ANZEIGE

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 372 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von TLCsick.

      was ist aus John Williams geworden, sollte er nicht den Score übernehmen (hab mich über die Meldung damals sehr gefreut)
      jetzt lese ich "Alexandre Desplat".....und nach den ersten Reviews zu urteilen scheint die Musik ja auch nicht sonderlich gelungen zu sein X(
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Dune
      02. Tenet
      03. A Quiet Place 2
      04. Avatar 2
      05. Star Trek 4
      06. The Batman
      07. Wonder Woman 84
      08. Matrix 4
      09. Indiana Jones 6
      10. X-Men New Mutants
      ANZEIGE
      Original von RickOne
      was ist aus John Williams geworden, sollte er nicht den Score übernehmen (hab mich über die Meldung damals sehr gefreut)
      jetzt lese ich "Alexandre Desplat".....und nach den ersten Reviews zu urteilen scheint die Musik ja auch nicht sonderlich gelungen zu sein X(


      Wenn man sich den Soundtrack allein anhört ist er nicht wirklich gut, aber da ich gerade aus dem Kino komme und den Film gesehen habe kann ich eigentlich nur sagen das der Soundtrack sehr gut gepasst hat.

      Zum Film:
      Nach Teil 3 defintiv der beste Film.
      Was mir gefallen hat:
      Spoiler anzeigen

      - Die Atmosspähre, man merkt das die bösen an der Macht sind, das man niemanden mehr trauen kann.
      - die ersten 30 Minuten: Hermine die ihren Eltern das Gedächtnis löscht, dazu das verschwinden von Hermine auf den Fotos.
      - Die Geschichte der drei Brüder war fantastisch inszeniert, einfach klasse.
      - Emma Watson breites Grinsen als Bellla sie folterte war das echt krass
      - Dobby, ich fand toll wie er in die Geschichte eingeführt worden ist, als er mit Kreacher Mundugus fasste.
      - die Musik, hier und da hat man Hedwigs Theme gehört und mehr nicht, was ich gut fande, da diese "fröhliche" Musik nicht wirklich passte.
      - das Tempo des Films, da ich ruhige Szenen in den Filmen liebe, war ich glücklich das man sich für viele Szenen Zeit genommen hat.
      - Vorbereitung auf Teil 2: z.b am Ende in Malfoys Manor hat man geschickt darauf hingedeutet wie Bellas Haar auf den Pullover von Hermine fällt u.v.m.
      - kein Hogwarts, es war einfach toll viele verschiedene Orte zu sehen


      Was mir nicht gefallen hat:
      Spoiler anzeigen

      - die Rückblenden, wenn man nicht wirklich aufpasst kann man da wichtige Informationen überhören, da ich aber gelesen habe das in Part 2 einige Rückblenden (Snapes, Grindelwald und Dumbledores, Harry und Dumbledores) länger und ausfürhlicher gezeigt werden fällt das hier schwer ins Gewicht.
      - das wir nun 8 Monate auf das Finale warten müssen.


      9,5/10 Heiligtümer des Todes

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Anakinvader“ ()

      Original von RickOne
      was ist aus John Williams geworden, sollte er nicht den Score übernehmen (hab mich über die Meldung damals sehr gefreut)
      jetzt lese ich "Alexandre Desplat".....und nach den ersten Reviews zu urteilen scheint die Musik ja auch nicht sonderlich gelungen zu sein X(


      John Williams steht/stand für den 7.2 Film zur Debatte. Aber seit dem hat sich nichts mehr getan. Desplat dagegen war schon recht früh für den ersten Teil angedacht gewesen. Sein Score ist aber alles andere als schlecht, nur ist sein Stil seit Benjamin Button und Golden Compass ziemlich ausgereizt. Aber seine Partitur klingt noch eine Spur erwachsener und lst sich noch mehr von den originalen Themen, was auch Sinn macht, denn das Hedwig Thema in seiner Ursprungsform hat in den düsteren und reiferen Potter Filmen nichts mehr verloren.
      Signatur lädt...
      Original von Emily
      Tweety:

      Ja, gut möglich, dass
      Spoiler anzeigen
      Hermione bzw im dt. ja Hermine den Ort ausgesucht hat und Dumbledore oder wer auch immer damit rechnete. Oder so ähnlich ;-).


      Nein, damit hat es nichts zu tun. ;)
      Wie schon gesagt es ist kein Zufall und nicht auf die Art, das ist da grad mal rein zufällig da und die Autorin hat es sich aber einfach gemacht blablabla. Das hat schon seinen Grund. ;)

      Wenn du dir die Spannung auf den letzten Teil nicht nehmen lassen willst, dann NICHT den folgenden Spoiler lesen.

      Spoiler nur für diejenigen die das siebte Buch gelesen haben

      Spoiler anzeigen
      Snape führt Harry dort hin, weil er ihm helfen will, Lord Voldemort zu vernichten. Das erfährt man aber alles erst am Ende.

      Zitat Wikipedia: Snape hatte auch die Patronus-Hirschkuh, die Harry das Schwert Gryffindors zeigte, gesendet.


      Original von goodspeed
      Original von RickOne
      was ist aus John Williams geworden, sollte er nicht den Score übernehmen (hab mich über die Meldung damals sehr gefreut)
      jetzt lese ich "Alexandre Desplat".....und nach den ersten Reviews zu urteilen scheint die Musik ja auch nicht sonderlich gelungen zu sein X(


      John Williams steht/stand für den 7.2 Film zur Debatte. Aber seit dem hat sich nichts mehr getan. Desplat dagegen war schon recht früh für den ersten Teil angedacht gewesen. Sein Score ist aber alles andere als schlecht, nur ist sein Stil seit Benjamin Button und Golden Compass ziemlich ausgereizt. Aber seine Partitur klingt noch eine Spur erwachsener und lst sich noch mehr von den originalen Themen, was auch Sinn macht, denn das Hedwig Thema in seiner Ursprungsform hat in den düsteren und reiferen Potter Filmen nichts mehr verloren.


      Alexandre Desplat wurde bereits für den Score des 7.2 bestätigt.

      -->klick<--
      Tweety:

      Ok, danke, habe den Spoiler trotzdem mal gelesen, weil mir auch bekannt war, dass
      Spoiler anzeigen
      Snape eigentlich versucht Harry zu schützen.


      Noch ne Ergänzung, daran erinnerte ich mich nun durch Anakinvaders Rezension:
      Spoiler anzeigen
      Die Geschichte der 3 Brüder war wohl wirklich das Highlight des Films. Die Inszenierung, die Animation war einfach wundervoll.

      Nur hatte ich es trotzdem vergessen in meinem Post zu erwähnen :headbash:
      Break through the surface and breathe.
      ich war gestern in der vorpremiere des grossen finales des 1.teils vom 7.Band.nunja der ganz grosse paukenschlag wie ich erst dachte kam dann doch nicht aber er war schon ganz gut nur halt anders würde ich sagen da er doch eher ruhig daherkam was wohl daran lag das es dem regisseur diesmal mehr auf die charakterzeichnung ankam,was ja nicht schlecht sein muss nur irgendwie hat mir der letzte pfiff gefehlt,was neues aber ich kenne die bücher ja nicht und ich denke man muss den letzten part zusammen mit part1 im grossen ganzen sehen um diesen teil zu bewerten...

      die darsteller sind alle gereift und man merkt es dem film an dass es hier nicht mehr viel zu lachen gibt auch wenn es mal ab und zu einen gag zwischendurch gibt um die stimmung auzulockern aber was sollen sie auch tun ? die atmosphäre wirkt zu jeder zeit bedrohlich und das hat mir besonders gefallen da es der erwachsenste potter film bisher ist :goodwork:trotz guter leistung der ganzen namhaften britischen besetzung hat es mir aber ein cgi wesen angetan und gleichzeitig auch fast
      Spoiler anzeigen
      die tränen in die augen geschossen da sein abschied der bewegenste moment im film war
      ,die rede ist vom hauself dobby :hammer:

      effektemässig gabs wie immer nix zu meckern und man wurde auch nicht sonderlich überschüttet was das angeht...was allerdings nicht so ganz rüberkam war der score der sich doch sehr verhalten im hintergrund gehalten hat,aber die stimmung die eh düster war,untersützt hat,es fehlte eben nur der wiedererkennungswert.

      wie gesagt es lag wohl an der erwartung mehr action zu sehen dass ich nicht ganz so überzeugt war,was dann aber sicher in dem letzten part kommt.es war mir aber wieder mal aufgefallen dass im trailer szenen vorkamen die es so nicht im film gab um den zuschauer ins kino zu locken,denn die kommen wohl erst in part 2 vor ich nenne da nur die szene mit dem kampf gegen den drachen oder der finale kampf zwischen harry und voldemort wo sie mit ihren beiden zauberstäben ihre kräfte messen....

      wie dem auch sei auch wenn er meiner meinung nach nicht an die klasse von der gefangene von askaban und der feuerkelch rankommt bin ich gespannt wie das grosse finale in 8 X( monaten zuende geht. 8,5/10
      Das aus Geldgier der Film zerteilt wurde erweist sich hier als Glücksfall! Nu kan man endlich mal in Ruhe der Handlung folgen. Und vor allem sich mit den vielen Personen beschäftigen - von denen manche in den letzten Filmen quasi nur noch kurz durchs Bild gerannt sind. Ich mag diesen ruhigen Potter. Schade, daß der Film deswegen nicht so richtig zu den Vorgängern passt. Man hätt gleich 14 Filme aus den Bücher machen sollen!!!!
      Erfreulich auch der Hauptdarsteller. Offensichtlich hat er endlich mal Schauspielunterricht genommen. Das wurde auch Zeit! (Unsympathisch und völlig fehlbesetzt ist Radcliffe natürlich immer noch.)
      Mit einem richtgen Regisseur wäre das Finale bestimmt richtig gut geworden. So isses immerhin noch ganz "interessant".
      6/10
      <3 Reylo Forever <3
      Hm, ich habe den Film nun auch eben gerade gesehen und habe mich sehr auf diesen ersten Teil des Endes gefreut. Ich habe die Bücher nur bis Teil 4 gelesen, ich hatte also keinerlei Erwartungen der Ansprüche, was die Umsetzung der Story angeht und konnte dafür aber auch kritischer das ganze betrachten.

      Die Schauspieler:
      Ich habe hier keinerlei Veränderungen feststellen können. Niemand spielte schlechter oder besser als vorher.

      Die Musik:
      Ich fand die Musik hat sehr gut gepasst. Da der ganze Film ruhiger und langsamer war, musste sich halt auch die Musik dem anpassen. Was also viele kritisieren, dass die typische HP Musik fehlt, rechne ich dem Film als Bonus an. Hätte man hier die fröhlische Musik wie sonst vernommen, hätte das die Stimmung total ruiniert.

      Die Athmosphäre:
      Hier bin ich sehr zwiegespalten. Am Anfang war ja sehr schöne Action zu sehen, dann wurde es allerdings sehr, sehr ruhig. Mir hat es zwar gefallen, dass wir nicht mehr, wie sonst immer, in Hogwarts rumlaufen, aber die Landschaften ähnelten sich auch ziemlich stark. Ich denke, hier hätte man wesentlich mehr Abwechslung reinbringen können. Einer der größten Blockbuster spielt endlich mal außerhalb der Burg und man nutzt dies nicht, um beeindruckende Szenarien zu schaffen ?
      Wie siehts denn hier mit der Buchvorgabe aus ? War man durch das Buch derart eingeschränkt auf die Landschaften ?

      Normalerweise hätte ich dem Film den Mangel an Action angekreidet, aber ich muss mich hier selber bremsen, denn schließlich kommt das große Finale noch. Wenn man diesen Film als Anlauf und Vorbereitung für den letzten Teil sieht, dann wäre es wirklich antiklimatisch
      Ich sage nichtmal, dass ich mir mehr Action gewünscht hätte, nicht jeder Film, den ich sehe muss von Anfang bis Ende abgehen, ich wäre auch mit interessanten anderen Szenen einverstanden gewesen, aber es gab einige sehr seltsame Szenen, die wirklich nicht hätten sein müssen, vor allem, wenn sich alle beschweren, dass es zuviel Story gibt und man zuviel schneiden muss.

      Alles in allem war es aber eine echt passende und schöne Stimmung. Man spürte, dass alles um einen herum böse ist, man keinem trauen kann und dass es ums Überleben geht.


      Story:
      Ich wiederhole mich hier nicht. Was ich für die Stimmung gesagt habe, kann auch gut für die Story betrachtet werden.
      Mir hat hier allerdings sehr gut gefallen, dass immer wieder alte Charaktere auftauchten und eingebracht wurden. Auch hat man endlich die Angst abgelegt, beliebte Charaktere sterben zu lassen,
      Spoiler anzeigen
      wie Mad Eye oder Dobby.
      Aber hier muss ich sagen, dass Dobbys Tot viieeel zu lange ausgebaut wurde. Hier hätte man lieber mehr Zeit für einen schönes Ende nehmen sollen.
      Mad Eye ist tot, Sirius und andere, aber der Hauself, den Harry nicht wirklich kannte, der bekommt eine eigene Begrabungsszene.
      Hier mag es im Buch anders sein, aber als Filmgucker ist da keine tiefe Bindung zwischen Harry un Dobby zu sehen.


      Eine Szene jedoch fand ich total dämlich umgesetzt.
      Spoiler anzeigen

      Malfoy soll Harry identifizieren. Hermine und Ron sind dabei, also wer soll das schon sein. Und wirklich viel anders sah er nämlich nicht aus. Malfoy hat die drei Tag für Tag gesehen und Hogwarts. Den Typen da hätte aus 50 Metern als Harry Potter erkannt.


      Humor:
      Wie in jedem Harry Potter Film gab es auch witzige Szenen zu sehen, aber natürlich hielten sie sich aufgrund der Grundstimmung in Grenzen. Trotzdem Pluspunkte fürs Versuchen.

      Emma:
      Älter -> Hübscher -> Geil :goodwork:
      Eine schöne ''Nackt Szene'', die einem viel Raum für Phantasie lässt Hihi.


      Kino:
      Tja, wenn man ins Kino geht, gibt es immer die Gefahr, dass einem Einflüsse aus der Umgebung den Abend versauen.
      Ich hatte das Pech, dass Dödels hinter mit echt laut geredet haben und ich sie zweimal zügeln musste. Dann war der Film auch nocht viel zu leise, also wirklich leise, das kann ich garnicht leiden. Und ich hasse generell Pausen, vor allem wenn man schon 45 Minuten Werbung ertragen musste.
      Aber ich wills dem Film nicht ankreiden ^^


      Positiv:
      - Angemessende bedrohliche Stimmung
      - Endlich nicht nur Hogwarts als Schauplatz
      - Gute Action ohne Angst vor Verlusten
      - Ordentliche, ruhige Musik, die sich an die Stimmung der Szenen anpasst.

      Negativ:
      - Dämlich umgesetzte Szene mit Malfoy
      - Bekloppte, unnötige Zwischensequenzen
      - Pause
      - Zu leises Kino
      - Laute Deppen hinter mir
      - Zu lange Endszene um Dobby

      Nun, man muss es als das betrachten, was es ist. Die Brücke zum großen Ende und diesen Job erledigt der Film super. Von daher ist es ein guter Film und kriegt eine 8/10.

      Im Vergleich mit den anderen Filmen muss man sagen, dass er besser ist als die ersten beiden, die einfach nur langweilige Kinderfantasyfilme sind und besser als der vierte, der die Abstriche an den falschen Stellen gemacht hat.
      Ich würde ihn mit 5 und 6 auf eine Stufe stellen, aber der dritte bleibt einfach unerreicht.

      Übersicht:

      1: 5/10
      2: 4/10
      3: 9/10
      4: 6/10
      5: 8/10
      6: 8/10
      7.1: 8/10

      Ich glaube also auch, dass der Film gespalten wurde, um mehr Geld zu machen und nicht, weil es zuviel Stoff gab, aber ich finds trotzdem gut, dass es 2 Filme gibt, da die Qualität nur minimal gelitten hat durch das künstliche Verlängern.
      Viel Spaß mit dem Film.
      Top Ten Movies
      1. Herr der Ringe 2. The Dark Knight 3. Saw
      4. Inception 5. Memento 6. Following
      7. The good, the bad and the ugly 8. 12 Angry Men
      9. Shutter Island 10. The Prestige

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tim“ ()

      Ich mache es kurz:

      Die siebte Teil ist meiner Meinung nach besser als der sechste. Lücken, die hier gerissen werden, werden sofort wieder gestopft oder überbrückt und das wesentlich sinnvoller als im Vorgänger. Natürlich weist der Film trotzdem Buchverfilmungsschwächen auf, die jedoch nicht sonderlich schlimm sind diesmal. Das sind Details, die jeder gerne etwas anders hätte.
      Die drei Hauptakteuere werden immer besser und sind zu ernst zunehmenden Schauspielern geworden. Allen voran Emma Watson kann super überzeugen.
      Die Atmosphäre im Film stimmt. Sie sankt zwar in der Mitte etwas ab, jedoch wird sie am Ende wieder "aufgefangen". Die Effekte im Film sind eigentlich alle durchweg gut.
      Was mir leider sehr fehlte, war der Williams-Score. Die Filmmusik fand ich ehrlich gesagt etwas dürftig in diesem Film.

      Alles in allem ist Harry nach dem mMn sehr schwachen sechsten Teil wieder in alter frische zurück.

      8,5/10 Horkruxen ( :gruebel: das wäre glaub ich nicht gut für die Seele)


      A Survivor is born!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ant3x“ ()

      Endlich wieder ein Harry Potter, der sich gelohnt hat zu sehen :goodwork:

      Teil 4-6 fand ich allesamt grausam, erst recht nach den guten 1-3, aber Teil 7.1 schlägt ja eine völlig neue Richtung ein. Endlich ist die "düstere Athmosphäre" auch als eine solche rübergekommen, die Flachwitze und Gags sind runtergeschraubt, dafür aber zündender (Hier möchte ich besonders die Szene hervorheben,
      Spoiler anzeigen
      als Ron die Abstimmung vorschlägt, um sich bei Hermine einzuschleimen
      :D).
      Schauspielerisch legen Emma Watson und Rupert Grint immer mehr zu. Nur Radcliffe stagniert. Aber wer auch nach seinem Aussehen gecasted wurde ... :P(Ich hätte auch einen guten HP abgegeben! :D )

      Schade fand ich Kleinigkeiten:

      >
      Spoiler anzeigen
      Die Abschiedsszene zwischen Harry und den Dudleys am Anfang fehlte nahezu völlig. Find ich schade, den sie war das Einzige, was am Buch mMn besonders war.

      > In der Mitte des Films ist ein unglaublicher Leerlauf. Ist aber meiner Meinung nach auch auf das Buch auszulegen.

      Sehr genial ist allerdings die Animation
      Spoiler anzeigen
      des Märchens der drei Brüder
      . Unglaublich gut gelungen und passte perfekt ins Schema.

      Von mir (für einen Harry Potter-Film) schon fast überschwängliche 7,6/10 Punkten. :goodwork:

      PS:
      Interessant, dass Yates es nun erstmals geschafft hat, die schwache Vorlage zu einem guten Film zu verwandeln. Bei 5 und 6 hat er dies leider nicht geschafft.

      Eben erst aus dem Kino getreten und schon kann ich meine Meinung zum Film äußern:

      Die Einleitung zum Film war grandios! Ich war überwältigt von der Darbietung. Eine perfekte Kameraführung und ebenso fantastische Szenerie wurden hier geboten und entworfen. Als ich diese einzelnen Szenen von unseren Protagonisten sah, dachte ich: "Wow das werden wunderschöne 2 Stunden"

      Es ging direkt weiter mit Actionszenen die hektisch und rasant waren und dem Zuschauer so das Gefühl gaben, es ginge wirklich um Leben und Tod.

      Und ab da.....ging es für mich langsam aber stetig bergab.

      Einige Witze kamen gut an, da musste selbst ich lachen.
      Einige Szenen waren ebenfalls so träumerisch schön umgesetzt worden
      Spoiler anzeigen
      der Tanz zwischen Harry und Hermine.....die Flucht vor den Greifern im Wald....Die wunderbare Geschichte der drei Brüder [Allein die animierten Szenen der drei Brüder und ihre Umsetzung zusammen mit der Erzählerstimme von Hermine fand ich so schön, dass ich gerne noch 2 Stunden zugehört und zugeschaut hätte
      .

      Doch leider führte die Geschichte mich immer tiefer in eine Müdigkeit die nicht einmal der unglaubliche Score beseitigen konnte.

      Und auch die Schlussszenen
      Spoiler anzeigen
      Unser wunderbarer Hauself stirbt (Beim Buch heulte ich wie ein Mädchen) und Voldemorts erlangen des Elderstabes
      konnten mich überhaupt nicht überzeugen. Und als es dann vorbei war und der halbe Saal verwundert rief "Wie es ist Schluss? Das darf doch nicht wahr sein!" (Noch nie die Aufschrift TEIL EINS auf den Postern oder im Filmtitel gelesen?!?!?!?! Trottel...) war ich gar nicht schade drum. Mich juckt es nicht in den Fingern nach dem zweiten Teil. Meine Gier nach dem Ende ist für den Moment gestillt. Aber so war es bis jetzt bei jedem Film. Und einige Wochen vor erscheinen des nächsten Teils packte mich der Wahn nach Informationen. Hoffentlich wird es auch diesmal so sein....

      Der Film erhält die folgende Punktzahl Aufgrund dieser Tatsachen:
      1. weil mich der Anfang des Films so überrascht hat in seiner hohen Qualität
      2. weil der Score sehr schön war
      3. weil die Geschichte der drei Brüder unvergesslich für mich sein wird
      4. weil das Buch in diesem Falle sehr gut umgesetzt wurde. (Und dies beziehe ich auf mein Empfinden beim lesen und schauen. All das was ich in einigen Minuten runterlesen konnte und ich die Zeit vergass wurde auch so im Film umgesetzt. Und bei all den Momenten im Buch wo ich leicht gelangweilt war, konnte der Film auch dies 1 zu 1 rüber bringen :P....leider)

      Somit erhält der Film 8 von 10 Gratulationen vom Tod
      Alice in Wonderland
      "Glaubst du, ich habe den Verstand verloren?"
      "Ich fürchte, ja. Du bist übergeschnappt, hast eine Meise, bist nicht ganz bei Sinnen. Aber weißt du was? Das macht die Besten aus!"

      Fluch der Karibik
      "Ich sehe MEIN Schiff. Und zwar genau... dort" - "Wo? Ich seh' überhaupt nichts. Muss wohl irgendein winzigkleines Ding sein das irgendwo hinter der Pearl treibt."

      "Liebe Gemeinde. Wir haben uns heute hier eingefunden ...um deine Gedärme an den Mast zu nageln, du miese Qualle!"

      "Ist dir aufgefallen das es zu allem Überfluss auch noch regnet?!"

      "Befehl zurück!" "Befehl zurück züruck!"

      "Das ist ein Glas voll Dreck! bringt der mir was?"- "... Willst du ihn zurückgeben?"- "... Nein! ..." - " dann bringt er dir was"
      ANZEIGE
      Ich habe den Film gestern auch gesehen und habe mich über die ganzen Kids und Teenager im Kino aufgeregt. Doch nie war es so laut, schrecklich, bin fast ausgerastet und wir haben uns dann schließlich umgesetzt. Zum Glück war die Vorstellung nicht ausverkauft.

      Meine Meinung (Als Nicht-Potter-Fan, schaue die Filme nur, weil ich sie alle im Kino gesehen habe!):

      "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1" ist ein wahrhaft guter Film geworden, der nach den letzten Teilen, ebenfalls von David Yates, etwas überrascht. Der Film ist erwachsener und bietet mehr Tiefe, ist düster gehalten und gut gespielt. Er macht Spaß, lässt mitfiebern und steigert sogar meine Vorfreude auf den wirklich letzten "Harry Potter"-Film.

      Meine Kritik: Klick

      7.5-8/10
      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern2::stern2:


      Hallo.

      Okay, ich habe mir jetzt noch gar keinen Spoiler hier durchgelesen, weil ich verwusen werde, ganz neutral in den Film hineinzugehen! -Ist auch schon lange her, dass ich das Buch gelesen habe...

      Aber der Post mit der DVD ist natürlich interessant.
      Fände eine zum gesamten Film viel schöner :)


      ...und vielleicht werden wir einmal einen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika erleben, der seine Reden nicht mehr beschließt mit den Worten: "Gott schütze Amerika" -sondern voll innerer Überzeugung sagt: "Gott schütze die Welt!" (von Konstantin Wecker)



      "Gargoyles -Auf den Schwingen der Gerechtigkeit"
      Wahrscheinlich (wie ich finde) die beste Zeichentrick-Serie, die es gibt! :grins:


      Dezember 2012 Hobbit 1, Dezember 2013 Hobbit 2, Dezember 2014 Avatar 2, Dezember 2015 Avatar 3. Tolle Weihnachten stehen vor unserer Haustür :) !
      Also von mir bekommt "Harry Potter 7.1" auch 9 von 10 Punkten.

      Positiv:

      + endlich spielt der Film mal nicht in der Schule. Die Schule war ja in den ersten drei Filmen als Ort in Ordnung, aber vor allem in den letzten beiden Filmen hat es einfach nur noch "genervt".

      + Richtig gute Action zu Beginn und auch im Verlauf des weiteren Films.

      + die Charaktäre haben sich im Film auch gut entwickelt. Der Streit kam im Kino ziemlich glaubhauft rüber.

      + Besonders gut hat mir die Erzählung des Märchens gefallen. Ich glaube, soviel darf man ohne Spoiler verraten.

      + Unterhaltsam war auch die Handlung im
      Spoiler anzeigen
      Zauber-Ministerium


      +
      Spoiler anzeigen
      Fands auch ganz in Ordnung, dass Hermine und Harry nochmal einbisschen miteinander geflirtenhaben. Ich finde es auch schon in der Buch-Reihe ziemlich unlogisch, dass am Schluss Hermine und Ron ein Paar werden.


      +
      Spoiler anzeigen
      Der Tod von Dobby war auch nicht zu lang. Das waren maximal 3 Minuten und quasi der Chliffhanger für den ersten Teil. Ich war nach dem Tod von Dobby trauriger als beim Tod von Dumbledoor. Das der "gute Zauberer" irgendwann stirbt, war man ja schon durch Obi-Wan und Gandalf (HdR 1) gewohnt.


      Negativ:

      - Der Film endet genau da, wenn man als Zuschauer "unbedingt wissen" will, wie es weitergeht. Da der Film deshalb keine richtiges Ende hat, gibts einen Punkt abzug. Den gleichen Fehler hatte aber auch schon der sechste Teil.

      Fazit:

      = Harry Potter 7.1 ist wohl der "Must-see-Film" im zweiten Halbjahr 2010. Er ist deutlich besser wie Teil 6 und macht wirklich Lust auf das große Finale im kommenden Juli. Ich kann dem Film wirklich jedem nur empfehlen.
      War heute Abend in der OV!!

      Sehr schön geworden und mMn einer der Buchtreuesten Verfilmungen überhaupt, ohne dabei langweilig zu werden. Yates hat es diesmal geschafft die Teile des Buches, die den Lauf nur gestört hätten wegzulassen, aber all das, was nötig und auch wichtig ist in den Film zu nehmen!!

      Einzig die Einführung von
      Spoiler anzeigen
      Grindelwald ging mir etwas zu schnell. Klar im Buch ist das ne Story in der Story, aber das hätte man anders lösen können


      Trotzdem ist es mMn der Beste Potter bis hierher, sogar besser als Teil 3, der mir persönlich nie so gut gefiel!!
      MOST WANTED 2015/16:

      1. The Hobbit - Battle of the Five Armies SEE
      2. Star Wars - Episode VII
      3. Marvel's The Avengers 2: Age of Ultron
      4. Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. Season 2
      5. Doctor Who (2005) Season 9
      6. Gotham
      7. The Flash
      8. Marvel's Agent Carter
      9. Die Tribute von Panem 3.2
      10. Terminator 5 - Genisys
      Ich hab 1-3 gesehen und dachte mir ...joa harry potter halt... beim 4. war ich schon erstaunt. Nachdem ich dann alle Bücher gelesen hatte, wollte ich irgendwie keine Filme mehr davon sehen. Film 5 fiel also ganz weg.
      Den 6. hab ich dann gesehen, war ok.

      Aber 7 Teil 1 haute einfach alles weg!


      Wobei mir die Musik von John Williams doch sehr gefehlt hatte. Man merkt auch dass vieles sehr quetscht wurde, klar Bücher sind sowieso besser, aber manches war mir dann doch etwa zu kurz!
      Trotzdem hat es sich echt gelohnt, den zu sehen!
      9/10
      :uglylol: :catch: :uglyattacke: :catch: :uglylol:
      Deutsche Charts: "Harry Potter" zaubert sich an die Spitze

      "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes . Teil 1" bricht alle Rekorde und setzt sich als erfolgreichster Teil der Reihe auf den ersten Platz der deutschen Kinocharts. "Stichtag" von Todd Phillips fällt auf Platz zwei.

      Quelle
      Ich habe den Film gestern gesehen (wir waren zu 12., das war ziemlich cool^^).
      Schon zu Beginn herrschte von Grund auf eine bedrohliche Atmosphäre, die sich durch den ganzen Film zog und das hat mir sehr gut gefallen. Alles war düsterer und beklemmender als die Teile davor, die Schauspieler, allen voran Emma Watson, haben wirklich sehr gut gespielt und man hat gesehen, dass sie im Laufe der Jahre (und der Filme) ein ganzes Stück gereift sind. Zwischendurch haben ein paar Witze etwas aufgelockert, auch die Landschaftswechsel haben mir sehr gut gefallen. Von der
      Spoiler anzeigen
      Folterszene
      habe ich mir irgendwie mehr erwartet. Diese wurde im Buch doch um einiges genauer beschrieben und war auch intensiver, als es der Film rüberbrachte. Wie das Märchen von den drei Brüder rübergebracht wurde, fand ich einfach klasse gemacht. Der Score war ganz gut, mehr aber auch nicht. Stellenweise sehr gut, ein andermal recht belanglos. Ich hoffe, da wird bei Teil 2 noch etwas mehr rausgeholt.

      Insgesamt gibts von mir 8,5 Punkte und ich freue mich schon sehr auf den finalen Teil.
    • Teilen

    • Ähnliche Themen

    • Eure Meinung 46
      1.  
        9/10 (13) 28%
      2.  
        10/10 (8) 17%
      3.  
        7/10 (2) 4%
      4.  
        8/10 (13) 28%
      5.  
        4/10 (3) 7%
      6.  
        6/10 (3) 7%
      7.  
        5/10 (4) 9%
      8.  
        2/10 (0) 0%
      9.  
        3/10 (0) 0%
      10.  
        0/10 (0) 0%
      11.  
        1/10 (0) 0%