ANZEIGE

Mother's Day (Muttertag - Remake)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 47 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Mother's Day (Muttertag - Remake)

      Punktetag 1
      1.  
        10 (0) 0%
      2.  
        8 (0) 0%
      3.  
        9 (0) 0%
      4.  
        6 (0) 0%
      5.  
        7 (0) 0%
      6.  
        4 (1) 100%
      7.  
        5 (0) 0%
      8.  
        2 (0) 0%
      9.  
        3 (0) 0%
      10.  
        1 (0) 0%
      Muttertag


      Kinostart USA: /
      Kinostart Deutschland: /
      Genre: Horror
      Land: USA 2010
      Regie: Darren Lynn Bousman
      Drehbuch: Scott Milam
      Produzenten: Mark Burg, Oren Koules, Brett Ratner, Richard Saperstein
      Darsteller: /


      Story: Abbey, Jackie und Tina treffen sich jedes Jahr zu einem Camping-Wochenende. Während sie Erinnerungen an ihre Schulzeit austauschen, werden sie von zwei gemeingefährlichen Irren brutal verschleppt - ins Haus der wahnsinnigen Mutter, und zu derer Entzücken gefoltert, vergewaltigt und grauenvoll gequält. Als Jackie stirbt, kennen Abbey und Tina nur eins: erbarmungslose Rache.
      ___


      Quelle: Klick
      Zum Thread des Originals: Klick
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Carsten2005“ ()

      Könnte mir sogar vorstellen das da was draus werden kann.
      Mit den 2 mordenen Söhne und der psychopathischen perversen Mutter kann man glaub ich einen recht interessanten Film machen. :goodwork:

      Habe mir auch abgewöhnt mich über die ganzen Remakes zu ärgern.

      Das Original fand ich auch gut.
      Auch wenn ich einer der wenigen bin! :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      Ich kenne noch nicht mal das Original :grins: Hab ich da was verpasst :confused:

      Ich bin aber immer offen für Remakes weil ja auch viele echt gut sind =)
      Hmmm...
      Das Original habe ich mir noch nicht angeschaut, mir sind die 17,99€ für einen eher schlechten Film nämlich zu teuer :(
      Aber zu einem Remake kann ich sagen, dass ich es nicht brauche.
      Denn ich habe viel von dem Film gesehen und gehört, so dass ich mir sicher bin, dass ein Remake hier eher schwachsinn ist.
      Es sei denn, dass sie eine vernünftige Story einbringen, dazu vernünftige darsteller und vielleicht einwenig schwarzen Humor, denn Muttertag schien einfach nur gemacht wurden zu sein um derbe Mordszenen zu zeigen...

      Luna

      P.s
      Ich weiß gibt viele Filme dieser sorte, aber von dem was ich gehört habe ist dieser hier ziemlich hirnfrei...
      Also mir gefällt das Orginal, ist natürlich kein Meisterwerk, aber unterhaltsam :goodwork:

      Frag mich was grad los ist, lesen nur noch Remake hier Remake da....reg mich schon garnicht mehr auf. Naja Muttertag zu Remaken hmm naja vielleicht wirds ja ganz witzig^^ Würde es mir bestimmt mal ausleihen.



      CSI: NY s8 / Dexter s6 / TBBT s5 / Simpsons s22 / Akte X s7
      Pan Am s1 / Person of Interest s1 / Ringer s1
      Original von Samo
      Das Original fand ich auch gut.
      Auch wenn ich einer der wenigen bin! :D


      du bist nicht alleine :D

      mir hat der film auch ziemmlich gut gefallen, obwohl er, wie ich finde sehr krank war


      bin mal gespannt wie er das remake inszenieren wird


      aber wenn er dann wirklich mal rauskommt wird er dann auch von mir geguckt;)
      Original von Milan
      Zwar wieder ein Remake, aber wenn Bousman beteiligt ist, kann durchaus ein guter Horrorfilm entstehen. Mal abwarten...


      mittlerweile ist es ja bei Horrorfilmen auffälliger wenn es sich mal um KEIN Remake handelt. :D

      Was den Film betrifft, im Kino würd ich mir den nicht ansehen, aber ausleihen ganz sicher mal.



      Das Original hat seine Jahre auf dem Buckel und ist etwas verstaubt, dennoch finde ich es okay und kann auch die DVD in der Blood Edition mein Eigentum nennen. Auf das Remake freue ich mich aber, es gibt halt Filme, bei denen ich denke, dass da heute mehr rausgeholt werden kann als in den Siebziegern oder Achtzigern. Das Gleiche sehe ich bei "The Last House On The Left".


      Dann war das jetzt also das Remake, auf das Bousman schon lange ein Auge geworfen hatte.

      Soll mir recht sein.

      Das Original hab ich nicht gesehen und laut meinem Kollegen hab ich da nicht mal ansatzweise was verpasst. Ich werde dann also nächstes Jahr ein Kunde an der Kinokasse sein, um mir Darren's neuesten Streich anzuschauen.

      Mal schauen, ob man die Handlung in den 80ern lässt oder sie in die Gegenwart holt.
      Ein Vampir zum Muttertag

      In Darren Lynn Bousman's Remake zu "Muttertag" wird die Familie um eine Tochter erweitert (im Original waren es nur die Brüder und die Mutter) und in diese Rolle wird von der aus der enorm erfolgreichen Serie "True Blood" bekannten Deborah Ann Woll übernommen.

      << KLICK >>

      Guter Schachzug - zumal sie in "True Blood" wirklich sehr überzeugend sein soll...
      Bilder
      • htf_imgcache_36495.jpg

        52,96 kB, 550×550, 376 mal angesehen
      Original von JosephWilliam
      Noch mehr Cast-Zuwachs
      Neu mit dabei:

      Jamie King ("My Bloody Valentine 3D")
      Briana Evigan ("Sorority Row")
      Alexa Vega (!Repo! The Genetic Opera")
      Shawn Ashmore ("X-Men 1-3")
      << KLICK >>


      Alexa Vega und schon wird der Film interessant.
      Ich habe Repo! letztens erst gesehen und finde einfach klasse.
      Alexa ist mir vorher noch nie in einem Film aufgefallen, aber
      dadurch dass sie mich bei Repo! am Ende so rühren konnte, werde
      ich mir Muttertag wohl mal anschauen sobald er raus ist.

      Luna
      Noch Bousman-typischer Cast

      Nach Alexa Vega aus "REPO!" fügt sich nun auch ein ehemaliges SAW-Mitglied in den Cast von "Muttertag" ein.

      Es handelt sich um Lyriq Bent, der in allen Bousman-dirigierten SAW-Filmen die Rolle des Rigg verkörperte.

      Außerdem schließt sich auch noch Lisa Marcos dem Cast an. In den USA wurde sie vor allem durch die NBC-Serie "The Listener" bekannt.

      << KLICK >>
      Bilder
      • lyriq.jpg

        30,18 kB, 320×480, 250 mal angesehen
      • the-listener3.jpg

        41,43 kB, 300×385, 249 mal angesehen