ANZEIGE

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro (2014)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 967 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Der siebte Samurai.

      Original von dark_spidey
      Könnte mir aber vorstellen, dass - wenn sie die Verwandlung wählen - sie Peter nicht völlig zu einem Spinnenmonster mutieren lassen. Wenn dann nur die Sache mit den 4 extra-Armen. Soll ja auch net wieder so ne "Feind/Monster im inneren"-Sache werden wie in Teil 3.

      Sofern sie sich an die Comic-Vorlage etwas halten, müssten die Drehbuchautoren erst einmal Spider-Man als so deprimiert darstellen wegen der starken ablehnenden Haltung der Bevölkerung, dass er an sich einen ungetesteten Selbstversuch mit einem selbstgebrauten Serum macht, um seine Spinnenkräfte zu negieren, und dadurch die 4 Extra-Arme erlangte.
      Andererseits braucht man diese Vorgeschichte zur Morbius-Story auch gar nicht notwendigerweise, aber man könnte etwas daraus entwickeln:
      Parallele Handlungsdarstellungen von Peter Parker, Dr. Michael Morbius und Dr. Curt Conners auf deren Suche nach Erlösung ihrer körperlichen Probleme durch ihre wissenschaftlichen Fähigkeiten.
      Auf jeden Fall kann man Dr. Curt Conners (die Echse) dadurch soweit schon einführen, dass seine Verwandlung in die Echse zum Ende des 4.Teils als Cliffhanger genommen werden könnte.

      Andererseits...wie füllt man den 4.Film inhaltlich auf Spielfilmlänge, ohne nur auf die Probleme von den Akteuren einzugehen und damit die Gefahr besteht, dass der Film sich darin verliert?

      Ein bißchen Aktionszenen mit Morbius...nun ja, aber als Vampir passieren dann die Kampfszenen wieder nachts, und am Tag gibt es Problembewältigung.
      Ich will viel lieber Spider-Man-Aktion auch tagsüber sehen, vielleicht aufgelockert durch einige kurze Zweikämpfe mit menschlichen kostümierten Schurken wie der Schocker, Electro, Mysterio oder auch den Geier. Kraven als Cameo wäre auch möglich.
      Diese Aufeinandertreffen müssen nicht lange sein, sofern man diese Charaktere in den Anfängen ihrer Verbrecherlaufbahn zeigt, vielleicht auch als Komplizen.
      Und trotz der Überwältigung dieser Schurken wird die Publicity durch den Daily Bugle und somit durch J. Jonah Jameson trotzdem negativ ausgelegt.
      Dadurch resultiert dann die depressive Einstellung zu seinen Spinnenkräften,
      wodurch er einen Weg zur Entfernung seiner Kräfte sucht und dadurch auch wieder mehr mit Dr. Curt Conners zu tun bekommt.

      Aber einen Cliffhanger zu dem 5.Film zu machen halte ich für weniger ratsam,
      als die Geschichte mit Morbius in einem Film zu beenden.

      Ich würde entgegen der Comicvorlage kein Aufeinandertreffen von Spider-Man, Morbius und die Echse machen, sondern die Echse im 4.Film als Nebenhandlung einbauen,
      welche sich erst im 5.Film offen entwickelt.
      Die Jagd nach der Echse könnte man auch zur Einführung von Kraven, der Jäger, nehmen, welcher konkurrierend mit Spider-Man nach ihm sucht.
      So könnte man durch die kurze Einführung im 4. bzw. im 5.Film von Electro, Mysterio und der Geier einen weiteren Cliffhanger schaffen für spätere Verfilmungen,
      da somit alle Charaktere der originalen Sinister Six (eine Vereingung von Spider-Man-Gegnern) schon einmal in Filmen auftauchten > Doctor Octopus, Sandman, Mysterio, Electro, Kraven und der Geier (Vulture).

      Interessanterweise kommt Jameson nur kurz in der Comicvorlage vor,
      in welchem Morbius zum ersten Mal auftaucht.
      Und Mary Jane ist noch gar nicht Peter`s Flamme zu diesem Zeitpunkt,
      sondern Gwen Stacy.
      ANZEIGE
      Was seit ihr denn so böse ???

      Ich hab nur FREUNDLICH gefragt, weil sich jeder darüber beschwert, dass Peter immer seine Maske runter reisst ...
      Da wollt ich nur mal rein reichen, wie es in den Comics läuft.
      ENTSCHULDIGUNG ...

      Abgesehen davon, wird es so wie es momentan in EIN NEUER TAG ist ja nicht ewig bleiben. Irgendwann kehrt Peter wieder zurück. Das muss einfach so sein.
      A wegen Mary Jane und
      B
      Spoiler anzeigen
      weil, dass hoffe ich ja mal, ein Endkampf zwischen Spidey und Mephisto statt finden muss, weil Peter ja im Moment, so wie ich das sehe, in irgend na paralel Welt existiert. Das sollte er herraus finden und dann sollte alles wieder normal werden. Bin ja gespannt, wie die Autoren in Zukunft vorgehen !?


      Also Entschuldigung, wenn das Böse rüber kam, ich wollte Peter nur in Schutz nehmen ;)


      P.S.: Und falls A brand new day NICHT rückgängig gemacht wird, wäre das ganz schön mackaber, weil:
      Spoiler anzeigen
      das Mädchen das Peter zum Schluß ja erschien, seine und MJ´s Tochter in der Zukunft sein sollte. Und, wenn es die "richtige" Zukunft nicht gibt, so auch nicht diese Tochter und das wäre, wie gesagt, mackaber. Aber auch Normie, das Kind von Harry und Liz, existiert jetzt nicht mehr, das ist doch übel ... Und was ist mit Billy Connors ??? Alle Kinder wurden quasi ausgelöscht und, dabei kann es einfach nicht bleiben !!! Das wäre ..., mackaber !!!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „der Marco“ ()

      Original von Hulk
      Eine ganz freundliche Frage:

      Liest DU eigentlich Spidey-Comics bzw. bist DU auf dem aktuellen Stand? Denn

      Spoiler anzeigen
      inzwischen wurde das mit dem Demaskieren wieder rückgängig gemacht...


      Stichwort: One more day --> Brand new day ;)


      fand es zwar auch gut, dass man die demaskierung rückgängig gemacht hat, aber die art wie es zustande kam, ist nicht ganz sauber...
      Original von Falk E.
      Es bleibt doch dabei, dass 2 Filme von Spider-Man hintereinander gedreht werden, oder? Zuletzt hat man diesbezüglich nämlich nichts mehr gehört.



      So wie es scheint wurde das fallen gelassen. Teil 4 und 5 werden jetzt einzeln gedreht, ob die zwei Teile Storymäßig das selbe beinhalten wird sich dann wohl noch zeigen ...
      Zu der aktuellen News auf der Hauptseite;

      War es nicht so, dass Maguire und Raimi für Teil 4 und 5 bereits unterschrieben hatten? Und was soll die Sache mit einem eventuellen Reboot? Der erste Teil ist doch noch keine 10 Jahre alt.
      My name is John Crichton. I'm lost. An astronaut. Shot through a wormhole. In some distant part of the universe.Trying to stay alive. Aboard this ship. This living ship. Of escaped prisoners. My friends. If you can hear me. Beware. If I make it back. Will they follow? If I open... the door. Are you ready? Earth is unprepared. Helpless. For the nightmares I´ve seen. Or should I stay? Protect my home? Not show them...you exist? But then you'll never know...the wonders I´ve seen!
      Original von John Crichton
      Zu der aktuellen News auf der Hauptseite;

      War es nicht so, dass Maguire und Raimi für Teil 4 und 5 bereits unterschrieben hatten?


      Habe gerade nochmal ein paar ältere News durchkämmt und nichts finden können, was darauf schließen lässt, dass Maguire und Raimi für beide unterschrieben hätten.


      Und was soll die Sache mit einem eventuellen Reboot? Der erste Teil ist doch noch keine 10 Jahre alt.


      Die Kuh muss eben gemolken werden so lange sie Milch hat. :rolleyes:
      Most Wanted:
      01. Tree of Life
      02. The Way Back
      03. The Fighter
      04. Enter the Void
      05. Biutiful
      06. The Rum Diary
      07. Schwerkraft
      08. Tron 2: Legacy
      09.
      10.
      Zuletzt gesehen:
      Resident Evil: Afterlife - 1/10
      The Town - 7/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MadMax“ ()

      Original von wuchter1904
      Hab ich wirklich das Wort Reboot gelesen???? :what: Soll ich jetzt lachen oder weinen? Der Film ist wie schon gesagt keine 10 Jahre alt und wirklich eine klasse Comicverfilmung.

      Ich bin echt gespannt wann es endlich einen Transformers-Reboot geben wird :uglyhammer:


      Seit wann sind "Reboots" (mich regt dieses Wort in letzter Zeit so auf, das ist ja fast schon so schlimm wie "Neuinterpretation" ^^) an zeitliche Vorgaben/Abstände gebunden!?

      Wenn Maguire und Dunst nicht weiter machen wollen bleibt dem Studio nichts anderes übrig!

      Zwischen den Reboots von "The Punisher" und "Punisher: Warzone", sowie "Hulk" und "The Incredible Hulk" lagen gerade mal 5 Jahre!

      Und zwischen "Batman Returns" und "Batman Forever" lagen gerade mal 3 Jahre. Ist also nichts aussergewöhnliches und es muss nicht automatisch heissen das der Film schlecht wird!


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Ok, beim Punisher gebe ich dir Recht. Da lag es wirklich daran das Jane nicht mehr wollte. Aber sowohl Punisher, als auch Hulk waren finanziell gesehen keine Überflieger und haben den jeweiligen Studios nicht unbedingt einen Geldregen verschafft. Da kann ich es schon verstehen, dass man lieber nochmal von vorne anfängt, als das erfolglose Prinzip weiterzuverfolgen. Aber wieso bleibt dem Studo im Falle von Spider-Man dann keine andere Wahl? Wieso kann man nicht mit neuen "frischen" Darstellern weitermachen. Ich meine alle drei Filme waren wahre Kassenknüller und das sicher nicht wegen Maguire oder Dunst. Gerade Letztere ist meines Erachtens ohne Probleme austauschbar.
      Ich sehe es einfach so, dass man nie wirklich vorwärts kommt, wenn man dauernd alles rebooten muss. Dann sehen wir wieder wie Peter zum Helden wird. Harry ist wieder da, wieder das hin und her Gerangel mit Mary Jane und auch die Schurken werden wieder die Altbewährten sein.
      My name is John Crichton. I'm lost. An astronaut. Shot through a wormhole. In some distant part of the universe.Trying to stay alive. Aboard this ship. This living ship. Of escaped prisoners. My friends. If you can hear me. Beware. If I make it back. Will they follow? If I open... the door. Are you ready? Earth is unprepared. Helpless. For the nightmares I´ve seen. Or should I stay? Protect my home? Not show them...you exist? But then you'll never know...the wonders I´ve seen!
      ANZEIGE
      ich schließe mich da burtons an.

      Das konzept ist denke ich schon vernünftig, denn einen schauspieler-wechsel verkraften serien meist nicht (ausnahme bond ;) ). ob nach 10 jahren oder später, die serie würde wahrsscheinlich eh neugestartet werden irgendwann, und wenn die beiden hauptdarsteller nicht mitmachen ist das ein guter zeitpunkt.
      ich hoffe natürlich dass maguire wieder dabei sein wird


      A Survivor is born!
      Also, seit wann gibt es eigendlich so eine Reboot Welle ??? Auch erst seit 2000 oder ??? Wenn ich mich da an Tremors (Im Land der Raketenwürmer) erinner, da wurde jeder Teil schlechter und schlechter und schlechter und was machen die ??? Noch nen schlechteren Teil raus hauen, aber, nen Reboot ??? Nee !!! Und Spidey läuft verdammt gut, wieso da nen Reboot ???
      Damals wurde einfach, wenn denn ein weiterer Teil erscheinen sollte, der nächste Teil besser gemacht. Selbst mit anderen Schauspielern (man siehe Lost Boys 2, nach 20 Jahren oder so den zweiten Teil gemacht, mit anderen Schauspielern und gut is, na ja ..., auch, wenn dieser Film absoluter Mist ist ..., trotzdem kein Reboot gewesen), da hat doch noch keiner an ein Reboot gedacht !!! Genau wie Fantastic Four, sollen die nen 3ten Teil doch einfach so machen, wie se sich das von Anfang an vorgestellt haben, mit den selben Schauspielern und so. Aber doch nicht gleich rebooten. Da hätte man ja auch gleich Star Wars Episode 1-3 immer wieder rebooten können, bis es toll gewesen wär. Dieses rebooten muss aufhören !!! Und grad bei Spidey muss das nicht sein. Solln die doch andere Schauspieler nehmen, man siehe Terminator 4. Auch einfach ein weiterer Teil, mit anderen Schauspielern und es läuft, ob jetzt gut oder schlecht stelle ich mal dahin, aber, der 5te Teil wird auch ein 5ter Teil und kein Reboot !!! Also bitte !!! Sollen die doch bitte mit diesem Reboot Mist aufhören, auch wenn die sich versprechen erneut Geld mit einer Marke zu machen, was vielleicht ab und an auch mal geklappt hat, aber ein Teil machen, der scheiße ankommt, dann nach zwei Jahren gleich ein Reboot, das war auch scheisse, also nach 2 Jahren ein weiteres Reboot und so weiter ... WAS SOLLEN DAS ??? Die sollen da bitte langsam mal wieder mit aufhören !!! Und vor allem braucht Spider-Man kein Reboot !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Ach "reboot" dieses wort wird doch viel zu oft viel zu schnell in den mund genommen... vieleicht wirds auch einfach eine normale fortsetzung mit neuen schauspielern die irgendwie ein bisschen eingeführt werden... z.b. in einem etwas längeren intro wo die neuen schauspieler die geschehnisse der alten teile nachschpielern.. halt so nen bilderlauf.

      Was versteht man überhaupt unter dem begriff reboot? Ich verstehe darunter wenn eine reihe die schon länger stillsteht wieder zu leben erweckt wrid... z.b. Superman Returns.. das ist für mich ein reboot........(im grundegenommen ist superman returns das einzigste was man als wirklichen reboot bezeichnen kann... die anderen sind doch eigentlich nur irgendwelche "remakes")
      Incredible Hulk z.b. ist kein reboot.. weil dort die Origin ganz anders ist als bei "HULK" von 2003 ...das ist einfach ein komplett anderes ding gewesen...
      Da könnte man auch sagen das Spiderman von 2002 ein reboot von den 70er jahre spiderman filmen ist....

      Achja... es heißt das er die drehbücher zu den 5ten und 6ten teil dann zu einen reboot umschreiben will falls sie nicht mehr zurückkommen...... das sagt auch schon das sie dann nicht nochmal die komplotte origin neu erzählen wollen... denn ich glaube da würde ein bisschen umschreiben nicht viel bringen. (anfänge in der schule, spinnenbiss... kräfte entdecken.. da geht maßig zeit drauf)
      Oder spiderman schwingt durch die stadt und sagt sowas wie "ey wisst irh ncoh wer ich bin, wenn euch jemand sagen würde ich wäre ein ganz normaler typ... würde der jenige lügen... vor ein paar jahren wurde ich von einer mutierten spinne gebissen... blablbal" und dann sieht man den neuen schauspieler in rückblenden.
      Original von TENK
      Was versteht man überhaupt unter dem begriff reboot? Ich verstehe darunter wenn eine reihe die schon länger stillsteht wieder zu leben erweckt wrid... z.b. Superman Returns.. das ist für mich ein reboot........(im grundegenommen ist superman returns das einzigste was man als wirklichen reboot bezeichnen kann... die anderen sind doch eigentlich nur irgendwelche "remakes")


      "Reboot" ist eigentlich ein "Neustart" einer Filmreihe die nichts mit der vorherigen gemeinsam hat, unabhängig von dieser ist, bzw. diese ignoriert! Bei James Bond gab es mit jedem Schauspielerwechsel einen "Reboot", einzig bei "Casino Royale" wurde die Origin erzählt. "The Incredible Hulk" ist auch ein Reboot und keine Fortsetzung oder Remake vom Ang Lee Streifen.

      "Superman Returns" ist übrigens KEIN Reboot sondern eine klassische Fortsetzung von Teil 1 und 2.

      Reboots gibt es schon seit Ewigkeiten, nur der Begriff an sich ist erst seit "Batman Begins" und "Casino Royale" in aller Munde.


      "You have my respect Stark, when I'm done, a half of humanity will still exist, and I hope they remember you..." - Thanos
      Original von TENK
      Da könnte man auch sagen das Spiderman von 2002 ein reboot von den 70er jahre spiderman filmen ist....



      Meinst du diese: Spider-Man, Spider-Man schlägt zurück und Spider-Man gegen den gelben Drachen ???
      Das war soweit ich weiss nämlich ne Serie, die nur für den deutschen Markt als Filme zusammen geschnitten wurden, also kein Reboot !!! ;) Das erklärt vielleicht auch, warum die Filme so mies sind :)
      Na ja ..., hab se trotzdem auf VHS ;)




      :headbang:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „der Marco“ ()

      Habe gerade folgende NAchricht gelesen
      sf-radio.net/webbeat/kino/meld…angeheuert,1,14528,00.php
      Ob Maguire, Dunst und vor allem Raimi bei einem 6.Teil mitmachen werden wage ich zu bezweifeln. Allerdings habe doch alle 3 für Teil 5 unterschrieben. Da Teil 5 und 6 zusammenhängen sollen, wäre es aber eigentlich unlogisch, die Macher auszutauschen, oder?

      Zu beachten bleibt allerdings, inwieweit das Gerücht mit Teil 5 und 6 der Wahrheit entspricht!!!

      The Amazing Spider-Man 2

      Wie der Hollywood Reporter berichtet, wird James Vanderbilt zurückkehren und auch für "The Amazing Spider-Man 2" das Drehbuch schreiben.

      Gemäß der Seite, will man so schnell wie möglich nach dem Release zu Webbs Film, mit Vorbereitungen beginnen.

      Link(Quelle): comingsoon.net/news/movienews.php?id=75558


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020