ANZEIGE

Zuletzt gekauftes Buch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 957 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Emily.

      DarkWizard schrieb:

      @Data
      Ich kenn Dune tatsächlich nur durch die gleichnamigen Strategiespiele von Westwood. Ich hab mir immer wieder vorgenommen das zu lesen und dachte jetzt nach dem Film: "Na jetzt aber!" 8o


      Hey, absolut. Das macht mich total froh, wenn ich Leute in der Bahn sehe, die Dune lesen (oder die überhaupt lesen). Daher ziehe ich meinen Hut. Ich liebe diese Reihe und sage jedem, der auch nur einen Hauch Interesse an Sci-fi hat, dass das hier Essentiell ist für das Genre.

      Auf jeden Fall wünsche ich dir ganz, ganz viel Spaß damit. :)

      Emily schrieb:

      Du bist nicht zufällig bei Goodreads, so dass ich deine Empfehlungen noch besser mitkriege, oder?


      Ich führe meine eigenen Listen auf Word (Filme, Serien, Bücher). Von goodreads habe ich bisher immer was gehört gehabt, aber wie bei so vielen social media (oder Dingen, die danach riechen), hab ich auch hiervon bisher Abstand genommen. Auf deine Frage hin, habe ich mir gestern Abend dann aber doch mal die App gezogen und angefangen, ein bisschen darin zu stöbern. Ist interessant, aber was mich schon mal stört: Ich kann Bücher nur als "gelesen" markieren, indem ich eine Wertung abgebe. Ich habe Cujo gelesen, als ich 15 oder 16 war - wie soll ich das heute noch sachlich bewerten können? Also soll heißen, die Sternchen, die ich bis jetzt verteilt habe, sind teilweise sehr willkürlich. Aber ja, ich bin seit gestern auf goodreads. :)
      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase
      ANZEIGE
      Beim Buchhändler meines Vertrauens, um mal wieder ein paar Einträge aus der Merkliste streichen zu können:

      - The Legend of Sleepy Hollow and Other Stories I Washington Irving [Taschenbuch von Collins Classics] - für 3,19 EUR
      - We Have Always Lived in the Castle I Shirley Jackson [Taschenbuch von Penguin] - für 8,89 EUR
      - Firestarter I Stephen King [Taschenbuch von Hodder] - für 8,39 EUR
      - The Running Man I Stephen King als Richard Bachman [Taschenbuch von Hodder] - für 9,99 EUR

      - The Missionary Position: Mother Teresa in Theory and Practice I Christopher Hitchens [Taschenbuch von Atlantic Books] - für 11,49 EUR
      - The Trial of Henry Kissinger I Christopher Hitchens [Taschenbuch von Atlantic Books] - für 9,99 EUR
      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase
      The Storyteller von Dave Grohl war heute im Briefkasten.
      Ich habe den Eindruck, dass Grohl einer der sympathischsten Menschen in der Musik ist, davon abgesehen ist meine Liebe zu Nirvana seit Jahrzehnten ungebrochen. Bestimmt nett und interessant zu lesen.
      Die Tage kommt auch noch Book of Hope von Jane Goodall. Eine Ikone des Tier- und Umweltschutzes, ich bin gespannt, was sie zur aktuellen Lage zu sagen hat.
      Beide bei Thalia bestellt.
      Und mal wieder bei Thalia einen Stop eingelegt:

      - Hyperion I Dan Simmons [Taschenbuch von Bantam Books] - für 7,19 EUR
      - Did You Hear What Eddie Gein Done? I Harold Schechter, Eric Powell [gebundene Ausgabe von Albatross] - für 25,99 EUR

      Heute dabei: Den ersten Band einer vierteiligen Sci-Fi-Reihe, über die ich schon viel Gutes gehört habe und die ich endlich mal beginnen möchte, sowie meine erste Graphic Novel (von der ich bei der Bestellung dachte, dass es ein Sachbuch sei - so gut recherchie ich), die wohl auch Horrofilm-Ikone John Carpenter kaum abwarten konnte.

      Dann noch entdeckt und für interessant befunden:

      - Immun I Philip Dettmer [Broschiert von Ulllstein] - für 19,99 EUR

      Die Diskussionen über Impfungen sind ja von mehr Halbwissen und Falschinformationen geprägt, als eine Unterhaltung mit einem young earther. Erst diese Woche habe ich im Büro meine Kolleginnen im Büro überhört, wie die eine der anderen die mRNA-Technologie und den Unterschied zum Vektorimpfostoff erklärte - großzügige Wahl der Begrifflichkeit übrigens. Und sie warten natürlich beide auf den Totimpfstoff, wobei die dann noch meinte, "sie hätte gestern Abend noch ein bisschen recherchiert und sich jetzt für diesen Gang entschieden. Es ist zum Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Daher kann ein bisschen fakten-basiertes Hintergrundwissen nicht schaden, dachte ich.

      Außerdem für die Nichte zu Weihnachten noch eine Ausgabe der Petronella Apfelmus.
      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      kruemel schrieb:

      Data schrieb:



      Die Diskussionen über Impfungen sind ja von mehr Halbwissen und Falschinformationen geprägt, als eine Unterhaltung mit einem young earther.

      Was ist denn ein young earther? Ich kenne nur den flat earther. :gruebel:


      Grob beschrieben, sind das fundamentale Christen, die die Bibel beim Wort nehmen und keinen Interpretationsspielraum zulassen, was das geschriebene Wort angeht. Primär entwickelt von einem Mann namens Henry Morris, besagt die Theorie anhand einer Rückwärtskalkulation, die sich an den verschiedenen Passagen in der Bibel orientiert, dass die Erde nicht älter als 6.000 Jahre sein kann (und ja, man hat daraus sogar errechnet, an welchem Tag sie erschaffen wurde), was von vielen Kreationisten als die Young Earth-Theorie akzeptiert wird. Das ist natürlich alles gekoppelt mit der Zurückweisung der Urknallstheorie, dem tatsächlichen Alter des Universums und der Theorie der biologischen Evolution.

      Der Gründer der Answers in Genesis-Organisation, Ken Hamm, hat in Amerika sogar ein Museum eröffnet, das den Besuchern genau erklären soll, wie der Mensch mit Dinosauriern co-existiert hat. Hier wird mit allen Mitteln getrickst, um mögliche Widersprüche erklären zu können. Zusammen mit Bill Nye hat er das Museum mal besucht - wenn dich das interessiert, es ist der wahre Irrsin.



      Aber die Argumentationslogik ist oft keine Bessere, als die des typischen Verschwörungsmythikers und Impfgegners.
      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Data“ ()

      Data schrieb:

      Zusammen mit Bill Nye hat er das Museum mal besucht - wenn dich das interessiert, es ist der wahre Irrsin.

      Habe mal etwas reingeschaut. Aber ganz ehrlich, heutzutage habe ich echt nicht mehr die Energie für so etwas. Die schon aggressive Art von Hamm sagt doch alles. Das Nye da überhaupt die Geduld aufbringen konnte...ich wäre schon viel früher gerannt.

      Vor vielen Jahren habe ich mir diverse Dokumentationen zu chritstlichen Fundamentalisten auf BBC gegeben. Damals fand ich das alles höchst interessant. Heute kann ich mir so etwas nicht mehr anschauen, berücksichtigt man, wohin es uns in der Gesellschaft gebracht hat.

      kruemel schrieb:

      Data schrieb:

      Zusammen mit Bill Nye hat er das Museum mal besucht - wenn dich das interessiert, es ist der wahre Irrsin.

      Habe mal etwas reingeschaut. Aber ganz ehrlich, heutzutage habe ich echt nicht mehr die Energie für so etwas. Die schon aggressive Art von Hamm sagt doch alles. Das Nye da überhaupt die Geduld aufbringen konnte...ich wäre schon viel früher gerannt.

      Vor vielen Jahren habe ich mir diverse Dokumentationen zu chritstlichen Fundamentalisten auf BBC gegeben. Damals fand ich das alles höchst interessant. Heute kann ich mir so etwas nicht mehr anschauen, berücksichtigt man, wohin es uns in der Gesellschaft gebracht hat.


      Dem Besuch ging eine öffentliche Debatte voraus (oder war es andersrum?), in der Nye und Hamm unter anderem über die Legitimität der Behauptung um Noahs Arche diskutiert haben. Ich hab mir die Unterhaltung einmal komplett angeschaut und dann ausschnittsweise immer wieder was davon. Bill Nye ist unglaublich kompetent und geduldig. Ken Hamm dagegen ein reiner Trotzkopf. Ich bin da bei dir, auch ich hätte für sowas keine Nerven mehr. Auch ein Symptom der Corona-Müdigkeit, wie bei dir. Wie jemand von Nyes Intellekt sich mit sowas auseinandersetzt, ohne wahnsinnig zu werden - keine Ahnung. Aber meinen Respekt hat er definitiv.
      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Der siebte Samurai schrieb:


      Peace Food vom Dahlke
      damit ich dabei auch noch gsund bleib :D


      Beim Dahlke bin ich mir nicht so sicher, ob er grundsätzlich die richtigen Tipps für ein gesundes Leben hat. Der meint auch, Krebs könne man mit Licht besiegen. Aber gut, immerhin ist die pflanzenbasierte Ernährung, die er in dem Buch vorschlägt, durchaus gesund.
      @Emily

      Jo ich bin jetzt kein Hardcore Alternativer - ich versuch eher meinen Horizont in alle Richtungen zu erweitern - les genauso streng wissenschaftliche Bücher

      Ich glaub der Dahlke meint das mit dem Licht so , dass man das mit Gedanken heilt - so auf Placebo Basis - das ist ein sehr komplexes Gebiet. Aber dadurch auch sehr unsicher - da das Unterbewusstsein einen oft einen Strich durch die Rechnung macht.

      Aber genau - gegen gesundes essen spricht ja nichts gg das sagt ja nicht nur der dahlke


      Die Welt ist ein Abenteuer

      MacReady schrieb:

      Data schrieb:


      - Did You Hear What Eddie Gein Done? I Harold Schechter, Eric Powell [gebundene Ausgabe von Albatross] - für 25,99 EUR

      Das habe ich mir auch schon angesehen, aber noch nicht bestellt. Ist auf einer Liste mit anderen.
      Die Zeichnungen sehen wirklich sehr gut und stimmungsvoll aus.
      Bin schon gespannt wie du es findest.


      Ich bin kein Comicleser und musste mich echt überwinden, das zu kaufen. Aber ich finde Schechter und die Materie hier echt interessant. Das ist meine erste Graphic Novel (auch wenn ich die Lovecrafts von Francois Baranger schon ein paar Mal in der Hand hatte - die sehen einfach umwerfend aus) und ich bin mir noch nicht mal sicher, wie ich das lesen soll und wann ich mich dazu bringen kann. Aber wenn es soweit ist, können wir uns gerne nochmal austauschen. :)
      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Data schrieb:


      - Immun I Philip Dettmer [Broschiert von Ulllstein] - für 19,99 EUR



      ​Das hatte ich auch kürzlich auf meinen Wunschzettel geschoben. Aber ich habe mir nun ein Kaufverbot auferlegt, habe spontan wieder einiges neu an Leseexemplaren Non-fiction dazu bekommen. Eins davon hattest du ja bereits gesehen.
    • Teilen

    • Ähnliche Themen