Downsizing (Matt Damon)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von loshermanos.

      Downsizing (Matt Damon)

      Geschrumpfte Punktzahl für "Downsizing" 7
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (2) 29%
      6.  
        6/10 (4) 57%
      7.  
        7/10 (1) 14%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (0) 0%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Downsizing

      Oscarpreisträger Alexander Payne (Sideways, About Schmidt) arbeitet an einem neuen Projekt. Downsizing.
      Zusammen mit einem anderen Oscarpreisträger, Jim Taylor (Sideways, About Schmidt), schreibt Payne gerade am Drehbuch.

      Für den Cast sind folgende Namen vorgesehen:
      Paul Giamatti, Meryl Streep, Sacha Baron Cohen und Reese Witherspoon.

      Es dreht sich um eine Gesellschaftssatire.
      Ein Mann beschließt aus Geldnöten zu schrumpfen. Dadurch soll das Leben einfacher werden.

      >> Quelle 1 <<
      >> Quelle 2 <<




      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Burning“ ()

      Resse Witherspoon ist laut Deadline auch dabei!



      Instagram


      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Deutscher Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      ANZEIGE
      Neuer Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Neuer deutscher Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      5 Jahre später ...
      1 Jahr später ...
      2 Wochen später ...
      1 Jahr später ...

      Ich habe den Film mit den wohl meisten Zeitsprüngen gesehen, sprich: Unsere Kritik zu Downsizing ist online.





      Instagram
      Gestern in der Sneak gesehen...

      An sich schön anzusehende Bilder und Score. Dazu ein hochkarätiger Cast und teils beklemmende Stimmung.
      Downsizing ist das "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft" in halb-erwachsen. Man bemüht sich Themen wie Gesellschaftskritik (Aufspaltung in Klassengesellschaft und die Wichtigkeit der Wirtschaft) in diese Welt zu bringen und durch Terrorismus und inadäquate Schrumpfung ("Kopf ist geplatzt") noch erwachsener zu machen.

      Aber dieses Erwachsene funktioniert nicht, da der Film keinen erkennbaren roten Faden hat und sich einem nicht erschließt wofür der Film stehen will. So ist es ein kurzlebige Halbunterhaltung mit einer Portion Humor, die dann aber wohl auch schnell verschallt. Schade eigentlich, denn gerade Udo Kier, Christoph Waltz, Matt Damon und die asiatische Hauptdarstellerin haben sehr gut gespielt. Hier ist gerade die Kombo aus Udo Kier und Waltz zu betonen. Ein unfassbar lustiges Gespann. Die würde ich gerne öfter zusammen sehen.

      5/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kaibear“ ()

      Muss leider in die Kerbe der Ernüchterung und Enttäuschung einschlagen. Und dabei sah es im ersten Filmdrittel so gut aus, denn dort wurde die zugleich witzige als auch faszinierende Idee sehr gut und unterhaltsam umgesetzt. Doch dann ist man in die falsche Richtung abgebogen und mit dem Auftauchen von Hong Chau's Charakter (die ich unendlich nervtötend fand) wurde die Handlung dann leider auch noch komplett aus der Kurve getragen. Eigentlich unfassbar zu beobachten, wie der Film nach dem wirklich überzeugenden ersten Drittel im Verlaufe der Zeit sein Potenzial gnadenlos verschenkt hat und wie er den Faden sprich die Konzentration auf das wesentliche Thema Downsizing mitsamt seinen Auswirkungen auf Gesellschaft und Einzelperson nahezu komplett verloren hat.

      5/10