Explorers (Joe Dante, River Phoenix, Ethan Hawke)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von OmegaRed.

      Explorers (Joe Dante, River Phoenix, Ethan Hawke)

      Explorers




      Jahr: 1985
      Regie: Joe Dante
      Drehbuch: Eric Luke
      Musik: Jerry Goldsmith
      Darsteller: River Phoenix, Ethan Hawk, Jaseon Presson, James Cromwell, ...

      Kurzinhalt:
      Ein von Ausserirdischen faszinierter Junge träumt vom grossen Abenteuer. Zusammen mit zwei Freunden versucht er das unmögliche möglich werden zu lassen: ein funktionierendes Raumschiff zu bauen.
      ________________


      Was soll ich sagen. Ein Film der meine Jugend geprägt hat. Hatte ihn mir phasenweise 3mal hintereinander angesehen weil mich das Abenteuer der drei Ausseinseiter regelrecht gepackt hatte. War zu der zeit im selben Alter und auch in ähnlichen Verhältnissen. Kein Wunder also, dass ich mich voll und ganz mit den Protagonisten identifizieren konnte.

      Tolles Sci-Fi Abenteuer für Kinder und Kindgebliebene. Der Film gefällt mir auch heute noch.
      Nicht Dantes bester Film, aber für mich auf jeden Fall der prägendste. Auch der Goldsmith typische Score ist gelungen. Verleiht der Geschichte genau die abenteuerliche Aufbruchstimmung die sie braucht.
      Signatur lädt...
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      hab den Film als Kind geliebt, ihn aber schon länger nicht mehr gesehen. Glaube trotzdem, dass er mir immer noch gefallen würde.

      Erinnere mich noch wie fasziniert ich von der Kugel war. Und Wolfgangs Computer hatte neiderregende 128kB Ram und eine Taktfrequenz von über 1MHz. Mein erster PC hatte immerhin 64kB Ram :goodwork:

      In irgendeinem Audiokommentar (vielleicht: Innerspace) scherzt Joe Dante auch darüber, dass Explorers leider nur von drei Leute gesehen und damit zu einem veritabler Flop wurde.
      Wow, den Film habe ich ganz vergessen, dabei bin ich mit ihm aufgewachsen =)
      Ich weiß nicht mehr, wie oft ich "Explorers" damals gesehen habe, bestimmt 10-20 mal, aber der Film hat eine sehr große Rolle in meiner Kindheit gespielt, zusammen mit "Die Goonies", "Das letzte Einhorn", "Indiana Jones", "Die unendliche Geschichte" und ein paar anderen....das müsste alles so im Alter von 6-9 gewesen sein =)

      Den würde ich echt gerne wieder sehen =)

      Das selbstgebaute Raumschiff war genial, eben genau das, aus was Kinderträume sind :goodwork:
      .... ich glaube ich wollte damals auch so'n Ding bauen :uglylol:
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RickOne“ ()

      Dann hol ich doch den alten Film mal wieder hoch. Vor kurzem ist mir der Film wieder ins Gedächtnis gesprungen, evtl. ist da Stranger Things nicht unschuldig. ;)

      Da ich den Film noch nicht in meiner Sammlung habe und Lust hatte, ihn wieder anzusehen, hab ich ihn mir bei Amazon bestellt und dann die spanische DVD mit deutscher Synchro bekommen.

      Sofort gesichtet und gleich wieder an die Kindheit zurückerinnert. Ein schöner, charmanter Coming-of-Age-Sci-Fi-Streifen aus den 80ern der wirklich Spaß macht. Zwar nicht so groß und bekannt wie die Goonies oder Stand By Me, aber trotzdem vermittelt ein ähnliches Gefühl. Pure 80er Nostalige, wie sie eben neuerdings auch Stranger Things ausstrahlt.
      Der Film lief irgendwann in den 90ern nachts im TV und ich habe ihn auf VHS aufgenommen - weil River Phoenix mitspielt. Ich war ein Riesen-Fan und habe jede Woche die Fernsehzeitung von Samstag bis Freitag Programm für Programm nach seinen Filmen abgesucht.

      Explorers habe ich damals nur einmal geschaut und erinnere mich auch kaum noch, aber ich weiß, dass er mir gefallen hat. Als der Wechsel zur DVD kam, hatten wir einen VHS/DVD-Recorder und ich habe den Film in mehr oder weniger schlechter Qualität auf noch schlechtere Qualität auf eine DVD-RW kopiert und zum Schluss auf den PC... wo er noch immer ist. Ich wollte neulich mal reinschauen aber man bekommt beinahe Augenkrebs :uglylol:

      Ich habe übrigens erst irgendwann gecheckt, dass der andere Junge Ethan Hawke ist. Mal sehen ob ich ihn doch nochmal "anschaue".
      Every life comes with a death sentence.
      ANZEIGE

      Wuchter schrieb:

      Dito. Ich Sachen Zeichentrick auf Jedenfall. Stehen auch alle DVD Collectionen daheim :D


      Die DVD's hab ich auch daheim. Hatte mir damals nach und nach die ersten Ausgaben der DVD's geholt.

      Kiddo schrieb:


      Mal sehen ob ich ihn doch nochmal "anschaue".


      Sollte dir Stranger Things gefallen haben , dürfte der Film dir auch heute noch Spaß machen. Besonders die erste Hälfte hat diesen besonderen Charme. Der Teil auf dem Raumschiff ist dann etwas konfus.