ANZEIGE

Michael Madsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 18 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von mcclane.

      Michael Madsen

      MICHAEL MADSEN



      * 25.September 1958 in Chicago (USA)

      Das erste Mal in der Schauspielerei war Madsen am Steppenwolf Theatre in Chicago tätig, wo er u. a. mit John Malkovich zusammengearbeitet hat. Nach Nebenrollen in den Filmen WarGames, The Doors und Thelma & Louise ist er als Mr. Blonde in Quentin Tarantinos Reservoir Dogs (1992) erstmals einem breiterem Publikum bekannt geworden. Einen weiteren Popularitätsschub hätte in der ersten Hälfte der Neunziger Jahre seine Mitwirkung an Pulp Fiction (1994) auslösen können. Weil Madsen bereits für Wyatt Earp besetzt worden war, konnte er jedoch die schließlich von John Travolta dargestellte Rolle des Vincent Vega nicht übernehmen.
      In den folgenden Jahren hat er in tragenden Rollen an diversen erfolgreichen Filmproduktionen mitgewirkt, zu denen u. a. Species und Free Willy 2 zählen. In letzter Zeit hat er insbesondere durch die von ihm in Kill Bill verkörperte Rolle des Budd sowie durch seine Mitwirkung in Sin City auf sich aufmerksam gemacht. Mit mehr als 100 Filmrollen zählt Michael Madsen zu den meistbeschäftigten lebenden US-Schauspielern.
      Von sich selber sagt Madsen, er habe in den vergangenden Jahren eine Menge Schrott gedreht und Zeit verschwendet. Er sagt auch, es gäbe nur fünf bis sechs Filme, auf die er stolz sei.
      Neben der Schauspielerei beschäftigt sich Madsen auch mit Lyrik. Im Laufe der Jahre sind vier Gedichtbände aus seiner Feder entstanden.
      In erster Ehe war er verheiratet mit Georganne LaPiere, der Halbschwester von Cher. Aus seiner zweiten Ehe mit Jeannine Bisignano stammt der gemeinsame Sohn Christian. Seit 1996 ist er mit De Anna Morgan verheiratet, mit der er drei Söhne hat. Seine jüngere Schwester Virginia ist ebenfalls eine bekannte Schauspielerin.

      Quelle : wikipedia



      Filmographie :

      • 1982: Against All Hope
      • 1983 : Special Bulletin
      • 1983: WarGames - Kriegsspiele
      • 1983: Diner
      • 1984: Der Unbeugsame
      • 1984: Die Zeit verrinnt, die Navy ruft
      • 1985: Verfeindet bis aufs Blut
      • 1987: The Killing Time
      • 1988: Iguana
      • 1988: Shadows in the Storm - Die dunklen Schatten der Leidenschaft
      • 1988: Feuersturm und Asche
      • 1989: Blood Red - Stirb für dein Land
      • 1989: Kill me again (Kill Me Again)
      • 1990: The End of Innocence
      • 1990: Montana
      • 1991: Thelma & Louise
      • 1991: The Doors
      • 1991: Fatal Instinct
      • 1992: Straight Talk - Sag's offen, Shirlee
      • 1992: Reservoir Dogs - Wilde Hunde
      • 1992: Almost Blue
      • 1992: Made of Steel - Hart wie Stahl
      • 1993: Der Preis für eine Million
      • 1993: Free Willy - Ruf der Freiheit
      • 1993: Harry & Kit – Trouble Bound (Trouble Bound)
      • 1993: A House in the Hills - Gier nach Vergeltung
      • 1993: Inside Edge
      • 1994: Wyatt Earp – Das Leben einer Legende
      • 1994: Getaway
      • 1994: Handschrift des Todes
      • 1994: Season of Change
      • 1995: Man with a Gun
      • 1995: Free Willy 2 - Freiheit in Gefahr (Free Willy 2)
      • 1995: Species
      • 1996: Heiße Nächte in Las Vegas
      • 1996: Nach eigenen Regeln
      • 1996: Red Line
      • 1997: Executive Target (The Stuntdriver)
      • 1997: Catherine's Grove - Ein Grab zuviel
      • 1997: Der Macher (The Maker)
      • 1997: Rache ist süß
      • 1997: Donnie Brasco
      • 1997: Frankie the Fly
      • 1997: Fear - Im Angesicht der Angst
      • 1997: Desert War - Stählerne Schwingen
      • 1998: Voodoo Dawn
      • 1998: Paranormal - Im Bann der Aliens
      • 1998: Species II
      • 1998: Rough Draft - Pakt mit dem Bösen
      • 1998: Flat Out
      • 1998: L.A. Nights
      • 1999: Roadblock (Detour)
      • 1999: Im Fadenkreuz des Todes
      • 1999: The Florentine
      • 2000: The Price of Air
      • 2000: High Noon
      • 2000: Todeskommando Weißes Haus
      • 2000: Sacrifice – Der Sweetwater-Killer
      • 2000: Abgezockt - Tod in großen Scheinen
      • 2000: The Inspectors – Zerrissene Beweise
      • 2000: The Stray – Der Racheengel
      • 2000: Bad Guys
      • 2000: Fall
      • 2001: Extreme Honor - Last Line of Defence 2
      • 2001: Grand Theft Auto III (Videospiel, 2001)
      • 2001: L.A.P.D. – To Protect and to Serve (L.A.P.D.: To Protect and to Serve)
      • 2001: Choke
      • 2001: The Ghost
      • 2001: Outlaw
      • 2001: Hetzjagd - Dem Killer auf den Fersen
      • 2002: James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag
      • 2002: Welcome to America
      • 2003: Vampires Anonymous
      • 2003: Kill Bill: Vol. 1
      • 2003: True Crime: Streets of L.A. (Videospiel, 2003)
      • 2003: Partyalarm - Hände weg von meiner Tochter
      • 2003: Where's Angelo?
      • 2003: 44 Minuten - Die Hölle von Nord Hollywood
      • 2004: The Real Deal
      • 2004: Kill Bill – Volume 2
      • 2004: Blueberry und der Fluch der Dämonen
      • 2004: Driv3r (Voice Act, Videospiel)
      • 2005: The Distance
      • 2005: The Drummer
      • 2005: A License to Steal
      • 2005: Firedog
      • 2005: BloodRayne
      • 2005: Hoboken Hollow
      • 2005: Frank Miller's Sin City
      • 2005: Smativay udochki
      • 2005: Chasing Ghosts
      • 2005: The Last Drop
      • 2005: Scary Movie 4
      • 2006: A Christmas Cop
      • 2006: Last Hour
      • 2006: All in
      • 2006: Der Teufelspakt
      • 2006: L.A. Dicks
      • 2006: UKM – The Ultimate Killing Machine
      • 2007: Living & Dying
      • 2007: Vice
      • 2007: Boarding Gate
      • 2007: Afghan Knights
      • 2007: House
      • 2007: Cosmic Radio (completed)
      • 2007: Strengh and honour (completed)
      • 2007: Deep Winter (completed)
      • 2007: Tooth & Nail (Post-Production)
      • 2007: Outrage (Post-Production)
      • 2007: Serbian Scars (Post-Production)
      • 2007: Hell Ride (Post-Production)
      • 2007: The Portal (Post-Production)
      • 2007: Money to burn (filming)
      • 2007: Fashion – The Movie (filming)
      • 2007: Then I scream Man (Pre-Production)
      • 2008: Sin City 2 (Pre-Production)
      • 2008: Love and Virtue (Pre-Production)
      • 2008: Buttermilk Sky (Pre-Production)
      • 2008: Inglorious Bastards

      Dazu noch diverse Gastauftritte in Serien wie : Chefarzt Dr. Westphal (1983)l,Cagney & Lacey (1984), Miami Vice (1984), The Hitchhiker (1985), Crime Story (1986), NAM – Dienst in Vietnam (1989), Jake und McCabe (1989), The Outsiders (1990), Chicago Soul (1991), Rache nach Plan (1998/99), Big Apple (2001), Tilt (2005).


      Michael Madsen mit seiner Schwester Virginia ("Candyman")

      "Es ist schon komisch, wenn die Kinder mich aus 'Free Willy' kennen und die Eltern aus 'Reservoir Dogs'. Die Kids rufen dann 'Da ist Glen!' und die Eltern 'Kommt dem Kerl bloß nicht zu nahe!" — Michael Madsen über sich selbst.
      -------------------------------------------


      Das erste Mal richtig aufgefallen ist mir Michael Madsen in „The Doors“ als Morrisons schmieriger Kumpel. Im Gegensatz zu den meisten Anderen mag ich Madsen eigentlich mehr in den weniger bekannten Filmen wie z.B. „Harry & Kit“, „Frankie the Fly“ oder „The Stray“. Auch wenn Madsen zumeist immer ähnliche Typen spielt und als cooler und machohafter Knarrenträger im Einsatz ist, kann ich ihn mir trotzdem immer wieder anschauen ohne dass Langeweile aufkommt. Seine Darstellung des Budd in „Kill Bill 1 + 2“ ist für mich das Highlight der beiden Streifen. Madsen ist ein absoluter Vieldreher. Allein in diesem Jahrzehnt stehen bereits wieder über 70 Produktionen in seiner Filmografie.

      ANZEIGE
      Er spielt ja meistens in Nebenrollen hab ich das Gefuehl. Man sieht auch auf IMDb hat er von 2007-2008 20 Rollen! Er ist viel taetig, halt einfach als Nebendarsteller. Ich finde ihn aber trotzdem gut, er ist mir als erstes in "Resevoir Dogs" aufgefallen, Super Leistung dort. :goodwork: Und natuerlich in Kill Bill, er ist ja bei Tarantino beliebt. Er soll, wenn ich mich nicht irre, auch in Tarantino's neuem Streifen "Inglorious Bastards" mitwirken.
      Seit Reservoir Dogs gefällt mir Madsen in jedem Film erstklassig.

      Seine Rolle als Mr. Blonde ist einfach zu genial und ich finde durch sowas wird man auf einen Nebendarsteller erstmal aufmerksam und lernt ihn zu schätzen.

      :goodwork:
      Ich hab grad bei imdb gesehen, er hat 24 Filme mit dem Zusatz "in production" "filming" post production" "announced" und completed" und dann nochmal 12 Filme in 2008.

      Also man kann ja nun nicht behaupten, das er nicht gefragt ist.

      ich jedenfalls seh den sehr gerne in Filmen. Als erstes aufgefallen ist der mir aber schon in Thelma & Louise.


      Ich sehe ihn auch gerne, aber die meisten Filme die er die letzte Zeit macht sind schon unterstes B und C Niveau und ich denke das er dafür auch keine Millionengagen bekommt und deswegen gezwungen ist da überall mitzuspielen, wenn er sich nen gewissen Lebensstandard halten will. Viele seiner Filme die bei imdb.com auch ohne Zusatz (filming, in production usw.) drin sind, sind höchsten mal auf nem Festival gelaufen und warten noch auf irgendeinen der den Film auf DVD rausbringt.
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"


      Ein toller Schauspieler der mir sehr gut gefällt Reservoir Dogs muss man da immer wieder nennen genau wie Donnie Brasco als Sonny Black gefiel er mir dort sehr gut ich habe noch lange nicht alle Filme von ihm gesehen! Es sind ja auch schon einige in denen er mitgespielt hat muss man dazu sagen ich glaube auch nicht das es jemanden gibt der wirklich schon alle Filme von ihm gesehen hat oder? :gruebel:


      Hell Ride

      Ich hab Madsen in den richtigen Rollen immer gerne gesehen....
      Schade, der war ja wohl schon immer etwas schwieriger und nah an der Flasche...
      Ich darf leider nicht zu sehr ins Detail gehen....

      Aber das ist meine Signatur....
      ANZEIGE

      joerch schrieb:

      Ich hab Madsen in den richtigen Rollen immer gerne gesehen....
      Schade, der war ja wohl schon immer etwas schwieriger und nah an der Flasche...


      Ich auch. Eigentl. liebe ich jeden Auftritt von ihm in Tarantino-Filmen. Der kann so herrlich abgeklärt daher kommen. Eigentlich eine tolle Type, leider auch nicht so sehr im filmischen Rampenlicht, wie er es eigentlich sein müsste. So ähnlich ergeht es mir auch mit Tom Sizemore
      ist ein cooler Typ und auch guter Schauspieler, aber auch irgendwie der ewige Nebendarsteller. Ist auch ein weiterer Beweis das nicht automatisch jeder guter Darsteller das Zeug zu einem Star hat. Hat aber in den letzten Jahren auch leider merklich abgebaut, hoffe er kriegt irgendwann wieder die Kurve weil für Asylum Produktionen ist er definitiv zu schade.



      Also den meisten ist Michael Madsen natürlich aus den Tarantino-Filmen bekannt (Reservoire Dogs, Kill Bill 1&2, Hateful Eight, Once Upon A Time in Hollywood) bzw. durch Auftritte in den ganzen Tarantino Presents Sachen (Hell Ride) oder Rodriguez-Filmen (Sin City 1&2und ich dachte auch immer das er nur durch sie am Leben gehalten wird. Aus den 90ern kenne ich in der Tat ein paar andere Filme mit ihm. Free Willy, Species und Wyatt Earp sind hier mit am berühmtesten. Was ich zum Beispiel gar nicht wusste das er auch im letzten Brosnan-Bond (Stirb an einem anderen Tag) einen Auftritt hatte. Muss ich mal drauf achten wenn ich den nochmal sehe. Wird auf jeden Fall ein enges Rennen mit Samual fucking Jackson um den Titel "meistbeschäftigten lebenden US-Schauspielern". Ich mag ihn auf jeden Fall sehr gerne auch wenn er meist immer den abgehalfterten Typen spielt.