The Incredible Hulk 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 175 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Pulpman.

      The Incredible Hulk 2

      The Incredible Hulk 2


      Ok vielleicht ist es echt noch etwas zu früh für diesen Thread und im Moment stehen die Zeichen ja für Louis Letteriers Film ja auch nicht sooo optimal, zumindest ist das Einspiel jetzt schon hinter "Iron Man" und von Dimensionen eines "Spider-Man" kann der grüne Wüterich nur träumen. Zudem sind die Kritiken auch nicht mit Lobesgeängen überhäuft. ABER ein Totalausfall ist der Film bisher auch nicht und ich denke international wird er Kohle machen. Eine Fortsetzung dürfte demnach schon in Frage kommen.

      Unklar ist natürlich ob "Troublemaker" Edward Norton da wieder mitspielt, denn die Dreharbeiten liefen ja auch nicht aalglatt, zumal sein Cut glaub ich auch nicht ganz berücksichtigt wurde...

      Naja kurz oder knapp zur (eventuellen) Fortsetzung des diesjährigen Hulks. Alle Infos kommen in Zukunft hierrein. Diskussionen sind natürlich ebenfalls erwünscht.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      ANZEIGE
      Eure wünsche bezügliche eines zukünftigen Gegners (oder Gegnern)
      Also ich denke mal, dass
      Spoiler anzeigen
      the Leader auf jeden fall dabei sein wird, da man im ersten Teil gerade seine Entstehung mitbekommt.


      Also ich fände es langweilig, the leader und nochmal abomination zu bringen...und General Ross ist auf wirklich ausgelutscht, gut einen Auftritt wird er haben MÜSSEN aber seien wir ehrlich wollen wir den Hulk gegen die Army kämpfen sehen oder gegen ein anderes Monster???
      Wendigo muss her!
      is wendigo ein klassischer hulk gegner? ich kenn den nur aus einem sonderband mit wolverine und spidey, und da erschien der eher wie so ein bigfoot-ersatz. also nicht jemand der "bewusst" agiert und als bösewicht in erscheinung treten könnte, sondern eher ein wildes tier halt.
      Wann raffen es die Produzenten endlich, dass man Hulk für den Kinomarkt nciht so gut verwenden kann, sry für die Fans, aber es ist immer ein großer grüner Typ, der haufenweise Militärkram kaputtschlägt.

      Ich fand den neuen Teil sowohl von den Effekten als auch von den Darstellern mies, Marvel versucht nun zwanghaft jeden bekannten Charkater in einen Film zu stecken und diesen gleich mit dem Marveluniversum so zu verbinden, dass alle Filme dann eine große Einheit bilden.

      Toller Ansatz, doch da muss noch einiges geschehen, um die Klasse von Iron man zu erreichen.

      Ergo, Hulk 2 nein danke!
      Original von Black
      Wann raffen es die Produzenten endlich, dass man Hulk für den Kinomarkt nciht so gut verwenden kann, sry für die Fans, aber es ist immer ein großer grüner Typ, der haufenweise Militärkram kaputtschlägt.

      Ich fand den neuen Teil sowohl von den Effekten als auch von den Darstellern mies, Marvel versucht nun zwanghaft jeden bekannten Charkater in einen Film zu stecken und diesen gleich mit dem Marveluniversum so zu verbinden, dass alle Filme dann eine große Einheit bilden.

      Toller Ansatz, doch da muss noch einiges geschehen, um die Klasse von Iron man zu erreichen.

      Ergo, Hulk 2 nein danke!


      Scheinst aber vom Hulk nicht viel zu kennen wenn du ihn auf ein grünes dummes Viehch reduzierst der nur irgendwelches Militärarsenal kaputt schlägt. In der Figur steckt noch weitaus mehr Potenzial als es die Filme bisher gezeigt haben! Ich würd erstmal sagen abwarten. ;)


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Original von burtons
      Original von Black
      Wann raffen es die Produzenten endlich, dass man Hulk für den Kinomarkt nciht so gut verwenden kann, sry für die Fans, aber es ist immer ein großer grüner Typ, der haufenweise Militärkram kaputtschlägt.

      Ich fand den neuen Teil sowohl von den Effekten als auch von den Darstellern mies, Marvel versucht nun zwanghaft jeden bekannten Charkater in einen Film zu stecken und diesen gleich mit dem Marveluniversum so zu verbinden, dass alle Filme dann eine große Einheit bilden.

      Toller Ansatz, doch da muss noch einiges geschehen, um die Klasse von Iron man zu erreichen.

      Ergo, Hulk 2 nein danke!


      Scheinst aber vom Hulk nicht viel zu kennen wenn du ihn auf ein grünes dummes Viehch reduzierst der nur irgendwelches Militärarsenal kaputt schlägt. In der Figur steckt noch weitaus mehr Potenzial als es die Filme bisher gezeigt haben! Ich würd erstmal sagen abwarten. ;)


      Bin zwar kein Comicexperte, doch ich hab ein paar Comics gelesen und auch im Internet etwas gelesen, doch in den Filmen wird er meist darauf reduziert.

      Die Zeichentrickserie mit She-Hulk aus den 90ern war da schon besser, da hat Hulk den Menschen geholfen und war ansonsten auf der Flucht vor General Ross.

      Das wäre ein besserer Ansatz für Teil 2.
      Original von Black
      Wann raffen es die Produzenten endlich, dass man Hulk für den Kinomarkt nciht so gut verwenden kann, sry für die Fans, aber es ist immer ein großer grüner Typ, der haufenweise Militärkram kaputtschlägt.

      Ich fand den neuen Teil sowohl von den Effekten als auch von den Darstellern mies, Marvel versucht nun zwanghaft jeden bekannten Charkater in einen Film zu stecken und diesen gleich mit dem Marveluniversum so zu verbinden, dass alle Filme dann eine große Einheit bilden.

      Toller Ansatz, doch da muss noch einiges geschehen, um die Klasse von Iron man zu erreichen.

      Ergo, Hulk 2 nein danke!


      Solche Leute, wie du regen mich auf. keine Ahnung haben, aber davon eine MENGE!
      ANZEIGE
      Original von Whoms
      Original von Black
      Wann raffen es die Produzenten endlich, dass man Hulk für den Kinomarkt nciht so gut verwenden kann, sry für die Fans, aber es ist immer ein großer grüner Typ, der haufenweise Militärkram kaputtschlägt.

      Ich fand den neuen Teil sowohl von den Effekten als auch von den Darstellern mies, Marvel versucht nun zwanghaft jeden bekannten Charkater in einen Film zu stecken und diesen gleich mit dem Marveluniversum so zu verbinden, dass alle Filme dann eine große Einheit bilden.

      Toller Ansatz, doch da muss noch einiges geschehen, um die Klasse von Iron man zu erreichen.

      Ergo, Hulk 2 nein danke!


      Solche Leute, wie du regen mich auf. keine Ahnung haben, aber davon eine MENGE!


      Les meinen letzten Beitrag, da hab ich gesagt, dass man deutlich mehr aus der Figur machen kann, nur dass man Hulk bisher immer nur als die Kampfmaschine zeigt.
      Was mich aufregen würde wenn ich Hulk Kenner und Fan wäre, ist dass die Macher es nach wie nicht schaffen den Charakter für das Kinopublikum interessant zu gestalten. Das Remake war ein "guter" Film, aber hauptsächlich wegen Bruce Banner, nicht wegen den dümmlichen Hulk Szenen.
      Ich kenne mich im Hulk Universum nicht aus, aber ich weiss dass bei der Serie die Szenen und Storylines um und mit Banner wesentlich interessanter waren als die mit Ferrignos grünem Monster und genau DA liegt die Schwäche die man bereinigen müsste.
      Darum sehe ich es ähnlich wie Black: Was soll man als normaler Kinobesucher auch anderes von dem Franchise denken ausser dass ein dummer grüner Riese auf viel Blech rumhaut.
      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „goodspeed“ ()

      Leider wurde dieses Problem nicht im zweiten Film weiter verfolgt, was im ersten Film angesprochen wurde: Der psychologische Druck von Bruce Banner durch seine Kindheitserlebnisse, seine problematische Beziehung zu Betty und dem General, die Angst vor seiner Verwandlung in den Hulk und somit seine Ausgrenzung zum Rest der Menschheit. Der Hulk in beiden Filmen war zwar sauer gewesen wenn man ihn angreift, aber er berühigte sich immer sehr schnell, nur weil Betty da war > er entwickelte nicht seinen Hass weiter auf die schwachen Menschen, welche ihn nicht in Ruhe lassen.
      Im Grunde will der Hulk sein eigenes Leben haben, aber nicht unbedingt als Bruce Banner.
      Dieser Zwiespalt mit sich selber ist leider verlorengegangen.
      Das ist aber auch eher dem komplett anderem Ansatz zu schulden. Die Neuinterpretation ist weitaus weniger philosophisch angehaucht als der Film von Ange Lee. Fand's schon in Ordnung das der Film eine andere Seite vom Hulk bzw. Bruce Banner aufzeigt.

      Der interessanteste Aspekt, falls ein zweiter Teil kommt, dürfte natürlich der sein das
      Spoiler anzeigen
      Bruce Banner es ja anscheinend kontrollieren kann wann und wo er sich in den Hulk verwandelt.
      das problem ist eben das der hulk zu nett ist es fehlt eben das der hulk eine stadt demoliert und unschuldige verletzt werden, . das chaos in hulk in ny war ja gut aber zuschell abgeschlossen von der bevölkerung.. auch das mit dem general war in teil 2 nicht gerade gut rübergebracht, er ist schuld und gewissenlos, und für hulk verandwortlich.



      zumal hulk gegner braucht die ünermenschlich sind der film abdomination war auch irgend wie blöd entwickelt. die urgeschichte das hulk seine freundin tötet ist da irgendwie besser. schon die enstehung des hulk unterscheidet sich in den comics von den filmen.


      da fragt man sich ja was die hulk tv serie ausgemacht hat da waren keine superbösewichte.

      oder eben das der hulk in den filmen zu dumm ist der neue hulk in hulk world war war positiv der konnte reden und handeln.