ANZEIGE

Blade Runner 2049 (Denis Villeneuve)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1.061 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Wuchter.

      @Snow

      ist ja in Ordnung wenn du nicht so begeistert bist wie andere, aber deswegen bist du noch lange kein Spielverderber. Der Film wird ja deswegen für mich nicht schlechter ;)

      Habe den Film übrigens letztes Wochenende zum 4ten mal gesehen. Es bleibt bei der vollen Punktzahl bei mir 8) ​​​​​​​

      ANZEIGE

      Wuchter schrieb:

      @Snow

      ist ja in Ordnung wenn du nicht so begeistert bist wie andere, aber deswegen bist du noch lange kein Spielverderber. Der Film wird ja deswegen für mich nicht schlechter ;)

      Habe den Film übrigens letztes Wochenende zum 4ten mal gesehen. Es bleibt bei der vollen Punktzahl bei mir 8) ​​​​​​​


      Ich mag den Film auch sehr - aber ich kann auch verstehen, wenn es Leute gibt, die ihn nicht mögen. Er ist halt sehr ruhig und sehr speziell (vor allem für einen Film in der Preisklasse).
      Geht mir bei Interstellar auch so - kenne viele, die den nicht mögen und langweilig finden. Ich mag ihn halt :)
      Stiller Beobachter......
      @Wuchter Gut zu hören, dann bin ich beruhigt. :)

      Hatte beim tippen schon den Text von @Burning vor Augen ( Thema: Qualitätsfilme nicht würdigen usw. ) :P ;) , aber ich erkenne die Stärken des Films an und vergebe immerhin keine 2-3 Punkte. :D ^^

      Snow schrieb:

      Hatte beim tippen schon den Text von @Burning vor Augen ( Thema: Qualitätsfilme nicht würdigen usw. ) :P ;) , aber ich erkenne die Stärken des Films an und vergebe immerhin keine 2-3 Punkte.

      Haha, guter Mann :D
      Mein Filmtagebuch



      „I think storytelling is all about children. We human beings love to hear stories being told - and it first happens when you're a kid.“
      - David Chase

      Snow schrieb:

      Hatte beim tippen schon den Text von @Burning vor Augen ( Thema: Qualitätsfilme nicht würdigen usw. ) , aber ich erkenne die Stärken des Films an und vergebe immerhin keine 2-3 Punkte.


      So gehts mir mit den allseits geliebten 2001 und Shining...

      2001 finde ich technisch brilliant, mag die Story über HAL, aber irgendwie werde ich nicht so 100% warm mit dem Film...
      Bei Shining mag ich einige Szenen, die Leistung von Jack Nicholson, aber auch dort fehlt mir irgendwas, dass ich nicht mal benennen kann, um ihn für mich persönlich zum Meisterwerk zu machen...
      Beide Filme kriegen deswegen von mir keine Punktbewertungen - weil das den Filmen nicht gerecht wird...
      Stiller Beobachter......
      Nach einer doch längeren Zeit des Überlegens, habe ich mich am Samstag nun auch an "Blade Runner 2049" gewagt. Und ich kann meine Worte immer noch nicht fassen, aber der Film war ja mal richtig stark (!), damit hätte ich Anfangs überhaupt nicht gerechnet. Nun finde ich es doch etwas schade, dass ich ihn nicht Kino gesehen hab, so wäre die Erfahrung noch einen Tick intensiver gewesen. Es lässt sich definitiv sagen, dass die knapp 3 Stunden wie im Flug vergingen, darüber hinaus wirkt er auch nicht so in die Länge gezogen wie es Marvels "Endgame" tat. Der Film bietet tolle Schauspieler eine spannende Geschichte, großartige und opulente Stadtaufnahmen, ist optisch sowieso ein Augenschmaus und Orgasmus pur für die Ohren. Um ihn jedoch ein kleines Meisterwerk zu sehen, dafür ist schon noch eine zweit, oder dritt Sichtung von Nöten. An dieser Stelle ein fettes Danke an Denis Villeneuve für die ruhige Inszenierung, und das zu gleich überwältigende Erlebnis, von dem man sicher auch noch in ein paar Jahren sprechen wird. 8/10


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Irgendwie haben viele Leute Zweifel, den Film anzusehen. Kenne ich aus meinem Freundeskreis.
      Aber das ist schon in Ordnung so, diese Undergroundschiene macht BR zu etwas Besonderem.

      Wenns nach mir ginge, haben gerade solche Streifen eine Top 5 Platzierung in den Box Office Charts verdient, kein Krachbumm, keine albernen Sprüche nach jeder zweiten Dialogzeile, Fokussierung auf echte Sets anstatt auf viel CGI...aber für das breite Publikum ist das wohl einfach nichts.

      Für mich einer der besten Filme der letzten 5-10 Jahre, im Sci-Fi Bereich sowieso meine Nummer 1.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ratty“ ()

      "Blade Runner" ist halt der absolute Kultfilm, er war damals schon seiner Zeit voraus, bin froh das ich die Fortsetzung dazu dann auch im Kino erlebt habe. Auch wenn ich schon ganz gerne auch die IMAX Version gesehen hätte, weil der Film auch mit so einer Optischen Wucht daher kommt das bei so einer grossen Leinwand das Erlebnis noch einmal intensiver ist.

      Natürlich ist es auch schade das zumindest der Finanzielle Erfolg im Kino ausblieb, aber so wie die Meldungen dann später waren hat er wohl seine Kosten dann grösstenteils am Heimkino wieder rein geholt. War damals zwar auch recht skeptisch, aber inzwischen kann ich nicht einmal genau sagen welcher Film mir besser gefällt. Ansonsten wird es wohl wieder eine ganze weile dauern bis man mal wieder so einen Blockbusterim Kino zu sehen bekommt der seiner stärken in der Geschichte hat und weniger auf Action setzt.

      Ratty schrieb:

      Irgendwie haben viele Leute Zweifel, den Film anzusehen. Kenne ich aus meinem Freundeskreis.
      Aber das ist schon in Ordnung so, diese Undergroundschiene macht BR zu etwas Besonderem.

      Wenns nach mir ginge, haben gerade solche Streifen eine Top 5 Platzierung in den Box Office Charts verdient, kein Krachbumm, keine albernen Sprüche nach jeder zweiten Dialogzeile, Fokussierung auf echte Sets anstatt auf viel CGI...aber für das breite Publikum ist das wohl einfach nichts.

      Für mich einer der besten Filme der letzten 5-10 Jahre, im Sci-Fi Bereich sowieso meine Nummer 1.


      Ich kenne auch viele, die dem Film skeptisch gegenüber standen....
      Das Problem ist - bei denen hab ich auch meist abgeraten - und die ihn sich dann von mir geliehen haben fanden ihn langweilig, sperrig, dröge - genau weil halt kein Krachbumm drin ist...
      Leider ist das der Grund warum diese Filme immer weniger werden...

      GrafSpee schrieb:

      Natürlich ist es auch schade das zumindest der Finanzielle Erfolg im Kino ausblieb, aber so wie die Meldungen dann später waren hat er wohl seine Kosten dann grösstenteils am Heimkino wieder rein geholt.


      Das der Film im Kino scheitert war eigentlich vorhersehbar - von daher weiß ich auch nicht ob ich den Warner-Leuten danken soll für Dummheit oder Mut... Denn sie wollten ja durchaus Geld mit dem Film verdienen...
      Es war durchaus sehr mutig das auf diesem Weg zu versuchen.
      Leider glaube ich, dass aber Dummheiit die treibende Kraft war - die wussten einfach nicht wie sie Projekt einstufen sollten und dachten "Oh Kultfilm-Fortsetzung, wird schon funktionieren".... Da werden ja die gleichen Entscheider dran gesessen haben, die die DC-Projekte absegnen :D
      Wenn das so war ist das das erste mal das man der Welt für nen Dummen danken muss :uglylol:
      Stiller Beobachter......

      joerch schrieb:



      Ich kenne auch viele, die dem Film skeptisch gegenüber standen....
      Das Problem ist - bei denen hab ich auch meist abgeraten - und die ihn sich dann von mir geliehen haben fanden ihn langweilig, sperrig, dröge - genau weil halt kein Krachbumm drin ist...
      Leider ist das der Grund warum diese Filme immer weniger werden...


      Das der Film im Kino scheitert war eigentlich vorhersehbar - von daher weiß ich auch nicht ob ich den Warner-Leuten danken soll für Dummheit oder Mut...


      Der Sitznachbar im Kino neben mir hat am ende auch gesagt "na alle aufgewacht", der Film ist wie schon der erste Teil einfach nichts für die breite Masse. Für mich ist das auch kein Film den ich in Gesellschaft sehen will, weil einige vielleicht auch mit einer falschen Vorstellung ihn sich ansehen.

      Was Warner dazu veranlasst hat so viel Geld in das Projekt zu stecken weiß ich zwar auch nicht, aber man hatte sicherlich die Hoffnung das der Name dafür sorgt das genug Leute ins Kino gehen. Ich fand auch die Marketing Kampagne etwas unglücklich, war ja auch eher skeptisch das etwas brauchbares dabei raus kommt.

      Bin deshalb auch ein wenig Skeptisch was "Dune" angeht, da mir dieses Projekt für den heutigen Kinogänger eher zu komplex ist. ;)
      ANZEIGE

      GrafSpee schrieb:

      Bin deshalb auch ein wenig Skeptisch was "Dune" angeht, da mir dieses Projekt für den heutigen Kinogänger eher zu komplex ist.


      Als ich damals gelesen hab das BR tatsächlich kommt hab ich zuerst gedacht "Oh ne..." weil ich wie so viele dachte es kommt jetzt der Hollywoodeinheitsbreikram...
      Dann hab ich das Budget irgendwann gelesen und das hat diesen Verdacht erst mal noch bestärkt....
      Dann kamen die ersten Bilder usw.. und ich wurde leicht positiver.
      Dann hab ich den Film gesehen und dachte das ich persönlich den zwar wirklich gerne mag aber das Budget niemals freigegeben hätte...

      Und seit ich gelesen hab, dass Villeneuve Dune machen kann freue ich mich (da ist der Unterschied zu BR) auf den Film - aber muss leider sagen, dass die Personen die das Budget für das Projekt freigegeben haben glaube ich auf dünnem Eis gehen....
      Hier glaub ich aber definitiv, dass die Produzenten "Eier" haben - denn nach BR wissen sie worauf sie sich da einlassen.
      Also Hochachtung davor.
      Stiller Beobachter......

      joerch schrieb:


      Hier glaub ich aber definitiv, dass die Produzenten "Eier" haben - denn nach BR wissen sie worauf sie sich da einlassen.
      Also Hochachtung davor.


      Also für mich fühlt es sich auch gut an, davon auszugehen, dass jetzt wieder etwas kommen könnte, was so "ähnlich" ist wie "Blade Runner 2049". Die Frage bleibt allerdings, ob man nicht auch einen Denis Villeneuve qualitativ zugunsten eines gefälligeren Films "brechen" kann.

      TheKillingJoke schrieb:

      joerch schrieb:


      Hier glaub ich aber definitiv, dass die Produzenten "Eier" haben - denn nach BR wissen sie worauf sie sich da einlassen.
      Also Hochachtung davor.


      Also für mich fühlt es sich auch gut an, davon auszugehen, dass jetzt wieder etwas kommen könnte, was so "ähnlich" ist wie "Blade Runner 2049". Die Frage bleibt allerdings, ob man nicht auch einen Denis Villeneuve qualitativ zugunsten eines gefälligeren Films "brechen" kann.


      Hier kann er ja durchaus etwas "unsperriger" sein als in BR....
      Dem Film kommt bei entsprechender Herangehensweise auch durchaus sowas wie HDR oder Game of Thrones zu gute kommt - da hier ja durchaus auch diese Königshausgeschichten und Intrigen ein tragendes Element sind....
      Aber das ist ja nen anderer Thread :) (Hab mir als vorbereitung grad das zweite Dune-Buch geholt... das erste hab ich vor knapp nem halben Jahr das erste mal überhaupt gelesen...)
      Stiller Beobachter......
      Wie auch immer bin ich auf ewig Villeneuve dankbar für dieses Meisterwerk. Das Beste was ich die letzen 10 Jahre sehen durfte. Und ich werde den Film in jeder Edition kaufen die kommen wird. Soweit bezahlbar natürlich ;)
      Nur um den Film weiter zu unterstützen. Ich hatte so hohe Erwartungen, da Teil 1 schon lange mein Lieblingsfilm ist und diese wurden einfach mal so übertroffen. Ach wenn ich so schreibe und schwärme bekomme ich glatt wieder Lust auf den Film. Wäre dann wohl schon das Fünfte mal :P

      Ein wenig schade finde ich, dass es am Ende zu einem leichten Cliffhanger wird. Ist jetzt kein negativer Aspekt und ist man ja von BR 1 gewohnt. ;) trotzdem

      Spoiler anzeigen
      steht am Ende die Revolution der Replikanten aus. Darüber hinaus wird man aus der Rolle von Wallace nicht so richtig schlau. Viele sehen in ihm einen Wohltäter, der aber mit brachialen MItteln zu seinem Ziel kommt. Ob man ihn als Bösewicht titulieren kann, ist eher Definitionssache. Am Ende wurde auch er nicht belangt und seine Rolle ist ziemlich klein. Aber so funktioniert dann BR auch nicht, die Grenze zwischen Gut und Böse verschwimmt da sehr leicht.


      Über ein mögliches Serienformat bin ich aber eher skeptisch und ein dritter Part wird aufgrund der Box Office Flaute wohl eher nicht passieren.

      Stormbringer schrieb:

      Gibts da irgendwie zahlen über den Dvd/Blu Ray Gewinn?


      Die letzte News mit Zahlen ist schon etwas her...

      de.ign.com/blade-runner-2/1286…htes-einspielergebnis-aus

      Langfristig wird man jedenfalls schon die Kosten rein geholt haben, als Mini Serie kann ich mir eine Fortsetzung jedenfalls vorstellen man sollte aber zumindest Optisch sich schon an der Vorlage halten.