Halloween (Blumhouse, 2018)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 995 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von patri-x.

      So wie ich es gehört habe soll es ziehmlich schwierig werden eine Fortsetzung zu Rob Zombies Halloween 2 zu drehen. Fand Zombies Version des Klassiker wirklich sehr gelungen und freue mich total auf den zweiten Film (wenn er denn mal kommt).

      Mit Patrick Lussier geb ich mich zufrieden. Mir gefiehl My Bloody Valentine 3-D wirklich sehr gut.
      ANZEIGE
      So so - dann also Patrick Lussier.

      Gut, von mir aus.

      Es dürfte dann zwar wieder sehr mainstreamig zugehen, aber wenigstens verspricht der Film dann blutig und spannend zu werden.

      Ist aber schon krass, dass wir 2010 schon wieder einen Reboot bekommen, obwohl der Letzte erst 2007 stattgefunden hat. :freaky:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JosephWilliam“ ()

      Jetzt ist Halloween wahrhaft die kurioseste Filmreihe überhaupt. Stimmt, das wird ja wieder ein "Reboot". Ich dachte anfangs, dass man es so handhabt wie bei H20 und Resurrection. Also das Lussiers Film irgendwo nach Zombies Sequel spielt ohne die Geschichte genauer zu durchleuchten. Ich hoffe auf einen komplett neuen und frischen Start und auf die Verabschiedung von Charakteren wie Laurie Strode oder Dr. Loomis. Zurück zum Punkt Null sozusagen. Ich glaube, dass wollen die Fans auch sehen. Damit wird nun Drive Angry 3D (ja ich weiß, ich kann nicht aufhören damit ^^) nach hinten verschoben. Aber mit Patrick Lussier und Todd Farmer (die anscheinend nur im Doppelpack zu buchen sind ^^) hat man vielversprechende Personen im Team. Mit der 3D-Technologie kann ich mich nach wie vor nicht wirklich anfreunden (ab und zu okay, aber es kommen Horrorfilme ja fast nur noch in 3D :confused:). Aber Michael mal in dieser Dimension durch Haddonfield wüten zu sehen lasse ich mir noch gefallen. Ja Moment, oder wird Haddonfield im zweiten Reboot nun gar keine Rolle mehr spielen? 8o


      Ist es sicher, dass es wieder eine Neuinterpretation wird und kein Sequel? Obwohl Halloween Resurrection nicht wirklich der Burner war würde ich trotzdem eine Fortsetzung dieser Zeitleiste begrüßen. Über eine Fortsetzung von RZ Zeitlinie kann man erst was sagen, wenn man auch den zweiten Teil gesehen hat. Ich habe leider noch nicht Bloody Valentine gesehen, aber dafür die Dracula Trilogie von Lussier und die hat mir eigentlich ganz gut gefallen, also egal ob Sequel oder Reboot, ich bin gespannt was Lussier da abliefert. Bisher hab ich ja so meine Abneigung gegen 3D, ich finde Filme solten so bleiben wie sie sind, allerdings habe ich auch ncoh keinen dieser Aktuellen 3D Filme gesehen und weiß also nciht inwiefern ich mene Meinung zu 3D noch ändere. Aber erstmal abwarten bis es weitere News gibt.
      Also, ich bin mit der Wahl von Partick Lussier absolut zufrieden.
      My Bloody Valentine 3D zählt zu meinen absoluten Lieblingsslashern.
      Und ich muss sagen, dass ich den 3D- Effekt nicht wesentlich vermisse, habe die UK Blu-ray schon inzwischen x-mal gesehen und bin immer noch begeistert, auch ohne 3 D!!

      Und daher bin ich auch guter Dinge wenn jemand wie Lussier sich der Thematik annimmt, zumal er bewiesen hat, das er mit dem Slashergenre durchaus etwas anfangen kann.
      Sollte Tyler Mane keine Lust oder Zeit haben oder vertraglich nicht erneut den Myers spielen können, so würde mir alternativ Chris Carnel mehr als zusagen.
      Zumal er als "Miner" in MBV 3D einen absolut genialen Killer gegeben hat.
      Und was spricht gegen eine erneute Zusammenarbeit mit Lussier:)?
      Aber mal abwarten. Bin aber guter Dinge, das H3 da in guten bis sehr guten Händen liegt. Die Messlatte von MBV hat halt Spuren hinterlassen.
      Ein Neustart der Reihe wäre nun etwas, was ich überhaupt nicht bräuchte. Aber andererseits wurde immer wieder gesagt das Rob Zombie mit Halloween II seine Geschichte abgeschlossen hat. Aber jetzt wieder von vorne? Das wäre ja lächerlich!

      Dann doch lieber eine vernünftige Fortsetzung von dem unglaublich miesen Halloween: Resurrection.

      Ein Remake von Halloween III fände ich aber auch ganz unterhaltsam.
      Original von Tyrannosaurus Rex
      Ein Neustart der Reihe wäre nun etwas, was ich überhaupt nicht bräuchte. Aber andererseits wurde immer wieder gesagt das Rob Zombie mit Halloween II seine Geschichte abgeschlossen hat. Aber jetzt wieder von vorne? Das wäre ja lächerlich!


      geb ich dir vollkommen Recht !

      Warum haben die H gerebootet, wenn nach 2 Teilen wieder Sense ist und man dann wieder rebootet ?! :freaky:
      Die sollen Rob Zombies Reihe Fortsetzen (ob mit oder ohne ihn) oder gar keinen Film mehr machen !
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG
      Wundert mich etwas, dass das noch nicht bekannt war. :confused: Hab mir grade nochmal den Thread durchgelesen...stimmt...wurde weder von mir noch von jemand anderem schonmal erwähnt. Dabei ist die News eigentlich schon älter. Ja ja...Paradigmen und so. :D Sorry.

      Deshalb zitiere ich jetzt mal Samuel Loomis aus "H2":

      Let Me Make Things Clear:

      JA! "Halloween 3D" wird ein Reboot!

      Das hat Bob Weinstein höchstpersönlich gegenüber dem Hollywood Reporter gesagt, als "Halloween 3D" offiziell angekündigt wurde. Gründe wurden verschiedene genannt. Am häufigsten wohl, dass man keine Idee hätte, das Ende von "H2" fortzusetzen.

      IMO stimmt das nur halb. Das Ende von "H2" ist auf seine Art und Weise zwar endgültig - und vor allem mutig - aber bei weitem nicht absolut endgültig. Also da gab es innerhalb der Reihe schon krassere Enden und trotzdem wurden sie fortgesetzt. Ich wüsste auf Anhieb zwei Möglichkeiten, das Ding fortzusetzen.

      Ich vermute, dass "Halloween 3D" kein richtiges Remake wird. Die werden Michael's Kindheit und den Mord an Judith samt Aufenthalt in Smith's Grove nicht schon wieder thematisieren.
      Viel mehr wird es, denke ich, eine unabhängige Geschichte sein - ohne Laurie Strode und Dr. Loomis.
      Der Anfang des Films wird eine kurze Einführung in die Thematik geben - es wird also Haddonfield vorgestellt und die Legende vom Boogeyman. Jedes Jahr an Halloween kommt der Boogeyman aus seinem Versteck und holt die, die nicht an ihn glauben. Mehr erfährt man nicht und wird dann sofort ins Geschehen geworfen - mit einem frischen Michael, noch unbekannten Charakteren und einer neuen Handlung.
      Das wäre in meinem Augen ein passender Reboot.

      Aber genug gefachsimpelt. Lassen wir uns einfach überraschen.

      Ach ja - hier noch der Link zum Hollywood Reporter:

      << KLICK >>
      Zwei Reboots innerhalb von 3 Jahren. Das zeigt, dass das Geschäft immer noch schnelllebiger wird.
      Ein Halloween 3D in Rob Zombie's Stil hätte ich mir sehr gewünscht.
      Von Lussier kenn ich jetzt nur MBV 3D. Und dieser Film war mir viel zu sauber und glatt gebügelt. Ohne Kanten. Quasi genauso wie Halloween 1-2 und 4-8.
      Sollte sich Lussier etwas vom Rob Zombie - Ambiente abschauen, dann könnte Halloween 3D recht atmosphärisch und wirklich beängstigend werden. Denn was gibt es denn schöneres, als von Michael Myers in 3D gejagt zu werden?
      Don't Start Thinking That

      You've Got The Best Of Me

      I've got some news for you:

      You ain't seen the last of me. No!

      Also, dieser "Halloween 3D" wird ein Reboot?:headscratch: Schwer zu sagen was ich davon halten soll. Rob Zombie hat "Halloween" sozusagen auf seine Art neu gestartet und jetzt schon wieder? Nun gut, das sie Rob Zombie`s Michael Myers-Geschichte ohne Ihn fortsetzten, damit habe ich eigendlich sowieso kaum gerechnet. Auf der anderen Seite eine Fortsetzung von "Resurrection", auch wenn der Film in 3D ist, brauche ich auch nicht wirklich! Ich weiß bis heute nicht wie man da was vernüftiges anschließen könnte. Von daher, sind wir mal gespannt wie man "Halloween" jetzt "neu" anfängt. Im Moment wüßte ich nicht so wie das aussehen könnte. (Natürlich die Grundstory dürfte kla sein:
      Spoiler anzeigen
      Michael läuft an Halloween in Haddonfield herum und mordet.
      :D) Und ich muß sagen, den Charakter Dr.Loomis hätte ich schon irgendwie gerne mit dabei: Der gehört doch zu "Halloween" bzw. Michael Myers!:D Nun gut, bekommt Michael eventuell, wir werden es sehen, einen
      Spoiler anzeigen
      neuen Hauptgegenspieler
      . Ich weiß es dauert noch bis zu diesem neuen Teil, aber momentan geht es mir ähnlich wie damals bevor Rob Zombie zu "Halloween" kam. Ich bin mir nicht sicher was für ein Film da auf uns zukommt, aber freuen tue ich mich natürlich trotzdem jetzt schon drauf!:goodwork:

      Man, da sind die Vorbereitungen bzw. Arbeiten zu "Halloween 3D" gerade ist so richtig angelaufen und trotzdem macht man sich schon seine Gedanken.:grins:

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Dr. Loomis“ ()

      Bob Weinstein spricht über "Halloween 3D"

      Das geht jetzt aber fix.

      Man will mit den Dreharbeiten für "Halloween 3D" bereits im November beginnen.

      Der Kinostart ist in den USA für Oktober 2010 (!) geplant.

      << KLICK >>

      Dann aber bitte nicht gegen SAW VII starten, ja? :catch:
      ANZEIGE
      Da war jetzt die ganze Zeit von Halloween III in 3-D die Rede. Wohl doch ein Sequel? Ich mein Rob sagte ja er wird keinen dritten mehr machen, was nun wohl auch der Fall ist, er hätte jedoch eine Idee wie es weiter gehen könnte. Ob das Script was wohl noch nicht fertig seien dürfte, wohl auf seiner Idee beruht?

      Ich bin auf jeden Fall mal gespannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tyrannosaurus Rex“ ()

      Für den kleinen Hunger zwischendurch...

      ...hier mal ne kleine News bzgl. "Halloween 3-D".

      Scout Taylor-Compton, die Laurie Strode aus Rob Zombie's Filmen, wurde auf ihrer Twitter-Seite gefragt, ob sie in "Halloween 3-D" mitspielen würde.

      Sie antwortete:

      Weiß ich noch nicht...im Moment ist noch alles offen. :)


      Wie sich das anhört, läuft da wohl grade was im Hintergrund.

      Die Frage, die man sich nun stellen darf: Warum wird Scout überhaupt in Erwägung gezogen, wenn es sich doch um einen Reboot handelt?

      Bekommen wir doch ein Sequel von Rob Zombie's Filmen?

      Ein wenig Klarheit wäre mal nicht schlecht. Die wollen im November mit den Dreharbeiten anfangen...die werden doch also hoffentlich schon wissen, was sie denn nun eigentlich machen, oder?
      Original von JosephWilliam
      Ein wenig Klarheit wäre mal nicht schlecht. Die wollen im November mit den Dreharbeiten anfangen...die werden doch also hoffentlich schon wissen, was sie denn nun eigentlich machen, oder?

      Ich weiß nicht, ob das Drehbuch von Farmer vielleicht noch einen kleinen Feinschliff bekommt oder ob schon alles unter Dach und Fach ist. Aber die könnten doch jetzt mal klar Schiff machen und zumindest mal bestätigen, ob es sich um ein direktes Sequel zu Rob Zombies Halloween II handelt oder ob man wirklich einen Neustart hinlegt. Das dies noch immer nicht zu 100% klar ist ist recht eigenartig.

      Vielleicht will man mit Scout Taylor-Compton einen komplett neuen Charakter einfügen, auch wenn das in keinster Weise einen Sinn machen würde. Von wem ist sie denn gefragt worden? Von den Weinsteins oder von einem Fan? Wenn ersteres eintrifft, dann wird es wohl auf eine Fortsetzung hinauslaufen.

      Also wenn im November die erste Klappe fällt, dann mal raus mit der Sprache.


      Original von Herbert West
      Original von Olly
      Von den Weinsteins oder von einem Fan?


      Ich glaube nicht das sich die Weinsteins via Twitter mit ihr unterhalten^^ oder? :uglylol:


      Das glaub ich auch nicht. ;)

      Scout wurde von einem Fan gefragt.

      Heißen muss das natürlich nichts, aber ihre Antwort regt eben schon zum Denken an. Wenn sie nicht dabei wäre, hätte sie ja einfach "No H3 for me" oder ähnliches antworten können.

      Die Tatsache aber, dass sie sagt, es sei noch alles offen, bedeutet ja, dass da was im Hintergrund läuft. Und völlig egal, wie es ausgeht: Warum sollte die Weinsteins an Scout herantreten und sie fragen, wenn sie Laurie Strode nicht brauchen würden?

      Als komplett neuen Charakter kann ich sie mir nicht vorstellen. Das wäre auch zu verwirrend für das Mainstream-Publikum - und wenn dieser Film etwas sein wird, dann ist es mainstreamig. ;)
      Produktion verzögert sich (deutlich)!
      Es sieht so aus als wolle Patrick Lussier vorher Drive Angry 3D drehen. Naja, der eigentliche Grund ist, dass die Pre-Production sich deutlich verzögert. Den Weinseins geht es offenkundig viel zu schnell. Das Drehbuch ist fertig und im November wollte man bereits starten. Das passte den beiden schwergewichten Produzenten wohl nicht. Dimension Films wird jetzt abwarten bis Lussier wieder frei wird.

      >> shocktillyoudrop.com <<


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Ich finde das eigentlich eine recht gute Nachricht. Oder besser gesagt, eine gute in einer schlechten Nachricht.
      Ich bin froh, dass die Produzenten sagen, dass sie nichts überstürzen wollen und genügend Zeit für die Produktion ansetzen. Ansonsten wäre das wahrscheinlich ein ziemlich "hingeklatschter" Streifen geworden. Schnell ein Drehbuch zusammen geschustert, in letzter Sekunde mehr schlechte als rechte Schauspieler gecastet und dann innerhalb kürzester Zeit die Dreharbeiten abgeschlossen. Nee, das wäre nicht gut gewesen. So hat man geügend Zeit für die Produktion und kann auch was Gescheites machen. Ich finde es gut, dass die Weinsteins in diesem Fall also scheinbar tatsächlich mehr Wert auf eine gelungene "Fortsetzung" legen als aufs "schnelle Geld" mit einem billigen, schnell produzierten Film.