Warrior

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 84 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Spoiler anzeigen
      Wie ja bereits geschrieben, hat Edgertons Figur Hardys den Arm gebrochen, und jeder der schon mal ein gebrochen Arm, Bein, oder was auch immer hatte, weiß, was für höllische Schmerzen das sein können. Und nun versuch mal unter den Umständen, den emotionalen eingeschlossen, einen Kampf zu gewinnen, 'Berseker' oder nicht. Darüber hinaus hatte Edgerton den Vorteil der Geschwindigkeit, was bei dieser Kampfsportart auch extrem wichtig ist.


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      ANZEIGE
      Spoiler anzeigen
      ​Das möchte ich auch nicht in Frage stellen, dass man mit einem gebrochenen Arm nicht allzu gut kämpfen kann. Geht wenn auch nur um die Zeitspanne bis zu dem Punkt.


      Naja, wie gesagt, für mich passt das auch schon irgendwie. Ist für mich kein Kritikpunkt, der allzu ausführlich diskutiert werden muss.

      Gambit schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Wie ja bereits geschrieben, hat Edgertons Figur Hardys den Arm gebrochen, und jeder der schon mal ein gebrochen Arm, Bein, oder was auch immer hatte, weiß, was für höllische Schmerzen das sein können. Und nun versuch mal unter den Umständen, den emotionalen eingeschlossen, einen Kampf zu gewinnen, 'Berseker' oder nicht. Darüber hinaus hatte Edgerton den Vorteil der Geschwindigkeit, was bei dieser Kampfsportart auch extrem wichtig ist.


      Spoiler anzeigen

      Nur hat Hardy jeden direkt ohne Probs geplättet und zusätzlich hat der Lehrer bis zum Finale brutal viel abbekommen. Aber dann im letzten Kampf hält er natürlich ewig durch kann seinen Move anwenden und macht Hardy platt. Was danach kommt ist ok und dramatisch etc. aber der Lehrer müsste liegen und Geschichte sein.
      War halt klassisch auf Rocky Manier. Er hält alles aus und ist der Held der es drehen kann, Standard. Hätte so aber nicht sein dürfen.

      d3rd3vil schrieb:

      Gambit schrieb:

      Spoiler anzeigen
      Wie ja bereits geschrieben, hat Edgertons Figur Hardys den Arm gebrochen, und jeder der schon mal ein gebrochen Arm, Bein, oder was auch immer hatte, weiß, was für höllische Schmerzen das sein können. Und nun versuch mal unter den Umständen, den emotionalen eingeschlossen, einen Kampf zu gewinnen, 'Berseker' oder nicht. Darüber hinaus hatte Edgerton den Vorteil der Geschwindigkeit, was bei dieser Kampfsportart auch extrem wichtig ist.


      Spoiler anzeigen

      Nur hat Hardy jeden direkt ohne Probs geplättet und zusätzlich hat der Lehrer bis zum Finale brutal viel abbekommen.


      Spoiler anzeigen
      Und ? Der eine kann eben mehr einstecken, als der andere und dennoch hoch motiviert sein, denn Kampf zu gewinnen. Habe es ja selbst schon miterlebt. Edgerton hatte eben den stärkeren Willen, hatte auch viel zu verlieren, darüber hinaus die richtige Strategie & Taktik. Hardy emotional kräftig angeschlagen und einen gebrochenen Arm. Also ich sehe darin keine Unglaubwürdigkeit.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019