Was für Musik hört ihr so ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 257 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Frau-Antje.

      Mal wieder einen Thread mit einem interessanten Thema ausgraben.^^

      Da ich im Musikbereich bisher leider bei weitem nicht so viel Erfahrung gesammelt habe wie das bei Filmen der Fall ist, kann ich nicht mit so viel Wissen dienen wie das bei anderen hier der Fall ist ( da fällt mir z.B. spontan die in regelmäßigen Abständen aktualisierte Konzertliste von @kinski ein und dagegen fühle ich mich einfach nur unwürdig hier zu posten :D ;) ). Ich kann jedoch sagen, dass ich ( wie auch bei Filmen ) sehr experimentierfreudig bin und keiner Richtung von Beginn an ablehnend gegenüberstehe. Höre gerne Rock, Pop, Country, Blues, Jazz, Klassik, Soundtracks usw. Allerdings sagt mir Schlagermusik normalerweise nicht zu und bei Rap und Heavy Metal habe ich bislang auch noch keine Bands oder Musiker gefunden, die mir gefallen haben ( evtl. einfach die falschen Bands ausprobiert? ). Vielleicht hat ja jemand von euch Tipps für einen Neuling im Bereich Heavy Metal und Rap. Würde mich echt mal interessieren, ob ihr da gute Songs parat habt, die einen nicht gleich abschrecken. :P Ach, was mir außerdem aufgefallen ist, dass ich wohl so ziemlich in den 80ern steckengeblieben sein muss, da die wenigstens Lieder in meiner Playlist aus dem Zeitraum 2010 - bis heute stammen und die Songs, je weiter es zurück geht, immer mehr werden. :whistling:

      Abschließend noch eine bunt zusammengewürfelte Liste von 25 Interpreten die ich gerne höre, um euch nochmals einen etwas genaueren Überblick zu vermitteln ( sind auch nicht in einer Rangliste geordnet und eher Namen die mir spontan eingefallen sind ) :

      - Bruce Springsteen
      - Dire Straits
      - Toten Hosen
      - Mike & the Mechanics
      - Men at Work
      - AC/DC
      - Peter Foxx / Seeed
      - Vivaldi
      - James Horner
      - Tenacious D
      - Reinhard Mey
      - Crash Test Dummies
      - The Highwaymen
      - Meat Loaf
      - Billy Joel
      - Böhse Onkelz
      - Genesis
      - Journey
      - John Denver
      - Kiss
      - Men without Hats
      - Tracy Chapman
      - Slade
      - Sam Cooke
      - Peter Gabriel

      usw.

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Snow“ ()

      Wenn ich so überfliege was du sonst so hörst, könntest du das Thema Rap mit Gangstagrass angehen:



      Wenn es 'ne Sprache sein darf die du eventuell nicht verstehst- die Franzosen Manau kommen auch gut rüber:



      Die beiden höre ich sehr gerne, obwohl ich zu 95% in den Bereichen Rock, Metal und Blues unterwegs bin. ;)



      Metal wird schwieriger...

      Spoiler anzeigen
      Größtenteils eher ruhig, und auch nicht unbedingt "echter" Metal, aber sehr schön anzuhören wäre z.B. das Aegis Album von Theatre of Tragedy:



      Da du aber auch Klassik nicht abgeneigt bis, probier's mal mit Therion:



      Der inbegriff von Heavy Metal sind für viele wohl Manowar... die ich bis auf ein paar Songs nicht besonders mag.
      Allerdings muss sogar ich sagen, dass "Warriors of the World" (für mich) einer der geilsten Metal-Songs ist, die ich je gehört habe:



      Wenn es härter sein darf empfehle ich die einzige Extrem-Metal-Band die mir so gut gefällt dass ich alle CDs habe.
      Man beachte auch den Text, könnte Filmfans ansprechen:



      Zum Schluss noch generelle Empfehlungen, weil diese coolen Bands viel zu wenige Leute kennen:






      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Retro“ ()

      Dann lass mal hören (lesen) wie dir die einzelnen Bands zugesagt haben. ;)

      Ich müsste mich hier vielleicht auch noch genauer musikalisch outen, aber zumindest ein paar meiner Favoriten verschiedener Stilrichtungen stehen ja nun schon da. :D


      Einen Rap hab' ich noch:



      Bin zwar sonst kein Fan der Clowns- aber diesern einen Song kriege ich seit Jahren nicht aus dem Ohr...

      Und noch einen:



      Auch von Silver Bullet mag ich nur diesen einen Song, aber Filmfans sollten zumindest ins Intro mal reinhören. ;) Aber vorsicht: Klassischer, harter End-80er Rap!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Retro“ ()

      Mein Musikgeschmack hat sich in den letzten zwei bis drei Jahren ziemlich gewandelt. Früher war ich tief im Extreme Metal vorzufinden. Speziell im Death-, Thrash-, Doom- und Black-Metal-Bereich. Vereinzelt auch Stoner und (Classic-)Rock. Und diverse Hybriden irgendwo dazwischen. Am aktivsten gehört habe ich früher wohl Bolt Thrower, (das alte) Metallica, Slayer, Exodus, Tankard, Kyuss, Type 0 Negative, Black Sabbath, Led Zeppelin, Dark Tranqullity, In Flames, Triptykon, Herder, Fu Manchu, Midnight, Inquisition, Destroyer666, Immortal und Toxic Holocaust.

      Mittlerweile höre ich primär Metalcore und Hardcore. Sowie moderneren Rock. Seit 2/3 Jahren bei mir hoch im Kurs:

      Core:
      - Stick to your Guns
      - The Ghost Inside
      - Beartooth
      - A Day to Remember
      - All Faces Down
      - Architects
      - I Prevail
      - Parkway Drive

      Rock:
      - Black Stone Cherry
      - Shinedown
      - Alter Bridge
      - Seether

      Bavarian schrieb:

      Fu Manchu

      :bow: Die gehören zu meinen Lieblingen!



      Dann noch Orange Goblin, und meine Stoner-Rock-Welt ist in Ordnung! :D ​​​​​​​

      @Retro

      ​​​​​​​Habe mir nun mal alle verlinkten Videos angehört und einige Volltreffer waren dabei. ^^

      - Gangstagrass: Barnburning ( Klasse und gleich mal abgespeichert - freue mich schon darauf weitere Stücke der Band anzuhören )

      - Manau: Panique Celtique ( Der Song war jetzt nicht so meins, aber danach habe ich mal einen anderen der Band angespielt - La Tribu De Dana - und der war schon viel besser. Weitere Lieder werden folgen. )

      - Theatre of Tragedy: Aegis Album ( Sehr interessanter Klang und drei Lieder - Cassandra, Siren, Poppaea - konnten mich richtig begeistern. Auch hier besten Dank für die Empfehlung. )

      - Therion: Rise of Sodom and Gomorrah ( Hat mir exzellent gefallen. Ganz große klasse, sodass ich mir danach gleich noch einen weiteres Stück angehört habe - Birth of Venus Illegitima - was mir auch sehr gefiel. )

      - Manowar: Warriors of the World ( Der erste Dämpfer. Das Lied, wie auch zwei weitere die ich noch ausprobiert hatte, sagte mir nicht zu. )

      - Unleashed ( Nein, anscheinend definitiv nicht meine Richtung, da mir das dann doch eine Spur zu schnell, hektisch und laut war.^^ )

      - Dead South ( Was für eine Überraschung. Als die Musik einsetzte wusste ich erst gar nicht was ich davon halten soll, aber je länger das Video ging, desto mehr Gefallen hatte ich daran gefunden. )

      - Ghoultown ( Trotz Country/Western-Atmosphäre nicht so meins ).

      - Skameleon ( Die Stimmen sind ok, aber haben mich jetzt noch nicht so ganz überzeugt. Werde der Band aber bei anderen Liedern noch eine Chance geben. )

      - Clowns ( Ungewöhnliche Aufmachung, aber der Rhythmus passt. Der Song hat mir gefallen und ich werde mich nach weiteren Stücken der Band umsehen. ). Ist übrigens lustig, welchen Einfluss das Forum auf einen haben kann, da ich inzwischen bei der Erwähnung der geschminkten Figur nicht mehr an den Circus-Clown denken muss, sondern an wen anders -> @Alexisonfire8 . Sorry! :D :knuddel:

      - Silver Bullet, Fu Manchu, Orange Goblin ( Alle drei nicht so mein Musikgeschmack. )

      Freut mich, dir ein paar für dich interessante Bands genannt zu haben. :goodwork:

      Dass die letzten drei eher nix für dich sind dachte ich mir schon...
      ...und beim Metal wird's wohl generell ein Problem was deinen Geschmack angeht.

      Ein paar Versuche noch:

      Spoiler anzeigen
      Wenn du AC/DC magst, dürften dir z.B. auch Airbourne zusagen:



      Deutlich älter, aber ebenfalls eine Empfehlung- Rhino Bucket:



      Wenn der Gesang noch eine Spur "dreckiger" sein darf- Hank Davison Band:



      Darf der Gesang auch deutsch sein?



      Und die Jungs hier haben zwar nur 2 CDs rausgebracht, aber da dürfte es sich für dich lohnen reinzuhören: :D





      Verlassen wir den AC/DC-lastigen (Hard)Rockbereich.
      Und weil du ja meintest in den 80'ern steckengeblieben zu sein, ein paar (teils eher unbekannte) Metal-Tips aus eben diesem Jahrzehnt:

















      Wer kennt den Film? ;)



      Und in welchem Horror-Klassiker gibt's das auf die Ohren? :D



      Keine Ahnung? Kleiner Tip: 8)




      ...wenn da jetzt auch nix dabei ist gebe ich auf! :whistling:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Retro“ ()

      @Retro

      Ich hätte es ja nicht für möglich gehalten, aber die zweite von dir gepostete Liste übertrifft sogar die vorherige nochmals mit ihrer Trefferquote. Hier jagt ja wirklich eine geniale Band die nächste ( einzig Ohrenfeindt und Iron Maiden waren mir vorher ein Begriff ) und auch beim Metal diesmal ins schwarze getroffen. 8o :thumbup:

      Sehr gut / Genial:

      - Airbourne
      - Rhino Bucket
      - Ohrenfeindt
      - AB/CD ( Haha, klasse^^ )
      - Maniac
      - Cinderella
      - Skid Row
      - Fierce Heart
      - Metal Church
      - Heaven
      - Leatherwolf
      - Fastway
      - Phenomena


      Nicht wirklich:

      - Hank Davison Band
      - Q5
      - Iron Maiden ( Hatte Iron Maiden öfters schon einmal ausprobiert, aber ich werde mit der Band einfach nicht warm )


      Ja, bin jedenfalls schwer beeindruckt. Besten Dank nochmal. :) Freue mich jetzt schon darauf in den nächsten Tagen/Wochen all die Alben der von mir nun abgespeicherten Bands nachzuholen. :hammer:

      ANZEIGE
      Ja, meine CD-Schränke beherbergen einige nette Scheiben. :D

      Der Gesang von Hank Davison ist schon extrem. Hatte wohl ein bisschen zuviel Tabak, Alkohol und sonstiges in seinem Leben. ;)
      Musikalisch müsste das aber durchaus deine Schiene sein. ^^

      Dass dir Q5 nicht zusagen wundert mich dann aber doch.
      "Steel the Light" ist zwar deren bekanntester Song, aber mal andere angehört?





      Wie auch immer: Jetzt hast du erstmal was zu tun. :headbang: ​​​​​​​

      Retro schrieb:

      Der Gesang von Hank Davison ist schon extrem. Hatte wohl ein bisschen zuviel Tabak, Alkohol und sonstiges in seinem Leben.


      Absolut - das habe ich mir auch gedacht. :D Also wie du schon schreibst trifft es musikalisch definitiv meinen Geschmack, aber bei der Band ist es leider der Fall, dass der Gesang nicht mit dem Sound der Instrumente mithalten kann. Da hätte ich mir gerne eine kräftigere Stimme gewünscht, die sich auch mehr durchsetzen kann ( habe mir auch noch zwei andere Lieder der Band angehört und der Eindruck bleibt bestehen ).

      Bei Q5 bzw. dem Song Steel the Light war mir die Stimme dann ebenfalls zu zahm und auch das Lied mit seinem Rhythmus sagte mir nicht so zu ( war irgendwie nichts besonderes ). Allerdings hat sich der erste Eindruck den ich von der Band bekommen habe mit den letzten zwei geposteten Songs gleich mal wieder geändert.^^ Hehe, sehr gut. Beide Lieder gefallen mir im Vergleich zu Steel the Light vom Rhythmus und vom Gesang her deutlich besser, sodass ich die Band doch weiter im Auge behalten werde. ^^ ​​​​​​​

      Hat hier eigentlich keiner die (meines Erachtens sehr gute) Serie "Justified" gesehen?

      Alleine daher sollten Gangstagrass schon in so manches Ohr gedrungen sein...

      Ich bin "Vollblut-Metaller" und das eigentlich schon seit der Grundschule :uglylol: Angefangen hat es damals mit Nirvana, Guns n´Roses, Ärzte, Hosen, Metallica zu Beginn der 90er. Ansonsten findet man mich bei den "klassischen" Metalstilen wieder: Heavy, Death, Thrash, Black, Vikingmetal, Hard Rock usw. Gerne auch etwas Punk und Horror-Punk. In den letzten 10 Jahren habe ich aber auch genug Bands kennen, schätzen und lieben gelernt, die aus anderen Richtungen kommen. Stilrichtung wie Cold Wave, Shoegaze, Postpunk, alter Gothicrock haben da echt geile Perlen am Start. Ich bin auch ein eingefleischter Beatlesfan und höre auch sehr gerne mal alte Rolling Stones. In den meisten Fällen stehe ich auf alte Musikstile, die halt in den 60ern, 70ern, 80ern entstanden sind und ich kann das auch recht einfach erklären, weil ich diese Musik oftmals ehrlicher, stilvoller, erhabener finde, als der ganze Quatsch, der heute massentauglich hoch und runter läuft. Zumal ich auch den überwiegenden Teil im heutigen Popbereich zum brechen finde, weil das alles nur 0815 Musik gemacht ist, die weder hängen bleibt, noch für die Ewigkeit gemacht ist.

      Was ich dir mal zum testen verlinken kann, ist auch einiges dabei, was erst nach mehrmaligen hören zündet:

      Spoiler anzeigen











































      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „The Fiend“ ()

      Dann auch mal meine musikalische Geschichte, inclusive dem Soundtrack dazu:

      Spoiler anzeigen
      Meine Mutter war nie Musikbegeistert, mein Vater dagegen schon- und für meine musikalische Erziehung hätte sein Musikgeschmack kaum besser sein können.
      Zu seinen Lieblingsbands/Sängern gehörten Steppenwolf



      Johnny Cash



      Jethro Tull



      David Allan Coe



      und Waylon Jennings



      von denen einiges im Plattenschrank stand.

      Also eine gute Mischung aus Rock und Country, da ist es wohl kein Wunder, dass ich in eine ähnliche Richtung tendiere...
      Meine erste vom Taschengeld selbst gekaufte LP war damals "Regatte de Blanc" Von The Police, nachdem ich irgendwo den Song "Message in a Bottle" gehört hatte.



      Kurz darauf stieß ich auf Iron Maiden und deren "Killers" Album, welches bis heute meine Lieblingsscheibe der Band ist.



      Darauf folgten über Umwege Kiss, da man deren Mega-Hit (welchen ich fürchterlich fand und immer noch finde) "I was made for lovin' you" ja nicht entkommen konnte.
      Der Witz daran: Ein Mitschüler hatte die Single, und hat dann auch die Platte gekriegt- welche ihm aber ausser dem einen Song nicht gefiel.
      Mir dagegen sind auf Anhieb "Charisma" und "Hard Times" im Ohr hängen geblieben- so wanderte die Platte zu mir.



      Unzählige andere Bands aus dem Hardrock und Metal-Bereich kamen nach und nach dazu, irgendwann auch einiges an Blues.
      Lediglich mit den meisten Country-Bands/Sängern ausser den oben genannten konnte ich wenig anfangen-
      das sollte sich erst mit Bob Wayne ändern, von dem inzwischen einige CDs im Regal stehen.



      The Bosshoss mag ich auch, aber so wirklich "Country" will ich die nicht nennen.

      Begeistert war ich auch von der zusammenarbeit der Pantera-Musiker und oben genannten David Allan Coe, die CD lief schon unzählige male bei mir.



      So kommen wir wieder zur härteren Fraktion, wo eben genannte Pantera



      Unleashed



      und vor allem auch Slayer zu meinen meistgehörten Bands gehören.



      Viel härter darf es dann aber für mich auch schon nicht mehr sein, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen.
      Das meiste was so im Black-und-Deathmetal-Bereich abgeht kann ich mir nicht geben,
      vor allem die fiesen Kreische-Sänger im extremeren Metal-Bereich gehen für meine Ohren gar nicht.

      Ansonsten kann ich mich noch für einiges aus dem Ska-Bereich begeistern, vor allem die Mighty Mighty Bosstones höre ich sehr gerne.
      Reinhören lohnt eventuell auch für die Rock-Fans unter uns, nicht gerade selten kommen die "typischen" Rock-Instrumente mit zum Einsatz.



      Gerne darf es auch diverser Crossover sein, Ragga, Dub, Rap und Metal funktionieren teils ausserordentlich gut miteinander:







      Zu den wenigen eher "ruhigen" und Radiotauglichen Bands die ich sehr mag gehören Sade



      und The Alan Parsons Project. Vor allem deren "Ammonia Avenue" Album kann ich mir immer wieder anhören.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Retro“ ()

      Ich habe mal meinen Beitrag in spoilern gesetzt, da ich den Thread schon nicht mehr aufm iPad öffnen kann ^^ Vielleicht sollte man bei mehrfacher Videolistung das ganze in Spoiler packen.

      @Retro Das Debütalbum von KISS höre ich nach wie vor gerne. Die Band hat schon unzählige Hits geschrieben. Allerdings bin ich auch ganz bei dir, was "i was made for loving you" angeht. Vor ein paar Tagen hatte ich erst von Gene Simmons gelesen, dass er den Song hasst. Ich hätte mir auch mal mehr Mut von KISS gewünscht, wenn sie diesen Song eines Tages mal in ihrem Liveset ignoriert hätten.
      Ich fühle mich in der schwarzen Szene sehr wohl,allerdings die Sachen der 80er,90er und Anfang der 00er. Ich höre goth-Rock ,post-Punk,Synthie Pop, etwas Electro,coldwave,wave, 80s Pop,90s grunge, metal in verschiedenen Stilen,60s pop/rock,70s Rock/ glam,punk...

      eine kleine Liste meiner liebsten Bands:
      London After Midnight
      Holygram
      Joy division
      The Cure
      Sisters of mercy
      A Projection
      Hypocrisy
      Heaven shall Burn
      Depeche Mode
      Die Toten Hosen
      Die Ärzte
      Beatsteaks
      Beatles
      Fields of the Nephilim
      Knorkator
      Finntroll
      Ensiferum
      Solstafir
      Motorama
      ...etc.
      ​​​​​​​
      :headbang: