Operation: 12 Strong (Chris Hemsworth, Michael Shannon, Michael Peña)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von RP_McMurphy.

      Operation: 12 Strong (Chris Hemsworth, Michael Shannon, Michael Peña)

      Bewertung für "Operation: 12 Strong" 1
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (0) 0%
      6.  
        6/10 (1) 100%
      7.  
        7/10 (0) 0%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (0) 0%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Horse Soldiers


      Disney und Jerry Bruckheimer übernehmen die Verfilmung von Doug Stantons kommenden Romanes "Horse Soldiers".
      Hier geht es um die Geschichte von Spezialkräften und CIA-Agenten, die auf Pferden nach Afghanistan ritten um dort die Invasion der Amerikaner vorzubereiten indem sie Afghanische Clanlords bewaffneten und zusammen mit ihnen den Sturm von Mazar-i-Sharif vorbereiteten.

      Bruckheimer produziert, weitere Informationen sind noch nicht bekannt.

      Quelle: Klick
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Horse Soldiers

      Disney und Jerry Bruckheimer haben sich laut Variety die Rechte an Doug Stanton's demnächst erscheinenden Buch HORSE SOLDIERS gesichert.







      Die Geschichte dreht sich um einige lokale Kriegsherren, die Hightech-Kommunikation für die Koordinierung eines Angriffes verwenden und sogar die afghanischen Soldaten beliefern.

      Das Buch erscheint im Mai auf dem amerikanischen Markt und kann auch über Amazon.com in Englisch gekauft werden.


      Amazon


      Variety
      Erster Trailer online.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Neuer Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      TV Spot:

      Spoiler anzeigen


      Deutscher Trailer.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Deutscher Clip:

      Spoiler anzeigen


      ANZEIGE
      Als zu Beginn des Films die zahlreichen Produktionsfirmen gezeigt wurden und auf einmal "A Jerry Bruckheimer Production" erschien, hatte ich eine sehr böse Vorahnung, dass das ein vor US-Patriotismus triefendes Machwerk werden würde, in dem die US-Flagge alle 3 Minuten in Zeitlupe durchs Bild weht und man ständig deswegen die Augen verdrehen muss weil es kaum auszuhalten ist. Aber ähnlich wie vor 2 Jahren bei Michael Bay's "13 Hours" ist auch "12 Strong" überraschenderweise recht ansehnlich geworden.
      Klar, US-Patriotismus, US-Heroismus und US-Soldatenkameradschaft (die immer wieder durch (aus meiner Sicht unnötig) lockere Sprüche untermauert wurde) wurde groß geschrieben, und in Szenen wie z.B jener, als Chris Hemsworth' Charakter zu Pferde einhändig mit einer AK-47 etliche Taliban abknallt, während er selbst nicht getroffen wird, waren schon ziemlich nah an der Grenze des besagten Augenverdrehens. Aber es war bei Weitem nicht so penetrant wie man befürchten musste, unter anderem auch deshalb weil der Film trotz seiner Einseitigkeit sichtlich bemüht war, den Einsatz dieser 12köpfigen Truppe in Afghanistan direkt nach den 9/11-Anschlägen einigermaßen realistisch darzustellen. Was zwar bei Dialogen, Charakteren usw nicht sonderlich gelungen ist, aber was das Taktische (wie etwa Einsatzplanung oder Verhandlungen mit einem Warlord, der ihnen im Bezug auf das Gebiet und gegen die Taliban helfen soll) sowie das Kriegsgeschehen angeht hingegen weitestgehend schon. Letzteres fand ich sehr gut umgesetzt, handwerklich kann man dem Film absolut nichts vorwerfen, die Kriegs-/Actionszenen waren verdammt gut gemacht, man war aufgrund starker Kamerafahrten und einer tollen Soundkulisse immer mittendrin.

      6/10

      Amüsant übrigens, dass sie Hemsworth' Charakter andauernd mit "Cap" angeredet haben :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „RP_McMurphy“ ()

      Dann weht die Flagge halt alle 3 Minuten durchs Bild, US-Patriotismus, US-Heroismus und US-Soldatenkameradschaft sind Sachen die Leute nie verstehen werden die nicht selbst im Einsatz waren. Es ist einfach darüber zu urteilen wenn man mit dem Arsch auf der Couch vorm TV sitzt und das noch als negativ anzusehen obwohl man es nicht versteht, ist an Lächerlichkeit nicht zu übertreffen !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Rush“ ()