Hayao Miyazaki

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Hayao Miyazaki



      Vorname: Hayao
      Nachname: Miyazaki
      Geboren: 05.01.1941 (Tokio)
      Firma: Studio Ghibli

      Hayao Miyazaki ist ein weltweit bekannter und erfolgreicher Regisseur von japanischen Zeichentrickfilmen (Anime). Daneben ist er noch Zeichner, Grafiker, Drehbuchautor und Produzent.

      Das von ihm und Isao Takahata 1985 gegründete Studio Ghibli ist weltweit bekannt und Karrieresprungbrett für einige andere Anime-Künstler.



      Biografie:

      Hayao Miyazaki wurde am 5. Januar 1941 als zweites Kind eines Flugzeugunternehmers in Tokio geboren. Um den US-amerikanischen Bombardements zu entgehen, zog seine Familie in den kleinen Ort Utsunomiya in der Nähe von Tokio, wo er aufwuchs. Nach seiner Schulzeit studierte er zunächst vier Jahre Politikwissenschaften und Ökonomie, bevor er sich 1963 der Produktionsfirma Studio Toei anschloss. Dort begann er seine Karriere als Zeichner diverser Animationsfilme/-Serien, u. a. arbeitete er bei der TV-Umsetzung der Zeichentrickserie Heidi (1974) mit. Bei Toei lernte er seinen späteren Geschäftspartner Isao Takahata kennen, mit dem er nach mehreren Studiowechseln die Ghibli-Studios gründete.

      1979 realisierte Hayao Miyazaki mit Das Schloss des Cagliostro seinen ersten Spielfilm als Autorenfilmer. Anfang der 1980er Jahre startete er sein bis dahin größtes Projekt mit dem Manga „Nausicaä“, einer Geschichte, in dem eine junge Prinzessin in einer unwirklichen Welt ums Überleben kämpft. Der Manga wurde 1982 veröffentlicht und avancierte, wie die zwei jahre später erfolgte Leinwandadaption Nausicaä aus dem Tal der Winde, zu einem kommerziellen Erfolg und verschaffte ihm internationale Anerkennung. Dies ermöglichte ihm die Gründung von Studio Ghibli, in dem er fortan seine Filme produzierte, das aber auch Filme anderer talentierter Künstler veröffentlichte. Neben Kurzfilmen produzierte er sieben Spielfilmprojekte für die Ghibli-Studios, die ihn zu einem der wichtigsten Vertreter des japanischen Animationsfilms werden ließen.

      Nach der Produktion von Prinzessin Mononoke als damals erfolgreichster japanischer Film aller Zeiten 1997 erklärte Miyazaki zunächst seinen Rücktritt als Regisseur, um jüngeren Talenten Platz zu machen. Er kehrte jedoch zurück und schuf unter anderem 2001 den Film Chihiros Reise ins Zauberland, der neue Verkaufsrekorde aufstellte und zum weltweit meistausgezeichneten Zeichentrickfilm wurde (u. a. Goldener Bär 2002, Oscar 2003).

      Miyazakis bisher letzter Film, Das wandelnde Schloss, kam 2004 in die Kinos; im deutschsprachigen Raum lief eine synchronisierte Fassung im August 2005 an.

      Die jüngste Produktion von Studio Ghibli, Die Chroniken von Erdsee (englisch Tales of Earthsea), wurde von Miyazakis Sohn Goro geleitet und entstand ohne Beteiligung von Hayao Miyazaki. Er arbeitet derzeit am Film Gake no ue no Ponyo, der im Juli 2008 in die japanischen Kinos kam und bereits am Startwochenende über 1,2 Millionen Besucher zählte. 2008 erhielt der Film eine Einladung in den Wettbewerb der 65. Filmfestspiele von Venedig.




      Filmografie:

      Bis in die 1980er Jahre wurden Miyazakis Filme vor allem in den USA und Frankreich stark überarbeitet, wobei die Schnitte und Dialogänderungen teilweise so umfangreich waren, dass die ursprüngliche Handlung völlig entstellt wurde. In der Folge vergab das Studio Ghibli nach Nausicaä zunächst keine Rechte mehr für Veröffentlichungen im Westen.

      Erst als Studio Ghibli 1996 einen Distributionsvertrag mit dem Disney-Konzern schloss („Tokuma deal“), bei dem für Kino- und Kaufmarktveröffentlichungen jede Art von Veränderung am ursprünglichen Bildmaterial ausdrücklich ausgeschlossen ist, wurden Miyazakis Filme wieder im Westen veröffentlicht und professionell vermarktet.

      Prinzessin Mononoke war der erste Miyazaki-Film, der in Deutschland ungeschnitten in die Kinos kam. Die Distributionsrechte für Deutschland liegen derzeit bei der RTL Group-Tochtergesellschaft Universum Film GmbH, die sich anschickt, den Rückstau jetzt aufzuarbeiten. So erscheinen seit 2005 im 2-Monats-Rhythmus die Werke des Studio Ghiblis auf DVD. Laputa: Castle in the Sky wurde 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung in Japan als Das Schloss im Himmel in die deutschen Kinos gebracht.



      Regie + Drehbuch:

      - 1978 Mirai ShMnen Conan (Mirai shonen Konan, engl. Conan, the Boy in Future) - 26-teilige TV-Serie

      - 1979 Das Schloss des Cagliostro (Rupan Sansei: Kariosutoro no Shiro) - 110 Minuten

      - 1987 erschien auf Video eine deutsche Fassung mit einer Laufzeit von 84 Minuten als Hardyman räumt auf, 2006 erstmals in Deutschland ungeschnitten auf DVD erschienen

      - 1980 Shin Rupan Sansei Special (SPECIAL Shin Rupan Sansei Special) - 2 Folgen der TV-Serie New Lupin III

      - 1984 Nausicaä aus dem Tal der Winde (Kaze no Tani no Naushika)
      - 1986 Das Schloss im Himmel (Tenkk no Shiro Rapyuta)
      - 1988 Mein Nachbar Totoro (Tonari no Totoro)
      - 1989 Kikis kleiner Lieferservice (Majo no Takkykbin)
      - 1992 Porco Rosso (Kurenai no Buta)
      - 1997 Prinzessin Mononoke (Mononoke Hime)
      - 2001 Chihiros Reise ins Zauberland (Sen to Chihiro no Kamikakushi)
      - 2004 Das wandelnde Schloss (Hauru no Ugoku Shiro)
      - 2008 Gake no ue no Ponyo



      Produzent:

      - 1988 Die letzten Glühwürmchen (Hotaru no Haka)
      - 1991 Tränen der Erinnerung (Omohide Poro Poro)
      - 1995 Stimme des Herzens (Mimi wo Sumaseba)
      - 2002 Das Königreich der Katzen (Neko no Ongaeshi)



      Internationale Auszeichnungen und Preise:

      - Goldener Bär der Berlinale 2002 für Chihiros Reise ins Zauberland (geteilt mit dem irischen Film Bloody Sunday)

      - Oscar 2003 für Chihiros Reise ins Zauberland als bester Animationsfilm

      - Aufnahme in die Liste der 100 einflussreichsten Menschen der Welt des TIME Magazine für das Jahr 2005

      - Oscar-Nominierung 2006 für Das wandelnde Schloss als bester Animationsfilm

      ------------------------------------------------

      Hayao Miyazaki ist einer der berühmtesten und talentiertesten Anime-Regisseure / Produzenten unserer Zeit. Mit seinen Filmen: Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin Mononoke, Nausicaä - Im Tal der Winde oder Das wandelnde Schloss, verzauberte er sehr erfolgreich, die ganze Anime-Gemeinde auf der ganzen Welt. :megacool:

      Sein neustes Werk: Ponyo On A Cliff by The Sea bricht in seiner Heimat wieder alle Rekorde. Jetzt ist es an der Zeit diesem Mann, einen eigenen Thread zu widmen. :D:goodwork:


      Textquelle: wikipedia.org


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Hey!

      Wow, endlich mal wieder ein cooler Thread!


      Auf Arte kommen bald ein paar Filme! :D

      Chihiros Reise ins Zauberland (Japan, 2001, 120 min)
      Montag, 5. April 2010 um 20:15 Uhr
      Wiederholungen: 07.04.2010 um 14:45, 13.04.2010 um 14:45 Uhr

      Mein Nachbar Totoro (Japan, 1988, 85 min)
      Donnerstag, 8. April 2010 um 20:15 Uhr
      Wiederholungen: 15.04.2010 um 14:45 Uhr

      Das wandelnde Schloss (Japan, 2004, 114 min)
      Montag, 12. April 2010 um 20.15 Uhr
      Wiederholungen: 14.04.2010 um 14:45 Uhr

      Nausicaä aus dem Tal der Winde (Japan, 1984, 114 min)
      Donnerstag, 15. April 2010 um 20:15 Uhr
      Keine Wiederholungen

      Prinzessin Mononoke
      Montag, 19. April 2010 um 20:15 Uhr

      Das Schloss im Himmel
      Donnerstag, 22. April 2010 um 20:15 Uhr

      Der Tempel der Tausend Träume (Frankreich, 2004, 53 min)
      Donnerstag, 8. April 2010 um 21.40 Uhr



      Keine Wiederholungen
      Die Dokumentation beschäftigt sich insbesondere mit den Animationsproduktionen des Ghibli-Filmstudios

      Lg, Guu
      :uglylol: :catch: :uglyattacke: :catch: :uglylol:
      # Rupan sansei: Kariosutoro no shiro (1979) ... 8 / 10
      # Kaze no tani no Naushika (1984) ... 9 / 10
      # Tenkû no shiro Rapyuta (1986) ... 10 / 10
      # Tonari no Totoro (1988 ) ... 9 / 10
      # Majo no takkyûbin (1989) ... 9 / 10
      # Kurenai no buta (1992) ... 8 / 10
      # Mononoke-hime (1997) ... 10 / 10
      # Sen to Chihiro no kamikakushi (2001) ... 10 / 10
      # Hauru no ugoku shiro (2004) ... 9 / 10


      Nausicaä aus dem Tal der Winde (Kaze no Tani no Naushika) 9/10
      Das Schloss im Himmel (Tenkk no Shiro Rapyuta) 10/10
      Mein Nachbar Totoro (Tonari no Totoro) 9/10
      Porco Rosso (Kurenai no Buta) 7,510
      Prinzessin Mononoke (Mononoke Hime) 10/10
      Chihiros Reise ins Zauberland (Sen to Chihiro no Kamikakushi) 9,5/10
      Das wandelnde Schloss (Hauru no Ugoku Shiro) 9/10

      Einer meiner absoluten Lieblingsregisseure. :)
      Die LEGENDE geht nun endgültig in den Ruhestand! :(

      Studio Ghibli-Präsident Koji Hoshino gab auf den Festspielen in Venedig bekannt, dass Hayao Miyazaki nun endgültig in Rente gehen wird. Im Laufe der Woche soll es eine Pressekonferenz geben. The Wind Rises ist somit der letzte Film vom 72-jährigen Anime-Meister.

      >> filmstarts.de <<

      Ich hätte mir gewunschen, dass er sich mit einem Fantasy-Knaller im Stile von Prinzessin Mononoke verabschiedet.

      VIELEN, VIELEN DANK FÜR ETLICHE STUNDEN BESTER UNTERHALTUNG !!! :bow: Hayao Miyazaki


      Ich könnte schwören es waren mehr als nur 2 Rücktrittsversuche. :grins:

      Ja, die Kurzfilme des Studios werden wir wohl nie zu Gesicht bekommen. Ähnlich wie die Pixar-Shorts könnte man hier auch mal eine Kurzfilmsammlung rausbringen. Ich weiß nicht, ob ich so eine Edition noch erleben werde.

      Es wird halt wieder davon abhängen wie sich das Studio Ghibli weiterentwickelt. Sohnemann Goro scheint ein wenig die Kurve zu kriegen, Yonebayashi hat ein starkes Debüt abgeliefert. Die Zeichen stehen gut um sich von der großen Bühne zu verabschieden. Ich würde es ihm gönnen. Auch wenn ohne Miyazaki und Takahata nie wieder die ganz große Magie zu spüren sein wird.


      Original von Olly

      Es wird halt wieder davon abhängen wie sich das Studio Ghibli weiterentwickelt. Sohnemann Goro scheint ein wenig die Kurve zu kriegen,


      Der Sohnemann wird nicht ganz an den Papa ran kommen. Mit dem Namen "Miyazaki" lastet schon eine gewisse Last auf seiner Schulter. Die Chroniken von Erdsee, war doch nicht schlecht. Ein Film, der erst nach mehrmaligen anschauen immer besser wird.


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen
      Am 12.12.2014 erscheint die Hayao Miyazaki Collection!

      Folgende Filme finden sich in dieser umfangreichen Box!

      Nausicaä – Aus dem Tal der Wind (1984)
      Das Schloss im Himmel (1986)
      Mein Nachbar Totoro (1988)
      Kikis kleiner Lieferservice (1989)
      Porco Rosso (1992)
      Prinzessin Mononoke (1997)
      Chihiros Reise ins Zauberland (2001)• Das wandelnde Schloss (2004)
      Ponyo – Das große Abenteuer am Meer (2008)
      Wie der Wind sich hebt (2013)


      Zum Vorbestellen - Hier klick


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      OggyNewName schrieb:

      Hallo Tomtec.

      Der Link geht nicht.
      Bei mir zeigt leere Seite an.


      Ich habe den Link repariert! :thumbup:


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen
      "The Essence of Humanity"! :)

      Ein großartiges fast 17-minütiges Tribut-Video.



      :birthday: 76 :birthday:

      Hayao Miyazaki und Ruhestand. Das passt einfach nicht zusammen. :D

      "Boro The Caterpillar" sollte ja schon Mitte der Neunziger kommen. Auch Suzuki sei Dank hat er sich dann aber für "Prinzessin Mononoke" entschieden. Man merkt diese Geschichte der Raupe lässt ihm keine Ruhe. Gut so. Vielleicht hört man von Takahata auch noch mal was. Ich würde mich freuen.