Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1.676 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ka-Kui3.

      Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels

      Wie gut hat euch Indy 4 gefallen? 3
      1.  
        10 (0) 0%
      2.  
        2 (0) 0%
      3.  
        3 (2) 67%
      4.  
        4 (0) 0%
      5.  
        5 (0) 0%
      6.  
        6 (0) 0%
      7.  
        7 (0) 0%
      8.  
        8 (1) 33%
      9.  
        9 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Eingesetzt von Samo

      USA: 2008
      Originaltitel: Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull


      Regie: Steven Spielberg

      Darsteller:
      Harrison Ford
      Cate Blanchett
      Karen Allen
      Shia LaBeouf
      Ray Winstone
      John Hurt
      Jim Broadbent
      Igor Jijikine
      Dimitri Diatchenko
      Ilia Volok
      Emmanuel Todorov

      Story:
      Nachdem Indy zusammen mit seinem Begleiter Mac (Ray Winstone) in der Wüste an einem abgelegenen Flugplatz nur knapp den dörtigen Sovjetischen Agenten entkommen konnte, wartet zuhause am Marshall College noch größerer Ärger.
      Indy's jüngste Expeditionen sind der Regierung ein Dorn im Auge, daher möchte sie ihn von der Universität fliegen lassen.
      Auf seinem Weg die Stadt zu verlassen stößt Indiana auf Mutt (Shia LaBeouf), welcher Jones überredet ihm bei seiner Suche nach dem legendären Kristallschädel von Akator behilflich zu sein.
      In Peru angekommen, müssen sie jedoch feststellen, dass sie nicht die einzigen sind, die Katakomben, dunkle Gemäuer, alte Grabstätten und sogar eine antike "Stadt aus Gold" durchstreifen; auch die Sovjets, angeführt von der kaltherzigen, überaus hübschen Anführerin Irina Spalko (Cate Blanchett), sind auf der Suche nach dem Schädel, mit dessen Hilfe sie sich die Weltherrschaft erhoffen...


      juni 2005 soll es soweit sein, ich bin schon so aufgeregt, weil ich sicher bin, dass steven spielberg, george lucas und harrison ford bestimmt was richtig gutes hinkriegen werden.
      Eine sache wundert mich nur etwas, harrison ford mit seinen 60 jahren, ob die action genau so gut sein wird. Nun ist herr ford sicherlich eine ausnahme, im vergleich zu seinen anderen kollegen in seinem alter.
      Angeblich soll indy 4 ja in den 50er jahren spielen, was ein großer unterschied zu den teilen davor sein wird, es wird das gewisse ETWAS fehlen, wie es bei star wars episode 1 und 2 der fall ist, trotzdem sind beide filme super, sie erreichen aber nicht die qualität der alten filme.
      Glaubt ihr das indiana jones das ebenfalls nicht schaffen wird ?
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      glücklicher weise gibt es bereits sogar einen veröffentlichungs termin: 6.November.

      Dieser Termin wird von mehren seiten bestätigt.

      Ob es die filme in einer box (ich hoffe es doch sehr :rolleyes: ) oder nur einzeln zu kaufen geben wird ist allerdings noch fraglich.

      Und ob es bei dem 6 november bleibt ist sicherlich noch nicht 100 % bestätigt.
      Das es filme ab november auf dvd geben wird allerdings schon.

      JUHU !! :D :] :) :P
      Original von Chewbacca
      glücklicher weise gibt es bereits sogar einen veröffentlichungs termin: 6.November.

      Dieser Termin wird von mehren seiten bestätigt.

      Ob es die filme in einer box (ich hoffe es doch sehr :rolleyes: ) oder nur einzeln zu kaufen geben wird ist allerdings noch fraglich.

      Und ob es bei dem 6 november bleibt ist sicherlich noch nicht 100 % bestätigt.
      Das es filme ab november auf dvd geben wird allerdings schon.

      JUHU !! :D :] :) :P

      Das ist je geil. Da warte ich schon drauf, seitdem ich einen DVD- Player habe. :D :] ;) :D :D :D :D
      Original von nONAMe
      Na ja, wenigstens sind die DVDs ja in Aussicht. Aber bis November ist es noch sooo lange hin. :(

      Ich warte wie gesagt schon bestimt 4 Jahre oder noch länger drauf. Dann sind diese paar Monate doch ein Klacks. Wenn sie nicht noch ein paarmal verschoben werden.
      ANZEIGE
      stimmt, die paar monate schaffen wir schon.
      Es wundert mich aber, dass die dvds recht spät erscheinen, ich denke man hätte sie auch ruhig letztes jahr bereits veröffentlichen können, wo doch dvds grad ihren höhepunkt ihrer beliebtheit erreicht haben.

      Na ich denke das der termin November nicht mehr verschoben wird, das passiert recht selten bei dvds, und da der november für lucasfilm als ideal gilt, denke ich, dass wir länger nicht warten werden müssen. :P :D :] :) :tongue:
      TIPP !:

      falls jemand ein cinemaxx in der nähe haben sollte, sollte enbei :sich für den montag abend (07.04.03)um 8 uhr nix vornehmen, da nämlich wird Indiana Jones und der letzte kreuzzug in einer sondervorstellung gezeigt. Also die karten sind rar !

      ich kann es jedem empfehlen, ich war bereits in einer Indy2 Sondervorstellung, und es war einfach toll, einen solchen klassiker auf einer großleinwand zu bewundern und deshalb freue ich um so mehr auf morgen.

      Indy goes Retro- Blockbuster wieder CGI frei ?

      INDY GOES RETRO STORY


      Zurück in die Zukunft

      Retro ist in - das wissen mittlerweile auch Hollywoods ausgebuffte Profis Steven Spielberg und George Lucas. Dass die beiden Pixel-Päpste bei "Indiana Jones IV" weitestgehend auf Computertechnik verzichten wollen, ist dennoch überraschend.


      Ohne Netz und doppelten Boden: Harrison Ford in der "Indiana Jones"-Trilogie



      Der eine hat die Dinosaurier zum Leben erweckt, der andere die Guingans. Und auch wenn George Lucas' Sumpfkrieger trotz zahlenmäßiger Überlegenheit nicht so große Fußstapfen auf der Leinwand hinterlassen haben wie Steven Spielbergs Urzeit-Echsen, so haben sie doch eines gemeinsam: Sie kommen aus dem Computer.

      Kein Wunder, die Namen Spielberg und Lucas stehen schließlich mehr als alle anderen für Unterhaltung im großen Stil - und dabei spielt die CGI-Technik eine immer bedeutender werdende Rolle. Für die lange angekündigte und letztlich definitiv bestätigte Fortsetzung der legendären "Indiana Jones"-Reihe haben sich die beiden Filmemacher nun wieder zusammengerauft. Darf man also ein CGI-Spektakel erwarten bzw. befürchten, wie es die Kino-Welt bislang noch nicht gesehen hat? Harrison Ford im Pod-Racer? Mitnichten.


      Horror aus dem Pixel-Paradies: Die Spielberg-Saurier



      Authentische Action

      Frank Marshall, der wie schon bei den drei Vorgängern neben George Lucas als Produzent tätig sein wird, hat verraten, dass man im Indy-Lager ganz andere Pläne hat. Anstatt ihren Titelhelden samt Schlapphut und Peitsche vor den Bluescreen zu stellen, baut man auf authentische, haarsträubende Action.

      Marshall erklärt das so: "Wenn man sich zu sehr auf den Computer verlässt, wird es schnell wie in den 'Matrix'-Filmen - ein wenig wunderlich. Das wollen wir vermeiden." Sein Argument: Nur mit Authentizität kann man das Publikum heutzutage noch an die Sitze fesseln. "Der riesige Stein, der in 'Jäger des verlorenen Schatzes' hinter Harrison Ford ins Rollen kam, war echt - Harrison war in echter Gefahr. Solche Momente sorgen für zusätzliche Spannung."


      Harrison Ford freut sich schon wie ein paniertes Schnitzel auf die authentischen Szenen



      B-Movie-Nostalgie

      Durchaus interessante Ansichten, die man auch im Zusammenhang mit anderen Großprojekten schon desöfteren gehört und gelesen hat - umgesetzt wurde meist jedoch nur wenig. Marshall und Co. scheinen ihre Pläne allerdings ziemlich ernst zu nehmen: "Wir wollen versuchen, das B-Movie-Feeling von damals wieder aufleben zu lassen", sagt er. "'Indy IV' soll werden wie seine drei Vorgänger!"

      Abwarten, ob der mittlerweile in Ehren ergraute Harrison Ford tatsächlich noch einmal so "authentische" Abenteuer auf der Leinwand erleben darf. Dies steht und fällt schließlich auch mit dem Drehbuch - und das harrt auf dem Schreibtisch von Frank Darabont noch immer seiner Vollendung.

      Was meint ihr zu diesem Thema ? Sind die heutigen Filme zu Computerüberladen ? Oder sind Filme wie z.B Final Fantasy die Zukunft des Kinos ?
      Ich glaube, dass die richtige Anzahl an Computeranimationen ein Film aufpeppen können. Wenn es nicht so viele sind, dass es einem nicht negativ auffällt, dann hab ich nichts dagegen. Bei den Matrix Streifen hat es mich z.B. nicht wirklich gestört. Bei Hulk ist es mir schon unangenehm aufgefallen. (Stichwort: Bubblegum CGI) Aber ich weis auch, dass man es kaum hätte besser machen können. Filme vie Nicht Auflegen, die ganz ohne Special Effects auskommen, gefallen mir in der Regel sehr und ich finde sie oft richtig erfrischend.
      Gegen komplett am PC erstellte Filme wie eben Final Fantasy hab ich nix, solange auch die Story und die Spannung stimmt. FF hat mich dahingehend nicht so vom Hocker gehauen. Deshalb ist Final Fantasy in meinen Augen nix anderes als eine geniale (und sauteure) Grafikdemo, mit der man beweisen wollte, was technisch schon alles machbar ist.