Vergessene Welt: Jurassic Park 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Kiddo.

      Vergessene Welt: Jurassic Park 2

      Haben die Dinos noch den richtigen Biss? 23
      1.  
        10/10 (4) 17%
      2.  
        8/10 (6) 26%
      3.  
        9/10 (6) 26%
      4.  
        6/10 (3) 13%
      5.  
        7/10 (3) 13%
      6.  
        4/10 (0) 0%
      7.  
        5/10 (1) 4%
      8.  
        2/10 (0) 0%
      9.  
        3/10 (0) 0%
      10.  
        1/10 (0) 0%

      Vergessene Welt: Jurassic Park 2




      Studio/Verleih: Universal Pictures / Amblin Entertainment / UIP
      Originaltitel: The Lost World: Jurassic Park
      Land / Jahr: USA 1997
      Regie: Steven Spielberg
      Produzent(en): Kathleen Kennedy, Colin Wilson
      Drehbuch: Michael Crichton, David Koepp
      Kamera: Janusz Kaminski
      Musik: John Williams
      Genre: Abenteuer / Action / Horror / Science-Fiction


      Darsteller:
      Jeff Goldblum, Julianne Moore, Pete Postlethwaite, Richard Attenborough, Vince Vaughn, Arliss Howard, Vanessa Lee Chester, Harvey Jason

      Inhalt:
      Dr. Ian Malcolm soll, gemeinsam mit seiner Freundin, der Paläontologin Sarah, dem Fotografen Nick und dem Logistik-Experten Eddie auf der Insel Sorna das Verhalten von Sauriern studieren, die dort entgegen allen wissenschaftlichen Theorien überlebt haben. Zunächst verläuft alles nach Plan. Die Tiere lassen sich problemlos beobachten. Da tauchen der Großwildjäger Tembo und sein Team auf, die für einen Zoo einige Urechsen fangen sollen. In ihrer Ruhe gestört, setzen sich die Urzeittiere zur Wehr. Aus den Jägern werden Gejagte...

      Kino-Start (D): 07.08.1997
      Kino-Start (USA): 23.05.1997
      Laufzeit: 129 Minuten
      Altersfreigabe: ab 12 Jahren
      Budget: $73.000.000
      Einspielergebnis: $615.100.000


      BBCode AmazonAmazon-Artikel: B000A4T606




      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Ich fand den Film zwar eine gelungene Fortsetzung, dennoch längst nicht so gut, wie Teil 1!
      Ein paar der Gags in diesem Fim z.B. fand ich zu viel, übertrieben oder gar misslungen! Bestes Beispiel hierfür die Szene, wo Sarah, Ian & Nick im Trailer halb von der Klippe hängen und Eddie auffordern, ein Seil zu holen. Darauf Eddie: "Ein Seil! Brauchen Sie sonst noch was?" Darauf die Anderen: "Ein Cheeseburger mit extra Käse....blabla....und eine Apfeltasche!" Die Szene nervt mich echt jedes mal wieder! :nono: Und das Schlimme ist, dass liegt ausnahmsweise mal nicht an der deutschen Synchro, sondern ist im O-Ton auch nicht besser.
      Den Soundtrack fand ich auch nicht so gelungen. Von seinen mir bekannten Scores (und ich kenne viele) von John Williams finde ich diesen hier den Schlechtesten.
      Zudem hätte ich es auch besser gefunden, wenn man sich teilweise etwas mehr an die Buchvorlage gehalten hätte (aber daran schwächeln ja fast alle Literaturverfilmungen :freaky: ). Dodgson, von InGens Konkurenzfirma Biosyn, als aktiver Bösewicht hätte ich, nach seinem nicht unwichtigen Kurzauftritt in Teil 1, sehr gut gefunden. Naja, vielleicht in Teil 4... :gruebel:

      Im Großen und Ganzen gefällt mir der Film aber sehr gut und die Dinos kommen auch hier nicht zu kurz, worauf es ja hauptsächlich ankommt! ;)

      Persönlich mag ich ja die ganze (bislang) Trilogie, auch wenn die Meisten den 3.Teil blöd finden. Ok,storytechnisch ist da nichts viel Neues nd das Ende am Strand is banane, aber die Dinos sind wieder super und es ist schön, Sam Neill als Alan Grant wieder zu sehen!

      LG, Matze
      Hab den Film grad nochmal gesehen und mir will auch beim x-ten Male nicht in den Kopf gehen, warum
      Spoiler anzeigen
      auf dem Schiff alle tot sind? Das Baby ist schon vorrausgeschickt, der "Daddy" ist eingesperrt. Selbst wenn die Leiche, die den Schalter zum Öffnen des Lagerraums hält, den Rex mit seinen letzten Atemzügen wieder eingesperrt hat, stellt sich die Frage, wie zum Henker diese abgerissene Hand an das Steuerrad des Schiffes kommt.Auch das Agieren mancher Charaktere lässt einen stutzig werden.


      Aber es gibt auch Highlights im Film und an allen ist eigentlich der T.Rex beteiligt. Ich mochte die Velociraptoren schon in Teil 1 nicht, und bei Teil 3 stellen die mir einen zu "intelligenten" Gegner dar, der beinahe schon menschlich wirkt.
      Der T.Rex ist einfach die coolste Sau, was Monster im Film angeht. Sozusagen der John McClane der Kreaturenszene :goodwork:
      Schon die Sequenz
      Spoiler anzeigen
      in San Diego, als der T.Rex alles platt macht,
      ist einfach den DVD-Kauf wert.

      Story ist, wenn man die oben erwähnten Unstimmigkeiten außer acht lässt, akzeptabel. Sie dient eigentlich nur wie bei Transformers 1 dazu, von Actionszene zu Actionszene zu hechten und zu unterhalten. Das gelingt sehr gut - besser als bei Transformers 2 - , weil es auch nicht zu überladen wirkt (einzig
      Spoiler anzeigen
      das Schiff das ungebremst auf den Hafen läuft ist mir echt too much
      ).

      Wer weiß, was noch so an der Saurierfront abgeht, ein Teil 4 würd ich mir schon wünschen, nur dann wieder mit viel mehr "John McRex" :tlol:

      8,6 / 10 "Trailern die die Klippe hinabstürzen"

      Original von dracon
      Spoiler anzeigen
      ... der "Daddy" ist eingesperrt...

      Spoiler anzeigen
      Ist das nicht die "Mommy" ? Weiß gerade nicht so genau, tut aber auch nichts zur Sache :P


      Ich fand den zweiten Teil hier als Fortsetzung schon gelungen und hat neben einer gut aufgebauten Story auch noch mehr Action geboten, wobei Teil 3 hingegen für mich nicht akzeptiert wird, trotz Sam Neill - ich mag Jeff Goldblum eh mehr, von daher... :D

      Sollte es einen vierten Teil geben, wird die komplette Reihe wohl endültig aus den Fugen laufen, glaube ich. Die Dinos sehen natürlich immer wieder klasse aus, aber das Verhalten im dritten Teil ist mir einfach suspekt und passt mir nicht - sie wirken mir einfach zu intelligent, um mal an dracon anzuknüpfen. Die Dinosaurier waren laut Erkenntnissen nun mal mit einem Erdnussgehirn ausgestattet, ähnlich wie dem von Krokodilen und sind mehr ihren Instinkten gefolgt; da kriege ich schon absolute Schreckensvisionen, dass in einem möglichen vierten Teil, die Menschen ein Gerät entwickeln, welches sie den Dinos in's Gehirn einpflanzen und diese dann ganz normal miteinander reden können :crazy2:

      Aber hier geht's ja um Teil 2 und das ist auch gut so, denn dieser, ich muss mich wiederholen, hat mir absolut gefallen und den würde ich mir bei Gelegenheit auch noch wieder ansehen !
      So, jetzt möchte ich erstmal alle Forummitglieder herzlich begrüßen,
      ich habe hier auch schon öfters Threads zu Filmen, welche mich interessieren, durchgelesen.
      Oftmals bin ich anderer Meinung als der Forenschnitt und meistens geht es um den Geschmack, darüber kann man sich streiten und jeder denkt anders.

      Original von roborob
      Die Dinosaurier waren laut Erkenntnissen nun mal mit einem Erdnussgehirn ausgestattet, ähnlich wie dem von Krokodilen und sind mehr ihren Instinkten gefolgt; ...


      Tschuldigung, aber hier muss ich widersprechen,
      da du hier völlig verallgemeinerst.
      Gerade kleine Raubsaurier, wie der Velociraptor waren sehr wahrscheinlich ausgesprochen intelligent und wären auch wie schon im 3. Jurassic Park angedeutet, auch den meisten heutigen Lebensformen in Sachen Intelligenz überlegen.

      Beispiel für intelligenten Dinosaurier

      @ dracon
      Mit der hängenden Hand muss ich dir recht geben, die Szene mutet sehr eigenartig an.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „K.B.“ ()

      Steven Spielberg - Filme die ich von ihm noch nachholen musste #1

      Man sagt ja so oft das der erste der beste ist...
      dies trifft auch auf die Jurassic Park Trylogie zu!

      Während der erste noch etwas "erfrischendes" war, konnte der zweite einfach nur teils seinen Vorgänger nachamen und nur in kleinster Weiße etwas an der Struktur des Filmes ändern. Sowas ähnliches konnte man schon bei anderen Filmreihen sehen wie z.B. Death Wish, Crank, Hangover, Transporter !?! und und und....

      Doch Jurassic Park II ist ja irgendwie auf seine Art immerhin okay...die Szene im Bus wurde ja noch spannend und in irgendeiner Weiße mitreißend iszeniert. Trotzdem konnte der Film einfach nicht wie bei dem ersten so gut und Popkornmäßig unterhalten.

      Teilweise wirkt es ja auch gegen Ende wie ne Kopie von der King Kong Story.
      Gehe die Reihe grad durch, hier meine Review zu TLW:

      Ich finde den 2.Teil wohl nicht so schlecht wie viele, liegt wohl aber eher am Thema als an der Umsetzung. Wieder ist der "Regenwald" mit den Dinos schön anzuschauen. Aber es fängt an, fehlerhaft zu werden. Die Größe des T-Rex scheint variabel und passt sich der jeweiligen Szene an... Vor allem die Szene mit dem Camper am Abhang ist unnötig lang und auch unlogisch
      Spoiler anzeigen
      von oben aus dem lift kommt die Info, dass beide großen T-Rexe und der kleine Richtung Dschungel abziehen. Nur Sekunden später kracht der eine gegen den Wagen?

      Ganz zu schweigen von den Szenen auf den Festland. Aber dennoch, ich konnte den Film immer noch etwas Gutes abgewinnen.
      ​​​​​​​6/10
      Every life comes with a death sentence.