Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Blade Runner 2049 (Denis Villeneuve)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      levi schrieb:

      fortsetzung?
      Spoiler anzeigen
      wallace vs freysa? das wurde blade runner doch nur aufblaehen.
      wallace screentime finde ich gut gewuerzt (leto hat mir hier auch nicht sonderlich gefallen),
      finde wallace person bei weitem nicht so mystisch wie die eines tyrells, dessen geheimnis er einfach hinterherjagt.


      ja, Fortsetzung und die wird es sicherlich auch geben. Hollywood.

      Spoiler anzeigen

      Niander Wallace hat nur ein Ziel ->Eroberung, alles andere interessiert ihn nicht. Es zerfrisst Ihn innerlich, dass er keinen perfekten Replikanten schaffen kann. Seine rechte Hand Luv hingegen verfolgt ja im Grunde auch Ziele ala Resistance. Sie möchte das Ihre Volk "überlebt". Das töten der eigenen Leute verursacht bei Ihr kein gutes Gefühl. Sie möchte es vermeiden. Für mich wäre es ein super Twist gewesen, wenn am Ende des Filmes rausgekommen wäre, das Luv die Tochter von Deckard ist. Eingeschleust, um Wallace zu beobachten aber ohne zu wissen, welchen Ursprung Sie eigentlich hat. Man hätte einfach diesen Reveal hinauszögern müssen, aber dann wäre ja dann auch die Message des Filmes oder der Antrieb ein anderer gewesen. Im Film geht es ja primär ums Leben, das Fühlen, Menschlichkeit und Seele, all das steht im Fokus und nicht wer jetzt Deckards Kind ist.
      Ein Löwe schert sich nicht um die Meinung der Schafe
      Pain reminds you the joy you felt was real

      ANZEIGE
      Was ein Sequel angeht muss man mal die Boxoffice-Zahlen abwarten. Ein 50 Mio. (+) Opening wird erwartet. Für einen 150 Mio. Film sicherlich nicht phänomenal, auch wenn ich hoffe Warner weiß "Blade Runner" kann man halt nicht mit gewöhnlichen Sci-Fi-Filmen vergleichen. Interessant was das R-Rating betrifft; "Der Marsianer", "Gravity" und "Interstellar" starteten auch alle ok und konnten dann weltweit alle die 600- bzw. 700 Mio.-Grenze knacken. Aber die waren halt PG-13. Wobei ich ja ohnehin der bin, der Erfolge nicht an Freigaben festmacht. In Hollywood tun das aber immer noch welche.


      Mich würde es für Villeneuve freuen, wenn er einen Hit landet, aber es wird wohl auf einen +- 0 Ergebniss hinauslaufen.

      Auch wenn die Welt interessant ist, benötige ich nicht zwingend einen 3. Teil oder Spin-Off. Der 2. Teil liefert etwas, was ich vor Villeneuves Ankündigung als Regisseur nie gedacht hätte: Der Film ist ebenbürtig zum Original. Auch wenn er nicht die gleiche kulturelle und filmgeschichtliche Relevanz liefern wird.

      Ich muss immer noch über den Film grübel und nachdenken.

      Was sind eure Eindrücke, @TLCsick, @-=Zodiac=- und @thesonofthesuns ?
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/
      Joa guter Film auch wenn etwas zäh stellenweise.

      Spoiler anzeigen
      Die Sexszene Z.b. hätte man sich sparen können imo, hat einen ohnehin schon langen Film nochmal gestreckt.


      Optisch und Soundtechnich gibts nix zu meckern, für solche Bilder wurde das Kino gemacht.

      Genug Stoff für teil 3 ist ja auch vorhanden

      Spoiler anzeigen
      Jared Letos Charakter lebt noch und die Replikanten scheinen ja nun eine Revolution zu starten


      7/10
      momentane topfilme:
      1.Star Wars Rogue One
      2.Dr. Strange
      3.Warcraft
      4.Civil War
      5.Star Trek Beyond
      @DerPat

      Leider haben mich eine Erkältung (Donnerstag) und ein Essen bei Freunden (Freitag) mich bisher davon abgehalten den Film zu sehen. Heute bin ich auf einer Hochzeit. Dabei war meine Sichtung inklusive reservierter Karten für Donnerstag geplant gewesen. Ich werde ihn mir leider erst morgen Abend ansehen können.

      Meine Erwartung: Er kann nicht besser sein als das geliebte Original :)

      Darkness schrieb:

      Joa guter Film auch wenn etwas zäh stellenweise.

      Spoiler anzeigen
      Die Sexszene Z.b. hätte man sich sparen können imo, hat einen ohnehin schon langen Film nochmal gestreckt.



      Sehe ich jetzt nicht so. Für mich war das eine der verstörendsten Einstellungen im ganzen Film. Die Suche nach Gefühlen in einer dystopischen Welt ohne Natürlichkeit. Und genau diese Unnatürlichkeit in der Zukunft (Replikanten, Madenplantagen zur Ernährung, keine Bäume mehr usw.) hievt diese Szene auch noch im Thema Gefühlsleben hervor.
      Spoiler anzeigen
      Miete dir einen Menschen, damit du Sex mit einem Hologramm haben kannst. Das ist übel als Zukunftsvision.


      Ich habe gestern im Astor das Spektakel gesehen und bin baff. Eine würdige Fortsetzung. Der Score ist fantastisch und bedrohlich. Die Bilder sind gigantisch und hier ist Harrison Ford besser gealtert als in Star Wars. Weshalb jedoch Ryan Goslings Spiel bei einigen Kritiken auf der Negativliste steht, erschließt sich mir nicht.

      Seine Figur des Ks / Joes ist sich seiner selbst bewusst und somit ist die stoische Ignoranz dieser Figur im ersten Viertel des Films mehr als nur verständlich. Als jedoch die Entwicklung einsetzt, Empfindungen wie Angst, Wut oder Hoffnung durchkommen, so muss ich sagen, ist er fantastisch. Dieses Zittern in einigen Szenen war absolut authentisch von ihm. Ich möchte fast so weit gehen und ihm eine Oscar-Nominierung wünschen.

      BR 2049 bleibt mit 30-35 Millionen Dollar am Wochenende recht deutlich hinter den erwarteten 50 Millionen Dollar zurück. Kann jetzt nicht sagen, dass es mich überrascht, denn ein 162-minütiger Sci-Fi-Arthousefilm mit R-Rating ist eher keine Goldgrube, auch wenn man den Film als massentauglichen Blockbuster verkaufen will.
      Schade drum. Ich hoffe es werden weltweit wenigstens 400 Millionen, mal sehen... Immerhin kann man mit zahlreichen Oscarnominierungen rechnen.

      Hab mir gestern erst zum 2. mal Blade Runner - The Final Cut als Vorfreude für heute Abend angesehen.
      Dann saß ich nun in einem überraschend vollen Saal im Kino und schon gings los.....denkste..... irgendeine Pfeife von Mitarbeiter hat vergessen das Licht auszuschalten und als der Text Anfangs erschien hat der das Licht immer heller gedreht m( keiner im Saal konnte auch nur ein Wort auf der Leinwand lesenund als er endlich mal das Licht ausgeschalten hatte, war es auch schon mitten im Geschehen, man konnte sich nicht mal Anfangs die Gespräche des Films hören weil alle so sauer im Saal waren.

      Dadurch war mir einfach nicht alles so klar, weil ich nicht weiß obs angedeutet wurde:
      Spoiler anzeigen
      Wieso werden die Replikanten nun älter als 4 Jahre? Morton sein Charakter war ja glaub ich aus dem Jahr 2018, also über 30 Jahre später noch aktiv. Es wurde zwar was von neueren "Versionen" geredet, hab aber nicht alles wegen dem Chaos im Saal gehört.
      Spoiler anzeigen
      Hey @elbingo, nach Blade Runner und dem Blackout (einem Replikanten Aufstand mit dem Nexus 8 Modell) wurden Replikanten verboten und die Tyrrell Company ist bankrott gegangen. Niander Wallace hat die Technologie von Tyrrell gekauft und bessere Replikanten hergestellt, die keine einprogrammierte Lebensspanne haben und auf Menschen gehorchen. Ich empfehle dir die Kurzfilme auf YouTube zu gucken, die die Geschichte zwischen Blade Runner und Blade Runner 2049 erzählen und im Film nur angedeutet werden. Die Sache mit dem Replikanten wurde aber tatsächlich in den Anfangst" exten beschrieben.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      Hab das ganze im Spoiler gepackt, gerade bei diesem Film war es schön mal nicht allzu viel vornherein zu wissen kannte vorher auch nur die Trailer, und habe ansonsten es eher vermieden irgendwelche Informationen über den Inhalt zu bekommen.

      Der Film fängt jedenfalls dieselbe Melancholisch Grundstimmung ein die schon der erste Film hatte, nur wirkt er durch das gezeigte sogar noch etwas trostloser. Werde den Film jedenfalls auch erst mal noch ein wenig Sacken lassen, Ryan Gosling als "Blade Runner" war jedenfalls auch klasse vielleicht weil ich auch finde das er es Perfekt drauf hat gleichzeitig etwas emotionslos und auch etwas verträumt zu gucken. Man aber trotzdem merkt das in der Figur etwas mehr vorgeht als das äussere hergibt.

      Im Übrigem war das mal wieder ein Film wo man sich das 3D wirklich hätte schenken können, der Film hat keinerlei 3D Tiefen schärfe und auch keinerlei 3D Effekt gerade in der heutigen Zeit ist 3D auch eher Kassengift. Auch hatte ich manchmal das Gefühl die Tonspur war etwas unausgewogen so das einige Stellen im Film eigentlich viel zu laut wirkten, kann aber auch an der Unfähigkeit des Vorführers liegen. ;)

      Werde den Film jedenfalls erst einmal sacken lassen, und freue mich auch darauf ihn dann zuhause noch einmal ganz in Ruhe zu sehen. Nach den Kommentaren meiner Sitznachbarn zu Urteilen wird der Film jedenfalls wohl nicht bei allen gut ankommen, da man vielleicht auch etwas anderes erwartet oder man die Vorlage vorher noch nicht kannte von "furchtbarer Film" bis "so jetzt können alle aufwachen" war jedenfalls alles dabei.

      Spoiler anzeigen
      Hab im übrigem nicht damit gerechnet das Harrison Ford so spät erst auftaucht, war auch überrascht das man Sean Young eingebaut hat, auch wenn das leider nur ein recht kurzer vergnügen war. Auch finde ich es gut das man im Filmuniversum immer noch nicht geklärt hat ob Deckard ein Replikant ist man hat nur einige Andeutungen gemacht aber klare antworten gab es wie schon beim ersten Teil nicht. Klasse fand ich die Interaktionen zwischen Joi und Joe wobei die Sexzsene wirklich schon ziemlich stange war. Vielleicht hätte man sie auch noch als Replikant einbauen können, obwohl diese Möglichkeit ja auch immer noch besteht ihr ende war ja leider kurz und schmerzlos.

      Den Twist mit der Tochter hatte ich im übrigem vorher irgendwie fast vermutet aber im weiterem verlauf dann doch wieder verstreut so das es für mich am ende dann doch überraschend kam. Die Möglichkeit mit Luv als Tochter wäre zwar auch verlockend gewesen aber wäre wenn man sich das genau überlegt eigentlich unmöglich gewesen da Wallace seine Replikanten erschafft und er sich sicherlich nur mit solchen umgibt von dehnen er eigentlich nichts zu befürchten hat.

      Das ende von Joe fand ich im übrigem auch schön, perfekt wäre es noch gewesen wenn man eine Träne hätte runter laufen sehen und dann wäre ende, den schnitt auf Ana und Deckard hätte ich dann ehrlich gesagt nicht noch gebraucht.


      Bewertung lasse ich trotzdem erst einmal aus, will ihn erst einmal noch mal sehen aber alleine dafür das der Film sich im Gegensatz zu vielen anderen Blockbustern mal die zeit nimmt eine Handlung zu "erzählen" und auch Spannung aufzubauen verdient er in der Heutigen zeit 10 Punkte. Das ist etwas was viele Blockbuster verlernt haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GrafSpee“ ()

      GrafSpee schrieb:



      Werde den Film jedenfalls erst einmal sacken lassen, und freue mich auch darauf ihn dann zuhause noch einmal ganz in Ruhe zu sehen. Nach den Kommentaren meiner Sitznachbarn zu Urteilen wird der Film jedenfalls wohl nicht bei allen gut ankommen, da man vielleicht auch etwas anderes erwartet oder man die Vorlage vorher noch nicht kannte von "furchtbarer Film" bis "so jetzt können alle aufwachen" war jedenfalls alles dabei.


      Habe auch so manche Meinungen von manchem Kinogänger aufschnappen können und einige Worte fielen wie "langweilig", "keine Action" oder "eingeschlafen"...dabei haben diese Leute wohl nie den Vorgänger gesehen und waren auf diesen möglichen Grundton nicht gefasst...aber was willst du bei unserer heutigen Transformers-Generation dazu auch sagen....?
      Und der nächste Megaflop in diesem Jahr. Oh weh oh weh:

      boxofficemojo.com/news/?id=4331&p=.htm

      Wobei es auch schwierig ist einen 25 Jahre alten Film fortzusetzen. Ich bin ja auch Gegner von stand alone Filmen die funktioniert haben. Immerhin wurde hier nicht direkt die Büchse der Pandora geöffnet und von einem Filmuniverse oder einer Trilogie / Hexalogie gesprochen. Somit gibt es nun zwei Teile und das ist es dann. Total Recall 2012 ist ja auch vergessen. Das wird dann auch mit dem Blade Runner zwanzigschlagmichtot passieren. Schade allerdings für Ford. Der kriegt genauso wenig hin wie Arnie mittlerweile. Schon blöd seine Kindheitsidole die die größten Filme aller Zeiten gemacht haben so zu sehen. Hauptsache es kommt nicht wirklich noch ein Indy 5 (da ist es ja auch wieder ruhig drum geworden).
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome