Buffy - The Vampire Slayer (Reboot, FOX)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 75 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Gambit.

      Buffy - The Vampire Slayer (Reboot, FOX)

      Buffy - The Vampire Slayer: The Movie


      Und wieder einmal brodelt es in der Gerüchteküche um einen möglichen Kinofilm, basierend auf der erfolgreichen TV-Mystery-Serie "Buffy - The Vampire Slayer" von Joss Whedon, die zwischen 1997 und 2003 über 7 Staffeln lang vom amerikanischen Sender FOX produziert und ausgestrahlt wurde.

      Laut den serienjunkies soll sogar schon ein von Whedon höchstpersönlich angefertigtes Drehbuch vorliegen. Man warte derzeit nur noch auf Grünes Licht seitens des Studios (vermutlich 20th Century FOX).

      Nachdem es bereits 1992 einen eher belächelten Versuch gab, das Konzept auf der großen Leinwand durchzusetzen, nahm sich Whedon ein paar Jahre später der Sache erneut an - diesmal fürs Fernsehen. "Buffy - The Vampire Slayer" feierte dann seinen großen Siegeszug, gehört bis heute zu den erfolgreichsten Teenie-Serien aller Zeiten und brachte sogar ein Spin-Off hervor, "Angel", basierend auf dem gleichnamigen Vampir, der in den ersten drei "Buffy"-Staffeln Buffys große Liebe darstellte.

      Über einen Kinofilm über die Vampirjägerin würde ich mich freuen - vorrausgesetzt, der komplette Originalcast ist wieder mit an Bord. Mit dem Ende der Serie war ich damals alles andere als zufrieden (allgemein machte die gesamte siebte Staffel eher den Eindruck, als ob aus der Serie die Luft raus sei). Ein Film, der die Geschehnisse weiter- und eventuell sogar zu einem würdigen Ende führt, wäre daher mehr als angebracht. Ich bin auch überzeugt davon, dass ein Film qualitativ durchaus funktionieren würde. Allerdings erwarte ich keinen allzu großem Erfolg am Box-Office.

      Es bleibt abzuwarten, ob es sich hierbei nur um haltlose Gerüchte handelt. Tatsächlich aber hat Whedon schon desöfteren kommentiert, dass er einer "Buffy"-Verfilmung nicht total abgeneigt sei, wenn er die richtige Story finden würde. Auch Sarah Michelle Gellar sagte erst kürzlich aus, dass sie sofort mit an Bord wäre, wenn das Drehbuch denn stimmen würde.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      ANZEIGE
      Also prinzipiell hätte ich auch nichts gegen einen Film. Buffy gehört zu meinem Lieblingsserien.
      Aber ich denke mal wirklich der große Knackpunkt ist die Story. Wo setzt man an? Neben den Staffelfinalen von Buffy und Angel, wäre da ja noch die fortgesetzte achte Staffel in Comicform.
      Aber ich denke da wird sich Joss Whedon schon eine eigene seperate Story ausdenken, die jetzt nicht explizit auf die Staffelnenden eingeht, sondern eher so ein paar Jahre nach der Serie spielt.
      Ich wäre ja unheimlich gespannt, wie sich so eine mögliche Story für einen Kinofilm anhören würde. Bin zwar großer Buffy Fan und vertraue Joss Whedon in seinen Projekten blind, aber was die Story für einen Kinofilm angeht, hab ich keinerlei Vorstellung. Naja, mal sehen. Ich lass mich überraschen. Bei Akte X gab es ja auch lange Zeit Gerüchte, Gerüchte und am Ende hat es geklappt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tweety“ ()

      Ich wäre auf jeden Fall für einen Kinofilm. Ich würde dem Film auch gute Erfolgschancen ausrechnen. Fans gehen sowieso rein, und 'Neulinge' könnte man mit interessanten Trailern, die die Stärken von 'Buffy' zeigen (Dramatik, Humor, Action/Fantasy) etc. anlocken.

      Und wenn Joss das Drehbuch selbst schreibt und den Film auch insziniert, dann kann man im Normalfall damit rechnen, dass was gutes bis geniales dabei heraus kommt.

      Die Frage ist bloß, wie man einige offene Fragen klären will, z.B. wann Buffy das mit Spike erfährt oder ob überhaupt darauf eingegangen wird, was nach Angel Season 5 passiert. Letzteres bezweifel ich eher, da man die 'unwissenden' unter den Kinogängern ja nicht verwirren will.
      Bei einem riesigen Erfolg des Buffy-Filmes könnte ja vielleicht im zuge dessen ein Angel-Film produziert werden.
      Und dann bliebe noch die Frage, welche Rolle die offziellen Comicfortsetzungen der Serien dann spielen....

      Aber ok, ich denke schon viel viel zu weit in der Zukunft ;) , erstmal muss aus dem Gerücht ja ein Fakt werden. *hoff*
      Batman: Under the Red Hood -> meine DVD-Empfehlung
      best shows ever:
      Buffy & Angel
      Ein Buffy Film wäre doch mal was. Ich für meinen Teil würde ihn mir sofort anschauen, da ich ein Buffy Fan bin. Aber klar, die Erwartungen würde ich dann nicht allzu hoch schrauben, da mir immer der erste Leinwandschreck immer im Kopf bleiben wird. Falls der Film wirklich kommt , und ich glaube, dass an der Sache was dran ist, sollte sich das Filmteam größte Mühe geben, einen, der Serie würdigen, Film zu produzieren.
      Ich habe "Buffy" immer gerne gesehen! Wenn Joss Whedon und natürlich viele der Serien-Darsteller dabei wären, immer her mit einem Kinofilm. Wenn der Film das ordentliche Niveau der Serie halten könnte, dürfte man auch da wohl was Ordentliches erwarten. Stark wäre es auch vielleicht einige Charaktere aus "Angel" mit einzubauen. (Weiß jetzt nicht wie da die Serie zu Ende ging.) Gegen eine gutgemachte Kino-Rückkehr von "Buffy" hätte ich definitiv nicht's einzuwenden!
      Mich würde es auf jeden Fall freuen, wenn Buffy auf die große Leinwand zurückkehren würde. Das Ende der Serie hatte mich etwas traurig gemacht. Eigentlich hatte Buffy noch Potenzial für 1-2 Staffeln, aber Sarah wollte mal wieder was anderes machen, was ich auch verstehen kann. Nun ist ihre Kinokarreire ins Stocken geraten und ein Buffy Film könnte das vielleicht wieder ändern. Mal sehen was kommt.
      Also so wie ich das verstanden habe, wird der Film gerade mächtig vorangetrieben, gerade aufgrund des Erfolgs von "Sex and the City - Der Film" und auch durch "Twilight". Der Zeitpunkt dürfte äußerst günstig sein, hat man doch auf der einen Seite eine sehr erfolgreiche Serienverfilmung und auf der anderen Seite eine überaus erfolgreiche Vampirstory.
      Ich kann brother1 nur zustimmen. Wenn nicht jetzt, wann dann? Aber Joss ist mit Dollhouse bestimmt gut beschäftigt und der Cast wird auch nicht jünger. Trotzdem: wenn Joss was in die Hand nimmt, dann kann das nur was werden (auch wenn ich bei Dollhouse noch ein wenig skeptisch bin). Der erste KinoFilm ist ihm ja mehr oder weniger aus der Hand genommen worden und er hat sich dann aus dem Projekt zurück gezogen.
      Aber wiederum: wie oft hat man schon von einem BuffyFIlm welcher Art auch immer gehört. Es wurde von einem ReaperFilm gesprochen, einem SpikeFilm...und nie ist was daraus geworden. Ich werde mich erst darauf freuen, wenn es von Joss eine konkrete Äußerung dazu gibt.
      Aber: Wenn nicht jetzt, wann dann?
      Und immer schön fröhlich bleiben, nur wer lacht gewinnt Freunde. =)
      Original von Count Dooku
      Ich hätte nichts gegen einen Buffy-Film. Die Frage ist nur, wo man die Story ansetzen soll, an das Ende von Buffy Season 7 oder Angel Season 5?


      Will man die Story wirklich zu einem Ende bringen, wäre natürlich erst nach dem Ende der 5. Angel-Staffel ein sinnvoller Zeitpunkt.

      Ich würde mich enorm über einen letzten Film freuen, natürlich vorausgesetzt, dass das Original-Cast dabei ist.
      Auch ich würde mich über einen Buffy Film sehr freuen und ich bin nach wie vor guter Dinge.
      Ansetzen sollte er wirklich beim etwas frustrierenden Finale von Angel oder kurz vorher. Wenn ich mich recht erinnere ist die ganze Scooby Gang (also zumindest der Rest) auf der Welt verstreut um die Slayer Anwärterinnen zu formieren. Hier könnte Buffy von Angels Kampf erfahren und auch davon, dass Giles und Co. sich von ihm abgewandt haben, da Angel Investigations nun Wolfram & Hart angehören.

      Sie will in L.A. nach dem Rechten sehen und schliesst sich ihm und Spike an.

      Da gäbe es viel Potential. Ich muss aber gestehen, dass ich Joss Whedons Fortsetzungs Comic zu Buffy noch nicht kenne und daher weiss ich auch nicht, was darin geschieht...


      Das Forum für Fanboys/Girls und Toy Hunter - Es wäre uns eine Ehre, wenn Sie sich zu uns gesellen würden

      Buffy - The Vampire Slayer (Reboot)

      BUFFY
      - The Vampire Slayer -



      Wie << Bloody Disgusting >> berichtet, soll die populäre Serie "Buffy - The Vampire Slayer" eine Frischzellenkur verpasst bekommen - und zwar als Kinoversion.

      Roy Lee und Doug Davison von Vertigo Entertainment ("The Ring", "The Grudge") arbeiten im Moment zusammen mit Fran Rubel Kuzui und Kaz Kuzui (beide auch verantwortlich für den 1. Film und die Serie mit Sarah Michelle Gellar) an einer neuen, frischen Version der Vampirjägerin, die die beliebte TV-Serie weder fortsetzen noch deren Vorgeschichte erzählen soll.

      "Remake", "Relaunch", "Reboot" - nennt es, wie ihr wollt.

      Joss Whedon ist (bisher) ebenso wenig involviert, wie die beliebten Charaktere Willow, Spike, Xander oder Angel, die neben Sarah Michelle Gellar alle zusammen ein großer Grund für den Erfolg der 7 Staffeln umfassenden Serie waren. Insgesamt soll die neue Fassung der Vampirjägerin einen eher düsteren Grundton haben und soll als groß angelegter Eventmovie natürlich auch Franchise-Charakter haben, sprich: Sequels sind bereits angedacht.
      Es soll eben ein kompletter Reboot werden - so wie J.J. Abrams es mit "Star Trek" getan hat.

      -------------------------------------------

      Nun denn?

      Was haltet ihr von einem BUFFY-Remake?

      Ich hab das jetzt mal noch unter "Gerüchte" gesetzt, da ja erstmal noch ein Studio gefunden werden muss, das den Film mitfinanziert und releast. Wenn in den nächsten Wochen handfeste Infos kommen, kann das Thema ja verschoben werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „JosephWilliam“ ()

      RE: Buffy - The Vampire Slayer (Reboot)

      Ohne Joss Whedon ist das nicht Buffy!
      Ansonsten bin ich da aber auch nicht wirklich an einem Reboot interessiert, davon gibt es für meinen Geschmack zur Zeit zu viele. Wäre schön, wenn sich die Autoren stattdessen mal was neues anfallen lassen würden.
      Wenn Whedon aber selbst Interesse an einem Reboot hätte und da die Fäden ziehen würde, wäre die Sache auch für mich interessant.
      Ansonsten rate ich jedem Buffy-Fan, der das noch nicht getan hat, sich die Buffy Season 8 Comics zu kaufen, die sind klasse und sie haben Buffy, Xander, Willow, Joss ...
      "The Power of Jesus Christ will save you." - The Holy Avenger
      Also wenn ich das richtig verstehe, dann hat es eigentlich überhaupt nichts mit Buffy zu tun, aber der Name steht drauf. :freaky:

      Mich würde das Projekt auch nur begeistern, wenn Joss Whedon drauf steht oder zumindest Marti Noxon. Aber wenn kein der beiden involviert ist.......nope. Dann denke ich auch eher das es in DVD Film wird.

      Schade eigentlich. Bin nach wie vor der Meinung das in Buffy noch viel Potenzial stecken würde und hoffe daher schon lange das bei Joss Whedon und Marti Noxon nochmal das Interesse geweckt wird.