Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

eXistenZ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wieviele Punkte bekommt der Film von euch? 13
      1.  
        1 (0) 0%
      2.  
        3 (1) 8%
      3.  
        2 (0) 0%
      4.  
        5 (1) 8%
      5.  
        4 (0) 0%
      6.  
        7 (2) 15%
      7.  
        6 (0) 0%
      8.  
        9 (6) 46%
      9.  
        8 (1) 8%
      10.  
        10 (2) 15%
      eXistenZ

      (1999)




      Genre: SciFi/Thriller
      Studio: Alliance Atlantis

      Regie:
      David Cronenberg
      Drehbuch: David Cronenberg
      Cast: Jude Law, Jennifer Jason Leigh, Willem Dafoe, Ian Holm, Christopher Eccleston

      Kinostart: 18. November 1999
      Länge: 93 min
      Freigabe: ab 16 Jahren

      Story: Eine weltberühmte Spieledesignerin lädt zum Testspiel ein, doch nicht alles verläuft nach Plan. Alles weitere wäre hier zuviel verraten...

      ---------------------------------------------------


      Ein wirklich interessanter Film, der zunächst vllt etwas befremdlich wirken könnte aber mit der Zeit immer mehr bindet, mit einer Art die Geschichte zu erzählen, die danach aussehen könnte als wüsste man nicht so richtig, wohin alles führen soll aber das Ende ist ein echter Mind-fuck.

      Überraschend brutaler Streifen, bei dem es wirklich schade ist, dass er gegen The Matrix welcher im gleichen Jahr startete und welcher diesem hier nicht ganz unähnlich ist.

      Die Hauptdarsteller spielen allesamt ziemlich gut und die Regie von Cronenberg ist gewohnt stark.

      Insgesamt sehr gute 8/10 Punkte
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Frank Castle“ ()

      Wie alle Cronenberg Filme polarisiert auch Existenz.

      Ich fand ihn genial, (9/10), aber ich kann gut verstehen, dass Freund von mir mit dem Film nix anfangen konnten.

      Aber ich find Cronenberg ohnehin immer super!!!

      wie gesagt: 9/10 Knochenpistolen

      Movies 2012

      Prometheus: 10/10
      TDKR: 9/10
      Verblendung (Remake): 9/10
      The Avengers: 9/10
      The Amazing Spider-man: 8/10
      Sherlock Holmes: Spiel im Schatten: 7/10


      Was? Es gab noch keinen Thread zu dem Film? 8o

      Ich liebe Cronenbergs Arbeit. eXistenZ ist jetzt zwar nicht seine beste Arbeit, dennoch befindet sich der Meister hier genau in seinem Metier. Toller Streifen, mit tollen Darstellern, einer abstrusen und interessanten Story und dem gewohnten Touch Cronenberg-Genialität. Top.

      8.5/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „riga“ ()

      Ich hatte so meine Schwierigkeiten mit dem Film, auch wenn er durchaus einiges an Diskussionsstoff geboten hat. Man kann vieles herausziehen, viele postmoderne Theorien wie auch Medienkritik sind enthalten, aber im Endeffekt hatte mich der Film doch nur irgendwie gelangweilt. Ich glaube aber, das liegt einfach daran, dass ich mit Cronenberg nicht soviel anfangen kann. Jedenfalls nicht mit den Filmen, die ich bislang von ihm gesehen habe. Der Film um das Killervideotape (Titel gerade entfallen) war auch eher strange, auch wenn auch in diesem Film einiges Gutes drinsteckte, aber diesen würde ich heute auch eher als Trash bezeichnen.

      naja, liegt wohl eher an seinem Stil, da wie gesagt einige Dinge des Films wirklich gut waren. Wenn anstrengend, dann doch bitte Arthouse oder sowas.
      Break through the surface and breathe.
      @Emily

      Du meinst Videodrome, welcher, meiner Meinung nach, eine der besten Arbeiten Cronenbergs darstellt. Und du magst Recht haben, Cronenbergs Werke, gerade die früheren, mögen wirklich sehr eigen und strange sein, aber genau dafür liebe ich ihn.

      Long live the new flesh! :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „riga“ ()

      @Frank

      Das einzige Sci-Fi-Element in dem Film ist eigentlich nur die Spiel-Konsole. Geguckt haben sollte man ihn auf jeden Fall. Aber mess ihn nicht an Filmen wie History Of Violence oder Eastern Promises. Völlig unterschiedliche Genres. Wenn dir aber Videodrome, Scanners, Die Fliege oder Naked Lunch gefallen haben, wirst du an dem Film deine Freude haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „riga“ ()

      Kann mich kaum noch an den Film erinnern, aber er hat mich damals ziemlich enttäuscht.
      War für mich nur ein durchschnittlicher Genrestreifen, mit einer guten Grundidee, aber einer weniger gelungenen Umsetzung.
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG
      Gerade, inspiriert durch 'goodspeeds' Sci-Fi Thread, wieder an diesen grandiosen Streifen gedacht. :)

      Zusammen mit "Die Fliege" meine beiden Lieblinge von Cronenberg: Sci-Fi mit den typischen Cronenberg’schen Ekelszenen. Aber man würde dem Film großes Unrecht tun ihn nur darauf zu beschränken. Der Film besitzt eine tolle Grundidee und ist der eines "Matrix" nicht unähnlich. Daraus ergibt sich ein überaus spannenendes Verwirrspiel um Realität und deren Schein und Sein. Man merkt dem Film zwar seinen Low Budget-Charakter an aber das macht Cronenberg durch eine erstklassige Inszenierung locker wett und punktet mit tollen Ideen und skurrile Einfällen.

      9,5/10
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      Auch wieder in der Videothek fürn Appel und en Ei ergattert :grins:

      Nach dem ersten Schauen,vor 5 oder 6 Jahren, im Spätabend-programm ,war ich fasziniert :D
      David Cronenberg hat mit „eXistenZ“ einen kleinen, spannenden Science-Fiction-Thriller, der mit viel Fleischgemansche und sehr eigentümlichen Designideen aufwarten kann,geschaffen. :goodwork:
      Mein erster Eindruck war,dass der Film actionreich, verwirrend, aufregend und doch nicht ganz zu Ende gebracht.Die Stimmen vieler Zuschauer sind immer noch sehr unterschiedlich. Einige mögen den Film - ander widerum wischen ihn bei Seite.
      Cronenberg hat nun mal seinen ganz eigenen Stil und man muss sich eben abfinden, wenn man sich nen "Cronenberg" ansieht. Ich zumindest hatte ihn erst genossen, dann verschmäht und jetzt find ich ihn wirklich spitze. :goodwork:
      9/10 "Schwabbel-Joysticks" :hammer:
      :stern:
      ANZEIGE
      Abgefahrener und verwirrender Film von David Cronenberg. Ich wußte, ab einem gewissen Punkt nicht mehr, ob die beiden Hauptfiguren in der realen oder digitalen Welt sind. Jude Law und Jennifer Jason Leigh geben ein gutes Paar im Film ab. Die Nebenrollen wurden mit Ian Holm und William Dafoe geschickt besetzt. Das Ende bietet einen schönen WTF Moment!!

      Spannender, fesselnder und leicht furchteinflößender Film zum Thema. Wenn die digitale Welt, die reale Existenz entbehrlich macht.

      Ahhhh, ich habe einen neuen Lieblingsfilm gefunden. Wird definitiv nochmal angeschaut. :headbang:

      9/10


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Heute seid langer Zeit mal wieder angeschaut. Ich hatte ihn sehr gut in Erinnerung und wurde nicht enttäuscht. Das geilste war, das ich mich an quasi nix erinnern konnte. Klar son paar Szenen hatte ich noch im Kopf, aber die Story und vor allem das Ende hatte ich gar nicht mehr vor Augen.

      Sehr spannende und beängstigende Virtuel-Real Thematik. Nachdem die beiden im Spiel sich nochmal an einen Bioport stöpseln hat man spätestens verloren um zu raffen in welcher Welt die beiden sich befinden.
      Spoiler anzeigen
      Am Ende stellt man dann fest das man eigentlich zu keinem Zeitpunkt wissen kann ob man im Spiel ist oder nicht.
      Die Anstöpsel-Szenen sind ganz schön ekelig und die Spltterszenen sind richtig geil gemacht. Super Cronenberg Streifen :goodwork:

      9/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2:




      Laufende Serien: The Last Ship (2.), Lethal Weapon (1.), The Walking Dead (8.), The Muppets (1.)
      Serienstaffeln 2017: -30-
      Filme 2017:
      -57-
      Original von El Barto
      Die Anstöpsel-Szenen sind ganz schön ekelig und die Spltterszenen sind richtig geil gemacht. Super Cronenberg Streifen :goodwork:



      Natürlich sind auch die Szenen auf der sogenannten Lachsfarm eine schöne ekelige Angelegenheit. Wie da dieses mutierten Dinger behandelt werden. Einfach nur CRAZY der Film. 8o


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen
      Cronenberg-Perle auf Blu-ray im Mediabook!

      VÖ: 15. September 2017

      Limitiert und nummeriert auf 2.000 Exemplare!

      # Blu-ray Features:
      - xx-seitiges Booklet mit einem Text von "Im Bann der virtuellen Welt" von Christoph N. Kellerbach
      Disc 1 Blu-ray (HD, ca. 97 Min.):
      - Audiokommentar von David Cronenberg (Buch & Regie) (Englisch, ohne Untertitel)
      - Audiokommentar von Jim Isaac (Special Effects) (Englisch, ohne Untertitel)
      - Audiokommentar von Peter Suschitzky (Kamera) (Englisch, ohne Untertitel)
      - Making-Of-Dokumentation (Englisch, optionale deutsche Untertitel)
      - Promo-Featurette (Englisch, optionale deutsche Untertitel)
      - Special-Effects-Featurette (Englisch, optionale deutsche Untertitel)
      - Hinter den Kulissen (Englisch, ohne Untertitel)
      - Interviews mit Jude Law, Jennifer Jason Leigh , Willem Dafoe, Jim Isaac (Special Effects) und David Cronenberg (Buch & Regie) (Englisch, optionale deutsche Untertitel)
      - Englischer Trailer (Englisch, ohne Untertitel)
      - Deutscher Trailer (Deutsch, ohne Untertitel)

      Quelle: bluray-disc.de/blu-ray-filme/e…book-edition-blu-ray-disc

      Turbine! :goodwork:
      Bilder
      • eXistenZ-mb.jpg

        81,04 kB, 767×500, 9 mal angesehen