Top Gun: Maverick (Joseph Kosinski)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 291 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Karl_113.

      Tom Cruise dank Top Gun Maverick best bezahltester Schauspieler 2022


      Dank dem massiven Erfolg des Films "Top Gun Maverick" und seinen geschickten Vertragsverhandlungen inkl. Gewinnbeteiligung, wird Cruise an "Maverick" knapp 100 Mio Dollar am Ende verdienen.

      Davon sind nur ganze 14 Mio Dollar eigentliche Gage. Cruise ist aber sowohl am Gewinn, als auch an den bald folgenden Heimkino - und Streamingauswertungen beteiligt. Außerdem tritt er auch als Produzent des Films auf.

      news.yahoo.com/tom-cruise-raked-100-million-122500739.html



      Paramount wird für Top Gun Maverick verklagt

      Das Hollywoodstudio Paramount räumt mit „Top Gun: Maverick“ ab: 1,2 Med Dollar hat der Film mit Tom Cruise weltweit bereits eingespielt. Aber der Erfolg bringt auch Ärger: Paramount wird wegen Urheberrechtsverletzung verklagt.

      Vor Gericht gezogen sind die Erben des 2012 verstorbenen Journalisten Ehud Yonay. Eine Reportage von ihm im „California Magazine“ über eine Trainingseinrichtung der US-Marineflieger gab den Anstoß zum ersten „Top Gun“-Film von 1986. An dieser Reportage, so die Erben, habe Paramount während der Dreharbeiten zu „Top Gun: Maverick“ die Rechte verloren, es wären also neue Verhandlungen fällig gewesen.

      Ehud Yonay hat nie selbst am Drehbuch dws ersten Films mitgeschrieben, jedoch hat sein Artikel damals die Produzenten Don Simpson und Jerry Bruckheimer inspiriert, als Bruckheimer den Artikel im Wartezimmer eines Zahnarztes 1983 las.

      Den Artikel von der Ehud Yonay als auch die Bilderserie von Navy-Piloten C. J. Heatley gaben beide immer wieder als Ideengeber an. Dafür zahlten sie Ehud Yonay 1986 immerhin 30 000 Dollar.

      Die Erben des Autors berufen sich nun darauf, dass das US-Urheberrecht es ermögliche, nach für gewöhnlich 35 Jahren die Rechte an einem Werk zurückzuziehen.

      Eine erste Anhörung ist für Mitte September geplant.


      edition.cnn.com/2022/06/06/ent…verick-lawsuit/index.html
      Top Gun Maverick durchbricht 1,3 Mrd Dollar Grenze, 650 Mio in Amerika erreicht


      Die Piloten sind auch am 10. Wochenende nicht aus den Top 5 der US Kinocharts zu verdrängen.

      Mit weiteren 8,2 Mio Dollar am Wochenende, erreicht der Film 650 Mio Dollar allein in Amerika und wird im Laufe der nächsten Woche sowohl "Jurassic World" von 2015 und "Titanic" von 1997 überholen und sich damit auf Platz 7 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten in Amerika schieben.

      Auch weltweit läuft es weiterhin gut und der Film hat am Freitag die 1,3 Mrd Dollar Grenze durchbrochen und ist nun bei 1,321 Mrd Dollar und damit auf Platz 16 der erfolgreichsten Filme weltweit vorgerückt.

      Erneut hat Paramount daher den VoD Start verschoben. Hatte man Anfang der Woche noch mit dem 11. August geliebäugelt, ist nun der 23. August im Gespräch.

      mcclane schrieb:

      Habs nun doch noch geschafft.
      Ich bin absolut überwältigt. Was für ein geiler Film. Bin sprachlos und geflasht.
      10/10

      Der Erfolg ist mehr als gerechtfertigt. Hoffentlich läuft er noch so lange dass er Avatar vom Thron stoßt :D



      Na endlich , willkommen im Top ''Tom ist eine Rakete''Gun 2' Club




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."
      Top Gun: Maverick gehört mittlerweile zu den wenigen Filmen, die ich mir auch ein zweites Mal im Kino angeschaut habe. Das Werk ist einfach ein Wohlfühlblockbuster, wie es ihn schon seit etlichen Jahren nicht mehr gab. Gerade in der jetzigen Zeit, in der das alltägliche Leben für viele Menschen zu reichlich Einschränkungen führt, ist der Film eine wohltuende Auszeit.

      Und Top Gun 2 hat mir bei der Zweitsichtung sogar noch einen My besser gefallen. Der Showdown bleibt einer der spektakulärsten und spannendsten der letzten Jahre. Und dennoch gehören zu meinen Lieblingssequenzen die Segel-Szene von Connelly und Cruise - und ganz vorne die Footballszene am Strand, die mit OneRepublics "I ain't Worried" herausragend unterlegt ist. Seit der Erstsichtung gehört der Song fest in meine tägliche Playlist.

      Ach, ja. Und über die Action braucht man ja wirklich nichts mehr zu sagen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ElMariachi90“ ()

      Der Film macht definitiv Spass, ist die Form von Eskapismus die sich ein Emmerich und Bay wünschen aber nie erreichen. Ok vom Drama-Anteil hat mir Teil 1 definitiv mehr gefallen, aber vom Unterhaltungsfaktor her schlägt der Film den ersten bei weitem. Es gibt natürlich jede Menge Facepalm Momente gerade beim Mission Briefing und der eigentlichen Mission wo man lieber nicht zuviel drüber nachdenkt

      - Es werden von der Navy Präzisions-Tomahawks Marschflugkörper benutzt um die Rollfelder des Gegners aber komischerweise nicht um das eigentliche Ziel zu zerstören.
      - Dogfights werden ausgeübt wie zu Zeiten des 2.ten Weltkriegs und nicht BVR (ausser Sichtweite) besonders von den Su-57 des Feindstaates, aber ok gut die Piloten von anderen Nationen sind ja auch alles Deppen.^^
      - Es sind oberhalb der Schlucht ohne Ende Boden Luft-Raketen, aber kein einziger unterhalb um diesen Gefahren-Bereich abzudecken, wusste auch nicht das ein Radar ja nur waagrecht funktioniert, lol.
      usw. usf.

      NIchtsdestotrotz hatte ich meinen Spass mit dem Film weil die Actionszenen da wirklich rausstechen, hätte mir viel mehr da gewünscht.

      8/10

      Für einen Nachfolger sollten die sich aber nicht nochmal über 30 Jahre Zeit lassen, es sei denn sie sitzen wirklich alle in einer Kammer und fliegen nur mit Drohnen.



      Top Gun Maverick nun auch in Deutschland erfolgreichster Film des bisherigen Jahres


      Der zweite Teil der Top Gun Reihe, hat es gestern Abend geschafft, auch in Deutschland der nun erfolgreichste Film des Jahres 2022 zu werden.

      Der bisherige Spitzenreiter "Phantastische Tierwesen - Dumbledores Geheimnisse" mit exakt 2.944.875 Mio Besucher wurde von "Top Gun Maverick" nun mit 2.945.005 Mio. Besuchern überboten.

      Anders als "Phantastische Tierwesen 3" läuft Top Gun Maverick auch weiterhin in den Kinos und wird dieses Wochenende höchstwahrscheinlich die 3 Mio Marke knacken.
      "Top Gun: Maverick" überholt Cameron's "Titanic" an den US-Kinokassen!


    • Teilen

    • Bewertung für "Top Gun: Maverick" 17
      1.  
        1/10 %
      2.  
        2/10 %
      3.  
        3/10 %
      4.  
        4/10 %
      5.  
        5/10 %
      6.  
        6/10 %
      7.  
        7/10 %
      8.  
        8/10 %
      9.  
        9/10 %
      10.  
        10/10 %

      Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.