ANZEIGE

Der Exorzist - Remake

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tomtec.

      Der Exorzist - Remake

      Remakes über Remakes über Remakes kommen auf uns zu.
      Die Vorfreude auf ein solches wird immer kleiner, wo hingegen die Eintönigkeit solcher Ankündigungen immer größer wird.

      Und so beschäftigen sich auch diese News mit der Ankündigung eines weiteren Remakevertreters. Heutiges Opfer des aktuellen Neuproduktionswahnsinns ist:
      Der Exorzist
      So wird man den Klassiker scheinbar bald in einem neuen Gewand sehen, wobei man sich über Details zu Storywriter, Regisseur und Cast noch zurück hält.

      Quelle: gruselseite.com & horror-movies.ca
      ANZEIGE
      NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIN!!!!

      Das kommt ja fast einer Todsünde gleich! An alle Filmemacher: Es gibt
      Filme die PERFEKT sind und an die man einfach nicht rangeht!
      No way! Keine Chance! BOYKOTT!!
      Das gilt auch für das genauso sündige Remake von Hellraiser!!

      Leute lasst es doch einfach bleiben und sucht nach neuen Ideen!
      Ich könnte echt kotzen angesichts dieser elenden Geld-Macherei! :headbash:
      Original von Mike-Morpheus
      NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIN!!!!

      Das kommt ja fast einer Todsünde gleich! An alle Filmemacher: Es gibt
      Filme die PERFEKT sind und an die man einfach nicht rangeht!
      No way! Keine Chance! BOYKOTT!!
      Das gilt auch für das genauso sündige Remake von Hellraiser!!

      Leute lasst es doch einfach bleiben und sucht nach neuen Ideen!
      Ich könnte echt kotzen angesichts dieser elenden Geld-Macherei! :headbash:


      Nur eins: Die Neuauflage des Romans (ein Remake an sich wird es meines Erachtens nicht, eher eine zeitgemäße Literaturverfilmung! Wieviele Verfilmungen von "Die Schatzinsel", "King Kong" usw. gibt es denn?!) wird es, egal wer ihn inszeniert, verdammt schwer haben an William Friedkins erster Verfilmung auch nur annähernd das Wasser zu reichen. Selbst die "Prequels" von Renny Harlin und Paul Schrader waren nicht gerade das gelbe vom Ei!

      Im Prinzip wird es ähnlich ablaufen wie bei "Rob Zombies Halloween", man guckt ihn sich einmal an und vergesst diesen Film und bleibt dann lieber beim ersten Streifen.



      Stimme burtons da voll und ganz zu ... zwar war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis das "Exorzist"-Remake angekündigt wurde (ich persönlich reg mich da schon gar nicht mehr auf, weil so ziemlich jeder meiner Lieblingsklassiker derzeit ne Neuverfilmung spendiert bekommt, auf die ich eigentlich alle nicht besonders scharf bin ... aber ändern kann ich daran auch nix), aber sicher ist jetzt schon, dass die einmalige Atmosphäre und die beklemmend-düstere Inszenierung des Originals nie wieder erreicht werden kann.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase

      Es gibt Filme die sich in meinen Augen für ein Remake absolut eignen (weil sie damals aus Kostengründen nicht so super umgesetz werden konnten - oder weil man die Story ins Heute verlegt - Siehe TCM oder DotD)

      Aber der Exorzist ist von Haus aus Zeitlos - von daher hab ich keinen Bock auf ne CGI-Overkill-Neuverfilmung....

      @Sina

      Die Friedkin-Verfilmung war dermaßen dicht am Buch, daß es nicht mal einen Grund gibt das Buch neu zu verfilmen ;)
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...
      Das ist ja wirklich zum totlachen. Ein Remake vom Exorzisten?

      Sagt Reagan dann anstatt:
      Spoiler anzeigen
      Lass Dich von Jesus ficken

      folgendes:
      Spoiler anzeigen
      Lutsch mein Schwanz, Du Schlampe.


      Gerade an Exorzist sollte man nicht dran gehen, weil alle anderen Filme, sei es auch Teil 2 und 3 waren so schlecht, dass der Originlfilm mehr und mehr geschätzt wurde.
      Wie eben angesprochen, das selbe Thema wie bei Halloween. Aber es gibt ja Leute hier, die auf Remakes total stehen und fühlen sich direkt beleidigt wenn ein anderer keine Remakes mag und schon im Vorfeld nicht mehr als 7/10 gibt.

      Dann sollen die als nächtes auch ein Remake von der Pilotfolge von Gute Zeiten, schlechte Zeiten drehen.
      Ich bin auch der Meinung das Der Exorzist kein Remake braucht.
      Das Original war doch ein klasse Film und ist es auch heute noch...was will man mehr? Okay die Effekte wären heute wahrscheinlich um einiges besser aber was sind schon gute Effekte wenn der Rest des Films Schrott ist. Die Effekte würden da dann auch nicht viel von nutzen sein. Und ich bezweifle auch das die bei einem Remake wieder an diese düstere Atmosphäre und überhaupt an dieses belemmende und alles dran kommen würden wie Data schon schrieb. Ich bin zwar nicht von natur aus immer sofort gegen Remakes zumal auch einige ganz gute rausgekommen sind wie zum Beispiel The Hitcher, TCM, DotD oder Rob Zombie's Halloween nur gibt es auch Filme die ein Remake garnicht nötig haben oder wo man schon von vorne rein weiß das es fast unmöglich sein wird eine Neuverfilmung so auf die Reihe zu stellen das die auch nur annähernd so gut wird wie das Original. Und das wäre zum Beispiel bei dem Exorzist der Fall.
      Aber bis jetzt ist es ja erstmal nur ein Gerücht und ich hoffe doch mal das es auch nur eins bleibt, weil das wär eines der Remakes wo ich schon von Anfang an dagegen bin.
      Original von burtons

      Im Prinzip wird es ähnlich ablaufen wie bei "Rob Zombies Halloween", man guckt ihn sich einmal an und vergesst diesen Film und bleibt dann lieber beim ersten Streifen.


      muss dir da widersprechen - bei mir wars genau umgekehrt - im gegensatz zum orignial ,den man sich find ich nur einmal anschauen kann und des wars dann...werd ich mir des grandiose remake sicherlich öfter anschaun;)

      was des remake angeht - naja war ja klar dass dieser klassiker auch irgendwann mal ein remake bekommt . habs prinzipiell nix dagegen, also einfach mal abwarten...
      Original von mcclane
      Original von burtons

      Im Prinzip wird es ähnlich ablaufen wie bei "Rob Zombies Halloween", man guckt ihn sich einmal an und vergesst diesen Film und bleibt dann lieber beim ersten Streifen.


      muss dir da widersprechen - bei mir wars genau umgekehrt - im gegensatz zum orignial ,den man sich find ich nur einmal anschauen kann und des wars dann...werd ich mir des grandiose remake sicherlich öfter anschaun;)

      was des remake angeht - naja war ja klar dass dieser klassiker auch irgendwann mal ein remake bekommt . habs prinzipiell nix dagegen, also einfach mal abwarten...


      Seh das so wie du.Bin aber gegen ein Remake des Films, da man glaub ich nicht den erstklassigen Horror des Originals einfangen kann.Ich hab bis dato keinen Film gesehen der so creepy ist.

      EDIT: Doch, diverse asiatische Filme.Die sind aber eben asiatisch.

      Exorcist:The Begining war finde ich ein würdiges Prequel und dabei kann man es lassen.

      Wiederum diese andere Version von Begining die nicht genommen wurde war ja für die Tonne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Castiel“ ()

      Original von Missy
      .
      Das Original war doch ein klasse Film und ist es auch heute noch...was will man mehr? Okay die Effekte wären heute wahrscheinlich um einiges besser aber was sind schon gute Effekte wenn der Rest des Films Schrott ist. Die Effekte würden da dann auch nicht viel von nutzen sein..


      Genau da muß ich mal widersprechen ;) Was soll an den Effekten noch verbessert werden - es sei denn man weitet sie aus - und dann wird aus einem kultigen, düsterem Psyhogrusler ein Effektschinken.... An den Effekten kann man nix verbessern - nur was dazu machen... Aber wer will das schon?
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...
      Original von joerch
      Original von Missy
      .
      Das Original war doch ein klasse Film und ist es auch heute noch...was will man mehr? Okay die Effekte wären heute wahrscheinlich um einiges besser aber was sind schon gute Effekte wenn der Rest des Films Schrott ist. Die Effekte würden da dann auch nicht viel von nutzen sein..


      Genau da muß ich mal widersprechen ;) Was soll an den Effekten noch verbessert werden - es sei denn man weitet sie aus - und dann wird aus einem kultigen, düsterem Psyhogrusler ein Effektschinken.... An den Effekten kann man nix verbessern - nur was dazu machen... Aber wer will das schon?

      Da habe ich mich wohl irgendwie ein bissl blöd ausgedrückt ^^ ich meinte ehr das die Effekte in einem Remake dann frischer, moderner wären. Ich wollte damit nicht sagen das die Effekte vom Original schlecht waren, um Gottes willen denn genau so wie die im Original sind das bringt doch grad dieses gruselige düstere Feeling rüber. Und mit der heutigen Technik und den ganzen Special Effects würde ein Remake dann nur überdreht wirken und nichtmehr so schön düster rüberkommen wie das Original. Wie du schon sagtest...es würde dann ein Effektschinken werden der so nichtsmehr mit dem Original zu tun hat. ^^
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Missy“ ()

      Ja was soll man dazu sagen?
      Ich hasse den Speuch "Der Film braucht kein Remake" das wird ja bei 99% aller Reakes gesagt, aber mir fällt leider auch kein anderer Spruch ein! :D

      "Der Exorzist" ist einer der besten Horrorfile aller Zeiten mit super Effekten. Wie schon geschrieben worden ist kann man die Effekte nicht besser machen.

      Wird wohl ein überflüssiges fast 1:1 Remake wie "Das Omen" werden, der auch nicht annährend an die Atosphäre des Originals anknüpfen konnte. Wer das Original nicht kannte wurde ja gut unterhalten.


      Man jetzt habe ich dierekt Lust bekommen mir mal wieder das Original anzukucken! :goodwork:
      Morgan Creek arbeitet an einem Reboot für das Kino!

      Das Franchise besteht mittlerweile aus 2 Original-Sequels, 2 Prequels (mit verrückter Back-Story) und einer zwei-staffeligen Serie von Fox. Nun kommt also ein Reboot hinzu. Weitere Infos werden bald folgen, denn bereits 2021 soll es soweit sein.

      Quelle: bloody-disgusting.com/movie/36…ew-reboot-movie-theaters/
      "Carpenter!"
      "Nicht genug Geld auf dieser Welt", um Original-Regisseur William Friedkin zu überzeugen!

      Laut einem Gerücht auf imdb sei der Schöpfer des Horror-Klassikers in die Neuauflage involviert. Dem erteilte er eine klare Absage. Es sei eine Lüge. Es gäbe nicht genug Geld bzw. Motivation auf dieser Welt um ihn ins Boot zu holen. :thumbup:


      Gut so, Bill. Er hat seinen Beitrag geleistet. Jetzt müssen andere versuchen ihren zu leisten.

      Mal schauen was da kommt...
      "Carpenter!"

      Dr. Loomis schrieb:

      Muß ehrlich sagen das ist so'n Film wo ich kein Reboot/Remake brauche u. nicht viel erwarte.
      (Obwohl ich ja z.B. bei "Chucky" die Neuauflage doch recht gut finde.)


      Wobei Chucki leichter zu remaken ist, zum einen weil die Vorlage ja nicht diesen Status hat, den der Exorzist hat, zum anderen weil es einfacher ist, der Figur oder der Story neue Facetten zu geben. Aber bei Der Exorzist ist eine Verlegung ins Jetzt ja auch z.B. gar nicht notwendig. Effekte sind auch keine da, die Aufpoliert werden müssten. Im besten Falle, würde ich da ein Remake a la "Papillon" erwarten, dass man durchaus gucken kann, aber wo an sich fragt, hat die Welt das gebraucht und dann doch wieder das Original schaut...
      Love is the light
      Scaring darkness away, yeah

      Frankie Goes to Hollywood, The Power of Love....
      Aus aktuellem Anlass finde ich das fürs Forum passend...
      Ich hoffe Morgan Creek lässt sich für den neuen Film weniger vom hochmodernen Genre-Film in Stilisierung der Blumhouse- bzw. Wan-Filme locken, sondern versuchen sich an einer "old-school"-Herangehensweise. Sprich weniger Hardcore-Schnitte, sondern vielen langen Einstellungen. Einen Robert Eggers mit freier Hand und richtiger Motivation traue ich diesbezüglich den Horrorfilm des Jahres zu. Und vielleicht auch ein Stück mehr darüber hinaus. In diese Richtung wird das Studio vermutlich nicht denken.

      Ich bin jedenfalls gespannt. Das für mich legendärste Theme der Filmgeschichte würde ich gerne nochmals auf der Leinwand hören. Und wenn es einen richtig guten Film untermalt, na dann, umso besser. Jemand könnte auch mal wieder Friedkins Meisterwerk in meiner Nähe im Kino zeigen. :)
      "Carpenter!"