ANZEIGE

James Blunt - All The Lost Souls

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von svenjacobs1.

      James Blunt - All The Lost Souls

      James Blunt

      All The Lost Souls



      1. 1973
      2. One Of The Brightest Stars
      3. I'll Take Everything
      4. Same Mistake
      5. Carry You Home
      6. Give Me Some Love
      7. I Really Want You
      8. Shine On
      9. Annie
      10. I Can't Hear The Music

      Hier mal meine kleine Re"hear" :D:

      Zu allererst: James' Debutalbum BACK TO BEDLAM ist für mich das wohl beste Popalbum der letzten 3 Jahre. Ich wollte es mir damals gar nicht erst kaufen, weil mir "You're beautiful" mit der Zeit so auf die Eier ging, dass ich sogar weggeschalten habe, wenn es im Radio lief. (Ich habe also rund 20 mal am Tag das Radio ausgemacht großes Grinsen )
      Doch dann kam der Feundin meines Cousins die glorreiche Idee, mir diese CD doch zu meinem Geburtstag zu schenken. Gesagt, getan. Ich packte das Ding also aus und war erst mal nicht sonderlich erfreut.
      Dieser Kerl.
      Mit DER Stimme.
      Und dann auch noch eine ganze CD voll davon.
      *kreisch*
      Abends saßen wir dann in meiner Party-Lounge gemütlich zusammen und dann erlaubte sich meine Bekannte, die CD einzulegen...

      Ja, was soll ich sagen?

      In der Rekordzeit von nur 3 Tagen mauserte sich das Album zu meiner absoluten #1! Das weiß ich nämlich noch ganz genau. Damals fuhren wir rund 100 km nach Nürnberg um uns THE DESCENT anzuschauen und ich hörte das Album in Endlosschleife. Angefangen von "Wisemen" bis hin zu "So long Jimmy" und "Billy". Auch heute lege ich das Album noch gerne in meinen Player. Vor allem das schier unglaubliche "Goodbye My Lover" und das wunderschöne "Wisemen" haben sich zu Evergreens bei mir entwickelt.

      Ich muss zugeben, dass ich selten so hohe Erwartungen an ein Album hatte wie an THE LOST SOULS.
      Es ist sehr selten, dass ich mir eine CD gleich am Erscheinungstag hole. Das kam in den letzten Jahren nicht serh oft vor. Aber LOST SOULS war eines davon. Augenzwinkern

      Ich habe das Album nun wohl ca. 10 mal durchgehört und denke, dass ich mal ein erstes Fazit ziehen kann.

      Es ist gut, reicht aber nicht an BACK TO BEDLAM heran.

      Beim ersten Hören fällt auf, dass James sowohl bei seinen Wurzeln bleibt als auch mit neuen Sachen experimentiert. Er hält dabei eine gute Balance, bleibt weder zu sehr da wo er war noch hebt er zu weit ab. Die neuen Elemente in Songs wie "I'll Take Everything" oder "I really want you" wirken beim ersten Hören etwas befremdlich, fügen sie bei weiteren Malen jedoch sehr gut ein.

      Der größte Unterschied zum 1. Album ist jedoch, dass die Eingängigkeit der Lieder bei weitem nicht so gut ist. Wenn ich richtig zurückdenke, dann habe ich mich gleich beim ersten Mal Hören in "Tears and Rain", "Wisemen", "High", "So long Jimmy" und Out of my Mind" verliebt und sie rauf und runter gehört.
      Das ist mir bei LOST SOULS leider nur 2 mal passiert.
      James Blunt erreicht auf seiner 2. LP nur zwei mal seine Höchstform. Und das ist IMO bei "1973" (wunderbar eingängig, macht Spaß) und "Carry You Home" - einem Song, der schöner nicht sein könnte. Da passt einfach alles! Ganz große Klasse.

      Der Rest ist zwar ebenfalls gut, aber irgendwie...fehlt mir da was. Ich höre bis auf eine Ausnahme ("Give Me Some Love") alle Lieder auf der CD gerne...aber dieses bestimmte Feeling...dieser Zurücklehnen, Seele baumeln lassen, entspannen, sich auf jeden Akkord und jeden Ton freuen...das ist einfach (bis auf 1973 und "Carry you home") nicht vorhanden. Ich weiß nicht, woran es liegt...vielleicht liegts ja an mir...kann sein.

      Ich werde das Album wohl auch die kommenden Tage und Wochen noch oft und gerne hören...aber über Jahre hinweg, so wie der Vorgänger, wird es wohl kaum in meinem CD-Player bleiben.

      7/10 potentielle Evergreens

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2:
      ANZEIGE
      Auch ich habe mich auf das neue James Blunt Album gefreut. Und als ich es das erste Mal gehört habe, fragte ich mich echt, ob es das sein kann.
      Aber das war auch bei "Back to Bedlam" so. Ich musste es sehr sehr oft hören, bevor es mir 100%ig gefiel. Und letztendlich gefällt es mir sehr gut und James Blunt hat sich zu meinem Lieblingssänger entwickelt. Und nachdem ich auch "All The Lost Souls" mehrmals gehört habe, liebe ich dieses Album.
      James Blunt macht Songs, die für mich nicht sehr oft beim ersten Hören eingänglich sind. Ich muss sie schon öfter hören, aber dann fange ich an, sie zu lieben. Beim zweiten Album ist dies aber schneller passiert als noch beim Vorgänger.

      Mein absoluter Lieblingssong von James Blunt ist "Goodbye my Lover". Ich habe noch NIE einen so genialen Song gehört, der berührt, traurig macht, dennoch liebe ich diesen Song abgöttig. Gleich dann kommt "High". Und an diese Song, von denen "Back to Bedlam" nur so strotzt, hat "All The Lost Souls" nicht so viele, auch wenn ziemlich jeder Song klasse ist. Aber Songs, die mich längere Zeit begleiten werden, finde ich hier nur drei-vier. Das war auf dem Vorgänger mehr.

      Meine absoluten Lieblinge auf dem Album sind "Carry You Home" (Erinnert mich an High, ist einfach ein genialer Song), "I Really Want You" (Etwas schneller, aber dennoch sehr ruhig. Klasse.), "I Can't Hear The Music" und natürlich "1973".


      1. 1973 - 8,5/10
      2. One Of The Brightest Stars - 9,5/10
      3. I'll Take Everything - 8,5/10
      4. Same Mistake - 9/10
      5. Carry You Home - 10/10
      6. Give Me Some Love - 9/10
      7. I Really Want You - 10/10
      8. Shine On - 8,5/10
      9. Annie - 8,5/10
      10. I Can't Hear The Music - 9,5/10



      Fazit:

      Einen Vergleich zwischen seinen beiden Alben kann ich kaum ziehen, obwohl Blunt seinem Stil treu geblieben ist. "Back to Bedlam" hat die Songs, die ich länger hören kann, dafür hat "All The Lost Souls" meiner Meinung nach die etwas eingänglicheren Songs... Dennoch ist jeder Song ein Genuss für die Ohren.


      9 (+) /10
      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern2:


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „svenjacobs1“ ()