Salt (Angelina Jolie)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 89 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Winnfield.

      Original von ZahnsteiN
      Nun sind die unterschiedlichen Schnittberichte online!

      Extended Cut - Director's Cut sb.com
      Kinofassung - Extended Cut sb.com
      Kinofassung - Director's Cut sb.com


      Danke für die Links, also ich hab gestern den extended cut gesehen, seh ich das richtig das in der kinoversion:
      Spoiler anzeigen
      der president gestorben ist und salt am ende keine rache an dem russischen terrochef verübt?
      Ich bin ohne große Erwartungen an den Film herangegangen und wurde auch nicht wirklich überrascht.
      Jolie gefällt mir gut in ihrer Rolle und bringt diese zwar glaubhaft rüber, die Handlung jedoch finde ich schon sehr weit hergeholt.
      Ansonsten zahlreiche Action Szene die schon unterhalten konnten also kein absoluter Griff ins Klo.

      Von mir 6 von 10 Punkten:
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:



      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Chuckeey“ ()

      Gestern zum ersten Mal gesehen in der DC Version. Fand den Film ganz unterhaltsam. Man bekommt halt das was man heutzutage von so einem Spionage/Action Film erwarten kann. Mittelprächtige bis gute Story, ein paar zwielichtige Charaktere und einen mehr oder weniger vorhersehbaren Twist. In diesem Fall für mich eher weniger vorhersehbar.

      Spoiler anzeigen
      Ich hätte echt nicht gedacht das Salt wirklich eine russische Agentin ist. Hat mich schon irgendwie überrascht. Sonst stellt sich dann am Ende ja immer heraus das sie doch auf der guten Seite stand und keinem was sagen durfte weil sie sonst aufgeflogen wäre. Fand's auch lustig ganz am Schluss als noch was über den neuen Präsidenten erzählt wird. Seine Eltern sind also auch bei einem Autounfall in Russland umgekommen...aha:D


      Die Action war auch recht nett inszeniert, kein bombast Action dafür etwas bodenständiger.

      7/10
      die Feminisierung der Hauptfigur hat der Story und dem Film nicht gut getan, ich hab ja schon immer ein Problem gehabt wenn zartgebaute Frauen in ernsthaften Filmen Männer problemlos in Überzahl verdreschen können, zuletzt war es ja bei "Colombiana" so, jetzt auch bei "Salt", Jolie schiesst und prügelt sich durch ganze Horden an Männern mühelos durch, Polizisten, CIA, Secret Service, KGB - kein Kerl darunter der sie in die Schranken weisen kann
      Spoiler anzeigen
      (ausser Liev Schreiber vielleicht zum Schluss, aber das wars auch schon).
      .

      Aber der Film leidet ja nicht nur darunter, für einen Agenten-Thriller war der Film viel zu spannungsarm, die Story leider ziemlich unlogisch und auch bis auf wenige Szenen vorhersehbar. Ansätze waren ja ganz gut, aber nur mangelhaft umgesetzt. Keine Ahnung was Angelina Jolie dazu bewogen hat, hier mitzuspielen, ohne Sie wäre der Film überhaupt nichts besonderes.

      3-4/10


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „burtons“ ()

      Eigentlich bin ich ja ein Fan von DCs oder Extended Versionen, aber bei dieser DVD nervt es schon ein wenig, drei verschiedene Versionen, drei verschiedene Enden. So gut (6/10) fand ich den Film jetzt auch nicht um ihn mir dreimal anzuschauen, habe den DC gesehen.
      Und welche Version ist die, für die Fortsetzung?
      Leider wird viel Potenzial, das am Anfang des Films aufgebaut wird, gegen Ende verschenkt.
      Vor allem nachdem ich nicht ganz verstanden hab warum
      Spoiler anzeigen
      Salt ihren Mann, wegen dem sie so viel veranstaltet hat, dann einfach absaufen lässt. Sie hatte doch vor, alle auf dem Kahn zu töten, insofern hätte sie das auch gleich machen können und ihn retten.

      das nimmt ihrb auch einige Sympathien.
      Lief grad auf Po-7. Manchmal frage ich mich wirklich, ob einige Autoren nach 'nem Riesenkater das Drehbuch in 3 Stunden auf der Kloschüssel sitzend runterrotzen. Wieso muss z.B.
      Spoiler anzeigen
      dieser russiche Ausbilder-Fiesling bei der CIA aufkreuzen und seine Spionin auffliegen lassen, anstatt einfach bei ihr anzurufen?
      Man hätte diese ganze Angelina-Jolie-ist-der-Staatsfeind-Nr.1-Story auch anders herbeiführen können mit ein bisschen mehr Mühe. Wenn ich dann lese, dass der selbe Typ auch das Drehbuch für Total Recall schreibt, dann wundert mich nichts mehr. Was die Besetzung der Hauptrolle angeht, stimme ich burtons zu. Dahingehend sind Filme wie Haywire viel glaubwürdiger.