ANZEIGE

Stan Winston

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Spike1981.

      Stan Winston

      Stan Winston



      Vorname: Stan
      Nachname: Winston
      Geboren: 07.04.1946 (Richmond - Virgina)
      Gestorben: 15.06.2008
      Firma: Stan Winston Studio

      Stan Winston war ein amerikanischer Experte für Special Effects und Makeup-Design, der durch seine Arbeit in zahlreichen Hollywood-Produktionen bekannt wurde. Zu seinen Kreationen gehören die Geschöpfe aus den Terminator-, Predator- und Jurassic-Park-Filmen.

      Winston war auch als Regisseur aktiv, sein Debüt gab er 1987 mit dem Horrorfilm Das Halloween Monster.



      Leben und Werk:

      Winston studierte Malerei und Bildhauerei. Nachdem er in seiner Jugend als Stand-Up-Comedian in seiner Heimat Virginia gearbeitet hatte, zog er 1968 nach Los Angeles, um Schauspieler zu werden. Als er aber keine guten Rollenangebote bekam, konzentrierte er sich auf einen Nebenjob als Make-up-Assistent bei den Disney-Studios. Schon drei Jahre später erhielt er für die Effekte im Film Gargoyles einen Emmy Award.

      In den nächsten Jahren wurde Winston zusehends erfolgreicher und bekannter. Für Star Wars entwarf er die Kostüme der Wookiees. 1984 folgte die Effektarbeit für James Camerons Terminator und 1986 Aliens – Die Rückkehr, für den er seinen ersten Oscar erhielt. Es folgten zahlreiche preisgekrönte Effektarbeiten in Filmen wie Predator, Terminator 2 – Tag der Abrechnung und Jurassic Park. Winston verschaffte sich damit mehr und mehr den Ruf, einer der führenden und innovativsten Specialeffekt-Designer der Welt zu sein.

      Winstons Sohn Matt ist Schauspieler, bekannt vor allem in der Rolle des temporalen Agenten Daniels in der Serie Star Trek: Enterprise.

      Stan Winston erlag am 15. Juni 2008 im Kreise seiner Familie einem langen Krebsleiden, dem sogenannten Multiplem Myelom.




      Auszeichnungen:

      Winston wurde vier Mal mit dem Oscar ausgezeichnet. Ebenso oft erhielt er den Saturn Award. Seinen ersten Oscar gewann er 1987 für die Effekte in Aliens – Die Rückkehr. Gleich zwei Mal gewann er die Trophäe in den Kategorien Beste Spezialeffekte und Bestes Make-up für Terminator 2 – Tag der Abrechnung im Jahr 1992. Den letzten Oscar gewann er 1994 für Jurassic Park.




      Filmografie:

      1983: Das Phantom von Budapest
      1984: Terminator
      1986: Aliens – Die Rückkehr
      1987: Predator
      1990: Edward mit den Scherenhänden
      1991: Terminator 2 – Tag der Abrechnung
      1992: Batmans Rückkehr
      1993: Jurassic Park
      1994: Interview mit einem Vampir
      1995: Tank Girl
      1995: Congo
      1996: DNA – Die Insel des Dr. Moreau
      1997: Vergessene Welt: Jurassic Park
      1997: Michael Jackson's Ghosts
      2001: A.I. – Künstliche Intelligenz
      2001: Spinnen des Todes (Earth vs. the Spider)
      2003: Terminator 3 – Rebellion der Maschinen
      2003: Big Fish
      2003: Wrong Turn
      2005: Constantine
      2008: Iron Man

      -------------------------------------

      Ich werde Stan Winston in sehr guter Erinnerung behalten. Seine Effekte und Masken, waren ein großes Aushängeschild für Hollywood und die Film- und Effektindustrie weltweit.

      Das beste Beispiel für seine hervorragende Effektarbeit ist immer noch Jurassic Park. Nach über 10 Jahren können, sich die Effekte immer noch mit dem aktuellen Standard messen. Eine wichtige Person ist von uns gegangen. Ruhe in Frieden Stan Winston:heulen: :(

      Quelle: wikipedia.org
      ANZEIGE
      Kaum zu glauben, dass es für diesen Könner noch keinen Thread gab! 8o Danke, Tommy! :hammer:

      Stan Winston - und ich kann mich da nur immer wieder wiederholen - war ein Meister in seinem Fach; sein Name stand für Qualität. Weiß noch sehr gut, wie mich das Exoskelett in "Terminator" als Kind fasziniert hat...

      Seine übrige Arbeit ist legendär, natürlich stechen die Dinos aus "Jurassic Park" und die Masken bzw. Effekte in "Terminator 2" da heraus.

      Schade, dass er schon tot ist; fand sein Auftreten auch immer sehr sympathisch. RIP, Stan!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Spike1981“ ()