicht das er auch ein begnadeter Gitarrist ist, nein, auch ein toller Sänger. Finde ich stellenweise um einiges besser als sein Kumpel Anthony ( RHCP Sänger ). Ich kenne nur das Album Shadows Collide With People, aber es steht in meiner Gunst sehr weit oben. Und Carvel ist überhaupt einer DER Gänsehautsongs.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Akuma“ ()

      Ja, Carvel ist einer meiner All-Time-Favourites! Was hälts du denn von den anderen zwei Songs die ich gepostet habe? Haben wieder einen anderen Stil, sind aber nicht weniger genial :hammer:

      Achja, ohne Frusciantes Backgroundgesang wären die RHCP nur halb so gut. Verursacht auch oft Gänsehaut.





      :stern::stern::stern::stern::stern:Meine Lieblingsfilme:stern::stern::stern::stern::stern:



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „VegaBrother“ ()

      RE: John Frusciante

      Original von VegaBrother
      Gibts Fans unter euch?


      Hier ich! :winke:

      Für mich einer der genialsten noch lebenden Musiker. Bin ja auch großer Hendrix Fan und bei John hört man, dass er ihn schon musikalisch sehr geprägt hat. Seine Fertigkeiten an der Gitarre sind ja über jeden Zweifel erhaben und auch sein Gesang mag ich sehr. Außerdem sind die mMn besten RHCP Alben unter seiner Mithilfe entstanden. Er stieß hinzu --> es wurden tolle Alben produziert. Er ging ---> es folgte kein so gutes Album. Er kehrte zurück --> es entstanden 3 Alben für die Ewigkeit. Er ging (schon wieder) --> Durchschnittsalbum.

      Von seinen Solo-Werken besitze ich Folgende (Favoriten fettgedruckt):

      Diskographie:

      - To Record Only Water for Ten Days (2001)
      - Shadows Collide With People (2004)
      - The Will to Death (2004)
      - DC EP (2004)
      - Inside of Emptiness (2004)
      - A Sphere in the Heart of Silence (in Zusammenarbeit mit Josh Klinghoffer (2004))
      - Automatic Writing (2004)
      - Curtains (2005)
      - The Empyrian (2009)
      - Letur-Lefr (2012)
      - Pbx Funicular Intaglio Zone (2012)

      Wobei mir sein neu eingeschlagener Weg mit weniger Gitarre und mehr Synthy nicht so zusagt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Scholleck“ ()

      Hm, schwierig... John Frusciante ist zwar einer meiner absoluten Lieblingsmusiker, aber ich glaube dieses Werk ist nichts für mich. Schlechte Qualität und ein völlig kaputter John, der sich auch genau so anhört. Die Hörproben sind für mich kaum auszuhalten. Bin aber trotzdem auf deine Einschätzung gespannt.

      Bei mir läuft seit ein paar Tagen jedenfalls wieder "The Empyrean" rauf und runter. Für mich eines der besten Alben aller Zeiten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „freido“ ()

      Nun hab ich "Niandra Lades And Usually Just A T-Shirt" ein paar Mal durchgehört, was auch ziemlich sinnig erscheint, denn es ist sicherlich kein Album was sonderlich eingängig ist. Dazu merkt man schon zu deutlich, dass John nicht auf der Höhe seines Schaffens war. Gerade sein Gesang ist an einigen Stellen sehr schräg und es ist kein eindeutiger roter Faden erkennbar. ABER musikalisch ist das größtenteils gar nicht so schlecht, wie ich befürchtet habe. Sind einige gute (v.a. gitarrenlastige) Melodien zu hören und auch hinten raus sind fast ausschließlich instrumentale Nummern enthalten, was wie gesagt, bei dem teilweise Gesangeskünsten vorher doch von Vorteil ist. ;)

      Achja nur zur Warnung. Einige Textpassagen sind jetzt auch nicht unbedingt wahre Lyrikperlen. Beispiel gefällig ;)

      "In your pu**y I'm coming, because I love you!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Scholleck“ ()

      Original von Scholleck
      Soll im April ein neues Album von ihm geben namens "Enclosure" geben. Bin gespannt und hoffe er kehrt wieder etwas mehr zu seinen (Gitarren-)wurzeln zurück.


      So, hab das Album gestern schon erhalten und werde gleich mal rein hören.

      Erster Track ist schon (wieder) mal sehr elektronisch und experimentell (ähnlich wie auf dem letzten Album) aber nicht so schlecht.

      Edit: Erster Hördurchgang beendet. Ist schon recht ähnlich wie die letzten Alben, heißt wieder sehr viele Synthesizer und Drum Machines und wenige Gitarren bzw. welche, die als solche erkennbar sind. Dafür fand ich seinen Gesang recht gelungen. Muss definitiv noch ein paar Durchgänge machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Scholleck“ ()

      Muss einfach nochmal erwähnen, was für ein Genie dieser Kerl ist. Er hat die Chili Peppers in eine andere Dimension verfrachtet. Die Alben, die er zwischen 2004 und 2009 Solo veröffentlicht hat, werden mich wohl bis an mein Lebensende begleiten. Ich hoffe nach wie vor, dass er irgendwann von seinem Elektrotrip runterkommt. Er soll zwar machen, was ihn glücklich macht, aber ich würde mich natürlich freuen, wenn das gleichzeitig etwas wäre, mit dem ich auch wieder was anfangen könnte.

      :bow: :



      Wieso bekommen eigentlich die Japaner immer die Album-Editionen mit den besten Bonus-Tracks?



      Naja ich könnte mir das Album ja bei Amazon holen, aber hab grade keine 1.765,- € (zuzüglich 3,- € Versand :uglylol: ) übrig. ^^

      https://www.amazon.de/Empyrean-John-Frusciante-Audio-CD/dp/B00G2I6EYA/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1501830287&sr=8-2&keywords=the+empyrean+john+frusciante


      Aber hab mir den Track wenigstens als MP3-Version geholt für 1,29 €. Ich finde den nämlich richtig stark.