ANZEIGE

Die Welle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 54 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Burning.

      Wie hoch schlägt die Welle? 43
      1.  
        10 (4) 9%
      2.  
        8 (12) 28%
      3.  
        9 (10) 23%
      4.  
        6 (5) 12%
      5.  
        7 (8) 19%
      6.  
        4 (2) 5%
      7.  
        5 (2) 5%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Die Welle
      (D 2007/08 )




      Status: Post Production
      Genre: Drama
      Kinostart: 2008 (D)
      Freigabe: noch keine
      Homepage: -
      Trailer: -

      Regie: Dennis Gansel
      Drehbuch: Dennis Gansel, Peter Thorwarth
      Buchvorlage: Morton Rhue

      Cast:
      Jürgen Vogel
      Christiane Paul
      Jennifer Ulrich
      Max Riemelt
      u.a.

      Plot:
      Ausgangspunkt ist eine Diskussion innerhalb einer Schulklasse, ob nationalsozialistisches Regime heutzutage überhaupt noch möglich wäre. Diese Aussage stößt bei den Schülern auf Unverständnis, weil diese der Ansicht sind dass sich eine derartige Manipulation der Massen nicht wiederholen könne, sodass der der Lehrer der Klasse ein Experiment durchführen möchte: Die Welle.

      Das Experiment soll zeigen, wie Jugendliche durch einfache Methoden manipuliert werden können. Die Welle, eine autoritäre Gemeinschaft, für die der Geschichtslehrer seine Klasse zu überzeugen beginnt, stützt sich auf drei Prinzipien: „Macht durch Disziplin! Macht durch Gemeinschaft! Macht durch Handeln!“

      ----------------------

      Erster Eindruck nach dem Testscreening:

      Ich kannte das Buch (und die wahre Begebenheit worauf das Buch beruht) bislang nicht und ging unvoreingenommen in das Screening. Die Geschichte an sich scheint zwar unverbraucht zu sein, aber nach gut einem Viertel des Films wird Aufbau und Verlauf des Films leider viel zu schnell ersichtlich. Man erkennt grosse Parallelen zu anderen Vertretern des Genres (allen voran Das Experiment), was aber keineswegs als Negativpunkt zu verstehen ist. Die ersten beiden Akte empfand ich als interessant und teilweise spannend erzählt, lediglich die für meinen Geschmack zu stereotypischen Figuren und die innerhalb der kurzen Zeitspanne zu extremen charakterlichen Veränderungen fielen negativ auf.
      Das Ende entpuppte sich dann leider als viel zu offensichtlich und genretypisch. Wer Filme wie Lord Of The Flies oder eben Das Experiment kennt wird keine grossen Überraschungen erleben.

      Schauspielerisch befand sich der Film auf hohem Niveau, selbst die jugendlichen Nebencharaktere wurden meiner Meinung nach sehr gut gespielt.

      Ich weiss nicht ob dies der endgültige Schnitt war, aber ich denke die Macher werden noch das einige oder andere zurecht schneiden, weil man dem Film noch anmerkt dass noch nicht alle Handlungsstränge optimiert wurden (teilweise werden Leute oder Entwicklungen angeschnitten die später gar nicht mehr aufgefriffen werden). Ansonsten fiel lediglich die noch fehlende Farbkorrektur auf.

      Vorab gibt es keine Wertung, aber bislang mach der Film einen soliden, guten Eindruck. Würde die Auflösung zum Schluss noch etwas interessanter und weniger vorhersebar gelöst werden (
      Spoiler anzeigen
      muss es immer zum Äussersten kommen? Weniger ist oft mehr
      ) und einige Stereotypen entschärft werden, wäre eine 8/10 durchaus denkbar.
      Signatur lädt...
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      @ goodspeed

      Wow. Das klingt sehr interessant! Danke für die Infos!

      Ich wusste bisher gar nicht, dass die Welle verfilmt wurde. Das finde ich klasse, denn als ich das Buch vor fünf Jahren gelesen habe war es (und es ist es immer noch) das beste Jugendbuch, das ich je gelesen habe. Sehr interessant und spannend.

      Die Verfilmung spricht mich an, weil ich der Meinung bin, dass das Buch echt gut rübergebracht werden könnte. Zudem ist das Thema Faschismus in diesem Zusammenhang echt interesant anzusehen, wie weit es kommen kann. Ich bin gespannt, wie es umgesetzt wurde.

      Zu den Schauspielern: Mir sagt eigentlich keiner etwas, abgesehen von Jürgen Vogel. Er ist ein geniale Schauspieler und ich frage mich, welche Rolle er spielt.

      Ich bin gespannt!


      Hab dieses Wochenende den Trailer im Kino gesehen und muss sagen, WOW! Ich kenn ja auch das Buch .... und dieses Projekt wurde auch mal in Wirklichkeit von dem Geschichtslehrer Ron Jones 1967 in der Cubberley Highschool im kalifornischen Palo Alto durchgeführt !

      Absoluter Hammer, bin schon gespannt wie der Film letztendlich wird.
      Ich kenne die Vorlage noch aus Schulzeiten und im Unterricht haben wir sogar eine TV-Verfilmung aus den USA gesehen, dieser ging aber nicht länger wie ne 3/4 Stunde. Ich hab mich eigentlich schon nach "Das Experiment" gefragt wann den nochmal "Die Welle" verfilmt wird.

      Den Film an sich werde ich mir denke ich schon ansehen, alleine um mal zu sehen wie die Thematik ins jetzige Deutschland transferiert wurde.



      die frage ist ja auch warum werden solche menschen dann so böse, es kann doch nicht das josef jederman der in der normalen welt ein nix ist da eine wichtige persöhnlichkeit wird und dann den grössenwahn verfällt.. das ist ja der kernpunkt der ausssage.


      zumal sowas eben verkannt ist wenn eine nation sich so aufspaltet würde es ehr zum bürgerkrieg kommen oder zum abfinden und überlaufen. was in der westlichen welt abnorm ist , ist aber in der dritten welt total normal, gepaart mit hass und gier.

      ebenfalls das sowas in deutschland ehr als nazitum abgetan wird, würde sowas international funktunieren würde man es multikulturell nennen, bzw weltregierung.
      Movie-Infos hat den Trailer: Klick

      Ich finde den Trailer ganz gut! Im Film scheint die Geschichte sehr gut umgesetzt worden zu sein, und das freut mich. Als ich vor Jahren das Buch gelesen habe, fand ich es so interessant, dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe und direkt ein zweites Mal damit angefangen habe. Ich finde die Geschichte sehr interessant.

      Jürgen Vogel ist ein sehr guter Schauspieler. Mich freut es, ihn bald in "Die Welle" wieder in einer Hauptrolle zu sehen.

      Ich freue mich auf den Film!


      Der Film wird wohl Pflicht sein für mich, Story hört sich gut an, Trailer war schon mal sehr Spannend und und die Schauspieler sind auch viele dabei die ich gerne sehe. Besonders gespannd bin ich mal auf den Typen der bei "Türkisch für Anfänger" mitspielt auch wenn er hier nicht den klischee Türken geben wird. Und Jürgen Vogel ist sowieso pflicht. :]
      So hab mir gestern mal die Welle angesehen und fand ihn absolut genial!

      Ich kannte die Story vorher nicht wirklich ( ausser das was man im Trailer gesehen hat ) und ging also relativ ahnungslos an den Film heran! Ich weiss also nicht, ob das Buch jetzt besser ist, oder der alte Film!
      Den hier fand ich auf alle Fälle, super! Die schauspieler spielen allesamt sehr überzeugend ausser Frederick Lau als Tim, overacted meiner Meinung nach etwas zu sehr!

      Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht was ich noch zu diesem Film schreiben soll, ausser das ich mir den sofort nach erscheinen auf DVD holen werde!

      8,5 von 10 weissen Hemden
      sehr gelungen, durch und durch ein gut strukturierter film, der schockiert aber auch spannung und aktion mit sich bringt
      trotz einiger unterschiede gute umsetzung des buches, deshalb gibts 9 weiße Hemden von mir (Das 10. wurde leider
      Spoiler anzeigen
      von "Anarchos" zerrissen^^
      )


      A Survivor is born!
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ant3x“ ()

      Original von Selina
      Hab das Buch gelesen und möchte natürlich den Film auch sehen. Jedoch hab ich jetzt gehört, dass das Ende im Film, etwas anders wäre, als im Buch. Das finde ich sehr schade, weil ich das Buchende super fand. Kann mir vorstellen, dass man es Film richtig übertrieben hat.


      Ich weiß nicht mehr genau wo, aber ich habe ein Interview mit dem Regisseur gelesen, der meinte, dass sie mit dem Ende des Films ein ganz klares, eigenes, Statement abliefern wollten. Und die Übertreibung, die du schon angesprochen hast, kann ich mir dementsprechend auch sehr gut vorstellen.
      Original von RigaLeader
      Original von Selina
      Hab das Buch gelesen und möchte natürlich den Film auch sehen. Jedoch hab ich jetzt gehört, dass das Ende im Film, etwas anders wäre, als im Buch. Das finde ich sehr schade, weil ich das Buchende super fand. Kann mir vorstellen, dass man es Film richtig übertrieben hat.


      Ich weiß nicht mehr genau wo, aber ich habe ein Interview mit dem Regisseur gelesen, der meinte, dass sie mit dem Ende des Films ein ganz klares, eigenes, Statement abliefern wollten. Und die Übertreibung, die du schon angesprochen hast, kann ich mir dementsprechend auch sehr gut vorstellen.


      also ich finde nicht dass das ende übertrieben ist!! aber macht euch erstmal euer eigenes bild ;)


      A Survivor is born!
      Ich hab nur das Testscreening gesehen, wurde das Ende noch verändert oder beibehalten?

      Spoiler anzeigen
      Tim bedrohte erst die anderen, verletzte soviel ich weiss sogar jemanden, dann richtete er sich selbst und am Schluss sind alle auf der Strasse und Jürgen Vogel wird abgeführt


      Wie endet eigentlich das Buch?
      Spoiler anzeigen
      War mit dem Film ende nicht sonderlich glücklich (eigenes Statement schön und gut, aber das Ende ist einfach abgedroschen und schockiert somit auch nicht mehr wirklich).
      Signatur lädt...
      gestern gesehen, alles in allem ein guter Film, erschrecken, wozu man in der Masse fähig ist, aber wie Ant3x finde ich das Ende etwas zu viel.

      trotzdem sehenswert: 7/10 Wellenbrecher

      Movies 2012

      Prometheus: 10/10
      TDKR: 9/10
      Verblendung (Remake): 9/10
      The Avengers: 9/10
      The Amazing Spider-man: 8/10
      Sherlock Holmes: Spiel im Schatten: 7/10


      Original von goodspeed
      Ich hab nur das Testscreening gesehen, wurde das Ende noch verändert oder beibehalten?

      Spoiler anzeigen
      Tim bedrohte erst die anderen, verletzte soviel ich weiss sogar jemanden, dann richtete er sich selbst und am Schluss sind alle auf der Strasse und Jürgen Vogel wird abgeführt



      Ja genau so ist es auch im Film geblieben!
      Spoiler anzeigen
      Tim bedroht dort alle und schießt auf einen Klassenkameraden! Dann richtet er die Waffe auf den Lehrer (Jürgen Vogel) und zögerte dann aber und hat die Waffe gesenkt und sich selbst in den Mund geschoßen! Danach wurde Jürgen Vogel von der Polizei abgeführt und die Schüler waren alle sehr bedrückt und traurig über das was geschehen ist!