ANZEIGE

Donkey Punch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      DONKEY PUNCH
      Blutige See




      UK 2008
      Genre: (Horror-) Thriller
      Regie: Oliver Blackburn

      Darsteller:
      Julian Morris ("Cry Wolf"), Robert Boulter, Sian Breckin, Tom Burke, Nichola Burley

      Leih-Start: 13. Mai 2009
      Kauf-Start: 12. Juni 2009

      Unsere Galerie: Klick
      Trailer: Klick


      Story:
      Die drei jungen und attraktiven Engländerinnen Lisa, Tammi und Kim verbringen auf Mallorca ihren Sommerurlaub. Auf der Suche nach der nächsten Party lernen sie Sean, Bluey, Josh und Marcus kennen. Nach anfänglichem Zögern begeben sie sich auf die Jacht der Jungs und fahren aufs offene Meer hinaus, um ungestört feiern zu können. Die Party entwickelt sich zu einer Drogen- und Sexorgie, was so lange gut geht, bis eines der Mädchen durch einen sogenannten Donkey Punch - einen Schlag aufs Genick, der die Lust steigern soll - ums Leben kommt. Was harmlos anfing, wird zum bitteren Ernst und plötzlich ist allen klar: Hier kommt keiner mehr unversehrt raus!

      Der britische Clip-Spezialist Oliver Blackburn beweist in seinem Filmdebüt, dass er weiß, was weh tut: Angesiedelt zwischen Horror und Thriller, mit harter und unerbittlicher Gewalt, wird aus der harmlosen Bootstour ein Survivaltrip!


      ANZEIGE
      Ich mochte Julian Morris in Cry_Wolf sehr gerne und werde jetzt auch Emergency Room wieder verfolgen, wo er einen neuen Arzt verkörpert. Donkey Punch muss wohl (um es mit den Worten des Schauspielers zu beschreiben) sehr intensiv sein - und nach dem Trailer kann ich mir das auch sehr gut vorstellen. Werde ich mir auf jeden Fall ausleihen und anschauen.
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Monster Hunter
      2. Clouds
      3.
      All Together Now
      4. The Umbrella Academy S2
      5. Ratched S1
      6. The Mortuary Collection
      7. Rich Love
      8. His House
      9. Love, Simon
      10. American Pie 4


      MOST WANTED 2021
      1. Resident Evil
      2. Mortal Kombat
      3. Dune
      4. Fast & Furious 9
      5. Ghostbusters: Afterlife




      Hach, wie toll doch das rote FSK Logo mit dem blauen Wasser harmoniert. Toll :]

      Der Trailer hat mir gefallen. Schaut zwar nach dem üblichen Teeniehorrorthriller aus, aber solch Filme mag ich ja :D Wird auf jeden fall im Auge behalten.


      @ carmine

      Geile Sig :goodwork:
      FS: Sex & Drugs-Tour mit um sich stechenden und schießenden Twens.

      Trotzdem ist die Berwertung mit 6 Punkten recht positiv ausgefallen.
      Und aus Running Gags (der Donkey Punch) kann man doch gute Filme machen. ;)

      >> FS <<


      Rated R for a scene of strong sexual content involving an aberrant violent act, graphic nudity, violence, language and drug use.

      Ich frage mich, ob man diese Donkey Punch-Szene nicht ein wenig "entschärft" hat.
      In den USA ist die DVD als Unrated erschienen. Auf dem deutschen Cover steht "noch" nichts. :gruebel:
      >> SB <<

      "Carpenter!"
      Ein "Donkey Punch" ist eine Sexualpraktik, mehr Gag als Wahrheit. Das hat Regisseur und Drehbuchautor Oliver Blackburn gereicht, um daraus einen kompletten Film zu zaubern. Klingt vielleicht im ersten Moment etwas dünn, aber herausgekommen ist ein solider Thriller, der sich sehen lassen kann.

      Sommer, Sonne, Strand - Lisa, Tammi und Kim wollen auf Mallorca einen schönen Urlaub verbringen und ordentlich Party machen. In Sean, Bluey, Josh, Marcus und deren Jacht sehen sie nach kurzem Zögern eine spaßige Nacht. Auf dem offenem Meer entwickelt sich die Party zu einer Drogen- und Sexorgie, die eskaliert, als ein Mädchen durch einen Donkey Punch beim Sex - einen Schlag ins Genick, der die Lust steigern soll - stirbt. Während die weibliche Fraktion zurück an Land möchte, um den Mord der Polizei zu melden, sieht es bei den jungen Männern anders aus. So entwickelt sich schnell ein Kampf ums Überleben, bei dem alles aus dem Ruder zu laufen scheint und niemand vor Mord zurückschreckt.

      Aus der knappen Grundidee wurde hier einiges rausgeholt. Der Film bietet tolle Kulissen, teilweise einen tollen Score, überzeugende junge Schauspieler und ein wenig Innovation - all das, was man sich im Horrorgenre wünscht. "Donkey Punch" ist zwar nicht der große Wurf geworden, weil doch ein paar Dinge falsch gemacht wurden, sorgt aber für sehr gute Unterhaltung.

      Der Film brauch zwar einige Zeit, bis es endlich los geht... und dann folgt erst mal eine viel zu lange Sexszene. Es folgt ein Psychospiel auf hoher See erster klasse, wer ist hier gut, wer böse? Dieses ist wirklich sehr gut in Szene gesetzt, sehr unterhaltend und relativ spannend. Die Spannungsschraube wird hier zwar angezogen, aber nicht bis zum Anschlag, schade eigentlich. Das könnte daran liegen, dass man sich das ein oder andere Mal über das Handeln der Charaktere wundert, die manchmal wirklich dumm handeln. Sowieso gibt es ein paar Schwächen im Drehbuch, intelligente bzw. gute Dialoge und ausgefeilte Charaktere muss man hier nicht erwarten, aber wer tut das schon in einem Thriller?

      Die Schauspieler sind - vielleicht bis auf Julian Morris ("Cry_Wolf") - relativ unbekannt, machen ihre Sache aber ganz gut. Julian Morris spielt seinen Charakter überzeugend und authentisch, erst ruhig und unsicher, später zerrissen und ängstlich, aber darauf bedacht, alles zu tun, um sich aus dieser Situation zu bringen. Nicht schlecht! Die anderen Charaktere sind zwar 08/15-Standart, werden aber von den jungen Schauspielern gut verkörpert.

      In "Donkey Punch" gibt es ein paar brutalere Szenen, die nicht dadurch herausstechen, dass Unmengen an Blut fließen - was auch nicht der Fall ist -, sondern eher dadurch, dass sie neu sind. Hier gibt es kaum eine altbackene Todesart. Der Film ist kein "Final Destination", die Szenen sind trotzdem nett und wurden gut in Szene gesetzt.

      Fazit:
      "Donkey Punch" ist ein netter kleiner Thriller vor toller Kulisse, aus dessen knappen Idee alles herausgeholt wurde. Gute Schauspieler, innovative Tötungsszenen und ein wenig Spannung fallen positiv auf, negativ ist aber, dass es etwas dauert, bis es dazu kommt und die Struktur des Films typisch für das Genre ist. Ein guter Thriller, aber nicht mehr!

      7/10
      :stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern::stern2::stern2::stern2:


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „svenjacobs1“ ()

      Ich habe mir den Film mit meinen Freunden angeschaut und muss sagen, der Film ist mehr Porno als nur Thriller. Die letzten 45 Minuten wurden mir jedoch langweilig.
      Simple Simon traf den Paimen mit dem Messer in der Hand. Simple Simon fragt den Paimen:"machst du mich jetzt kalt? Sprach der Paimen zu Simple Simon:"es ist noch nicht so weit." Spricht Simple Simon zu den Paimen:"heut´ ist die rechte Todeszeit."
      Wer sagt das seih ein guter Film von dem würde ich gerne mal verfahren was ein schlechter Film ist!


      Donkey Punch

      Am Anfang denkt man ja scharfe Mädels bzw. eigentlich nur ein scharfes Mädel die anderen beiden sehen aus wie billige Nuxxxx von den konnte man auch erwarten das sie sich auch dementsprechend benehmen.
      Die Musik am Anfang fand ich nicht besonderst angenehm dazu die Story mit dem Donkey Punch ist ja schon ja sagen wir etwas beschränkt! Das was darauf Folgt ist typisch und auch vorhersehbar für so eine Art-Film dazu kommt das ich am Anfang ungefähr 30 Minuten waren vorbei dachte bin ich im falschen Film ist das ein Porno? oder ist das noch ein Thriller!?

      Bin gerade am überlegen ob es auch irgendwas postives gab klar muss man bedenken das der Film kein großes Budget hatte und die Darsteller Nachwuchsdarsteller waren hoffe ich dochmal ansonsten sieht es schlecht aus für die weitere Zukunft der einzelnen Darsteller damit würde ich mich nicht Bewerben aber dennoch auch kleine Filme haben schon großes bewirkt gibt ja genug positive Beispiele wie man mit kleinem Geld großes entstehen lassen kann Wolfs Creek, Cabin Fever oder mein persönlicher Liebling Rosario - Die Scherenfrau von Emilio Maillé nur um mal welche zu nennen aber wenn man ein scheiß Drehbuch hat kann das nichts werden Donkey Punch beim Sex wer kommt den auf so ein Müll!?
      Fazit: Es ist ein Film den kein Schwein brauch.


      4/10


      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2: :stern2:
      Original von KnoxviiLLe
      Wer sagt das seih ein guter Film von dem würde ich gerne mal verfahren was ein schlechter Film ist!


      Place of Darkness, 20 Years After, Brutal, Screamers: The Hunting, Hydra: The Lost Island, The Entrance, Carver, Chicago Massacre: Richard Speck, They Must Eat, Pirates of Ghost Island, Seven Deadly Deamons, 100 Million BC, Evil Offspring, Dungeon Girl...

      Das und noch viele mehr sind miese Filme, die ich alleine in diesem Jahr gesehen habe, traurig, aber wahr. Diese Filme sind einfach billig, mies gespielt etc... Einfach grausam. Schau dich mal in den Videotheken um (oder besser nicht... Aber du hast gefragt!)

      Und wenn man die aufgelisteten Filme sieht und dann im Vergleich "Donkey Punch", dann weiß man, was man an diesem Film findet. Klar, alles ist Geschmacksache, aber "Donkey Punch" hat eine tolle Optik und gute Schauspieler, bietet zudem ein paar spannende Momente und interessante Todesarten. Auch ich finde nicht, dass der Film kein Highlight ist, aber für eine DVD-Auswertung (zumindest in Deutschland) ein unterhaltsamer Film!


      Original von svenjacobs1
      Original von KnoxviiLLe
      Wer sagt das seih ein guter Film von dem würde ich gerne mal verfahren was ein schlechter Film ist!


      Place of Darkness, 20 Years After, Brutal, Screamers: The Hunting, Hydra: The Lost Island, The Entrance, Carver, Chicago Massacre: Richard Speck, They Must Eat, Pirates of Ghost Island, Seven Deadly Deamons, 100 Million BC, Evil Offspring, Dungeon Girl...

      Das und noch viele mehr sind miese Filme, die ich alleine in diesem Jahr gesehen habe, traurig, aber wahr. Diese Filme sind einfach billig, mies gespielt etc... Einfach grausam. Schau dich mal in den Videotheken um (oder besser nicht... Aber du hast gefragt!)

      Und wenn man die aufgelisteten Filme sieht und dann im Vergleich "Donkey Punch", dann weiß man, was man an diesem Film findet. Klar, alles ist Geschmacksache, aber "Donkey Punch" hat eine tolle Optik und gute Schauspieler, bietet zudem ein paar spannende Momente und interessante Todesarten. Auch ich finde nicht, dass der Film kein Highlight ist, aber für eine DVD-Auswertung (zumindest in Deutschland) ein unterhaltsamer Film!



      Ich bin Standkunde in meiner Videothek des Vertrauens und sehe diese Filme auch die du Auszählst das sind Filme den man nur noch 1/10 geben kann bei Dunkey Punch reicht es immerhin noch zu einer 4 in meiner Bewertung.

      Habe gerade geschaut du hast dem 7/10 gegeben ja Geschmackssache gebe ich dir recht in dem Fall ist es aber zu eindeutig finde ich das es kein Film ist der mehr als 5/10 verdient hätte aber wie gesagt Geschmackssache.
      Stammkunde? Wieso gibt es denn keine Eure Top Direct-To-Video Movies 2009 Liste von dir?

      So, zurück zum Thema.

      Ja, wirklich Geschmackssache. Ob jetzt 4, 5 oder 7 Punkte... Da gibt es krassere Beispiele. Benjamin Button zum Beispiel hat hier im Forum Bewertungen von 2 bis 10 bekommen - das nenne ich mal extrem. Es gibt auch manchmal Filme, denen ich nur wenige Punkte gebe, obwohl andere sie sehr gut bewerten, "Alien Raiders" zum Beispiel... Sonst kommt der Film gut an, ich habe ihm schlechte 3 Punkte gegeben... Aber naja. Geschmäcker sind verschieden, wir haben ja beide begründet, was wir an "Donkey Punch" gut oder schlecht finden.


      Ja Stammkunde..lol

      Shuttle dem habe ich z.B 6/10 gegeben weil ich die Story und die Darstellerinnen gut fand der Film selbst von der umsetzung war so lala hatte immer wieder mal ein paar höhen wirkte aber auch manchmal etwas langweilig und kam einem länger vor als er eigentlich war zwischen zeitlich dachte ich ich wäre in der 120 Minuten angekommen dabei war gerade mal eine Stunde rum.
      An Donkey Punch stört mich die Story einfach dumm und einfallslos dazu die Darsteller gut habe schon schlechtere Performance gesehen aber wirklich empfehlenswert war das auch nicht!

      Eure Top Direct-To-Video Movies 2009 interessant hab ich noch nicht bemerkt den Thread war nicht so oft online in letzter zeit da fällt mir gerade War Games 2 auf ein Film dem ich gerade mal 5,5/10 gegeben habe vlt. sogar zuviel der hat mich stark an Eagle Eye erinnert.
      Positiv aufgefallen ist mit All the boys love Mandy Lane den fand ich gut 7,5/10.

      Aber wie gesagt alles Geschmackssache.

      -Benjamin Button hab ich noch nicht gesehen kann dazu überhaupt nichts sagen.
      ANZEIGE
      Passend zum DVD-Start von "Donkey Punch" haben wir unser Interview mit Julian Morris veröffentlicht. Im Film ist er derjenige, der das Chaos bringt. ;) Ich empfand ihn am Hörer als sehr sympathisch und gesprächig. Das Interview ist ziemlich ausführlich geworden. "Donkey Punch" ist jedoch lediglich im ersten Teil Thema. Danach wird über das kommende Remake "Sorority Row" gesprochen. Bei Interesse kann es HIER durchgelesen werden.
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Monster Hunter
      2. Clouds
      3.
      All Together Now
      4. The Umbrella Academy S2
      5. Ratched S1
      6. The Mortuary Collection
      7. Rich Love
      8. His House
      9. Love, Simon
      10. American Pie 4


      MOST WANTED 2021
      1. Resident Evil
      2. Mortal Kombat
      3. Dune
      4. Fast & Furious 9
      5. Ghostbusters: Afterlife




      Fand den Thriller ganz nett, dauert aber zulange bis der Film mal in Fahrt kommt und der "Esel schlägt"... :grins:

      Ab dem Zeitpunkt wird der Streifen doch noch ziemlich blutig, spannend und interessant.

      Der Aufbau der Story und deren Figuren ist aber ziemlich 08/15 und absoluter Standard. Wer überlebt ist ebenso klischeehaft.

      Kann man sich aber durchaus mal ausleihen.

      6,5/10 Messer in der Brust
      Nach langem Hin und Her hab ich den "Donkey Punch" nun am Wochenende auch mal gesehen. Vorab wusste ich so gut wie nichts von dem Film. Ich hab mir lediglich den Rückentext der DVD und das Interview durchgelesen, das Carmine mit Julian Morris geführt hat.

      Und das war wohl ganz gut so - denn so konnte ich mich 1 1/2 Stunden ganz ordentlich unterhalten lassen.

      Eines muss ich dem Film wirklich lassen: Kein Film...und ich wiederhole - KEIN Film hat es jemals geschafft, so derart konsequent viele unsympathische Charaktere auf einem Haufen zu versammeln. Wenn man mal von Tammi (Nichola Burley) absieht, die wenigstens etwas Sympathie versprühen konnte, jagte in diesem Film doch nur ein Vollhorst den nächsten. Allen voran Lisa (Sian Breckin), bei der ich schon nach ein paar Minuten inständig hoffte, dass sie den Donkey Punch abbekommt und von der Bildfläche verschwindet. Ich weiß nicht - lag es daran, dass sie nicht schauspielern kann und dass mir ihr Charakter schon nach ein paar Minuten auf die Nüsse ging. Ich glaub, von beiden ein bisschen. :gruebel:

      Dass der restliche Haufen auch so herrlich unsympatisch war, hat bei mir den gleichen Effekt hervorgerufen wie das "Freitag der 13." Remake. Zwar hatte dieses mehr zumindest halbwegs interessante Charaktere, aber bei denen, die es nicht waren (also eigentlich alle außer Jared Padaleki und Danielle Panabaker :D) hat es dafür umso mehr Spaß gemacht, zuzugucken, wie sie abgemurkst werden.
      So ging es mir auch beim "Donkey Punch".
      Ich konnte es gar nicht erwarten, bis diese ganzen Idioten endlich weg waren - und ich muss zugeben: Unterhaltsam und spannend war der Film allemal, vielleicht gerade deshalb.

      Wirklich rein von der Inszenierung her sehr gut gemacht. Liegt vielleicht an dem sehr limitierten Platz auf der Yacht. Da drauf kann man sich eben schlecht aus dem Weg gehen und es musste ja in so einer Situation zu einer Eskalation kommen.

      Die schicke Optik und der ab dem zweiten Drittel doch sehr schnell ansteigende Spannungsbogen bringt mich dazu, den Film doch mal zu empfehlen. Also zum Ausleihen.

      Ich denke, einmal gucken und die Leihgebühr ist er wert. Ob man ihn sich dann kauft ist eine andere Sache. Ich werds nicht tun. Aber das ist ja Geschmackssache. ;)
      Bei einem Regisseur namens Olly Blackburn (so auch der offizielle Credit bei diesem Film) erwartet man natürlich Großes. :P

      Groß wurde es in gewisser Weise schon, denn wenn es um die Dummheiten der Charakter geht, dann muss man von groß reden. Jedoch muss dies so sein, sonst gäbe es kein Horror-Genre und dieser Film würde sonst ebenfalls nicht existieren. Die Sexualpraktik Donkey Punch gibt es tatsächlich. Also keine urbane Legende, sondern etwas was es in pornographischen Filmen zu sehen gibt. Aber weiter vertieft habe ich mich da jetzt nicht. Vermutlich auch besser so, denn der Mensch (nicht nur im Film) kommt bekanntlich auf die dümmsten Ideen. :tongue:

      Zurück zu den Kids, welche auf einem Boot draußen auf See ausgelassen feiern und es dann richtig abgeht. Und was abläuft ist das altbekannte 10-Little-Indians-Spiel. Es braucht diesmal gar keinen Macheten-Schwinger mit Hockeymaske dazu, denn wenn Drogen, Alkohol und Geilheit im Spiel sind, dann schaffen es die Film-Teenager ganz von alleine dieses für den Zuschauer immer wieder gern gesehene Spiel in Gang zu setzen. Wie gesagt es sind dumme Aktionen, die sich hier von Szene zu Szene abspielen. Vieles ist nicht wirklich nachvollziehbar. Aber gerade deshalb entfaltet der Film eine Stärke. Ja, wer will schon logisches Schlüsse-Ziehen in so einem Film sehen.

      Ordentlich Sex, viel Blut und noch mehr Wahnsinn ereignen sich hier auf einer schick ausgestatteten Luxusjacht. Blackburn (auch Co-Autor) weiß was er anbieten muss, damit es freudig angenommen wird. Die 6 Kids machen ihre Sachen recht gut, Highlights gibt es keine, es braucht auch keine.

      Olly Blackburn blieb leider eine größere Karriere erspart (er inszeniert weitestgehend nur noch Episoden von recht unbekannten Serien). Da half auch der Name nichts. Das ist sehr schade, denn mit "Donkey Punch - Blutige See" und dem carpenter-esque Slasher "Kristy - Lauf um dein Leben" hat er zwei vorzügliche Genre-Werke geschaffen.

      7 / 10 etwas anderen Gangbang-Finish-Sequenzen

      Weil ich gerade die Kommentare hier lese. Ach, das war eine derbe Zeit hier. Ich, @svenjacobs1, @JosephWilliam und andere haben uns noch herzhaft darüber gestritten wer über das Wochenende den "größten Scheiß" aus der Videothek ausgeliehen hat und vor allem wer hat am meisten dafür bezahlt. Und natürlich gab es die unterschiedlichsten Meinungen. Dafür sind wir ja hier. :grins: Die meisten User sind fast gar nicht mehr oder überhaupt nicht mehr im Forum unterwegs. Nur noch @carmine ist noch da. Mein Gott, was war da immer wieder für ein "Scheiß" dabei. Ich würde mal behaupten gut die Hälfte davon siehst du heute weder auf Netflix noch auf amazon. Da wurden noch viele dieser Billig-Folter-Splattereien produziert. Durch das Videotheken-Aus werden die natürlich auch nicht mehr hergestellt, ich meine die wirklich billigen Dinger wie "Live Feed". Aber das waren damals durchaus "Renner" in den Videotheken, ob man es glaubt oder nicht. Und wir hier waren am Start. :D
      "Carpenter!"
    • Teilen