Dune (Denis Villeneuve)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 142 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Kenne das Orginal relativ gut, ich konnte es seinerzeit auch im Kino sehen. Für damalige Verhältnisse war der Film genial. Der Film war 84 das klassische Kontrastprogramm zu Starwars (so als würde man heute BSG und StarTrek vergleichen).

      Für die damaligen Verhältnisse waren auch die Effekte ganz passeabel. In erster Linie lebte der Streifen aber von den wirklich sehr guten Darstellern (z.B. Patrick Stewart, Prochnow, Sian Philips, Sting Brad Dourif um nur ein paar zu nennen)

      Ich habe das Buch nie gelesen (eigentlich eine Schande :rolleyes:) aber alle die es kennen sagen dasgleiche: der 84er Film weicht extrem stark vom Buch ab.

      Insgesamt gibt es sehr gute Gründe für eine Neuauflage, da der Stoff eigentlich noch nie richtig erzählt wurde. Die Serie kann man im übrigen getrost stecken lassen. Die beiden Mini Serien Dune und Children of Dune sind extrem beschissen (trotzdem hat noch keine andere Eigenproduktion des SciFi Channels die Quoten der Serie erreicht).

      Wie auch immer: ich freu mich und hege die Hoffnung des Stoff völlig neu zu erleben. Evtl. mache ich mich nun doch mal daran das buch zu lesen.
      ANZEIGE
      Hallo Film - Fan - Gemeinde....

      Ich sehne mich richtig nach einem großen neuen Franchise - auch wenn es schon sehr oft zitiert wurde, analog zu HDR...

      Am liebsten aus mehreren Teilen - so das sich das Hype immer weiter aufbauen kann - nach dem Motto, nach dem Film ist vor dem Film....

      Mit neuen eigenen Fanseiten und Foren - etwas was nicht einfach endet, sobald der Film im Kino released wurde...

      Ein wirkliches EPOS - und seien wir ehrlich, so viele Bücher und Geschichten mit einem Potenzial dafür gibt es nicht...

      DUNE hat dieses Potenzial - und wahrscheinlich hat sich dies auch Paramount gedacht... Sie müssen jetzt nur mutig genug sein, das Begonnene auch konsequent zu Ende zu führen...
      Original von praetorianer
      Hallo Film - Fan - Gemeinde....

      Ich sehne mich richtig nach einem großen neuen Franchise - auch wenn es schon sehr oft zitiert wurde, analog zu HDR...

      Am liebsten aus mehreren Teilen - so das sich das Hype immer weiter aufbauen kann - nach dem Motto, nach dem Film ist vor dem Film....

      Mit neuen eigenen Fanseiten und Foren - etwas was nicht einfach endet, sobald der Film im Kino released wurde...

      Ein wirkliches EPOS - und seien wir ehrlich, so viele Bücher und Geschichten mit einem Potenzial dafür gibt es nicht...

      DUNE hat dieses Potenzial - und wahrscheinlich hat sich dies auch Paramount gedacht... Sie müssen jetzt nur mutig genug sein, das Begonnene auch konsequent zu Ende zu führen...


      Wäre wünschenswert, ja. Nur glaube ich nicht dass Dune ein massenkompatibler Stoff wäre. Es wird zwar im Grunde die übliche Odyssee des Auserwählten erzählt, aber das "wie" ist bei Dune entscheidend und da hat Lynchs Film wie ich finde die Atmosphäre sehr gut eingefangen, allen Kürzungen zum Trotz, was aber zu Lasten seiner Popularität ging.
      Signatur lädt...
      Da ich mich bereits schon jetzt sehr auf diesen Film freue, würde ich gerne erfahren, ob die Realisierung nur von Paramount geplant ist - oder ob es als gesichert anzusehen ist, das dieser Film auch produziert wird...

      Gibt es schon Gerüchte hinsichtlich der Veröffentlichung ... vor 2010 wahrscheinlicher 2011 ist sicherlich nicht mit dem Film zu rechnen...?

      Dune - Remake geplant

      Und wieder wird ein ein Sci-Fi-Klassiker angenommen der aufgefrischt werden soll:

      "Neuer Dune-Kinofilm in Arbeit

      Josh Zetumer steht in Verhandlungen, das Drehbuch für eine neue Kinofilmadaption von Frank Herberts SF-Epos "Dune - der Wüstenplanet" für Paramount Pictures zu schreiben, berichtet The Hollywood Reporter.

      Der preisgekrönte Roman von 1965 ist das erste Buch in einer sechsteiligen Reihe und erzählt von dem futuristischen Kampf um die Kontrolle über das wertvolle Spice auf dem Wüstenplanet Arrakis. David Lynch verfilmte 1984 den Roman zum ersten Mal, was jedoch in einem finanziellen Flop endete. Der amerikanische Sci Fi Channel setzte den Roman im Jahr 2000 neu in einer Miniserie um.

      Kevin Misher produziert die neue Version. Herberts Sohn Brian und Kevin J. Anderson, die gemeinsam weitere "Dune"-Romane geschrieben haben, werden als Co-Produzenten tätig. Peter Berg wird Regie führen.

      Quelle: Sci Fi Wire"
      ___________________________

      Hat ein gutes, wenn der Film Erfolg hat, könnten die anderen Teile auch verfilmt werden!!!

      Na ich lass mich überraschen!! Das Original zumindest ist ein absoluter Klassiker.
      Alles ist brüchig.
      Es gibt so viele Konflikte. So viel Schmerz.
      Du wartest bis der Staub sich legt und dann merkst du dass dieser Staub Dein Leben ist.
      Und wenn du tatsächlich einmal echtes Glück empfindest, solltest du es festhalten, so lange es nur geht.
      Nimm was du kriegen kannst.
      Denn morgen ist es fort.


      Joss Whedon

      Giant-Size Astonishing X-Men



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Indy“ ()

      Robert Pattinson (so sehr ich Twilight auch zu kotzen finde) wäre find ich ein genialer Paul Atreides - die dürften den dann halt nicht zu sehr aufstylen - keine ahnung - er dürfte auf keinen Fall so aussehen wie in Twilight - aber der hat ein iwie männliches Gesicht und ich find den Typen auch iwie voll okey - ich find in der Rolle würde er sehr gut wirken . Sieht McLachlan auch iwie ähnlich .
      Also na gut das ist jetzt nichts weiter als Spekulation , denn vieleicht hat er nur Bergs Unterhosen zurückgebracht oder keine ahnung - aber wenn ders wird - dann bin ich voll dafür .

      Wow, da hat sich ja wahnsinnig viel getan an der Dune Front.
      Dass alle bisherigen Verfilmungen kaum an der Oberfläche des Stoffes gekratzt haben ist nichts neues. Auch Bergs Erkenntnis dass die Hauptschwierigkeit in der Adaption steckt ist schon fast ermüdend. Alle Herbert Fans predigen seit Jahrzehnten nichts anderes
      Nur heisse Luft...
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      Peter Berg kann ich nicht wirklich nicht einschätzen! Als Darsteller habe ich ihn kaum wahr genommen (''Pistol' Pete Deeks' in Smokin Aces, oder in "Cop Land"). Das der Mann durchaus in der Lage ist Regie zu führen hat ja bereits mit "Welcome to the Jungle", "Hancock" und vor allem mit "Operation: Kingdom" bewiesen). Auf die Umsetzung von "Dune" bin richtig gespannt!
      Peter Berg ist kein Garant als Regisseur für einen guten Film und das er daraus nur einen Abenteuerfilm drehen will genügt das diese Dune-Verfilmung nichts wird...
      ANZEIGE
      Lynchs Film fand ich ehrlich gesagt besch...
      Die Handlung war total oberflächlich und hetzte lieblos durch die Vorlage (ich fühlte mich an Harry Potter erinnert). Dazu nervte mich die Darstellung der Harkonnen.
      Die TV-Verfilmungen kenne ich noch nicht.

      Peter Berg hat imo bisjetzt keinen wirklich guten Film hervorgebracht. "Welcome to the jungle" war ganz nettes Actionfutter, "Operation Kingdom" war imo ein typischer "Wir Amis sind die Besten"-Film mit Syriana-Optik und "Hancock" war ein total planloses Will-Smith-Vehikel.
      Keine wirklich gute Qualifikation für ein Epos wie "Dune".
      Peter Berg nicht länger Regisseur.

      Pajiba meldet als erstes das sich beim Remake von "Dune" sich etwas in Punkto Regisseur geändert hat, was nun auch CHDU bestätigt. So wird Peter Berg nicht weiter in Frage kommen das Reamke zu leiten.

      Es wird berichtet, das "Dune" noch in Arbeit durch Josh Zetumer ist, welcher das Drehbuch schreibt. Ebenfalls sollen wohl Neil Marshall und Neill Blomkamp in Frage kommen, um den posten des Regisseur's zu besetzten. Robert Pattinson soll auch schon für die Hauptrolle in Verhandlungen gewesen sein.

      Link(Quelle): movieweb.com/news/NEMOVPMMCAtlRN


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Robert Pattinson :headscratch:

      Um ehrlich zu sein, der paßt definitiv nicht zu einem (längst überfälligen) Remake von Dune. Ausser, die Würmer sind kleine Mädchen und lassen sich durch die Liebe des Helden führen.

      Robert Pattinson :crazy2:

      Mal ganz ehrlich, der Junge hat grad mal einen vernünftigen Film gedreht und schon ist er der kommende Marlon Brando, Johnny Depp, DeNiro und Schwarzenegger zugleich.
      Dune braucht einen MANN als Protagonist und kein Süßling!

      Robert Pattinson :headbash:

      Ansonsten bin ich sehr gespannt auf das Remake. Ich tue so, als ob es dieses Fernseh-Remake-Direct-To-Free-TV-Zeug nicht gibt.
      Neil Marshall und Neill Blomkamp sind die üblichen Namen, die man jetzt natürlich erwartet. Beide haben aber interessante Projekte am Laufen, bei denen 2010 die Produktion hochgefahren wird. Kann mir nicht vorstellen, dass nur einer von beiden aussteigt um dieses Remake zu inszenieren. Paramount will wohl demnächst endlich mal beginnen. David Twohy soll das Ruder übernehmen.


      Original von Olly
      David Twohy soll das Ruder übernehmen.


      Da können wir lange drauf warten und ehrlich gesagt, so wie das Projekt seit zwei Jahren rum gereicht und halbherzig vorangetrieben wird soll sich Twohy lieber auf eigenen Projekte konzentrieren. Er hat mit Riddick seine eigene Saga die in der ewigen Vorproduktionshölle schmort.
      Signatur lädt...
      Original von goodspeed
      Er hat mit Riddick seine eigene Saga die in der ewigen Vorproduktionshölle schmort.


      Was lange währt... :D

      Man wird bei den 2 Namen schonmal gleich hellhörig....aber irgendwie haftet der ganzen Sache jetzt schon, wie du sagst, das Prädikat halbherzig an...

      Mich würden mögliche Filmansätze beider Regisseure aber brennend interessieren....ein Dune Remake sollte nicht zum bloßen Blockbuster-Overkill-Kino verkommen...

      Diese Remake/Reboot-Kacke im phantastischen Genre kotzt mich echt an.
      Dune braucht keinen DRITTEN Aufguss!!!!
      Warum traut sich kaum jemand an andere Klassiker des SF-Genres (naja, immerhin gibbet relativ regelmässig ne Phillip K. Dick-Verfilmung)?
      Asimovs Foundation-Saga bleibt bisher unangetastet (wenn man schon mal an ein Opus rangeht).
      Heinlein hat noch gar keine filmische Umsetzung auf der grossen Leinwand gehabt, Sheckley hat auch weitaus mehr im Archiv als Freejack und Running Man (ja, da übergehe ich Stephen King's Plagiat).
      Von zich anderen Klassikern will ich gar nicht erst anfangen, erst recht nicht mit genauso genialen Vertretern aktueller SF.
      DUNE 3 bescheinigt Hollywood mal wieder die Feigheit vor neuen Welten und die Liebe zum schon gebeuteltem Franchise. Die Traumfabrik läuft fast nur noch in der Wiederholungsschleife (zugegeben, Moon ist endlich mal wieder was erfrischendes, aber auch nix wirklich Neues).

      Wer da bei der Neuverfilmung was macht geht mir echt am Arsch vorbei (auch wenn ich zustimme, dass die bisherigen Dune-Verfilmungen nicht der Vorlage gerecht werden... aber welche Verfilmung tut das schon?). Als SF-Fan will ich neue Welten sehen, anstatt den 3. Aufguss einer Geschichte oder beschissene Billig-Movies.