50/50 - Freunde fürs (Über)leben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GregMcKenna.

      50/50 - Freunde fürs (Über)leben

      Bewertung für 50/50 0
      1.  
        10/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (0) 0%
      6.  
        6/10 (0) 0%
      7.  
        7/10 (0) 0%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (0) 0%
      10.  
        1/10 (0) 0%
      Nachträglich eingefügt von Tomtec


      50/50 - Freunde fürs (Über)Leben




      50/50 (Originaltitel), USA 2011


      Studio/Verleih: Universum Film GmbH
      Regie: Nicole Holofcener
      Produzent(en): Evan Goldberg, Nathan Kahane, Seth Rogen
      Drehbuch: Will Reiser
      Kamera: Terry Stacey
      Musik: Michael Giacchino
      Genre: Drama, Komödie


      Darsteller:

      Joseph Gordon-Levitt, Seth Rogen, Anna Kendrick, Bryce Dallas Howard, Anjelica Huston, Serge Houde, Andrew Airlie, Matt Frewer, Philip Baker Hall

      Inhalt:

      Adam (Joseph Gordon-Levitt) ist noch keine 30 und hat eigentlich alles, was man(n) sich so wünschen kann. Cooler Job, heiße Freundin, gute Kumpel. Alles läuft bestens – bis er plötzlich diese brutalen Rückenschmerzen bekommt. Die Diagnose: Er hat Krebs – noch dazu eine seltene Form, die ziemlich oft tödlich verläuft. Von heut auf morgen wird Adams Leben auf den Kopf gestellt: Arzttermine und Chemo bestimmen nun seine Tage.
      Die Menschen, die ihm am nächsten stehen, sind genauso überfordert wie er selbst: Adams bester Freund Kyle (Seth Rogen) nutzt seine Misere schamlos aus, um mit der bewährten Mitleidsmasche Frauen ins Bett zu kriegen. Seine Mutter (Anjelica Huston) will am liebsten sofort bei ihm einziehen und Adams Freundin Rachael (Bryce Dallas Howard) stürzt sich ins Szeneleben und rast von Termin zu Termin, um ja nicht zu viel nach zu denken. Und die junge Therapeutin Katherine (Anna Kendrick), die ihm in dieser schweren Zeit eigentlich zur Seite stehen soll, ist noch nervöser als ihr Patient, denn Adam ist gerade mal ihr dritter Fall. Was soll für Adam also schiefgehen?..


      Kino-Start (D):05.07.2012
      Kino-Start (USA):30.09.2012
      Laufzeit:96 Minuten
      Altersfreigabe:ab 12 Jahren

      Budget:$ 8.000.000
      Einspielergebnis:$ 39.187.783



      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      James McAvoy für Hauptrolle verpflichtet.

      James McAvoy so meldet der Hollywood Reporter wird in der kommenden Komödie welcher noch unter dem Titel "I'm With Cancer" lief, die Hauptrolle übernehmen. Der Film basiert auf den Erfahrungen des Drehbuchautors.

      Rogen soll hierbei auch eine Rolle spielen.

      Im Januar nächsten Jahres soll mit den Dreharbeiten begonnen werden.

      Link(Quelle): KLICK


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Original von Herbert West
      trotz seth rogen, der einer meiner lieblinge geworden ist, weiß ich nicht so
      recht ob der film was für mich ist. ich bin nicht unbedingt ein freund von dramen, naja, mal gucken was dabei rum kommt...


      Der Film wird kein Drama sondern eine Komödie. Auch wenn ich mir das bei dem Thema schwer vorstellen kann wie die das umsetzten wollen.
      Jonathan Levine übernimmt Regie, Anna Kendrick erweitert Cast.

      Wie The Hollywood Reporter berichtet, hat man sich Anna Kendrick ("Up in the Air") an Bord holen können, um in der autobiografische "Krebskomödie“ die Hauptrolle zu übernehmen.

      Kendrick wird hier die Rolle der Katherine spielen, eine noch junge Psychologin, die zugewiesen wird, um Adams Fall trotz ihres Mangels an Lebenserfahrung zu behandeln.

      Ebenso kann man nun einen Regisseur bekannt geben. Und zwar handelt es sich hierbei um Jonathan Levine ("All the Boys Love Mandy Lane") welcher Nicole Holofcener ersetzt, die letzten November wegen Standortunterschieden abspringen mußte.

      Link(Quelle): KLICK


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Summit Entertainment kauft Drehbuchrechte, Cast erweitert.

      Variety berichtet, das Summit Entertainment welche sich unteranderem für die "Twilight" -Filme verantwortlich zeichen, die Rechte an dem Drehbuch zur noch unbetitelten Tragikomödie erworben haben.

      Die Seite sagt weiter, das man ebenfalls Bryce Dallas Howard ("Terminator Salvation") für den Cast hat verpflichten können.

      Dreharbeiten sollen noch diesen Monat in Vancouver beginnen.

      Link(Quelle): comingsoon.net/news/movienews.php?id=63181


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Huston und Hall für Cancer Komödie verpflichtet.

      Anjelica Huston ("Hexen Hexen") und Philip Baker Hall ("Zodiac") so berichtet Variety haben sich dem Cast der momentan noch immer unbetitelten Tragikomödie angeschlossen.

      Link(Quelle): comingsoon.net/news/movienews.php?id=63597


      „Wonder Woman 2“

      5. Juni 2020


      Soll ich das jetzt gut oder schlecht finden?
      James McAvoy ist ein fantastischer Schauspieler, hätte ihn gerne mal in einer etwas anderen Rolle gesehen ("Starter for 10" zählt nicht, merkwürdiger Film!). Schade, aber auf der anderen Seite wurde mit Joseph Gordon-Levitt ein anderer toller Schauspieler gefunden.
      Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob der Film es auch wert ist :freaky:


      50/50 (Joseph Gordon-Levitt, Seth Rogen, 2011)

      50/50 Originaltitel: 50/50 (ehemals "I'M With Cancer")
      Land/Jahr: USA, 2011
      Genre: Independent, Drama, Comedy
      Lauflänge: ?

      Regie: Jonathan Levine
      Drehbuch: Will Reiser
      Musik: Michael Giacchino

      Schauspieler:
      Joseph Gordon-Levitt, Seth Rogen, Anna Kendrick, Bryce Dallas Howard, Anjelica Huston, ...

      Kino Start (USA): 30. September 2011
      Kino Start (D): ?

      :: IMDB


      Inhalt:
      50/50 erzählt die autobiografische Leidensgeschichte von HBO-Produzent Will Reiser („Da Ali G Show), der entdecken muss, dass er an Krebs erkrankt ist.

      ---

      US-Independent Kino at its best. Schaut euch den Trailer und den Cast an, der Gang ins Kino ist dann nur noch reine Formalität.

      Signatur lädt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tweety“ ()

      Ich weiß gar nicht warum sich soviele an Rogen stören. Natürlich spielt er immer nur den selben Typen, aber das tun Schauspieler schon seit Jahrhunderten. Keaton , Chaplin, Allen, selbst ein Robert De Niro hat Phasen gehabt, da spielte er einfach sein übliches Stereotyp. Rogen hat Nervpotential, keine Frage, vor allem in Apatow Komöden muss ich ihn die nächsten paar Jahre nicht mehr sehen. Aber in diese Indie-Komödie scheint sein Typ reinzupassen.

      Ich bin Optimist :D Ob ein Schauspieler nervt entscheidet bis zu einem gewissen Grad ja immer noch das Drehbuch - und das scheint nach den ersten vielversprechenden Reaktionen in diesem Fall mehr als nur gelungen.
      Signatur lädt...
      Original von goodspeed
      Ich weiß gar nicht warum sich soviele an Rogen stören. Natürlich spielt er immer nur den selben Typen, aber das tun Schauspieler schon seit Jahrhunderten. Keaton , Chaplin, Allen, selbst ein Robert De Niro hat Phasen gehabt, da spielte er einfach sein übliches Stereotyp. Rogen hat Nervpotential, keine Frage, vor allem in Apatow Komöden muss ich ihn die nächsten paar Jahre nicht mehr sehen. Aber in diese Indie-Komödie scheint sein Typ reinzupassen.

      Ich hab ihn hauptsächlich in Apatow-Komödien gesehen, was die Frage klärt. ^^

      Aber hey, der Film hat ja auch noch Bryce Dallas Howard. Und Anna Kendrick. Da kann man sicher mal reinsehen. Und nach Hesher wird das der nächste Fatalist in Gordon-Levitts Rollenwahl. Schon wieder. :D

      "You're fighting a war you've already lost."
      "Well, I'm known for that."
      Och nee, doch nicht Seth Rogen. :(

      :D

      Bin wirklich kein Fan von ihm, aber im Trailer hat er mich jetzt nicht sonderlich gestört. Könnte tatsächlich in den Film bzw. zur geschriebenen Rolle passen. Mal sehen. In Begeisterung versetzen mich aber gerade zwei ganz andere Schauspieler: Joseph Gordon-Levitt und Anna Kendrick. Bei Joseph bin ich wirklich froh, dass er den Spung nun endliich geschafft hat. Trailer kann sich wirklich sehen lassen. Werde ich mir ansehen. :)
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Bad Samaritan
      2. Élite (S1)
      3. A Simple Favor
      4. Hill House (S1)
      5. Love, Simon
      6. Overlord
      7. Sierra Burgess
      8. Call Me By Your Name
      9. Alex Strangelove
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2018
      1. Mortal Engines
      2. Ben Is Back
      3. Aquaman
      4. Widows
      5. 100 Dinge




      Solange Gordon-Levitt die Hauptrolle hat, kann ich mit Rogen leben. Ich mag den leider auch nicht.
      Kann mir zwar bei dem Thema, keine Komödie vorstellen, aber ich bin sehr optimistisch, dass der Film gut wird. Joseph Gordon-Levitt sucht sich eigentlich immer gute Drehbücher aus. Mag ihn unwahrscheinlich gerne und freue mich auf alles, wo er mitspielt.