Vampirella

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von kinski.

      Vampirella



      Produktionsland : USA (1996)
      Genre : Horror / SF
      Lauflänge : 80 Minuten
      Freigabe : ab 16 Jahren

      Regie : Jim Wynorski
      Drehbuch : Forrest J. Ackerman, Gary Gerani

      Darsteller :
      Talisa Soto
      Roger Daltrey
      Richard Joseph Paul
      Brian Bloom
      Corinna Harney
      Rusty Meyers
      Lee de Broux
      Tom Deters
      Jack Zavorak
      Lenny Juliano
      Anne Howard
      Angus Scrimm



      Inhalt :
      Auf dem Planeten Draculon entkommt der gewalttätige Vampir Vlad aus dem Gefängnis und tötet dabei den Vater der schönen Vampirella. Zusammen mit seinem Gefolge begibt sich Vlad auf den Weg zur Erde, um dort seinen Durst nach menschlichem Blut zu stillen. Während er unter dem Namen Jamie Blood in L.A. sein blutiges Unwesen treibt, ahnt er nicht, daß die attraktive und rachsüchtige Vampirella ihn mit Hilfe von Adam van Helsing, dem Sohn des berühmten Vampirjägers, jagt, um seiner Herrschaft ein für allemal ein Ende zu setzen. (Quelle : VHS-Klappentext)


      ----------------------------------


      Jau, endlich mal wieder so ein richtiger Rohrkrepierer. Selbst beim Trash-Godfather gewinnt sowas wie „Vampirella“ keinen Blumenpott. Tricktechnisch und vor allem darstellerisch ist dieser Streifen so saumäßig schlecht, dass es mich dann doch immer wieder wundert, dass sich überhaupt jemand traut so einen Ranz zu veröffentlichen. Die absolute Oberkrönung darstellerischer Inkompetenz liefert hier Roger Daltrey (der Sänger von THE WHO) ab, der auch schon in der Highlander-Serie oder in Klamotten wie „Teen Agent“ (mit Richard Grieco) „geglänzt“ hat. Dazu noch die alberne Maskerade mit den enorm großen Fangzähnen, die dem Schauspieler sichtlich Probleme bereitet haben, überhaupt einen Satz ohne Zischeln und Nuscheln rauszukriegen … Auch Talisa Soto ist weit entfernt von etwas, das man als Schauspiel-Leistung bezeichnen könnte. Ihr Kostüm lässt zwar jeden Lack- und Latex-Fetischisten an der Mattscheibe knabbern … doch was bringt das, wenn man in den hohen Stiefeln nicht laufen kann und sich bewegt wie ein angeschossenes Reh ? Reduziert man „Vampirella“ auf das Wesentliche, so gibt es dann in der Bewertung gerade mal einen einzigen Punkt … und den für den Hintern von Frau Soto !

      1 / 10


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kinski“ ()

      Original von Samo
      Ich weiss nur noch das ich den auch beschissen fand.
      Hatte mich damals auf einen unterhaltsamen B-Film mit schöner Hauptdarstellerin gefreut.
      War aber leider nur schlecht!!!

      Dem muß ich leider zustimmen. Nicht mal mein "The Who" Fanbonus wegen Roger Daltrey konnte den Film für mich retten. Selbst Wynorski ist schon bessere B-Movie Unterhaltung gelungen. Aber das war eindeutig unterste Schublade.
      "Vielleicht hat Mr. T das Spiel gehackt und eine Irokesen-Klasse erstellt...

      Vielleicht ist Mr. T ein Computer-Ass!"

      kenne die comics einigermassen und hab den film einfach durch zufall gesehen, als ich den fernseher im hintergrund laufen liess. irgendwann dachte ich mir:"hea? ist das vampirella??"

      hab mir den rest noch reingezogen, aber war wirklich (selbst für meine verhältnisse) billig produziert. fand ich nicht mal als trash cool. :nono:

      EDIT:
      Ihr Kostüm lässt zwar jeden Lack- und Latex-Fetischisten an der Mattscheibe knabbern … doch was bringt das, wenn man in den hohen Stiefeln nicht laufen kann und sich bewegt wie ein angeschossenes Reh ?

      :tlol: :tlol: :tlol:

      Das hab ich mir beim final-fight auch gedacht XD

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „CoolCat“ ()

      Gerade gesehen, ist auch schon das zweite Mal das ich den sehe. Ja er ist abgrundtief schlecht. Schlechte Schauspieler, schlechte Umsetzung der Geschichte, schlechtes Design, Effekte katastrophal. Besonders in der Endsequenz, als Vampirella, Vlad hinterherläuft, wie kacke das aussieht, als ob sie sich in die Hosen gemacht hat. Trotzdem habe ich mich durchgehend, eben wegen dieser Sachen recht amüsiert. Deshalb schwierig, weniger als 5 Points geben ich eigentlich nur, wenn ich mich tödlich langweile oder hochwertige Produktionen in meinen Augen heftige Makel vorwerfe.

      5/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:

      In der heutigen Zeit, wo es jede Woche drei neuen Comicverfilmungen gibt, finde ich das man sich mal mit ner vernüftigen Verfilmung von Vampirella beschäftigen könnte. Ich hab die Comics sehr gerne gelesen und ich denke diese bieten auch durchaus Stoff für Fortsetzungen, was ja heute wohl auch wichtig ist um überhaupt als Verfilmung in Frage zu kommen.




      Laufende Serien: The Last Ship (2.), Lethal Weapon (1.), The Walking Dead (8.), The Muppets (1.)
      Serienstaffeln 2017: -30-
      Filme 2017:
      -57-