ANZEIGE

The Dark Tower - Der Dunkle Turm (Idris Elba, Matthew McConaughey)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 683 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ElMariachi90.

      die denke ein film bzw serie die auf den büchern basiert ist wahrscheinlicher so was wie die comics.

      also wenn man der dunkle turm vernünftig umschreibt kann man bestimmt eine gute serie bekommen die aber mit den büchern nicht viel gemein haben wird, was teiweise kein problem seien dürfte, da die bücher wohl von den wenigsten neuen zuschauern gelesen wurden. king fans haben ihre freude and der optik , zumal nur die richtigen king leser in dar tower alles erkennen bzw anspielungen auf andere bücher.
      ANZEIGE
      Original von gonn
      , zumal nur die richtigen king leser in dar tower alles erkennen bzw anspielungen auf andere bücher.


      Was richtigen King Lesern übrigens bei jeder Verfilmung von Kings Büchern so geht. Wir sind da hart im Nehmen :D
      Ich musste ihn zu Tode prügeln - mit seinen eigenen Schuhen...
      Die englische wikipedia berichtet, dass man offenbar Christian Bale in der Rolle des Revolvermanns Roland casten möchte. Zwar glaube ich, dass das ne dicke Ente ist, möchte mich aber trotzdem dagegen aussprechen, ihn in der Rolle zu besetzen.

      Bale ist ein guter Schauspieler, keine Frage, aber ich hab mir für Roland immer einen Mann mit mehr Kanten und Furchen vorgestellt, dem man ansieht, dass er schon viele, viele Jahre auf der Suche nach dem Turm ist und daher auch eine gewisse Weisheit ausstrahlt. goodspeed hat ganz am Anfang des Threads einen jüngeren Clint Eastwood vorgeschlagen. Der ist mittlerweile zwar zu alt für die Rolle, wäre aber gerade in den 70ern die Idealbesetzung für Roland gewesen. King meinte glaub auch mal, dass Eastwood wohl ein Teil der Inspiration für die Figur war.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      In seinen Vorworten schreibt King was von Eastwood...als er mit DT angefangen hatte, wollte einen Epos wie Herr der Ringe schreiben, inspieriert aber von Western oder so ähnlich.

      Dass Christian Bale gecastet werden soll halte ich für eine Ente (zumal die Vorbereitungen zur Verfilmung ja noch nicht begonnen haben)...auch ich denke, dass er nicht unbedingt in die Rolle Rolands passt, aber er hat schon öfter seine Wandlungsfähigkeit unter Beweis gestellt.
      Mein Favorit für die Rolle wäre Guy Pearce ( theage.com.au/ffximage/2005/09/30/pearce.jpg )
      Pearce wäre rein optisch in der Tat eine passende Wahl. Allerdings kann ich ihn schauspielerisch nicht wirklich einschätzen, da ich ihn bisher nur in "L.A. Confidential" gesehen hab.

      Seit ich vor ein paar Tagen mit der Sitcom "How I met your Mother" angefangen habe, ist mir Neil Patrick Harris äußerst positiv aufgefallen und irgendwie hab ich das Gefühl, dass er ideal auf die Rolle von Walter/Randall Flagg passen würde. Was hälst du von dem Vorschlag?

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Original von Finnigan
      In seinen Vorworten schreibt King was von Eastwood...als er mit DT angefangen hatte, wollte einen Epos wie Herr der Ringe schreiben, inspieriert aber von Western oder so ähnlich.

      Dass Christian Bale gecastet werden soll halte ich für eine Ente (zumal die Vorbereitungen zur Verfilmung ja noch nicht begonnen haben)...auch ich denke, dass er nicht unbedingt in die Rolle Rolands passt, aber er hat schon öfter seine Wandlungsfähigkeit unter Beweis gestellt.
      Mein Favorit für die Rolle wäre Guy Pearce ( theage.com.au/ffximage/2005/09/30/pearce.jpg )


      Aus was für eine Film ist den das Foto? Ich muß sagen auf den Bild kommt das den Roland wo ich mir immer vorgestellt habe schon sehr nahe.

      Bale ist klasse als Schauspieler, aber für die Rolle des Rolands viel zu jung.

      Ed Harris könnte ich mir gut vorstellen.

      Neil Patrick Harris als Randall Flagg? Weiß nicht. Der siehr mir zu nett aus für die Rolle.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Wuchter“ ()

      Original von Data

      Seit ich vor ein paar Tagen mit der Sitcom "How I met your Mother" angefangen habe, ist mir Neil Patrick Harris äußerst positiv aufgefallen und irgendwie hab ich das Gefühl, dass er ideal auf die Rolle von Walter/Randall Flagg passen würde. Was hälst du von dem Vorschlag?


      Hm...interessanter Vorschlag. Aber ich befürchte, dass ich ihm die Rolle dann nicht so richtig abkaufen könnte, weil man ihn nur so albern kennt. Ich kenne ihn auch nur von HIMYM und weiß nicht, ob er überhaupt schonmal eine ernstere Rolle gespielt hat, um zu sehen, wie er da wirkt. Rein optisch dachte ich erst, er wäre irgendwie zu "milchig", zu "weich"...weiß nicht ganz wie ich das ausdürcken soll :)
      Allerdings wenn ich länger drüber nachdenke, könnte er jedenfall vom Aussehen her vielleicht doch passen. Ich weiß nicht mehr, wie King ihn genau beschreibt. Allerdings muss er ja jemand mit Charme sein, der die Leute auch um den Finger wickeln kann. Und da könnte Harris vielleicht gar nicht so verkehrt sein. Würde ihn wie gesagt gerne mal in einer weniger albernen Rolle sehen, um das noch besser beurteilen zu können.

      Original von wuchter1904
      Aus was für eine Film ist den das Foto? Ich muß sagen auf den Bild kommt das den Roland wo ich mir immer vorgestellt habe schon sehr nahe.


      Das Bild stammt aus "The Proposition"...hier noch ein Bild daraus. Wenn man sich das Gewehr wegdenkt und dafür seine Revolver vorstellt? ( chlotrudis.org/mewsings/upload…/proposition_1-794378.jpg )
      aber flagg spielt doch eine ehr kleine rolle wenn man so nicht gerade den ersten band als 120 ninuten film macht. als serie würde ehr öfter vorkommen+ erweitertes material das man flagg auch in fb sieht , (vorzugweise scenen aus anderen king büchern) falls das rechtlich möglich ist.
      den wenn es eine serie wird müsste die erweitert werden, dann würde es bestimmt heissen basiert auf den buch von king.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gonn“ ()

      Das mit Bale ist sowieso eine Ente, man sehe sich doch nur mal die Quelle an. Christian Bale ist ein talentierter Schauspieler, da stimme ich zu, aber ich will ihn nicht unbedingt als Roland sehen. Er ist etwas zu jung und passt optisch nicht so gut in die Rolle. Roland sollte schon um die 45-50 Jahre alt sein, immerhin ist er schon seit einiger Zeit auf der Suche nach dem Turm.
      Warum soll Clint zu alt sein für die Rolle (mal davon abgesehen, dass er tatsächlich in nem Alter ist, in dem wir jederzeit einen Nachruf lesen könnten...)?
      Roland wird IMMER als alter Mann beschrieben und dank Make-Up ists kein Problem, ihn mindestens 20 Jahre jünger aussehen zu lassen (ausserdem sieht er in seinen aktuellen Filmen nicht wirklich wie jemand seines Alters aus; ey, jeder von euch hat einen Opa, vergleicht das mal...).

      Von Clint mal abgesehen muss den Roland jemand mit vielen Falten im Gesicht spielen. Tommy Lee Jones wäre cool...
      Flagg könnte Jamey Sheridan wieder spielen (wie bei The Stand), der ist eh nur ne Nebenfigur in den Büchern (übrigens der einzige ganz grosse Kloppfer im Turm: Warum wird ausgerechnet RF so nebenbei abgehandelt und kaum bis gar nicht in den ganz dicken letzten vier Teilen erwähnt, nachdem er am Ende von .tot (3. Teil) so grandios am Ende als Cliffhanger eingeführt wird?)
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „dingdong“ ()

      Ich glaube Stephen King wusste am Ende nicht mehr so wirklich wovon er schreibt :) Auch, wenn die letzten 3 Bücher ganz gut waren, aber trotzdem brechen die zu den ersten 4 Büchern, die so genialst waren, komplett raus. Stephen hat ab dem 5ten Buch irgendwie ne neue Story begonnen. So schätz ich, dass er deswegen RF total ignoriert hat. Keine Ahnung ...
      Stephen hätte einfach in der Fantasiewelt bleiben sollen und nicht Fantasie mit der Realität mischen sollen, das hat die Atmosphäre irgendwie verhunzt ...
      Original von MarcoCallariFilm
      Ich glaube Stephen King wusste am Ende nicht mehr so wirklich wovon er schreibt :) Auch, wenn die letzten 3 Bücher ganz gut waren, aber trotzdem brechen die zu den ersten 4 Büchern, die so genialst waren, komplett raus. Stephen hat ab dem 5ten Buch irgendwie ne neue Story begonnen. So schätz ich, dass er deswegen RF total ignoriert hat. Keine Ahnung ...
      Stephen hätte einfach in der Fantasiewelt bleiben sollen und nicht Fantasie mit der Realität mischen sollen, das hat die Atmosphäre irgendwie verhunzt ...



      Ähm... Den Mix Realität/Fantasy macht King aber schon ab "Drei"...
      Und gerade Drei finde ich mit am genialsten!
      Ja, ich mein ja auch nicht diesen Realitäts Mix, das war alles okay, ich meine eher den Realitäts Mix, das Brennen mus Salem plötzlich wirklich ein Buch ist und der Callahan sich als Roman Figur versteht, sowie das Stephen King himself plötzlich real in den Büchern auftritt oder das Harry Potter Begriffe plötzlich vorkommen. Dieser Realitäts Mix macht zum Schluss alles so sureal ..., ich weiss nich, aber, mir hat das nich so gefallen !!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „der Marco“ ()

      Original von MarcoCallariFilm
      Ja, ich mein ja auch nicht diesen Realitäts Mix, das war alles okay, ich meine eher den Realitäts Mix, das Brennen mus Salem plötzlich wirklich ein Buch ist und der Callahan sich als Roman Figur versteht, sowie das Stephen King himself plötzlich real in den Büchern auftritt oder das Harry Potter Begriffe plötzlich vorkommen. Dieser Realitäts Mix macht zum Schluss alles so sureal ..., ich weiss nich, aber, mir hat das nich so gefallen !!!


      Gerade diesen Bruch fand ich wiederrum absolut genial. Aber jeder hat da natürlich andere Ansichten. Ich hoffe echt das jetzt langsam mal was passiert. Star Trek ist schließlich schon wieder raus aus den Kinos. ;(

      Original von wuchter1904
      Original von MarcoCallariFilm
      Ja, ich mein ja auch nicht diesen Realitäts Mix, das war alles okay, ich meine eher den Realitäts Mix, das Brennen mus Salem plötzlich wirklich ein Buch ist und der Callahan sich als Roman Figur versteht, sowie das Stephen King himself plötzlich real in den Büchern auftritt oder das Harry Potter Begriffe plötzlich vorkommen. Dieser Realitäts Mix macht zum Schluss alles so sureal ..., ich weiss nich, aber, mir hat das nich so gefallen !!!


      Gerade diesen Bruch fand ich wiederrum absolut genial. Aber jeder hat da natürlich andere Ansichten. Ich hoffe echt das jetzt langsam mal was passiert. Star Trek ist schließlich schon wieder raus aus den Kinos. ;(


      Naja, sie wollten sich erst frühstens nach dem Ende von LOST, also Mai 2010, mit dem Dunklen Turm beschäftigen.
      Original von Finnigan
      Original von wuchter1904
      Original von MarcoCallariFilm
      Ja, ich mein ja auch nicht diesen Realitäts Mix, das war alles okay, ich meine eher den Realitäts Mix, das Brennen mus Salem plötzlich wirklich ein Buch ist und der Callahan sich als Roman Figur versteht, sowie das Stephen King himself plötzlich real in den Büchern auftritt oder das Harry Potter Begriffe plötzlich vorkommen. Dieser Realitäts Mix macht zum Schluss alles so sureal ..., ich weiss nich, aber, mir hat das nich so gefallen !!!


      Gerade diesen Bruch fand ich wiederrum absolut genial. Aber jeder hat da natürlich andere Ansichten. Ich hoffe echt das jetzt langsam mal was passiert. Star Trek ist schließlich schon wieder raus aus den Kinos. ;(


      Naja, sie wollten sich erst frühstens nach dem Ende von LOST, also Mai 2010, mit dem Dunklen Turm beschäftigen.


      Stimmt ja. Haste recht. Lost hab ich ja völlig vergessen. :rolleyes:

      Original von wuchter1904
      Gerade diesen Bruch fand ich wiederrum absolut genial. Aber jeder hat da natürlich andere Ansichten. Ich hoffe echt das jetzt langsam mal was passiert. Star Trek ist schließlich schon wieder raus aus den Kinos. ;(


      So iset, Geschmäcker sind verschieden ;)

      Hoffe aber, dass Der dunkle Turm nie ins Kino kommt. Wenn die das nicht in etwa so angehen, wie Herr der Ringe, würd ich da eher ne Serie von sehen. Hab keine Lust, 7 Filme, a 2 Stunden zu sehen, wo die Hälfte aus dem Buch fehlt !!!
      Na ja ..., bin auch sehr gespannt, wie es mit diesem Projekt weiter geht und, ob Stephen King dann auch mitspielen wird :goodwork:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „der Marco“ ()

      Original von dingdong
      Warum soll Clint zu alt sein für die Rolle (mal davon abgesehen, dass er tatsächlich in nem Alter ist, in dem wir jederzeit einen Nachruf lesen könnten...)? Roland wird IMMER als alter Mann beschrieben und dank Make-Up ists kein Problem, ihn mindestens 20 Jahre jünger aussehen zu lassen (ausserdem sieht er in seinen aktuellen Filmen nicht wirklich wie jemand seines Alters aus; ey, jeder von euch hat einen Opa, vergleicht das mal...).


      Clint Eastwood ist zu alt für die Rolle ... so sehr ich den Mann sowohl als Schauspieler wie auch als Regisseur schätze, so wenig kann ich mich der Meinung anschließen, dass man ihm sein Alter von fast 80 Jahren noch nicht ansehen soll.

      @wuchter:

      Wie Finnigan schon sagte, wird man das "Dark Tower"-Projekt nicht vor dem Ende von "Lost" angehen, auch wenn grobe Entwürfe in den Köpfen der Macher bereits stehen. Lindelof hat außerdem mal gemeint, dass man sich auf keine Erstausstrahlung/Kinorelease (ist ja noch nicht so wirklich sicher, für welches Medium die Buchreihe verfilmt wird) vor dem Jahr 2012 einstellen sollte. Jeder Termin davor ist reines Wunschdenken.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Original von MarcoCallariFilm
      Stephen hat ab dem 5ten Buch irgendwie ne neue Story begonnen. So schätz ich, dass er deswegen RF total ignoriert hat. Keine Ahnung ...


      Vielleicht liegt das daran, dass er die letzten drei (gleichzeitig dicksten) Bücher quasi am Stück geschrieben hat, wenn man die Veröffentlichungszeiträume der ersten vier damit vergleicht.
      Schade ists, da ich mir RF seit .tot als den scharlachroten König vorgestellt hab (hab mit Schwarz & Drei so 88/89 angefangen und den Rest zum Erscheinungsdatum gelesen, dementsprechend gross war fast 15 Jahre später die Enttäuschung ;) )

      @Data: Klar ist das nur ne Wunschvorstellung, aber Benjamin Button hast du bestimmt auch gesehen... das funktioniert 100pro auch andersrum ;)