Freitag, der 13. (Die Slasher Reihe)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 163 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Daleron schrieb:

      Achja, der Nispel....hat man von dem eigentlich nochamal was gehört? :freaky:


      Nachdem er Freitag "verbessert" hat, hat er ja noch Conan "verbessert" (Übrigens auch nen Kandidat für Rob - Rob Zombies "Conan"... Großer muskulöser Typ mit schwieriger Kindheit :uglylol: )

      Und irgendwas hat der gedreht das noch nicht erschienen ist...
      Allerdings bin ich so interessiert, dass ich nicht mal nachschaue was :D

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      ANZEIGE
      Nispels letzter Film, "ExitUs – Play it Backwards" (2015), ist für mich sein zweitbester. Darin geht es um Jugendliche (na, klar!), welche in einer geschlossenen Irrenanstalt Schallplatten rückwärts spielen. So wollen sie Botschaften aus dem Jenseits empfangen. Das gelingt sogar. ^^ Einer nach dem anderen wird besessen und die Irrenanstalt verwandelt sich so langsam in einen Schlachthof. Klingt saudumm? Das möchte ich doch meinen. Aber durchaus unterhaltsam. Ich bin mit null Erwartungen ran gegangen und wurde positiv überrascht. Die "Evil Dead"-Variante unter den Gruselanstalts-Filmen.

      Blumhouse hat sich den Film übrigens damals gesichert (darum kenne ich den Film überhaupt) und ihn via VoD verramscht.

      Verramschen sollte man auch die ganzen Jason-Mediabooks. Es kann doch nicht sein, dass es die ganzen Sequel nicht für kleines Geld im Laden zu erwerben gibt.


      joerch schrieb:



      Nachdem er Freitag "verbessert" hat, hat er ja noch Conan "verbessert" (Übrigens auch nen Kandidat für Rob - Rob Zombies "Conan"... Großer muskulöser Typ mit schwieriger Kindheit :uglylol: )


      Mr. Zombie würde eher nein Remake von "Red Sonja" drehen ... natürlich mit Mrs. Zombie in der Titelrolle.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kinski“ ()

      Das Label Birnenblatt veröffentlicht jetzt auch noch ein Buch!

      Wie das Label bereits bestätigte, wird es sich dabei um die deutsche Version der bereits erhältlichen englischen Veröffentlichung handeln. Ab Herbst 2018 können Fans das 320-seitige Hardcover-Buch ihr Eigen nennen. Nähere Details - etwa zur Auflagenhöhe oder zum genauen Verkaufsstart - sind bis dato nicht bekannt.

      Quelle: dvd-forum.at/news-details/7033…ht-buch-zu-freitag-der-13

      Ich habe es mal hier reingeschrieben.