ANZEIGE

Leviathan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 43 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Tomtec.


      Leviathan



      Herstellungsland: USA
      Erscheinungsjahr: 1989
      Regie: George P. Cosmatos

      Darsteller: Peter Weller, Richard Crenna, Amanda Pays, Daniel Stern, Ernie Hudson, Michael Carmine, Lisa Eilbacher, Hector Elizondo, Meg Foster


      Atlantischer Ozean in 16.000 Fuß Tiefe - kurz vor dem Ende einer 90-Tage-Schicht trifft die Besatzung der Unterwasserbasis Shack 7 in einem Meeresgraben auf das Wrack eines russischen Schiffes. Nach offiziellen Angaben kreuzt die "Leviathan" auf der Ostsee. Das Logbuch des Wracks gibt weitere Rätsel auf: alle Besatzungsmitglieder starben an einer geheimnisvollen Epidemie. Eine Flasche Wodka aus dem Wrack bringt den Stein ins Rollen: nach dem Wodkagenuß stirbt der Taucher Sixpack unter seltsamen Umständen, nach seinem Tod fängt sein Körper an sich zu verändern. Noch stehen alle vor einem Rätsel, da äußert der Mannschaftsarzt einen schockierenden Verdacht: es handelt sich hier um genetische Veränderungen. Wurde die Besatzung der "Leviathan" Opfer eines fehlgeschlagenen Gen-Experiments? Noch sucht die Crew der Shack 7 nach einer Antwort, da erwacht der Körper des toten Sixpack zu neuem Leben: als eine Art Fischungeheuer wird er für alle zu einer tödlichen Bedrohung...


      Der Film soll eine sehr ähnliche Atmosphäre wie Carpenters The Thing haben. Leider gibts den Film bisher nicht auf DVD zu kaufen. Kennt ihn daher jemand von unseren eingefleischten Horror-Fans und ist er zu empfehlen? Im gleichen Jahr erschien auch Deep Star Six, ein weiterer 80ger Unterwasserhorror (war wohl damals in Mode), der gefiel mir jedoch nicht so gut.

      Ich hab noch ein Musikvideo zum Film gefunden. Über die Musik kann man sich streiten, aber man sieht einige tolle Szenen aus dem Film Video bei youtube
      ANZEIGE
      Damals im Kino gesehen und ich stehe auf diese Unterwasserhorrorfilme mit Monstern. Unterwasser oder Weltraum, beides gefällt mir. Raumschiffe, Unterwasserstationen, enge Gänge, viel Technik usw.

      Habe mir dann vor kurzem die VHS gebraucht gekauft und fand den nicht mehr so gut wie damals aber immer noch unterhaltend und Peter Weller liefert wieder gute Arbeit.

      Tolle Sets, gute Schauspieler, annehmbare Tricks, ein anamorphes Monster, viele Genre Klischees und die Augen von Meg Foster...

      7 von 10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Schwambo“ ()

      Schätze mal, dass die wenigsten je was von dem Film gehört haben. Wer allerdings Mitte/Ende der 80er die Unterwasser-Horror-Monster-Welle mitgemacht hat, der ist an LEVIATHAN nur schwerlich vorbei gekommen. Weitere Vertreter waren unter anderem Filme wie "Sirene 1" (mit Jack Scalia) oder "Deep Star Six". Letzteren fand ich damals noch ne Tacken besser als LEVIATHAN, heutzutage ist es genau umgekehrt. Der Streifen ist düster und unheimlich spannend, läuft zwar nach dem gleichen Muster ab wie seine Genrekollegen, hat aber irgendwie noch das gewisse Etwas.

      9 / 10
      Habe den Film damals im Kino gesehen und fand den ganz gut.
      Fand den jaetzt nicht grade so super wie andere hier aber es war schöne spannende Unterhaltung.
      Besitze auch die schöne DVD! :goodwork:
      Lohnt sich! :hammer:

      Wie Kinski schon schrieb: Der ähnliche Depp Star Six von Cunninhgham war noch besser!

      6 von 10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      Boah das schon ewig her das ich den mal gesehen hab.
      Fand ihn damals richtig gut...und hab mich richtig gegruselt :)
      Würd ihn gern nochmal sehen,keine ahnung wie ich ihn heute finden würde.
      Ähnlichkeiten zu The Thing hab ich da aber nich gesehen.Is ja ne völlig andere Location und alles.

      Hab auch schon oft nach der DvD geguggt, aber noch nirgends gefunden.

      Deep Star Six..den kenn ich nur halb.Auch schon länger her.Hatte damals nen Film über TV aufgenommen..und danach kam Deep Star Six....aber eben nur zur häfte drauf,dann war die Kassette voll :(
      Hab den Film gestern auch zum ersten mal gesehen und mir hat er so mittelprächtig gefallen. Der Film ist ein Mischung von "Alien" und "Das Ding" nur das es bei Leviathan alles unter Wasser spielt.

      Die Atmosphäre des Film ist nicht schlecht und auch die Schauspieler sind OK aber leider sind viel zu wenige Effekte zu sehen und auch das Monster sieht man immer nur ganz kurz. Leider ist auch das Ende meiner Meinung nach völlig daneben gegangen.

      Alles in allem kein schlechter Film aus dem man aber viel mehr hätte machen können.

      5/10
      @ T-Rex : Im Gegensatz zu den meisten Vertretern dieses Genre lag das Hauptaugenmerk sehr bewusst nicht auf dem Monster selbst, selber auf den unsichtbaren Schrecken, den es während des ganzen Films verbreitet. In Bezug auf das Filmemde muss ich Dir allerdings Recht geben, der ist mir persönlich dann doch wieder etwas zu Hollywood-mäßig inszeniert worden. Ist aber nur ein ganz kleiner Abstrich, den ich bei diesem ansonsten tollen Film machen muss.
      Das ist mir klar dass das Monster mit Absicht nicht so oft zu sehen ist ;) Ich meine nur es sah doch echt ganz gut aus und man hätte es nicht so "verstecken" müssen :)

      Für viele macht das halt den Reitz aus das man wenig sieht usw. ich für mein Teil habs gerne wenn die Monster auch mal sieht aber ist halt wie immer Geschmackssache.
      Mittlerweile gibt es den Film auch auf DVD. Wer seine loswerden möchte, möge sich bitte mit mir in Verbindung setzten.

      Wollte den mal von der VHS per Videoabspielgerät mit USB Anschluss auf den PC überspielen, damit ich dann eine DVD mit dem FIlm erstellen kann aber die Qualität ist dann doch zu schlecht und das konvertieren bevor ich auf die DVD schreiben kann dauert bestimmt nen halben Tag.

      Die DVD möchte ich aber auf jeden Fall in meine Sammlung aufnehmen. Lieber als Deep Star Six, weil die Atmosphäre und die Darsteller mir besser gefallen.
      ANZEIGE
      Original von darth rage
      wenn ich mir zudem die ein oder andere dtv produktion der gegenwart anschaue muss ich feststellen - der film ist immer noch top (


      Der Film war ja aber keine dtv produktion sondern ein Kinofilm.

      Im Kino fand ich den recht spannend. Später auf DVD dann nicht mehr sooo.
      Aber auf jeden Fall mit Richard Crenna und Peter Weller stark besetzt ! :goodwork:
      Original von Samo
      Aber auf jeden Fall mit Richard Crenna und Peter Weller stark besetzt ! :goodwork:

      Man darf auch nicht Daniel Stern, Ernie Hudson, Hector Elizondo und Meg Foster nicht vergessen. :D
      Für so einen Monsterfilm schon eine ordentliche Besetzung. Die muss man erst mal auf die Beine stellen.
      Habe mir Leviathan letztes Jahr um ein paar Euro gekauft und nicht bereut.
      Für mich auch besser als Deep Star Six ( 5 / 10 ).
      Einfach bessere Schauspieler und die Kreatur bleibt lange im Hintergrund (da bricht der Spannungsbogen nie ab).

      7 / 10
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      Als der Film frisch auf DVD erschien, war er mir zu teuer, gestern hab' ich aber für 8 Euro zugeschlagen.

      Ich kann mich erinnern, dass es Ende der 80er 3 große Unterwasserfilme gab: Camerons Abyss, Cunninghams Deep Star Six und Cosmatos Leviathan. Ob der Film auf VHS geschnitten war, kann ich nicht sagen. Zu Leviathan muss ich schon sagen, dass das eine aufwändige Produktion war. Ein tolles Set und wirklich JEDER der Schauspieler ist bekannt. Besonders Amanda war ja sooooo süß damals (und ist es heute noch). Peter Weller als Boss ist natürlich auch einen Blick wert. Crenna als Doc, Hector als Hektiker, Meg als gehimnisvolle Firmenchefin, Stern als dauergeiler Tiefseearbeiter und Hudson als Token Black ... DAS ist auf jeden Fall einen Blick wert.

      Ein richtig cooler Film, ein toller Vertreter der Marke "MONSTERMOVIE". Jetzt fehlt nur noch Deep Star Six, dann ist die "Ende-der-80er-Unterwasser-Movie-Trilogie" komplett...
      Original von Hulk
      Ein richtig cooler Film, ein toller Vertreter der Marke "MONSTERMOVIE". Jetzt fehlt nur noch Deep Star Six, dann ist die "Ende-der-80er-Unterwasser-Movie-Trilogie" komplett...

      Es gäbe da noch einen Vertreter: Sirene I. Leider nie auf DVD erschienen, wird er wahrscheinlich auch nicht mehr.
      >> Zum Thread <<
      "Bitte bleiben Sie (mal wieder) daheim!"
      In diesen Jahren dachten die Leute in Hollywood wohl, dass in den Tiefen das große Geschäft zu machen ist. Dass die "Unterwasser"-Welle bald abgeebbt ist, lag wohl daran, dass die Filme allesamt keine Hits waren. Leviathan (so der dt. Trailer) hat über 30 Millionen Produktionskosten verschlungen, aber (laut Box Office Mojo) gerade mal die Hälfte wieder eingespielt. Ähnlich erging es dem King of the World, dessen Abyss zwar 50 Mio. eingespielt hat, aber wohl auch mindestens so teuer war (habe keine genauen Angaben).

      Eigentlich schade, denn Leviathan hat mir echt gut gefallen. So ein Szenario bietet im Grunde die tollsten Voraussetzungen für schaurige Action. Monstermovies sind sowieso eins meiner Steckenpferde ... wenn dann noch die Kombination "eingesperrt in den Tiefen des Meeres, klaustophobische Gänge und gute Schauspieler" hinzukommt, ist ein schöner Filmabend für mich zumindest garantiert.
      Leviathan, Deep Star Six & Sirene I bilden sowas wie das Unterwasser-Monster-Dreigestirn der 80er Jahre. Alle drei sind nette, gut gemachte Streifen mit der gleiche Thematik, die ich damals häufig und gerne gesehen habe. Rückblickend betrachtet ist Leviathan für mich der stärkste des Trios.
    • Teilen

    • Ähnliche Themen