ANZEIGE

The Irishman (Martin Scorsese)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 446 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Wuchter.

      ...yep. und wahrscheinlich werden MEHR Leute den Film sehen weil er auf Netflix läuft. Was ja nicht völlig verkehrt ist. Scorseses Filme sind ja praktisch Kulturgut. Dennoch schade für die Kinofans. Das Filme im Kino besser wirken muss man ja nicht erwähnen.
      ANZEIGE
      So, noch einmal schlafen. Dann kommt Santa Scorsese.
      Wird der Film seine anderen Mafiafilme toppen? Good Fellas oder Casino sind schon ganz schöne Brecher. Wird der Film so rasant sein wie Wolf of Wall Street? Bei der langen Laufzeit? Wie wird das Treffen der Giganten De Niro und Pacino aussehen? Die kurze Szene aus Heat versprach schon viel. Hach. Ich bin schon ganz kribbelig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Primat“ ()

      Primat schrieb:

      So, noch einmal schlafen. Dann kommt Santa Scorsese.
      Wird der Film seine anderen Mafiafilme toppen? Good Fellas oder Casino sind schon ganz schöne Brecher. Wird der Film so rasant sein wie Wolf of Wall Street? Bei der langen Laufzeit? Wie wird das Treffen der Giganten De Niro und Pacino aussehen? Die kurze Szene aus Heat versprach schon viel. Hach. Ich bin schon ganz kribbelig.


      Habe gelesen der Film soll sehr ruhig sein , teilweise braucht man viel Geduld aber trotzdem ein Brett von einem Film. Ich bin gespannt. Ein Scorsese mit der Besetzung kann eiglt nicht enttäuschen

      mcclane schrieb:


      Habe gelesen der Film soll sehr ruhig sein , teilweise braucht man viel Geduld aber trotzdem ein Brett von einem Film. Ich bin gespannt. Ein Scorsese mit der Besetzung kann eiglt nicht enttäuschen

      Ich denke, dass er gerade deswegen ein sehr hohes Potenzial in sich trägt, zu enttäuschen. Die Erwartungen sind da nicht gerade gering, auch wenn man die am besten eh nie so hoch schrauben sollte.
      The Irishman wird nicht so cool und einfach zu verdauen sein wie Goodfellas und Casino, nicht so spaßig wie The Wolf of Wall Street. Wenn man das erwartet, könnte man enttäuscht werden. Es geht hier ja auch viel um Gewerkschaften, Politik usw. Trockenere und anstrengendere Themen, aber das ist erstmal nichts Schlechtes. Sollte man nur im Hinterkopf haben, wenn man sich den Film ansieht.

      Letzten Endes ist jeder Scorsese Film anders. Man muss sich immer neu darauf einstellen. Neu daran gewöhnen. Mit King of Comedy oder Casino konnte ich beim ersten mal auch nichts mit anfangen. Mittlerweile zählen die zu meinen Lieblingsfilmen.
      Eigentlich darf man direkt nach einem neuen Scorsese nichts schreiben! Da muss erst Zeit vergehen, Reflexion, Reifung! Ich schreib heut trotzdem was. :troll:
      ANZEIGE
      Ich bin leider auch ziemlich Kino-faul geworden (gut, die Busse fahren aber auch ziemlich umständlich :uglylol: ). Aber "Joker" und "The Irishman" sollte sich ein eingefleischter Filmfan im Kino antun. Das sind doch noch Filme, welche richtig locken. Da braucht mir keiner sagen, dass nur noch Blödsinn in den Lichtspieltheatern vorgeführt wird.

      Diese OmdU-Filme kann ich aber bei Leibe nicht ausstehen. Lasst die deutschen Untertitel doch einfach weg. Die lenken mich gewaltig ab. Ich meine ich will De Niro, Pesci, Pacino und Keitel bei der Arbeit zusehen und mir nicht einen Lesefilm zu Gemüte führen. Einen Film von Michael Bay kannst du von mir aus auch in Hebräisch abspielen, mitbekommen dürfte man alles, aber bei "The Irishman" wäre mir OV ohne Untertitel schon lieber gewesen.

      Aber ich muss dem Arthouse-Kino in meiner "Nähe" (Leokino) ein Kompliment aussprechen. Immerhin zeigen sie ihn. In den großen Kinos, den plex- und maxX-Kinos, würde er denke ich ohnehin nicht überleben.



      Ich verstehe die ganze OmU-Kritik nicht. Ich schaue auch alle Filme in OV auch in Sprachen die ich nicht sprechen kann und Untertitel stören eigentlich nie. Letztens habe ich auch Joker in 70 mm & OmU gesehen und die Untertitel waren nicht störend. Mann muss halt auch davon ausgehen das es Zuschauer gibt die dem Englischen nicht mächtig sind bzw. nicht alles zu 100% verstehen würden von daher ist das verständlich und heutzutage sind die Untertitel auch nicht mehr so groß und bunt wie es früher war oder auch häufig bei Arte zusehen ist. Ich bevorzuge OmU immer noch einer Deutschen Synchro, allerdings ist es schade das meistens die kleinen Vorführräume für OV & OmU verwendet werden.

      Bin mal gespannt auf eure Reaktionen zum Film. In Karlsruhe wurde heute die 1. Vorführung gezeigt, ich hoffe ich schaffe es nächste Woche.
      Scorsese!!!!! Du verdammter Hund!!!!!! Wie... was.... wieso...

      Klar 10/10. Film des Jahres. Bli bla blubb. Aber was zum Henker haben da Robert De Niro, Al Pacino und Joe Pesci gemacht? Das gibt es ja gar nicht! Die spielen ÜBERIRDISCH gut. Pacino = Oscar. De Niro = Oscar. Joe Pesci = 3 Oscars. Wobei Pesci so verdammt gut ist, dass die Oscar-Hirnis wahrscheinlich denken, der spielt gar nicht.

      Ich hab ne halbe Stunde gebraucht mich an den Film zu gewöhnen. Scorsese macht eben immer wieder was neues. Diese Gesichts-Verjüngerungstechnik ist sensationell... weil man sie gleich wieder vergisst. Perfekt.

      Der Film ist unter der Oberfläche so verdammt bitter. Mannomann. Heftig.

      Der Rhythmus ist ganz eigenartig. Relativ relaxed und mit dudelliger Musik... aber gleichzeitig auch spannend, da jedes Auto explodieren kann und der nächste Kopfschuss nicht weit weg ist.

      Ich zähle Scorsese neben Kubrick und Hitchcock zu den besten Filmregisseuren. Und bei The Irishman sieht man es. Wer könnte die Ausnahme-Schauspieler besser leiten? Keiner.
      Leute Leute gestern in Bensheim gewesen und was soll ich sagen die größte Enttäuschung ist das dieser Film nur 210 Minuten dauert 8) das ist mit Abstand der Film des Jahres und ich dachte schon wird schwer joker zu toppen. Dr Niro pesci Pacino spielen sensationell Harvey keitel auch aber zu kurz. Das hier ist pure Film Magie.
      11/10 Legenden

      patri-x schrieb:

      mcclane schrieb:


      Habe gelesen der Film soll sehr ruhig sein , teilweise braucht man viel Geduld aber trotzdem ein Brett von einem Film. Ich bin gespannt. Ein Scorsese mit der Besetzung kann eiglt nicht enttäuschen

      Ich denke, dass er gerade deswegen ein sehr hohes Potenzial in sich trägt, zu enttäuschen. Die Erwartungen sind da nicht gerade gering, auch wenn man die am besten eh nie so hoch schrauben sollte.


      Ach nicht immer so pessimistisch sein ;)
      Ich denk der Film wird Grandios.
      @Primat
      Super Kritik - wenn du jetzt den Vergleich zu 'Good Fellas' und 'Casino' hast wie reiht sich da 'The Irisman' ein ?
      Da freue ich mich ja um so mehr auf den großen Kino Abend zuhause am 27.11.....ich schaffe es ja leider nicht ins Kino, nächste
      Woche Mittwoch läuft er zum letzten mal in Köln ....mal schauen




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."