ANZEIGE

Star Trek: Der erste Kontakt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Schwambo.

      Star Trek: Der erste Kontakt

      Bewertung für "Star Trek: Der erste Kontakt" 6
      1.  
        10/10 (3) 50%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (0) 0%
      6.  
        6/10 (0) 0%
      7.  
        7/10 (0) 0%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (3) 50%
      10.  
        1/10 (0) 0%
      Star Trek: First Contact


      - USA 1996 -


      (Star Trek: Der este Kontakt)




      Crew:

      Regie: Jonathan Frakes
      Drehbuch: Rick Berman, Brannon Braga, Ronald D. Moore
      Produzenten: Rick Berman
      Kamera: Matthew F. Leonetti
      Musik: Jerry Goldsmith

      Cast:

      • Patrick Stewart – als – Jean-Luc Picard
      • Brent Spiner – als - Data
      • Jonathan Frakes – als – William Riker
      • Marina Sirtis – als – Deanna Troi
      • Michael Dorn – als – Worf
      • LeVar Burton – als – Geordie LaForge
      • Gates McFadden – als - Beverly Crusher
      • James Cromwell – als – Zefram Cochrane
      • Alfre Woodard – als – Lily Sloan
      • Alice Krige – als – Borg Queen

      Story:

      Nach einem Angriff der Borg auf die Raumstation Deep Space 12 verwickelt Captain Jean-Luc Picard - trotz gegenteiliger Befehle aus dem Hauptquartier der Föderation - die Enterprise E in eine gigantische Schlacht mit den verfeindeten Außerirdischen. Kurz vor der Niederlage der Alien-Flotte gelingt es einem kleinen Raumgleiter durch eine Zeitspalte zurück ins Jahr 2063 zu reißen. Die Borg landen in Arizona und starten von dort aus einen großangelegten Versuch, den Lauf der Weltgeschichte dramatisch zu verändern, indem sie den Erstkontakt zwischen den Vulkaniern und den Menschen verhindern.

      Kritik:

      Wer hätte gedachte, dass nach dem katastrophalen „Generations“ tatsächlich noch ein solcher Klassiker kommen könnte?

      „First Contact“ hat einfach alles: Viel Action, viel Spannung, viel Humor und eine Darstellerriege der Sonderklasse. Neben den altbewährten Haudegen der Enterprise-Crew gesellen sich ein großartiger James Cromwell, der als Zefram Cochrane brilliert, und eine begnadete Alice Krige in ihrer wohl besten Rolle überhaupt. Das ganze untermalt mit einem abermals bombastischen Jerry Goldsmith-Soundtrack, der dieses mal vor allem durch das wunderschöne neue Hauptthema hervorsticht.

      Alles in allem der eindeutig beste Film der „Next Generation“-Crew und für mich ein ewiger Klasiker im Science-Fiction-Genre.
      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry." - David Chase



      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Oh Mann, was habe ich diesen Film geliebt! Er kam zu meinen Trekkie-Hochzeiten raus (hat sich alles ein wenig gelegt) und hat mich einfach nur glücklich gemacht. Aber auch heute noch ist der Film einfach erste Sahne. Wie Data schon schrieb, hat er tolle Actionszenen, pure Spannung, ne gute Prise Humor und doch auch einen gewissen Tiefgang (man denke nur an die Moby Dick-Vergleiche).

      Für mich war es ein Film, wie man ihn sich als Trekkie, aber auch fernab davon, einfach nur wünschen kann.

      Und auch für mich der beste der TNG-Crew.
      Break through the surface and breathe.
      Ich bin wohl der Einzige, der diesem Film nicht viel abgewinnen kann. Imo legt er zu viel Aufmerksamkeit auf die Actionszenen und die meisten Charaktere sind nicht mehr als Staffage. Außerdem wurde mit diesem Film die Borg als Gegner kaputt gemacht.
      Mir ist am Film ein heftiger Logikfehler aufgefallen: Es wird zwar gesagt, dass die Borg nur dann angreifen, wenn sie jemanden als Bedrohung ansehen. Als Picard, Worf und das Red-Shirt bei der Deflector-Schüssel auf die Borg stoßen wird einer von den Borg erschossen. Die Borg reagieren aber erst Minuten später darauf und da nur ein Einzelner.
      Für mich ist First Contact der beste aller Star Trek Filme.
      Wie bereits geschrieben, hat der Film alles:
      Erstklassige Action, Spannung, Tiefgang und gut dosierte Humor Einlagen.
      Besonders atmosphärisch finde ich die Szene in der die Enterprise E die Kommunikation der Föderations Armada abhört die auf die Borg treffen.
      10 von 10 Borg Würfeln.
      Original von Olli86
      Für mich ist First Contact der beste aller Star Trek Filme.
      Wie bereits geschrieben, hat der Film alles:
      Erstklassige Action, Spannung, Tiefgang und gut dosierte Humor Einlagen.
      Besonders atmosphärisch finde ich die Szene in der die Enterprise E die Kommunikation der Föderations Armada abhört die auf die Borg treffen.
      10 von 10 Borg Würfeln.


      Der Film hat alles, was einen Star Trek ausmacht. Auch ich finde ihn den besten der Reihe. Das einzige was mich stört: Riker war immer relativ straight und streng, und auf der Erde macht er einen auf locker und lustig, sozusagen einen auf "wir sinds, die Crew".
      Die beste Szene ist natürlich die, in der Picard aus Moby Dick zitiert: "und er bürdete dem buckel des weißen wals die summe der wut und des hasses der gesamten menschheit auf, wäre sein leib eine kanone gewesen, er hätte sein herz auf ihn geschossen"
      Wer da keine Gänsehaut bekommt, ist ein verdammter Romulaner!

      10/10 "assimiliert das"

      Movies 2012

      Prometheus: 10/10
      TDKR: 9/10
      Verblendung (Remake): 9/10
      The Avengers: 9/10
      The Amazing Spider-man: 8/10
      Sherlock Holmes: Spiel im Schatten: 7/10


      RE: Star Trek: Der erste Kontakt

      Original von Data
      ... „First Contact“ hat einfach alles: Viel Action, viel Spannung, viel Humor und eine Darstellerriege der Sonderklasse.... Alles in allem der eindeutig beste Film der „Next Generation“-Crew und ... ein ewiger Klasiker im Science-Fiction-Genre.


      Das trifft's wohl am besten! :goodwork:

      Kleinere Logiklöcher seien dem Film verziehen, was Atmo, Spannung und Humor betrifft, der Höhepunkt der NG!

      "Data, schalten Sie Ihren Emotionschip ab!"
      "In Ordnung!"
      "Manchmal beneide ich Sie!"

      :hammer:
      Die einzigen Star Trek Filme, die ich im Kino gesehen habe, waren "Treffen der Generationen" und "Der erste Kontakt". Letzteren habe ich sogar dreimal im Kino gesehen und halte ihn zusammen mit Teil 6 für einen der besten Star Trek Filme.

      Meine jeweiligen Favoriten:
      Alte Crew: Das unentdeckte Land (6x gesehen seit 2001)
      TNG: Der erste Kontakt (10x gesehen seit 2001)
      Neue "alte" Crew: Star Trek von 2009 (15x gesehen seit 2009)

      Meine Wertungen:

      11.06.2006
      2

      16.09.2007
      2+

      14.02.2009
      2+

      01.05.2009
      2

      29.03.2012
      2+

      02.02.2013
      2+

      15.02.2014
      2

      14.08.2014
      2+

      05.04.2015
      1
      blu-ray

      29.10.2016
      1-
      blu-ray
      "Größer/Kleiner ALS - Genauso WIE"
      Ich habe 1-10 alle im Kino gesehen. Liegt allerdings daran, dass in Münster seit Treffen der Generationen jedes mal ne komplette ST-Nacht gemacht wurde. Bis Nemesis hab ich dann auch immer mitgemacht. Da tat einem der Arsch nachher weh, aber Frühstück war inklusive! :D
      Seit der "TNG" Crew gucke ich eigentlich jeden Film im Kino, von allen "Star Trek" Filmen kann ich eigentlich mit "Nemesis" am wenigsten anfangen auch weil es damals irgendwie ein enttäuschender Abschluss für die TNG Crew war. "Star Trek: Der erste Kontakt" war jedenfalls schon mein Persönliches Kino Highlight in den 90gern, wohingegen mich der Hype um "Episode 1" damals recht kalt liess. ;)

      Mit den Jahren hat sich auch etwas die Wahrnehmung zu den ganz alten Teilen verändert, mit dem aller ersten "Star Trek" Film konnte ich am Anfang überhaupt nichts anfangen. Inzwischen hat sich das gänzlich geändert, auch wenn man schon in Stimmung dafür sein muss sich den Film anzusehen weil er sich doch recht viel Zeit nimmt.

      "Star Trek: Der erste Kontakt" war so der erste Film wo ich auch das Gefühl hatte, das man ein wenig mit dem Budget Klötzen durfte. Wenn ich daran denke wie man vorher teilweise tricksen musste, weil man nicht genug Geld hat. Auch hat der Film das Verhältnis von Picard und den Borg noch einmal sehr gut beleuchtet, nachdem man das ganze zwar in der Serie auch mal hin und wieder Thematisiert hat man aber immer eher an der Oberfläche kratze.
    • Teilen

    • Tags

    • Ähnliche Themen

    • Bewertung für "Star Trek: Der erste Kontakt" 6
      1.  
        10/10 (3) 50%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (0) 0%
      6.  
        6/10 (0) 0%
      7.  
        7/10 (0) 0%
      8.  
        8/10 (0) 0%
      9.  
        9/10 (3) 50%
      10.  
        1/10 (0) 0%