ANZEIGE

Ohne Limit (Limitless)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 33 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Der siebte Samurai.

      Ohne Limit (Limitless)

      Ohne Limit ...aber mit vielen Punkten? 0
      1.  
        10/10 (0) 0%
      2.  
        02/10 (0) 0%
      3.  
        03/10 (0) 0%
      4.  
        04/10 (0) 0%
      5.  
        05/10 (0) 0%
      6.  
        06/10 (0) 0%
      7.  
        07/10 (0) 0%
      8.  
        08/10 (0) 0%
      9.  
        09/10 (0) 0%
      10.  
        01/10 (0) 0%
      Nachträglich eingefügt von Tweety:

      Ohne Limit
      (Limitless, USA 2010)



      Studio/Verleih: Concorde Filmverleih GmbH
      Regie: Neil Burger
      Produzent(en): Leslie Dixon, Ryan Kavanaugh, Scott Kroopf
      Drehbuch: Leslie Dixon
      Kamera: Jo Willems
      Musik: Nico Muhly
      Genre: Action, Thriller

      Darsteller:
      Bradley Cooper, Abbie Cornish, Robert De Niro

      Inhalt:
      Eddie Morras (Bradley Cooper) Leben verläuft nicht gerade auf der Erfolgsspur. Viel zu lange schreibt er schon an seinem ersten Roman und treibt sich in den Straßen und Bars New Yorks herum auf der Suche nach Inspiration und Ablenkung. Als ihn auch noch seine Frau Lindy (Abbie Cornish) verlässt, fehlt ihm jeglicher Halt und jede Motivation.
      Eher zufällig begegnet er eines Tages seinem Ex-Schwager Vernon (Johnny Whitworth), der Eddie auf einen Kaffee einlädt und sofort erkennt, wie er dem abgerissenen Verlierertypen helfen kann. Er bietet Eddie an, eine neue Designerdroge namens NZT zu testen. Und dieses Mittel wirkt tatsächlich Wunder: Innerhalb kürzester Zeit ist Eddie in die Lage, sämtliche Kapazitäten seines Gehirns aktiv zu nutzen. Plötzlich ist alles ganz leicht. Alles kann er sich merken, die allerkleinsten Dinge, die er beobachtet hat, analysieren und blitzschnell Schlüsse ziehen. Eddie ist sich sofort im Klaren darüber, welche Wunderwirkung die Droge auf ihn haben kann. Seinen Roman bringt er innerhalb weniger Stunden zu Ende, ein Buch ist in wenigen Minuten gelesen, eine fremde Sprache oder ein Musikinstrument in kürzester Zeit gelernt.

      Schon am nächsten Tag bemerkt Eddie, auf welch gefährliches Spiel er sich eingelassen hat. Als er seinen Ex-Schwager in dessen noblem Appartement besucht und ihn für wenige Minuten alleine lässt, findet er bei seiner Rückkehr Vernon brutal ermordet vor. Noch bevor er die Polizei ruft, durchsucht er das Appartement und sichert sich sämtliche NZT-Pillen, die er finden kann.

      Eddie, der von der Wirkung des NZT begeistert ist, schluckt eine weitere Pille. Ein Spiel mit dem Feuer beginnt. Sein Selbstbewusstsein steigert sich ins Unermessliche, doch sein Körper und Gehirn verlangen nach immer mehr. Wieder und wieder wirft er eine Pille nach der anderen ein, um sich zu beruhigen und an seinem zunehmenden Erfolg zu berauschen. Es gibt keinerlei Limits mehr. Als er zufällig Lindy wieder begegnet, ist sie von seiner Wandlung zum charmanten und gewitzten Geschäftsmann überwältigt und die beiden kommen wieder zusammen.

      Bald interessiert sich Finanzmakler Carl Van Loon (Robert De Niro) für Eddie. Mit dessen Hilfe möchte Carl ein paar hochinteressante Geschäfte unter Dach und Fach bringen, bei denen es um Riesensummen geht.

      Eddie wird das Gefühl nicht los, dass er beobachtet wird. Ist es Carl, der ihm nachspionieren lässt, oder sind es die Killer, die Vernon umgebracht haben und hinter seinen Drogenvorräten her sind? Eddie bleibt nichts anderes übrig, als weiterzumachen, immer weiter. Auch wenn er sich und Lindy in immer größere Gefahr bringt.

      Doch was passiert, wenn die Wirkung des NZT nachlässt? Oder noch schlimmer - wenn die letzte Pille aus seinem Vorrat geschluckt ist?



      Kino-Start (D): 14.04.2011
      Kino-Start (USA): 18.03.2011
      Laufzeit: 105 Minuten
      Altersfreigabe: ab 16 Jahren

      ZUM TRAILER (CLICK)

      ZUR GALERIE (CLICK)

      ZUR DATENBANK (CLICK)




      Limitless

      Wie ComingSoon.net berichtet wird Shia LaBeouf (bekannt aus "Disturbia", "Transformers" und dem kommenden "Indiana Jones and the Kingdom of Crystal Skull") im Universal Pictures-Thriller "Dark Fields" die Hauptrolle übernehmen. Neil Burger ("The Illusionist") wird bei dem Film Regie führen, welches auf Alan Gynn's 2002 Roman "The Dark Fields" beruht. Die Story handelt von einem Mann (LaBeouf) der in Bessenheit von einer Pille gerät und das hat natürlich Folgen.

      Quelle: ComingSoon.net (Klick!)
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()


      Highlights 2009:
      01.Transformers: Die Rache
      02. 96 Hours
      03. Hangover
      04. X-Men Origins: Wolverine
      05. Harry Potter und der Halbblutprinz
      06. Public Enemies
      07. Valkyrie
      08. Gran Torino
      09. Illuminati
      10. Twilight
      Most wanted:
      01. Der Hobbit
      02. Michael Jackson's "This is it"
      03. Harry Potter and the Deathy Hallows
      04. The Expendables
      05. Robin Hood
      06. The Book of Eli
      07. Alice im Wunderland
      08. The Men Who Stare at Goats
      09. Sherlock Holmes
      10. Nightmare On Elm Street

      Dreharbeiten ab Winter in NYC

      Quelle: Klick
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Bradley Cooper ersetzt Shia LaBeouf.

      Bradley Cooper wurde verpflichtet um im geplanten Thriller "Dark Fields" welcher nächstes Jahr vor die Kamera gehen soll, die Hauptrolle zu übernehmen, berichtet der Hollywood Reporter.

      Shia LaBeouf wurde ursprünglich für die Rolle beigefügt.

      Link(Quelle): movieweb.com/news/NEId4NMQjusTML


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      Anna Friel für Cast verpflichtet.

      Anna Friel ("Pushing Daisies") wird laut Hollywood Reporter im geplanten Thriller "Dark Fields" neben Bradley Cooper und Robert De Niro zusehen sein.

      Friel wird die Ex-Frau von Coopers Charakter spielen, die vor der Trennung eine Draufgängerin war.

      Link(Quelle): movieweb.com/news/NEAZbDFDnaXhEC


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Trailer + Poster online.

      Link(Quelle): trailers.apple.com/trailers/independent/limitless/

      Außerdem wurde der Film in "Limitless" umbenannt. Deutscher Kinostart ist der 07.04.2011.
      Bilder
      • Limitless-Poster.jpg

        74,04 kB, 406×600, 405 mal angesehen


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Gambit“ ()

      Story, Cast und Trailer sehen biher sehr vielversprechend aus und auch das Einspielergebnis in den Staaten kann sich sehen lassen (momentan bei Domestic: $57,202,144 - 71.3% / Foreign: $23,000,000 28.7% bei einen Budget: $27 Mllion)!

      Bin mir noch ein wenig unschlüssig ob es für die Lösung eines Kinotickets reicht, aber gesichet w8ird auf jeden Fall.
      Diesen Film kann ich ohne schlechtes Gewissen weiter empfehlen. Allein die erste halbe Stunde ist so gut gemacht, dass es sich in seinen Bann zieht. Gegen Ende gibt es allerdings ein paar Längen, diese machen den Film aber zum Glück nicht schlechter. Bradley Cooper überzeugt auf ganzer Linie, er trägt den Film und das sehr gut.
      8/10



      CSI: NY s8 / Dexter s6 / TBBT s5 / Simpsons s22 / Akte X s7
      Pan Am s1 / Person of Interest s1 / Ringer s1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pullmoll“ ()

      Ich mag Cooper - zumindest abseits des ewigen PR-Gebrabbels, wo alles immer toll und flauschig ist. Er verspürt zumindest noch nicht die Ambitionen mehr sein zu wollen als nur charmant und beliebig austauschbar. Das macht ihn sympathisch. Aber Limitless werde ich trotzdem meiden, da war mir der Trailer schon zu viel - dann lieber nochmals Burgers The Illusionist.
      Signatur lädt...
      Original von levi
      guter film, wie schon gemeckert irgendwann verfliegt der film in ein krimiplot schade.

      mir gefiel der stil. hatte ein hauch von fight club anfangs.

      keine wirkung ohne nebenwirkung

      7/10


      stimme so zu. cooper hat etwas auf dem kasten, wenn sein agent mal anspruchsvollere rollen für ihn aussuchen könnte, dann kann aus ihm mal etwas werden...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Whoms“ ()

      Gestern Abend gesehen und finde den Film ganz nett. Leider geht dem Film zum Ende hin etwas die Luft aus, jedoch für zwischen gut geeignet.
      Ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Die Handlung erscheint am Anfang durchaus interessant, aber leider wird das Potenzial nicht über den Film hinweg genutzt. Außerdem wirkt der Schluss ein wenig merkwürdig. UNd Bradley Cooper ist einfach ne coole Sau. Ich muss auch zustimmen, dass er sich mal langsam anspruchsvolle Rollen aussuchen sollte.

      6/10


      LETTERBOXD

      Mein YouTube Kanal:
      dieKritik
      Habe ihn letzte Woche gesehen und irgendwie traf er meine Erwartungen: Nichts besonderes, aber "nett". War recht unterhaltsam, die Börsenszenen nahmen aber etwas Überhand bzw zog er sich auf manchen Strecken etwas. Und irgendwie wars kein wirklicher Thriller, aber auch nicht wirklich was anderes...

      Cooper passte hervorragend in die Rolle. Die Optik war auch gut, aber das Drehbuch haute mich nicht so um. Einerseits war das "was wäre wenn" ganz nett, andererseits konnte ich an mancher Stelle nicht verstehen, wieso
      Spoiler anzeigen
      er weitermachte, vor allem, nachdem ihm gesagt wurde, dass andere starben. Klar, es ist so einfacher, aber gleichzeitig suggeriert der Film ja auch, dass es einfacher sein kann, mit Dingen, die einem schädigen, was zu erreichen. Man denke an Aufputschmittel, konzentrationsfördernde Mittel usw...


      Naja, war ok, ganz nett, aber muss man nicht unbedingt sehen und wenn, dann eher auf DVD.

      6-7/10 Punkte
      Break through the surface and breathe.