ANZEIGE

Leverage (TNT)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Black.

      Leverage (TNT)

      Leverage





      Genre: Adventure
      Sender: TNT
      Produzent: Philip M. Goldfarb (Monk), Dean Devlin

      Drehbuch: Dean Devlin, John Rogers (Transformers)
      Cast: Timothy Hutton, Gina Bellman, Beth Riesgraf, Christian Kane, Aldis Hodge

      Sendestart US: 7. Dezember 2008
      Sendestart D: ???

      Story: Nachdem ein Team von Dieben bei einem Job betrogen wurden verpflichten sie sich dazu den Menschen mit ihren Fähigkeiten zu helfen, die nicht gegen die großen Konzerne ankommen. Natürlich nicht ohne sich selbst ein wenig Beute zu gönnen.

      --------------------------------------------------


      Was soll ich sagen? TNT 2 zu Null. Der Sender hat vor dieser Season zwei Serien in Auftrag gegeben und beide haben sich nach Sichtung des Piloten als absolut genial erwiesen.

      Leverage kann man am einfachten als eine Mischung zwischen dem A-Team und Oceans Eleven bezeichnen. Wohlgemerkt Eleven denn sie sind genauso witzig und clever und nicht so langweilig wie die Thirteen.

      Genau wie Oceans Jungs ist diese Gruppierung hier genial, etwas cheesy aber die meiste Zeit eben doch ziemlich cool. Einige Passagen wurden überspitzt dargestellt aber das sind recht wenige und selbst diese wirken nicht zu billig sondern eben bewusst etwas...nja "cheesy" eben. Die Story insgesamt ist aber sehr schön geraten und vor allem einfallsreich. Es geht immer hin und her, und die Auflösung könnte garnicht treffender sein.

      Sehr gut gefallen hat mir auch der Cast. An Timothy Hutton führt natürlich kein Weg vorbei aber auch der Rest kann durchaus überzeugen, zumal sie interessante Charaktere verkörpern, die mal nicht nur 0815 sind. Jeder hat seine Aspekte, seine Vergangenheit (zum Teil untereinander) die für ständige Unterhaltung sorgen.

      Im Vergleich gegen "Raising the Bar" verliert man zwar meiner Meinung nach knapp aber der Cast der Serie ist auch mehr als nur exzellent. Leverage muss sich auf keinen Fall verstecken und ist in jedem Fall ein Blick wert.

      Jeder der sich an einer gepflegten Gangsterkomödie im Stile von Oceans Eleven erfreuen kann darf mal reinschauen. Mir hat es sehr gefallen und ich werd sicher dabei bleiben.

      9/10 Punkte
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Frank Castle“ ()

      Hat mir auch sehr gut gefallen. Ist so ein Mix aus dem Serien Smith und Hustle gemixt mit dem Ocean's Eleven Humor.

      Ob die Serie auch weiterhin mit dem "Fall der Woche" überzeugen kann, muss sich noch zeigen.

      Highlight des Piloten sind eindeutig die coolen Charaktere und ihre Rückblenden :goodwork:


      Ist noch jemand dabei? Bin jetzt bei Folge 8 angekommen und man bekommt noch immer genau das was die Pilotfolge versprochen hat, und zwar ohne Abstriche.

      Und die Serie ist noch immer genau das was ich im Eingangspost geschrieben habe: cheesy, dazu konstruiert und meistens harmlos...und mit echt miesen Effekten, aber so viel Spaß, wie man es nur erwarten kann.

      Dass die Serie funktioniert liegt daran, dass sie sich selbt überhaupt nicht ernst nimmt, sondern oft sogar die miesen Effekte total übertrieben einsetzt (man denke nur an den Kampf mit dem Butcher von Kiev...LOL), an den interessant vorgetragenen aber nicht zu melancholischen Aufträgen und vor allem anderen an den genialen Charakteren, die jedes Gespräch und jedes Einsatz zu einem großen Spaß machen. Ob Parker (verkörpert durch die wirklich süße Beth Riesgraf), Hardison (der witzigste und coolste Geek aller Zeiten, Elliot, der so cool wie selten Köpfe einschlägt, die liebenswürdige Sophie oder aber den Chef Nathan Ford denke, jedes mal kommen mir grandiose Szenen aus den 8 Folgen in den Sinn, witzige Dialoge oder schräge Einfälle, die mich dazu veranlassen, mich schon auf die nächste Folge zu freuen.

      TNT kann sich damit rühmen die, für mich, wohl sehenswertesten neuen Serien der Season (Leverage und Raising the Bar) geschaffen zu haben. Keep the good work up.
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Ich muss jetzt mal für die Serie ne Lanze brechen.

      Ich hab die ganze Zeit immer geschrieben, dass sie übertrieben und cheesy ist, dass Effekte falsch eingesetzt werden und dass die Geschichten öfters mal hinten und vorne nicht passen. Und das stimmte auch. Die erste Staffel war von einem rationalen Punkt aus gesehen eine Katatstrophe in Sachen ernsthafte Krimiunterhaltung. Aber eins stimmte auch: Das ganze machte von einem irrationalen Gesichtspunkt aus gesehen irre viel Spaß.

      Inzwischen neigt sich die zweite Staffel in ihre zweite Hälfte und ich muss festhalten, dass es die Macher geschafft haben die Serie in eine absolut richtige Richtung zu lenken.

      Die Geschichten passen besser. Sie sind natürlich nach wie vor total übertrieben und mit nicht wenigen Logiklöchern, aber sie sind ok und machen nachwievor Spaß.

      Man hat die schlechten Effekte reduziert.Entweder man verzichtet gleich darauf oder man macht sie besser.

      Insgesamt ist die Serie einfach griffiger geworden, die Charaktere wurden weiter entwickelt, das Zusammenspiel klappt wunderbar und der Witz wurde erhalten. Auch die Rafinesse in den einzelnen Fällen hat eher noch zugenommen. Die letzten beiden Folgen alleine "Der Iceman Job" und "Der Two Live Crew Job" waren einfach enorm unterhaltsam.

      Nach wie vor ist das ganze etwas vorhehrsehbar, aber wenn sie den Abstrich noch in den Griff bekommen würden, dann wäre die Serie wirklich der Hammer.... :D
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      ich finde, die 2.Staffel hat mehr Humor, dafür weniger Realismus. Gefällt mir aber auch besser. Bringt Erinnerungen an das gute, alte A-Team hervor.

      als Jeri Ryan Fan war ich positiv überrascht über ihren Gastauftritt in 2x09. Und wegen Gina Bellmans Schwangerschaft wird man sie wohl auch nach der Midseason-Pause wiedersehen.
      Hab zwar von den miesen Effekten bis jetzt leider nichts sehen können, bzw. bemerkt, was aber daran liegt das ich erst zwei Folgen gesehen habe. Dennoch wußten diese zu gefallen, da man sich sofort an das gute alte "A-Team" erinnert fühlt, aber auch ein Schlag Ocean auszumachen ist, was mir ganz besonders gut gefällt. Verpackt mit einer angenehmen Prisse Humor und sympatischen Charakteren. Sollten die restlichen Folgen das Niveau halten können, und auch die weiteren Staffeln so zu unterhalten wissen, dann findet auch "Leverage" seinen Weg in mein DVD-Regal.


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Hallo Leute,

      Leverage läuft ab morgen in der 3. oder 4. Staffel bei VOX, doch blöderweise hab ich es bis auf bei einem Krankenhausaufenthalt der Serie weitehrin zu folgen, Staffel 1 hab ich auf DVD verschlungen. U´nd da ist auch schon mein Stichwort, wo bleibt die 2. Staffel auf DVD?

      Kann mir vlt. jemand sagen, an wen ich mich da in good old Germany wenden muss, um da genuaere Infos zu bekommen?

      Der Black
      Eine Neuauflage von "Leverage" mit Hauptdarsteller Noah Wyle beim Streamingdienst IMDb TV in Arbeit. Der Original-Cast um Beth Riesgraf als ‘Parker’, Gina Bellman als ‘Sophie Devereaux’, Christian Kane als ‘Elliot Spencer’ und Aldis Hodge als ‘Alec Hardison’ ist enbenfalls dabei.

      Link(Quelle): deadline.com/2020/04/leverage-…mazon-studios-1202912578/


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Erzwo schrieb:

      Schade das es ein "Reboot" wird.
      Würde gerne sehen wie sich "Parker", "Harrison" und "Spencer" ohne "Sofie" und "Nathan" gemacht haben, bzw warum "Sofie" ohne Nathan wieder zur Truppe zurück kommt


      Ich würde es tatsächlich eher als ein "Reboot" in Anführungszeichen sehen, denn zum Ende der Serie bildeten Parker, Hardison und Spencer ein neues Team bzw setzten die Arbeit von Nate fort. Zudem wird die offizielle FB-Seite als "Leverage 2" betitelt, was für mich eher nach einer Fortsetzung aussieht.

      Warum Nate nicht zurückkehrt liegt wohl primär daran, dass gegen Timothy Hutton Vergewaltigungsvorwürfe im Raum stehen und ist damit aktuell für keine Serie noder Film tragbar. Mein Tipp: "Tod in Abwesenheit"
    • Teilen