ANZEIGE

In Treatment (HBO)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 45 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      In Treatment (HBO)

      In Treatment




      Sendetermine: In Deutschland hat sich der Pay-TV-Sender FOX Channel die Rechte an "In Treatment" gesichert. Die Serie startet zunächst aber am 15. September auf Premiere Serie.
      Produktionsland: USA
      Produktionsjahr(e): 2008-
      Produzent: Rodrigo García, Steve Levinson, Hagai Levi, Mark Wahlberg
      Länge pro Folge: etwa 30 Minuten
      Anzahl der Folgen: 43 in 1 Staffel
      Idee: Hagai Levi
      Genre: Drama
      Darsteller: Gabriel Byrne (Paul), Michelle Forbes (Kate), Melissa George (Laura), Embeth Davidtz (Amy), Mia Wasikowska (Sophie), Josh Charles (Jake), Blair Underwood (Alex), Dianne Wiest (Gina), Julia Campbell (Olivia), Brian Shortall (Darren)


      Story: Er kann jedermanns Probleme lösen - nur nicht seine eigenen: Paul Weston (Gabriel Byrne) ist Psychotherapeut, sogar ein sehr guter. Doch unter dem Druck seiner Eheprobleme fühlt er sich zunehmend von seinen schwierigen Patienten überfordert und sucht Hilfe bei seiner ehemaligen Mentorin Gina. Auftakt der außergewöhnlichen Serie, die jeden Tag die Sitzungen eines Psychotherapeuten belauscht.
      ___

      Offizielle Seite: Klick
      Promo Trailer: Klick



      Quelle: wikipedia.de, wunschliste.de




      Kennt jemand die Serie?! Otacon vllt?! Der Promo Trailer schaut schonmal sehr interessant aus,
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Carsten2005“ ()

      Kennt wirklich keiner die Serie? Es schauen doch hier einige US Folgen. Frank?! Otacon?! :gruebel:

      Naja, ich hab mir gestern die erste Folge angesehen. Viel kann ich noch gar nicht sagen. Die erste Episode war aufjedenfall schonmal ganz interessant.

      Man wird wohl immer nur 2-3 Schauspieler pro Folge sehen. Mal was neues.

      Bleibe aufjedenfall dran.
      Original von Carsten2005
      Kennt wirklich keiner die Serie? Es schauen doch hier einige US Folgen. Frank?! Otacon?! :gruebel:

      Naja, ich hab mir gestern die erste Folge angesehen. Viel kann ich noch gar nicht sagen. Die erste Episode war aufjedenfall schonmal ganz interessant.

      Man wird wohl immer nur 2-3 Schauspieler pro Folge sehen. Mal was neues.

      Bleibe aufjedenfall dran.


      Sorry, hab die Serie noch nie gesehen.

      Immer mal drüber nachgedacht, reinzuschauen dann aber doch wieder verworfen.
      Du bist dir aber bewusst, wie die Serie abläuft, oder? Also sind ja fünf verschiedene, komplett unabhängige Handlungsstränge.
      Und eben immer so im Kammerspiel-Stil.

      Solltest dich also am besten für 1, 2 oder 3 (je nachdem wer für dich interessant ist) Patienten entscheiden und dann nur deren Story verfolgen, ansonsten wird man da ja nie fertig, immer hin hat die erste Staffel glaub ich über 40 Folgen, oder?
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Hab soeben den "Piloten" gesehen wenn man das Ding so nennen kann. Sehr interessantes und mutiges Konzept in Zeiten von epileptischen Schmalspurserien wie 24 oder Prison Break. Von dem folgenübergreifenden Konzept ist natürlich noch nichts zu spüren, aber ich denke da werden sich die Macher schon einiges einfallen lassen.
      Mark Wahlberg scheint ein richtig gutes Händchen für vielversprechende Serienkonzepte zu besitzen. Erst Entourage und jetzt In Treatment.
      Signatur lädt...
      Original von goodspeed
      Hab soeben den "Piloten" gesehen wenn man das Ding so nennen kann. Sehr interessantes und mutiges Konzept in Zeiten von epileptischen Schmalspurserien wie 24 oder Prison Break. Von dem folgenübergreifenden Konzept ist natürlich noch nichts zu spüren, aber ich denke da werden sich die Macher schon einiges einfallen lassen.
      Mark Wahlberg scheint ein richtig gutes Händchen für vielversprechende Serienkonzepte zu besitzen. Erst Entourage und jetzt In Treatment.


      Ich glaub ich werd auch demnächst doch mal reinschauen müssen aber was heißt hier Pilot?

      Mit wem hast du angefangen? Laura? Oder Paul selbst?
      Denn, wie bereits erwähnt sinds ja eigentlich 5 Season-Handlungsstränge in einer großen Staffel.

      Im übrigen hat HBO solche außergewöhnlichen Projekte zurzeit auch bitter nötig, nachdem man von anderen Kabelsendern mächtig den Rang abgelaufen bekommt.
      ...AMC ist das neue HBO. :P
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Ich habe mit Laura begonnen.

      Ich denke das Konzept ähnelt dem von Lost. Da wird eine Folge auch meistens von einer Hauptfigur getragen deren Hintergrund dann beleuchtet wird. In Treatment treibt dies auf die Spitze in dem sich einfach eine ganze Folge nur um den einen Charakter dreht. Ich gehe stark davon aus dass die Ausstrahlung zwar innerhalb der Therapiesitzungen chronologisch passiert, aber die Folgen der Patienten dramaturgisch richtig gemischt werden.

      Ich werde mich genau an die HBO Ausstrahlungsreihenfolge halten, weil ich erwarte dass die Handlungsstränge früher oder später sich überkreuzen und irgendwann der Masterplan des Showrunners ersichtlich wird.
      Signatur lädt...
      Original von goodspeed
      Ich werde mich genau an die HBO Ausstrahlungsreihenfolge halten, weil ich erwarte dass die Handlungsstränge früher oder später sich überkreuzen und irgendwann der Masterplan des Showrunners ersichtlich wird.


      Genau so mache ich es auch. Denke auch, dass sich die Handlungsstränge der einzelnen Patienten überkreuzen. Früher oder später.

      Habe jetzt 5 Episoden (Woche 1) von "In Treatment" gesehen. Sprich Laura (Montag), Alex (Dienstag), Sophie (Mittwoch), Jake & Amy (Donnerstag) und natürlich Pauls eigene Sitzung (Freitag)

      Bisher würde ich sagen, dass der Handlungsstrang von Alex und Jake & Amy ganz interessant werden könnte.

      Bleibe aufjedenfall an der Serie dran.
      Bin derzeit auch am überlegen ob ich die Serie anfangen soll, die erste Folge habe ich zumindest griffbereit allerdings weiß ich nicht ob ich die Serie so durchhalten würde ich meine so eine Serie wo doch sehr viel Geredet wird kann auch schon mal ermüdend sein besonders wenn sich das ganze nur auf 2 Personen in einer Folge immer konzentriert.

      Was meinen denn die anderen die hier vielleicht schon weiter sind ob es sich lohnt bei der Serie einzusteigen.
      ANZEIGE
      Lohnt auf alle Fälle meiner Meinung nach. Es ist halt keine Action oder Comedy Serie. Es geht eher ruhiger zur Sache. Da sollte man sich schon drauf einstellen.

      Ich bin momentan bei Episode 23 und finde die Serie bisher wirklich gut.

      Denke aber das "In Treatment" nicht jedem gefallen wird. Halt aus dem Grund das sich jede Folge nur auf 2-3 Personen konzentiert und viel gesprochen wird.


      Und die Handlungsstränge der einzelnen Patienten überkreuzen sich auch im laufe der Staffel.

      Schau dir auf jeden fall ein paar Folgen an. Bin gespannt wie du die Serie findest. Lass es uns wissen. :)



      3dit: Wem die Therapie-Szenen in "Die Sopranos" gefallen haben, der wird "In Treatment" mögen ;)

      3dit2: Lustige Sache.

      Der Syncronsprecher von Paul (der Therapeut in "In Treatment") ist der gleiche, der auch Tony in "Die Sopranos" syncronisiert hat.

      Ich muss immer an Tony Soprano denken, der ja bei den Sopranos selbst immer in Therapie war und nun spricht eben dieser Syncronsprecher quasi den Gegenpart, also den Psychiater in "In Treatment" :grins:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Carsten2005“ ()

      So habe jetzt 6 Folgen gesehen, muss sagen die Serie hat Potenzial auch weil es sich um das ganze Spektrum des Psychotherapeuten dreht. Muss auch sagen das ich es sehr interessant finde wie sich das Gespräch in so einer Sitzung wendet, Gabriel Byrne als Hauptdarsteller macht seine Sache jedenfalls ausgezeichnet, aber auch Melissa George weiß zu begeistern bin jedenfalls gespannt was da noch rauskommt in den nächsten Gesprächen. Zumindest sah Paul zum ende hin immer sehr verdattert aus wenn Laura erst einmal richtig loslegt und die Wahrheit auf den Tisch legt. Besonders nach der zweiten Sitzung, und man auch am Freitag erlebt hat was er selber so für Probleme damit hat.

      Etwas weniger Interessant finde ich derzeit die Paartherapie, auch weil ich sowas schon oft genug in Filmen gesehen habe aber vielleicht gibt es da noch eine interessante Entwicklung. Bei Sophie weiß man auch noch nicht so recht wo sie hinsteuert genauso wie bei Alex.

      Jedenfalls eine Serie die nicht jeden ansprechen Düfte, aber einen spätestens nach 5 Folgen doch in seinen Bann zieht.
      HBO verändert Sendestruktur:

      In Zukunft wird man nicht mehr jeden Wochentag senden sondern immer 2 Folgen Sonntags und 3 montags, da man der Ansicht ist, dass es dem Zuschauern lieber wäre gleich mehrere Episoden des Formats hintereinander zu sehen. Aufgrund des ausgeprägten Wiederholungsmusters des Senders wird man aber ohnehin fast jeden Tag die Folgen sehen können.

      Mit Staffel 2 geht es im Übrigen ab April los.

      Quelle: Klick
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Ich freue mich schon auf weitere Folgen, bin nun auch mit der ganzen ersten Staffel fertig und es hat sich wirklich gelohnt sich diese Serie anzugucken. Gabriel Byrne hat wie ich finde vollkommen zurecht den Golden Globe bekommen, einfach klasse was er hier zeigt aber auch Melissa George ist ein Highlight in dieser Serie das ich es doch schade finde das sie nichts bekommen hat. Auch erstaunlich finde ich es wie fesselnd eine Serie sein kann die eigentlich nur in einem einzigen Raum spielt, und nur von ihren Dialogen lebt gerade wenn man die ganzen anderen Serien der heutigen Zeit kennt ist das doch auch sehr ungewohnt.

      Ich werde auch mal einen kleinen Einblick in die ganze Staffel geben, und welchen Eindruck man von den ganzen Charakteren gewinnt werde aber alles in Spoiler Code schreiben da man doch sehr in die Details bei manchen gehen muss, und man auch die Handlung erfährt also wer sie noch nicht kennt oder sie mal irgendwann angucken will sollte es vermeiden die Spoiler zu lesen.

      Montag Laura (Melissa George)


      Spoiler anzeigen
      Laura lernt man am Anfang kennen, sie ist schon fast 1 Jahr lang bei Paul in Therapie warum sie genau zu ihm gekommen ist erfährt man aber irgendwie nicht richtig, man kann es nur irgendwie erahnen das es wohl etwas mit ihren Beziehungen zu tun hat. Jedenfalls ist sie am Anfang ziemlich fertig, und man sieht sie weinen nach einer weile erfährt man dann das sie Sex mit jemanden auf der Toilette hatte oder fast das habe ich irgendwie schon wieder vergessen. Als Paul dann fragt warum sie das getan hat erfährt man das ihr Freund ihr ein Ultimatum gestellt hat entweder sie heiratet ihn oder sie trennen sich. Und weil sie das so aufgeregt hat hat sie das wohl gemacht, zum ende des Gespräches erfährt man aber das Laura sich eigentlich vorgestellt hat das Paul es ist mit dem sie auf der Toilette Sex hatte weil sie ihn in verliebt ist. Was Paul dann auch ziemlich überrascht. In der nächsten Sitzung erfährt man dann das Laura den Antrag angenommen hat, weil Paul sie zurückgewiesen hat was er aber scheinbar auch nicht so gut verkraftet nach der Sitzung lernt sie dann Alex kennen, und mit ihm hat sie dann auch irgendwann eine kleine Affäre die aber nicht von dauer ist. Aber es ist schön zu sehen wie die beiden Gespräche von Laura und Alex auch Paul immer weiter beeinflussen denn er liebt Laura und gibt es ihr nur nicht zu aber man erfährt es dann später in seiner Sitzung mit Tina. Man erfährt dann auch noch das Laura sich zu älteren Männern hingezogen fühlt, und das dies mit dem Tod ihrer Mutter Zutun hat diese sehr früh starb. Und das ihr Vater mit der Erziehung ziemlich überfordert war und sie sich mehr um ihn kümmern musste, der Freund ihres Vaters war es auch mit dem sie dann das erste mal Sex hatte, und sie sich zu ihm hingezogen fühlte. Paul beschließt dann die Therapie so langsam zu beenden was Laura auch sehr aufregt, und auch zu einem Interessanten Gespräch führt. In der darauf folgenden Sitzung beschließt Laura dann selber das dies das letzte mal sein wird das sie zur Therapie erscheint, da sie es für besser hält die Sache gleich zu beenden, auch weil ihre Arbeit darunter leidet das sie nur noch an Paul denkt. Natürlich wollte das Paul eigentlich nicht, er gibt es nur nicht zu.....

      alles weitere gibt es dann im abschnitt von Dienstag und Freitag.


      Dienstag Alex (Blair Underwood)

      Spoiler anzeigen
      Man lernt Alex am Anfang als ziemlich selbstbewussten, und arroganten Fliegerpiloten kennen welcher eine Bombe im Irak abgeworfen hat, und diese 16 Kinder getötet hat. Sein Bild soll wohl auch im Internet dazu zu finden sein weshalb Alex am Anfang verwundert ist das Paul davon nichts weiß, er hatte vorher auch Nachforschungen über Paul angestellt um herauszufinden wer der beste ist. Und Paul soll es wohl sein. Jedenfalls will Alex seine Meinung darüber wissen was er davon hält das die Abwurfstelle besuchen will wo die Kinder getötet wurden. Paul ist auch ziemlich überrascht das er den Flug schon gebucht hat, und er nun die Vermutung aufstellt das es für Alex schon beschlossene Sache ist, und er nur noch Pauls Zustimmung dafür braucht. Welche er aber nicht bekommt, er aber trotzdem hin fliegt. Auch hatte er bei einem Trainingslauf einen Herzstillstand, und war einige Zeit sogar klinisch Tod, dabei hatte ihm sein Freud der auch Arzt ist ihn davon abgeraten so lange zu Laufen. Und er danach erstaunt darüber war das alle ihm nur danach gefragt haben, ob nach dem Tod noch irgendetwas kommt.

      Als er dann in der nächsten Sitzung wiederkommt, sagt er das er bei der Abwurfstelle nichts empfunden hat, und es nur sein Job ist, und er keine Fehler macht sondern nur Befehle ausführt. Er überrascht dann noch Paul damit das er Laura getroffen hat, was diesen nicht so erfreut, und er dazu noch die Nachricht überbringt das er sich von seiner Frau trennen will. Weil er sich eines Nachts sie sich genau angesehen hat, und diese mit den Zähnen geknirscht hat, und er sich fragte wer das überhaupt sei, und er sie eigentlich gar nicht kennen würde. Jedenfalls geht er auch auf das Date mit Laura ein, und das er gemerkt hat das Laura beim Sex eigentlich an jemand anderen denke und Alex ihn deswegen auch fragt ob Laura darüber etwas gesagt hat Paul darüber aber keine Auskunft gibt. Da Provoziert ihn dann auch Alex mit allerhand Infos über Paul, was dann dazu führt das Paul ihn angreift. In der nächsten Sitzung entschuldigt er sich aber dafür, jedenfalls erfährt man dann auch allerhand über seinen Vater das dieser seinen Vater aus versehen umgebracht usw.(sind recht viele Details die man nicht so recht behalten kann). Dann irgendwann kommt Alex in voller Militäruniform zu Paul er beschließt wieder zu fliegen aber Paul ist dagegen weil er ihn noch nicht soweit hält, im Laufe des Gesprächs bricht Alex dann auch nervlich zusammen und beendet die Therapie Paul würde aber gerne weitermachen, er hält es für einen Fehler jetzt schon wieder zu fliegen. Danach sehen wir am Montag das Paul auf der Beerdigung von Alex ist er hatte einen tödlichen Unfall mit seinem Flugzeug, zumindest glaubt man das es ist aber nicht bewiesen das er nicht doch Selbstmord begangen hat da er ein sehr guter Pilot war, und es auf einem harmlosen Trainingsflug passiert ist. Paul hat auch Laura von der Beerdigung erzählt diese dann auch gekommen ist. Auf der Beerdigung Sprechen sie dann auch miteinander über sich, und auch über Alex. Am nächsten Tag am Dienstag sehen wir dann Alex, Sr den Vater den man schon auf der Beerdigung kennen lernte, er will von Paul dinge über seinen Sohn erfahren und wie es überhaupt dazu kommen konnte das er starb. Er wirft dann Paul vor das die Therapie seinen Sohnes ihn in den Tod geführt hat. Für mich war das jedenfalls mit die beste Episode in der Serie auch Glynn Turman zeigt hier wirklich eine grandiose Leistung.


      Mittwoch Sophie (Mia Wasikowska)

      Spoiler anzeigen
      Sie ist irgendwie eine kleine Zicke zumindest empfand ich es so auch wenn sie später sympathischer wurde, und ihr Fall auch interessanter sie kennt auch die Tochter von Paul aus der Schule und weiß auch Dinge über sie die Paul nicht so gefallen oder zumindest Gerüchte. Sie Hatte ein Autounfall, und man vermutet das sie selbstmordgefährdet ist, sie droht auch irgendwann mit Selbstmord. Mit ihrer Mutter streitet sie sich nur und ihren Vater verteidigt sie dauernd, welcher ihre Mutter verlassen hat weil er so viele Affären mit Modells hat Sophie das sogar mitbekommen hat immer, aber sie verteidigt ihn trotzdem immer recht häufig bis Paul ihr so ein paar Dinge klar macht. Und sie ihren Vater ignoriert, und seine Anrufe nicht mehr annimmt, dieser Steht dann auch am ende vor Pauls Praxis und fängt sie ab was sie nicht will, und ihr Vater will nicht das sie weiterhin zu ihrem Therapeuten geht. Im Beisein von Paul redet Sophie dann auch mit ihrem vater, und klärt verschiedene dinge. Das ist jedenfalls nur ein kleiner umriss es wäre jedenfalls zuviel wenn man da alles erklären müsste ihr fall wurde zumindest mit der Zeit immer interessanter.


      Donnerstag Amy & Jake (Embeth Davidtz & Josh Charles)

      Spoiler anzeigen
      Bei diesen beiden muss ich sagen das mich ihre Geschichte weniger interessiert hat, auch weil ich irgendwie schon vermutet habe wie es ausgeht. Jedenfalls erwarten Amy und Jake ein Kind, sie haben aber schon eines mit dem sie wenig zurecht kommen auch weil beide eine Geregelten Arbeit nachgehen Jake deutet auch immer wieder darauf an das er eifersüchtig auf den Arbeitskollegen von Amy ist. Jedenfalls verlieren sie dann auch das Kind während einer Sitzung, danach hat Paul dann auch noch eine Auseinandersetzung mit seiner Frau was die Episode dann auch interessanter machte. In den Weiteren Episoden bekriegen sich Jake und Amy ziemlich oft und überlegen wie sie ihre Ehe retten können, ein klärendes Gespräch macht es dann mit einmal besser aber dann eine Sitzung später erzählt Amy das sie Jake mit ihrem Arbeitskollegen betrogen hat und sie sich schlecht deswegen fühlt. Am ende beschließen sich beide dann zu trennen.


      Freitag Paul,Gina, Kate (Gabriel Byrne, Dianne Wiest, Michelle Forbes nur ein paar Folgen)

      Spoiler anzeigen
      Hier geht Paul zu einer alten bekannten zu der er früher immer ging, weil er mit seinen Patienten und seinen Leben irgendwie nicht mehr klar kommt. Hier wird über alles noch einmal gesprochen über alle Patienten die er während der Woche hat, und über seine Eheprobleme mit Kate, seine Frau Kate kommt auch zu ein paar Sitzungen irgendwann hat ihm Kate jedenfalls auch erzählt das sie Fremd geht. Und sie erfährt hier über Laura und das Paul in sie verliebt ist. Wichtig sind aber auch die Gespräche über die Patienten hier wird noch einmal alles aufgebaut wie die Sache mit Laura endet lasse ich aber doch einmal offen es ist aber ein Interessantes ende.


      So ist zu mehr hatte ich jetzt keine Lust mehr, aber ich bin gespannt wie Staffel 2 so aussieht und um was es sich diesmal dreht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      Das passiert wenn beide mit J anfangen. :freaky:

      Bin jedenfalls schon eine ganze weile fertig mit der Serie, aber brauchte irgendwie meine Zeit bis ich mich dann noch mal schriftlich dazu äußere. Denn die Serie hat es mit ihren 43 Folgen in sich das kann man alles irgendwie schwer verarbeiten wenn eine Staffel so groß ist. :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      Ich habe mir mal Gedanken darüber gemacht, welcher deutsche Free TV Sender sich die Rechte an "In Treatment" sichern könnte.
      Zu Pro7/Sat1 würde die Serie nicht wirklich passen. Zu RTL und RTL2 auch nicht so wirklich. VOX könnte ich mir als Sender gut vorstellen.

      Dann aber auch nicht in der Primetime (was auch wegen der 43 Episoden nicht wirklich gehen würde) sondern eher am Nachmittag.
      In der Primetime würde die Serie quotentechnisch sowieso versagen.

      Aber erstmal abwarten ob die Serie überhaupt mal ins Free TV kommt. Vielleicht wird es ja auch nur ein DVD Release geben.
      Gekauft ist die Serie dann sowieso.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Carsten2005“ ()

      Ich glaube bei den Öffentlich Rechtlichen wäre die Serie am besten aufgehoben, die Serie müsste auch so ab 22:00Uhr laufen damit es keine Werbung gibt denn hier würde ich Werbung wirklich als Störend empfinden da sich die Stimmung auch erst während einer Sendung aufbaut.

      Was einen DVD Release abgeht bin ich jedenfalls gespannt 43 Folgen hat ja kaum eine Serie Pro Staffel, wäre aber ohnehin für ein Blu-ray Release auch wenn ich nicht wissen möchte wie Teuer das wird. :grins:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      So es hat sich ein Free TV Sender gefunden, und wie ich gehofft habe hat sich hier einer der Öffentlich Rechtlichen Sender dafür gefunden.

      Sie wird ab dem Februar 2010 bei 3Sat laufen, und ich hoffe das hier doch auch ein paar zur Serie finden werden auch wenn der Einstieg vielleicht am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig ist. Aber wenn man in der ersten Episode richtig drin ist, will man gar nicht mehr aufhören zu gucken. Muß auch hier sagen das es von den Patienten abhängt wie interessant eine Episode ist, und manche mögen eigen gar nicht so sehr interessieren trotzdem lohnt es sich hier schon alle Episoden auch zu gucken weil man schön die Entwicklung der einzelnen Charaktere bemerkt.

      quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=39199&p3=

      Die ersten zehn Episoden sind zwischen 15. und 19. Februar werktags zwischen 21.00 und 22.00 Uhr zu sehen. Weitere zehn Folgen laufen zwischen 22. und 26. Februar, ehe die Filme 21 bis 43 mittwochs um 21.00 Uhr ausgestrahlt werden – beginnend ab dem 3. März 2010.
    • Teilen