Prisoners (Jackman, Gyllenhaal)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 61 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Emily.

      Letzte Woche gesehen und toll gefunden. Es war wieder einmal faszinierend, wie ruhig und gleichzeitig spannend solch ein Film sein kann. Großartige Atmosphäre, Jake Gyllenhaal mag ich ja ohnehin, aber so gut wie hier habe ich ihn noch nie gesehen. Jackman liefert auch eine Glanzleistung ab und es war einfach nur ein spannender, daher auch kurzweiliger Film auf ganz hohem Niveau. Dazu die Fragestellung: Was würdest du tun? Und ich habe selber immer wieder zwischen der einen und der anderen Variante geschwankt, dann kam mir Guantanamo ins Gedächtnis und ja... schwierig und irgendwie doch ein Tritt in die Magengrube.
      Spoiler anzeigen
      Und dann das Paar, dass es eigentlich ganz gut findet, was passiert, aber trotzdem nicht mitmachen will. Was dagegen unternehmen kommt ja nicht in Frage, man könnte ja vielleicht doch was herausfinden. Und letztlich war Jackmans Charakter moralisch viel schlechter als Alex, denn er hatte ja nichts getan.


      Ganz groß.