The Strangers 2: Opfernacht (engl. Strangers: Prey at Night)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 67 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Montag geht meine Review online... Und ja, ich kann die 16 nachvollziehen.
      ANZEIGE
      Mir hat die Fortsetzung von "The Strangers" richtig gut gefallen, viel besser als der erste Teil (obwohl man "Opfernacht" auch als eigenständigen Film sehen kann, da es keine Verbindungen zum ersten Teil gibt). Der erste Film von 2008 war meiner Meinung nach sehr spannungsarm und kam überhaupt nicht in Fahrt. Das ist bei "The Strangers: Opfernacht" ganz anders.
      Endlich nach langem wieder mal ein richtig guter Slasher-Film der an die guten alten Slasher von damals erinnert :love:
      Er fühlt sich wie ein 80er Jahre Horror-Slasher an, was nicht nur an den Songs liegt, sondern auch an der ganzen Optik des Films <3
      Auch die ganzen Anspielungen auf andere Horrorfilme fand ich klasse, wie "Scream" (1996) oder "The Texas Chainsaw Massacre (1974) :bow:

      Also ich wurde definitiv gut unterhalten und bin sehr zufrieden mit diesem Film gewesen. Er war spannend, und mitreißend bis zum Schluss. Gibt ja leider nicht mehr so viele gute Filme von diesem Genre :(

      Blu-ray Kauf ist also sicher :thumbup:

      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2:
      8, 5 / 10





      "You'll Float Too!"


      Ich denk mal, man versucht ganz bewusst nicht an den ersten Teil anzuknüpfen und eine neue Geschichte zu erzählen, der 1. Teil war ja eh nicht so der Kassenschlager und da auch viel Zeit vergangen ist, wird sich "Kevin der 0815 Kinogänger" eh nicht mehr an Teil 1 erinnern und man versucht einfach nochmal ob man mit einem eigenständigen Film gut Geld machen kann

      Herbert West schrieb:

      Ich denk mal, man versucht ganz bewusst nicht an den ersten Teil anzuknüpfen und eine neue Geschichte zu erzählen

      Warum nennt man den Film dann nicht anders, wenn man sich abkapseln will? The Strangers war leider nur ein The Purge für Arme - und allein die Filme finde ich ja schon nicht so toll...

      Herbert West schrieb:

      wird sich "Kevin der 0815 Kinogänger" eh nicht mehr an Teil 1 erinnern

      Rede nicht so über @Origano! :uglylol:

      Herbert West schrieb:

      der 1. Teil war ja eh nicht so der Kassenschlager

      Dieser nicht explizit massentaugliche Film hat über 80 Mio. an den Kassen eingespielt und das Budget lag knapp unter 10 Mio. Also ganz so schlecht ist das nicht. Man hat sich mit dem Sequel einfach zu viel Zeit gelassen. Man hätte es innerhalb von 3 Jahren konzipieren sollen, mit der Rückkehr von Kristen. Die Frische ausnützen sozusagen. Da wäre bestimmt was gegangen. Mehr Blut, mehr Opfer, mehr von den geheimnisvollen "Tate-Killern"; und das nach all den Jahren. Das reicht nicht wirklich, zumindest was einen Kinobesuch betrifft.

      Laut dem CinemaScore (ein klares C gab es) auch kein Liebling der Fans.

      Wurscht, der interessantere Slasher kommt bekanntlich zu Halloween ins Kino. :hammer:


      Härtere Unrated-Fassung kommt nicht nach Deutschland!

      Wer daraufhin den Gang ins Kino aufsparte, weil er hoffte, dass die Unrated-Fassung auch in Deutschland auf die Heimkinomedien kommt, wird jetzt vermutlich etwas enttäuscht sein. Wir haben bei Universum Film nachgefragt und dort teilte man uns mit, dass nur die Kinofassung auf den Home Entertainment-Veröffentlichungen enthalten sein wird. Das war beim Erstling noch anders.

      Quelle: schnittberichte.com/news.php?ID=13673

      So verarscht man die Kunden.