Guillermo del Toro

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 43 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Guillermo del Toro

      Guillermo del Toro Gómez




      Geburt
      9. Oktober 1964
      Guadalajara, Jalisco, Mexiko

      Ein mexikanischer Regisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor.

      Für viele seiner Filme übernahm er die Produktion und verfasste zu seinen persönlicheren Projekten auch das Drehbuch. Der Regisseur nennt sich selbst bibliophil, laut eigenen Aussagen hat er sein erstes Buch im Alter von vier Jahren gekauft.

      Er arbeitet regelmäßig mit den Schauspielern Doug Jones, Ron Perlman, Luke Goss und Federico Luppi sowie dem Kameramann Guillermo Navarro, der für Pans Labyrinth einen Oscar für die beste Kameraarbeit gewonnen hat, zusammen.



      Bevor er eigene Filme drehte, studierte del Toro an einer Filmschule, die er nach eigenem Bekunden selbst mitbegründete. Dort lernte er die Grundlagen des Regieführens und Drehbuchschreibens, was ihn bis heute prägt. So arbeitet er zu jedem Charakter in seinen Filmen eine umfangreiche Biographie aus, die er der Charakterkonzeption zugrundelegt und den Schauspielern zugänglich macht. Weitere Elemente, auf die er in Interviews und Audiokommentaren regelmäßig verweist sind seine Vorliebe für Elemente aus Märchen, speziell den Märchen-Illustrationen von Kay Nielsen und Arthur Rackham, welche er in Filmen sowohl beim Konstruieren des Drehbuchs als auch im Produktions-Design verwendet, sowie eine Vorliebe für monochromen Farbeinsatz. Das charakteristische Bernsteingelb, das in Cronos von den Straßenlaternen ausgeht findet sich prominent eingesetzt auch in The Devil's Backbone, Blade II, Hellboy (beide Teile) sowie Pans Labyrinth wieder. Zahnradmotivik prägt die Ausstattung sowohl von Cronos, als auch Hellboy, Pans Labyrinth und Hellboy II. Als sein erster Film Cronos sich als zunächst nicht finanzierbar herausstellte, gründete del Toro seine eigene Spezialeffektfirma, um zu beweisen, dass sein Konzept umsetzbar ist. Er arbeitete einige Jahre lang als Make-Up-Spezialist.

      Seinen Durchbruch als Regisseur hatte er 1993 mit seinem Debüt-Horrorfilm Cronos. Für diesen gewann del Toro u. a. einen Golden Ariel und wurde mit dem Mercedes-Benz Award ausgezeichnet. Seine erste Hollywoodproduktion war Mimic - Angriff der Killerinsekten 1997, mit dem er nur "halb" zufrieden ist. Die Interventionen des Studios schränkten ihn in der Durchführung seiner künstlerischen Intentionen stark ein.



      Der erste seiner Filme, mit dem er sich gänzlich einverstanden zeigt, ist The Devil's Backbone. Der Film spielt in einem Waisenhaus im Jahr 1939. Del Toro sieht in Pans Labyrinth einen Schwesterfilm zu The Devil's Backbone.

      Mit Blade II führte del Toro erstmals ein Franchise fort. Der Film wurde in vielfacher Weise als Experimentierfeld für Hellboy genutzt. So arbeitete hier auch erstmals Mike Mignola am Design mit.

      Bis zu diesem Zeitpunkt lassen seine Filme sich in zwei Gruppen spalten: Persönliche Projekte, die eine Mischung aus Kunstfilm und Horrorfilm darstellten, und eher kommerzielle Projekte, die weitere persönliche Projekte ermöglichten. Mit diesem Schema brach Hellboy. Das Drehbuch hierzu hatte del Toro 10 Jahre lang erfolglos zu finanzieren versucht und konnte es schließlich 2004 kompromisslos mit seiner Wunschbesetzung (Ron Perlman als Hellboy) in die Kinos bringen. Hierfür arbeitete er eng mit dem Autor und Zeichner Mike Mignola zusammen, um den ästhetischen und inhaltlichen Ausdruck der Comic-Vorlage filmisch umzusetzen. Der Film bildet den Auftakt zu einer geplanten Trilogie.



      Mit Pans Labyrinth verfilmte del Toro 2006 wieder eines seiner Originaldrehbücher. Die Geschichte eines Mädchens, das sich in den Schrecken des Post-Bürgerkrieg-Spaniens von 1944 in eine märchenhafte Traumwelt flüchtet, konterkariert wiederum del Toros humanistische Sicht auf den Krieg. Im Audiokommentar des Films weist er darauf hin, dass der Film 5 Jahre nach The Devil's Backbone gedreht wurde, wie auch seine Geschichte 5 Jahre später spielt - in dieser Zeit habe sich die Welt und seine Sicht auf das Thema Krieg durch die Folgen des 11. September 2001 stark verändert, was im Film deutlich werde.

      Am 24. April 2008 wurde er als Regisseur der Verfilmung von J. R. R. Tolkiens Der kleine Hobbit bestätigt. Seine Ansichten zu Stil und Absicht der beiden Filme, die 2011 und 2012 ins Kino kommen sollen, hat er in Interviews bereits mehrfach geäußert.

      Im James-Bond-Film Ein Quantum Trost hat del Toro einen Cameo-Auftritt als Soldat.




      FILMOGRAFIE

      (1) REGISSEUR
      1985 ... Doña Lupe
      1987 ... Geometria
      1988/89 ... Hora Marcada (4 TV-Folgen)
      Invasión, Con todo para llevar, Caminos de Ayer und Hamburguesas
      1993 ... Cronos
      1997 ... Mimic - Angriff der Killerinsekten
      2001 ... The Devil's Backbone - Das Rückgrat des Teufels
      2002 ... Blade II
      2004 ... Hellboy
      2006 ... Pan's Labyrinth - El Laberinto del fauno
      2008 ... Hellboy II - Die goldene Arme

      2011 ... Der Hobbit
      2012 ... Der Hobbit II



      (2) PRODUZENT
      1985 ... Doña Lupe
      1985 ... Doña Herlinda y su hijo
      1998 ... Un Embrujo
      2001 ... The Devil's Backbone - Das Rückgrat des Teufels
      2002 ... Asesino en serio
      2004 ... Crónicas - Chronicles
      2006 ... Pan's Labyrinth - El Laberinto del fauno
      2006 ... Hellboy Animated: Sword of Storms - Schwert der Stürme
      2006 ... Hellboy Animated: Blood and Iron - Blut und Eisen
      2007 ... El Orfanato - Das Waisenhaus
      2007 ... Hellboy Animated: Iron Shoes
      2008 ... Cosas insignificantes - Insignificant Things
      2008 ... While She Was Out
      2008 ... Rudo y Cursi

      2009 ... Rabia
      2009 ... Splice
      2009 ... Biutiful
      2010 ... Mother and Child
      2010 ... Hater
      2009 ... Untitled Alfonso Cuarón Project
      2009 ... Bag of Bones



      (3) DREHBUCH & STORY
      1985 ... Doña Lupe (Drehbuch)
      1987 ... Geometria (Drehbuch)
      1988/89 ... Hora Marcada (4 TV-Folgen) (Drehbuch)
      Invasión, Con todo para llevar, Caminos de Ayer und Hamburguesas
      1993 ... Cronos (Drehbuch)
      1997 ... Mimic - Angriff der Killerinsekten (Story und Drehbuch)
      2001 ... The Devil's Backbone - Das Rückgrat des Teufels (Drehbuch)
      2004 ... Hellboy (Drehbuch)
      2006 ... Pan's Labyrinth - El Laberinto del fauno (Drehbuch)
      2008 ... Hellboy II - Die goldene Arme (geschriebener Prolog)
      2008 ... Videogame - Hellboy: The Science of Evil (Story)
      2008 ... Hellboy II - Die goldene Arme (Story und Drehbuch)

      2011 ... Der Hobbit (Drehbuch)
      2012 ... Der Hobbit II (Drehbuch)



      (4) MASKE & FRISUREN
      1987 ... Mentiras piadosas - Barmherzige Lügen (Maskenbildner)
      1988 ... Goitia, un dios para sí mismo (Maskenbildner)
      1988/89 ... Hora Marcada (4 TV-Folgen) (Maskenbildner)
      Invasión, Con todo para llevar, Caminos de Ayer und Hamburguesas
      1990 ... Morir en el golfo (Maskenbildner)
      1991 ... Mi querido Tom Mix (Maskenbildner)
      1991 ... Die Abenteuer des Cabeza de Vaca (Maskenbildner)
      1991 ... Bandidos - Bandits (Maskenbildner)
      1993 ... Dollar Mambo (Maskenbildner)
      1995 ... Algunas nubes (Maskenbildner)



      (5) DARSTELLER
      1993 ... Cronos ... Man Walking Dog
      2000 ... Bullfighter ... Bull Boy
      2004 ... Hellboy ... Guy Dressed as Dragon
      2005 ... Torrente 3: El protector ... Michael Moore (Szene wurde gelöscht) :uglylol:
      2007 ... Diary of the Dead ... Nachrichtensprecher (Sprechrolle)
      2008 ... James Bond 007 - Ein Quantum Trost ... Stimme



      (6) SONSTIGES
      1984 ... El Corazón de la noche (Produktionsassistent)
      1985 ... Doña Lupe (Schnittassistenz und Casting)
      1985 ... Obdulia (Erster Regieassistent)
      1990 ... Morir en el golfo (Storyboardzeichner)
      2000 ... Amores perros - Von Hunden und Menschen (Schnitt)
      2005 ... Home delivery: Servicio a domicilio (Ansager)
      2008 ... Videogame - Hellboy: The Science of Evil (Berater)


      >> AWARDS <<


      Quelle: wikipedia.de



      Ein Gespann für die Zukunft !!!


      ANZEIGE
      Ich bin mal ziemlich gespannt, was aus ihm so wird. Klar, gerade durch Pans Labyrinth hat er sich einen Namen gemacht, das auch nicht zu unrecht. Bei ihm mag ich aber auch so eine Art Stil, und ein wenig erinnert er mich an Tim Burton, zumindest, was das optische angeht. Daher glaube ich den Hobbit in guten Händen und bin gespannt, was da noch so kommt. Fähig halte ich ihn aber definitiv.
      Break through the surface and breathe.
      Was aus ihm wird? LOL! Durch Pan´s Labyrinth hat er sich einen Namen gemacht? Ähh, Erde an Emily, Erde an Emily. :D
      Nicht böse sein (sind z.Z. viel auf mich :P )
      Sorry aber Guillermo del Toro ist weit mehr als ein "aus ihm wird noch was"!
      Für viel zählt er zu den Top Regisseuren.

      Nicht nur seine Regiearbeiten, auch als Produzent beweißt er ein talentiertes Auge!
      Was mich aber um so mehr bei ihm fasziniert, er setzt sich so viel für den spanischen Film ein, und wegen ihm wird in ein paar Jahren das spanische Horroegenre den von Hollywood weit voraus sein, wenn es schon jetzt nicht ist.
      Mit del Toro hat man sich den bestmöglichen Regisseur für die Hobbit-Filme geschnappt, aber für mich überwiegen da die Nachteile eindeutig.
      Denn Filme wie 3993, Frankenstein, Dr. Jekyll and Mr. Hyde oder auch die heiß erwartete H. P. Lovecraft-Verfilmung At the Mountains of Madness fallen erst mal ins Wasser.
      Und künftige Produktionsarbeiten, bei denen die Handschrift Toros immer eindeutig zu sehen ist (wie zB in El Orfanato), aus denen wird auch nichts. Bis 2012/2013 ist dieser einmalige Regisseur komplett eingedeckt. :nono:


      Ich finde mit seinen bisherigen Filmen hat er eine sehr tolle Arbeit geleistet, vorallem "Pan's Labyrinth", aber auch die Hellboy-Filme waren mal was anderes. Der Mann hat viel Fantasie und versteht sein Handwerk. Bin zwar auch gespannt auf seine Hobbit-Filme, aber wie Ollywood schon geschrieben hat, werden wir da durch auf andere, auch sehr interessante Projekte, noch länger warten.
      Original von SlaveOfLove
      Was aus ihm wird? LOL! Durch Pan´s Labyrinth hat er sich einen Namen gemacht? Ähh, Erde an Emily, Erde an Emily. :D
      Nicht böse sein (sind z.Z. viel auf mich :P )
      Sorry aber Guillermo del Toro ist weit mehr als ein "aus ihm wird noch was"!
      Für viel zählt er zu den Top Regisseuren.

      Nicht nur seine Regiearbeiten, auch als Produzent beweißt er ein talentiertes Auge!
      Was mich aber um so mehr bei ihm fasziniert, er setzt sich so viel für den spanischen Film ein, und wegen ihm wird in ein paar Jahren das spanische Horroegenre den von Hollywood weit voraus sein, wenn es schon jetzt nicht ist.


      Ich meinte das nicht so, dass er sich noch beweisen müsse. Aber er spielt namentlich noch nicht in einer Liga mit anderen großen Namen, ihn kennt man eben noch nicht so, während fast jeder was mit Namen wie Spielberg oder Burton anfangen kann (auch jenseits von Kino-Kennern).
      Break through the surface and breathe.
      Ich muss mich jetzt auch als Del Toro Fan outen. Ich liebe seine Filme einfach!

      Auch habe ich mal wieder IMDB gewetzt und interessante Sachen entdeckt. So sieht die Liste der Film in Entwicklung momentan so aus:

      Drood
      Frankenstein
      Dr. Jekyll and Mr. Hyde
      The Witches
      Death: The High Cost of Living
      Saturn and the End of Days
      Deadman
      Champions


      Ich wusste gar nicht, dass er außer "Frankenstein" auch noch "Dr. Jakyll und Mr. Hyde" jetzt doch macht! Zwar kannte ich die Pläne für eine Neuverfilmung, doch wusste ich nicht, dass sich Del Toro damit befasst! Das kann ja heiter werden - im wahrsten Sinne des Wortes!
      Auch fällt auf, dass die "Mountains of Madness" zur Zeit aus der Liste verschwunden sind. Aber ich schätze das hängt mehr oder weniger direkt mit dem "Hobbit" zusammen. Ich denke, wenn Del Toro dieses RIESENPROJEKT wird er vieles wieder aufnehmen können.


      Auch möchte ich an dieser Stelle an seinen bald erscheineden Roman aufmerksam machen: "Die Saat" von Guillermo del Toro & Chuck Hogan


      I am the Doctor!
      Doctor Who?
      Only the Doctor!




      6.0/10 - Mimic - Soweit ich ihn noch in Erinnerung hab, ein kleiner fieser Kakerlakenhorror mit toll designten Monstern.
      7.0/10 - Blade II - Gelungene Fortsetzung, die ihren Vorgänger weit hinter sich lässt und mit noch mehr Blut und Action aufwartet.
      7.0/10 - Hellboy - Würdige Verfilmung des Höllenjungen mit viel Witz und stylischem Monstergekloppe.
      8.0/10 - Pans Labyrinth - Erfrischend origineller und visuell aufregender Fantasyfilm für Erwachsene.
      6.5/10 - Hellboy II - Kann dem Erstling in puncto Witz und Story nicht das Wasser reichen, dafür stimmen jedoch Action, Effekte und Bösewicht.
      Most Wanted:
      01. Tree of Life
      02. The Way Back
      03. The Fighter
      04. Enter the Void
      05. Biutiful
      06. The Rum Diary
      07. Schwerkraft
      08. Tron 2: Legacy
      09.
      10.
      Zuletzt gesehen:
      Resident Evil: Afterlife - 1/10
      The Town - 7/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MadMax“ ()

      Mimic - -/10 1x mal gesehen kann mich aber beim besten Willen nicht mehr dran erinnern
      Blade 2 - 8/10
      Hellboy - 7,5/10
      Hellboy 2 - 8,5/10
      Pans Labyrinth - 9/10
      "Directing ain't about drawing a neat little picture and showing it to the cameraman. I didn't want to go to film school. I didn't know what the point was. The fact is, you don't know what directing is until the sun is setting and you've got to get five shots and you're only going to get two."

      David Fincher
      del Toro angeblich in Verhandlungen mit THQ

      Quelle

      Könnte für die Videospielbranche recht interessant sein. Das del Toro ordentlich Fantasie hat kann man ja in seinem Filmen sehen, aber so eine Umsetzung als Videospiel wäre auch sehr interessant. Wobei einem da natürlich erheblich weniger Grenzen gesetzt sind als in der Filmwelt.
      Studio
      MIRADA


      "New Creative Workshop, in Los Angeles"

      Guillermo del Toro gründet zusammen mit Mathew Cullen (Regisseur), Javier Jimenez (Produzent) und Guillermo Navarro (Kameramann) ein Studio bestehend aus unterschiedlichsten Künstlern und kreativen Köpfen die zusammen das Geschitenerzählen in allen Medien erforschen wollen.




      Ich bin über James Jean auf das Projekt gestoßen, der das Logo und Erscheinungsbild des Studios entwickelt hat.

      Ich bin gespannt.
      Drive fast on empty streets with nothing in mind
      except falling in love and not getting arrested.