Das Haus der Vergessenen (Wes Craven)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 33 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Das Haus der Vergessenen (Wes Craven)

      Original von Herbert West (eingefügt von MacReady)
      Das Haus der Vergessenen



      Originaltitel: People Under the Stairs, The
      Herstellungsland: USA
      Erscheinungsjahr: 1991
      Regie: Wes Craven
      Darsteller: Brandon Quintin Adams, Everett McGill, Wendy Robie, A.J. Langer, Ving Rhames, Sean Whalen, Bill Cobbs, Kelly Jo Minter, Jeremy Roberts, Conni Marie Brazelton, Joshua Cox, John Hostetter, John Mahon, Teresa Velarde, George R. Parker


      Story: Gauner LeRoy und der kleine Fool sitzen in der Falle, Das Haus, daß sie ausrauben wollten, gehört ausgerechnet einem teuflischen Psychopathen-Pärchen. Die sind über die ungebetenen Gäste gar nicht erfreut und wetzen eifrig die Messer...


      Kennt jemand von euch Das Haus der Vergessenen von Wes Craven???

      Wenn ja wie findet ihr ihn?
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „MacReady“ ()

      Teurer Trash... Unterhaltsam, anders, ungewöhnlich...
      Mir hats gefallen...
      Damals hat der auch nen film über nen Forscher gemacht, der im umfeld vom Voodookult nach nem Mittel sucht mit dem man Zombies machen kann, weil daraus ein Heilmittel hergestellt werden soll...Die Schlange im Regenbogen. Fand ich damals gut, hab ich aber ewig nicht mehr gesehen..

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      Original von joerch
      Damals hat der auch nen film über nen Forscher gemacht, der im umfeld vom Voodookult nach nem Mittel sucht mit dem man Zombies machen kann, weil daraus ein Heilmittel hergestellt werden soll...Die Schlange im Regenbogen. Fand ich damals gut, hab ich aber ewig nicht mehr gesehen..


      Yep, der Film war klasse. Hie und da zwar etwas verwirrend, aber von der Thematik her sehr interessant. Man hat jedenfalls gemerkt, das sich Craven mit der Materie beschäftigt hat. Kein anderer Film hat die Vodoo-Religion so schonungslos und realistisch dargestellt wie's hier der Fall war. Und mit Bill Pullman war auch noch ein recht guter Schauspieler in der Hauptrolle zu sehen.

      Back to topic:

      Haus der Vergessenen hab ich mir vor ein paar Monaten mal auf DVD angeguckt. Fand ihn eigentlich recht nett, aber auch sehr verworren. Hatte manchmal den Eindruck, das man manche Szenen ohne Sinn und Verstand aneinandergereiht hat... in der Hoffnung, das der Zuschauer es schon nicht merken wird. Zuweilen war der Film auch etwas trashig. Sowohl von der Ausstattung her als auch von den Darstellern. Aber es handelt sich hier schließlich um einen Horrorfilm und nicht um einen Kostümschinken. Von daher kann man darüber hinwegsehen. Was bleibt ist ein vergnüglicher Film für zwischendurch. Nicht mehr und nicht weniger....
      "Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet.
      Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion.
      Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln nah dem Tannhäuser Tor.
      All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen.
      Zeit ... zu sterben..."
      Original von Razorback
      Das war "People under the Stairs", oder ??

      Ja. ;)
      "Vielleicht hat Mr. T das Spiel gehackt und eine Irokesen-Klasse erstellt...

      Vielleicht ist Mr. T ein Computer-Ass!"

      ANZEIGE
      "Haus der Vergessenen" habe ich damals mehr aus Zufall angeguckt, weil ich grade in meiner ´Twin Peaks´-Phase war. Und die beiden Hauptdarsteller - Everett McGill und Wendy Robie - spielten halt in der Serie mit. Den Film selber fand ich richtig klasse. Noch besser gefiel mir allerdings das Plakatmotiv.
      Was ein bisschen stört ist, daß in dieser Zeit der gute Wes sehr häufig zu Slapstick in seine Filme gepackt hat - gerade in der 2ten Hälfte ist das manchmal etwas zu "affig" - Bei Shocker z.B. empfand ich das ebenso...

      Aber unterm Strich halt noch sehr unterhaltsam und vor allem mal etwas anderes...

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      Original von joerch
      Was ein bisschen stört ist, daß in dieser Zeit der gute Wes sehr häufig zu Slapstick in seine Filme gepackt hat - gerade in der 2ten Hälfte ist das manchmal etwas zu "affig" - Bei Shocker z.B. empfand ich das ebenso...

      Aber unterm Strich halt noch sehr unterhaltsam und vor allem mal etwas anderes...


      Geb ich Dir Recht ... vor allem was "Shocker" angeht. Aber auf mich wirkt das nur heutzutage so. Damals, als die Filme neu waren, war das mal etwas anderes und auch erfrischendes im üblichen Einheitsbrei des Horror-Genre. Grade "Shocker" fand ich richtig klasse. Heute würd ich mir den Film gar nicht mehr angucken ... eben weil er mir phasenweise zu albern geraten ist. :)
      Jepp - und der "clou" von Shocker - der E-Stuhl war in besserer Form schon in House III (der ansonsten auch schwach ist) verbraten worden - gerade Shocker hätte allerdings das Zeug zu mehr gehabt .....

      Und "Das Haus der Vergessenen" wäre mit etwas mehr ernsthaftigkeit heute wohl auch auf einer Stufe (also was den Kultfaktor angeht) mit TCM oder ähnlichen Filmen...

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:

      Haus der Vergessenen (Wes Craven)




      Originaltitel: People Under the Stairs, The
      Herstellungsland: USA
      Erscheinungsjahr: 1991
      Regie: Wes Craven


      Darsteller:
      Brandon Quintin Adams
      Everett McGill
      Wendy Robie
      A.J. Langer
      Ving Rhames
      Sean Whalen
      Bill Cobbs
      Kelly Jo Minter
      Jeremy Roberts
      Conni Marie Brazelton
      Joshua Cox
      John Hostetter
      John Mahon
      Teresa Velarde
      George R. Parker



      Story:

      Gauner LeRoy und der kleine Fool sitzen in der Falle, Das Haus, daß sie ausrauben wollten, gehört ausgerechnet einem teuflischen Psychopathen-Pärchen. Die sind über die ungebetenen Gäste gar nicht erfreut und wetzen eifrig die Messer...
      Original von MacReady
      Danke für die Infos Herb, habs im ersten Post eingefügt. ;) :goodwork:


      gerne gerne :goodwork:

      hab den film auch gestern gesehen und fand ihn echt gelungen. mann sollte von kleinen schnittfehlern absehen. aber eins fand ich dann doch total eigenartig--> warum sind die
      Spoiler anzeigen
      jungs untem im keller so endstellt und sehen aus wie zombies? sind doch ganz nochmale menschen den was abgeschnitten wurde wenn sie "unartig" waren, oder?




      7,5/10 Goldmünzen
      Original von mondsuechtiges
      gott, habe den Film ma vor Jahren im Fernsehen (also cut - leider) gesehen und weiß nur noch, dass der mich extremst verstört hat. jetzt hätte ich allerdings schon wieder Lust drauf. wie sieht es denn da mit ungeschnittenen Versionen auf dem dt. Markt aus?


      meine version ist uncut und zwar von den piraten ---> hier

      aber für 15 € nicht gerade billig für sonen alten schinken ;)