Star Trek: Enterprise - Staffel 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 22 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Daleron.

      Star Trek: Enterprise - Staffel 1

      Bewertung für "Star Trek: Enterprise - Staffel 1" 8
      1.  
        10/10 (0) 0%
      2.  
        8/10 (6) 75%
      3.  
        9/10 (1) 13%
      4.  
        6/10 (0) 0%
      5.  
        7/10 (0) 0%
      6.  
        4/10 (0) 0%
      7.  
        5/10 (1) 13%
      8.  
        2/10 (0) 0%
      9.  
        3/10 (0) 0%
      10.  
        1/10 (0) 0%
      Star Trek: Enterprise - Staffel 1





      Studio/Verleih: Rick Berman Productions / Braga Productions / Paramount Television / Sat.1
      Originaltitel: Star Trek: Enterprise - Season 1
      Land / Jahr: USA 2001
      Regie: David Livingston, Allan Kroeker, Michael Vejar, Roxann Dawson, David Straiton
      Produzent(en): Rick Berman, Brannon Braga
      Drehbuch: Rick Berman, Brannon Braga, Gene Roddenberry
      Kamera: Marvin V. Rush
      Musik: Dennis McCarthy
      Genre: Science-Fiction / Action / Abenteuer / TV-Serie


      Darsteller:
      Scott Bakula, Jolene Blalock, Dominic Keating, John Billingsley, Anthony Montgomery, Linda Park, Connor Trinneer uvm.


      Inhalt:
      Rund 100 Jahre nach dem ersten Warp-Flug von Dr. Zefram Cochrane absolviert die "Enterprise NX-01" unter Führung von Captain Jonathan Archer ihre ersten Missionen. Die Erforschung des Weltalls und der Kontakt zu fremden Zivilisationen stehen dabei ebenso im Mittelpunkt wie der Aufbau der Föderation der Vereinten Planeten und der Beginn des Kriegs mit den Romulanern.


      TV-Start (D): 15.03.2003
      TV-Start (USA): 26.09.2001
      Laufzeit: 1107 Minuten
      Altersfreigabe: ab 12 Jahren


      Interessante Prequelserie des Star Trek Universums. Ich bin erst wieder Zeit dem neuen Kinofilm in einen wahren Star Trek Rausch verfallen.

      Die Abenteuer der Enterprise NX-01 Crew unter der Führung Captain Archer können locker mit der von Captain Kirk mithalten. Auch ist mit Scott Bakula ein sehr sympathischer Hauptcharakter gefunden worden.

      Zurzeit läuft die 1. Staffel auf Kabel 1 im Sonntagsprogramm. In wenigen Stunden werde ich mit der 2. Staffel fertig sein.


      Was haltet ihr von dieser Serie?


      8/10


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Ich mag die Serie auch sehr und fand es damals richtig Schade, dass sie abgesetzt wurde.
      Hab bisher die ersten 3 Staffeln gesehen und werd mir dämnächst die 4te und leider letzte Staffel anschauen.
      Vorallem der Storybogen in Season 3 mit den Xindi fand ich super und durchweg Spannend.

      Von mir kriegt die Serie bis einschließlich Staffel 3 :


      8.5/10
      Es hätte so schön werden können ... aber "Star Trek: Enterprise" hat von Anfang an unter dem Berman-Regime gelitten, soll heißen: Man wollte keine Risiken eingehen und führte die "Star Trek"-Prequelserie genau so weiter, wie man eine Season zuvor "Star Trek: Voyager" beendete, nämlich mit einer Reihe von Stand-Alone-Episoden, die man so auch 1:1 in der "Next Generation" hätte zeigen können und niemandem wäre ein Unterschied aufgefallen. Jetzt waren diese Stand-Alone-Episoden ja nicht durch die Bank schlecht. Es gab durchaus Lichtblicke, beispielsweise "Shuttlepot One". Das Problem ist nur: Dazu braucht es einfach keine Prequelserie. Ich finde, die Show hat vor allem in den ersten beiden Staffeln mit dieser Reihe von alleinstehenden Folgen viel an Potential verschleudert, was sich gerade an den genialen Staffeln 3 und 4 bemerkbar machte, die vielmehr auf fortlaufende und mit dem Canon verbundene Geschichten setzten.

      Und die Bemühungen, doch noch eine Art großen Arc zu schaffen (Stichwort: Temproal Cold War), gingen komplett in die Hose, um es noch freundlich auszudrücken. Selten ein so schlecht durchdachtes und unlogisches Konzept, wie dieses gesehen. Ich hoffe nur, Braga hat aus seinen Fehlern gelernt und wird in "Flash Foward" ein bischen mehr auf Vorausplanung setzen.

      Viele haben an "Enterprise" kritisiert, dass es sich zu weit von der ursprünglichen Roddenberry-Idee entfert habe. Ich dagegen behaupte, dass sich die Serie von Anfang an noch drastischer hätte abheben müssen und von der Stimmung her sich mehr an "Deep Space Nine" hätte orientieren sollen.

      Zum positiven (und warum ich die Serie dennoch unglaublich mag):

      Die Charaktere sind durch die Bank exzellent geschrieben und besetzt. Mitunter hatte "Enterprise" wohl einen der besten weil von Anfang an brillierendsten Casts aller "Star Trek"-Serien vorzuweisen.
      Die Effekte waren erstklassig, das Design des Schiffs wirklich ansehnlich. Und was vielen nicht gefallen hat, mir selber dafür umso mehr, war das Intro: Selten ein zu der Serie selber so passendes Intro gesehen. Die Bilder in Kombination mit dem schönen Song "Where my Heart will take me" von Russel Watson erzeugen bei mir schlichtweg Gänsehaut.

      Wie dem auch sei: Die Quoten waren im ersten Jahr ja noch recht zufriedenstellend für den Sender. Der Schwund begann erst im Laufe der zweiten Season und in der Not kreierte man den Xindi-Arc für die dritte Staffel. Was ursprünglich die Idee für den Notfall war, entwickelte sich zur bis dato besten Staffel der gesamten Serie. Und als die Quoten dennoch nicht wieder in die Höhe schossen, beförderte man Manny Coto endgültig zum kreativen Kopf der Show. Unter seiner Führung entstand die vierte Staffel von "Enterprise", die m.M.n. zu den besten in knapp 40 Jahren "Star Trek" zählt. Und hiermit komme ich wieder zurück zu einem der Punkte, die ich oben genannt habe: Genauso hätte bereits die erste Staffel der Show aussehen müssen und ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen (okay, vielleicht würd ich nicht soweit gehen, aber trotzdem), dass auch dieses "Star Trek"-SpinOff seine vollen 7 Jahre bekommen hätte. Wirklich schade, aber wenigstens ging die Archer-Crew mit einem Knall von der Bühne.

      "I think there should be visuals on a show, some sense of mystery to it, connections that don't add up. I think there should be dreams and music and dead air and stuff that goes nowhere. There should be, God forgive me, a little bit of poetry."

      David Chase

      Original von Data
      Die Bilder in Kombination mit dem schönen Song "Where my Heart will take me" von Russel Watson erzeugen bei mir schlichtweg Gänsehaut.


      Ohja, die Introsequenz verursacht bei mir auch immer wieder Gänsehaut. Es soll einen daran erinnern, dass wir nicht sehr viele Schritte oder Jahre von dieser möglichen Zukunft entfernt sind. Der Song von Russel Watson ist schon eine Wucht. :]


      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 1 - HIER KLICK

      ZU UNSEREM SPECIALBEREICH 2 - HIER KLICK



      The Night is dark and full of Terrors - Melisandre
      I will TAKE what is MINE with FIRE and BLOOD - Daenerys Targaryen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tomtec“ ()

      Meine Freundin hat mir die komplette Serie auf BD zum Nikolaus geschenkt und ich habe nun die ersten 4 Folgen (der Auftakt war ja eine Doppelfolge) angesehen. Mir gefällt das Konzept sehr sehr gut - und das als Star Trek Anfänger. Kenne nur alle Filme (Original und Reboot) die ich zwischen genial und langweilig finde, die ersten beiden Staffel von TOS und einige Folgen (so an die 20-30) von TNG. Möchte nun mit ENT vollends in ST Universe einsteigen was an sich ein guter Einstand sein dürfte. Gut gefällt mir das ENT quasi an First Contact ansetzt (neben Teil 2 mein Lieblingsfilm wegen den Borg). Dann gefällt mir das man merkt das die NX-01 eins der ersten Raumschiffe der Menschheit ist. Keine großartige Technik, kleine Brücke, kleine Quartiere, das Beamen steckt in den Kinderschuhen, Traktorstrahlen gibt es auch nicht und auch keine Phaser am Raumschiff. Nur Torpedos die noch manuell eingesetzt werden. Selbst die Handphaser sind grad erst in der Erprobung. Man beginnt also wirklich bei null bzw. ist erst ganz ganz ganz am Anfang von der Erkundung des Weltraums. So und nun meine entscheidene frage: wird man Borg sehen oder sind diese dafür noch viel zu weit weg?
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.862

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Sehr sehr gut. Ich finde die Borg nun mal die geilsten Gegner im Star Trek Universum. Und ich bin nun bei Folge 7 und es kamen jetzt sogar schon mehrmals Klingonen vor (scheinen sogar noch recht friedlich zu sein) und ein Bird of Prey. Mit diesem Raumschiff hätte ich niemals gerechnet. Sehr cool. :goodwork:
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.862

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Belphegor schrieb:

      Sehr sehr gut. Ich finde die Borg nun mal die geilsten Gegner im Star Trek Universum. Und ich bin nun bei Folge 7 und es kamen jetzt sogar schon mehrmals Klingonen vor (scheinen sogar noch recht friedlich zu sein) und ein Bird of Prey. Mit diesem Raumschiff hätte ich niemals gerechnet. Sehr cool. :goodwork:


      Pro-Tipp: Wenn du die Borg als "geilsten Gegner im Star Trek Universum" für dich behalten willst. Guck niemals nie Voyager. ;)
      Arguing with racist people is like playing chess with a pigeon.
      It doesn't matter how good you are, the pigeon is going to knock all the pieces down and shit on the board and parade around like he's won.
      Ooooookay. Wie gesagt bin eher Star Trek Anfänger und wusste gar nicht das die so oft vorkommen. Kenne sie halt nur von First Contact und natürlich aus TNG wo sie Picard zu Lucullus von Borg machen. Mehr ist mir bis dato nicht bekannt. Wie gesagt ackere jetzt erst mal ENT durch (und habe schon einiges nachgelesen da mir viel wissen fehlt; Stichwort Temporaler kalter Krieg wo ich die ersten beiden Folgen der Serie auch nicht so ganz verstanden habe und Sektion 31 Into Darkness die ich auch erst nicht gerallt habe). Geil ist aber das ich mittlerweile doch so firm bin das mir T'Pol Erklärung was das Pon Farr bzw. Kaliffee für mich ein alter Hut ist. Aber da hilft es nun mal die alte Serie und die Ursrpungsfilme zu kennen. Alles zur alten Crew kenn ich quasi. Erst mit TNG tun sich Lücken auf und DS9 habe ich nicht ein folge von gesehen und von VOY nur den Piloten damals. Zumindest weiß ich wer Janeway ist :D
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.862

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      ANZEIGE
      Bei DS9 wird das leider vermutlich nie passieren :(
      Liegt daran, dass sehr viele verschiedene CG Firmen an DS9 gearbeitet haben.

      Und viele haben nicht mehr das Material - Sprich sehr viele Sequenzen müsste man komplett neu machen!
      Was wiederrum sehr, sehr teuer wäre.

      Das ärgerliche daran ist, dass die Szenen schon damals auf HD Standart waren - Sprich das Material gibt genug her für ein göttliches Bild. Siehe Video:

      @Olli86: Ich bin soeben mit der ersten Staffel fertig geworden. Ein Wort: WAHNSINN!!! Hätte ich gewusst wie gut Star Trek sein kann hätte ich viel eher damit angefangen mich intensiver damit zu beschäftigen. Zumal in der Serie sehr sehr sehr viel Fanservice geliefert wird. Ich sag nur Ferengi. Die Folge hat mich in meine Kindheit und zu TNG zurück versetzt. Herrlich.

      Direkt zwei Fragen an dich als wandelndes Star Trek Lexikon. Wurden die Suliban extra für die Serie erfunden? Der Konflikt mit denen scheint sich ja nicht nur durch die komplette Staffel zu ziehen sondern der komplette Temporale kalte Krieg durch die Serie. Find ich gut wenn es so ein übergeordnetes Thema in einer Serie gibt. So wie die Schattenregierung bei Akte X.

      Nächste frage: Stand Enterprise immer unter einem schlechten Stern? Ich meine es muss ja einen Grund geben warum nach der vierten Staffel Schluss war. Die erste Staffel war doch ein super gelungener Auftakt. Ich fand keine einzige Folge langweilig und eben das mit dem übergeordneten Thema ist doch super spannend. Und war von vorne herein Staffel 2 geplant? So ein bissl hatte ich im staffelfinale das Gefühl das nicht nur Archer sich verabschiedet sondern die ganze Folge eine Metapher an die Realität sein sollte. Also quasi ein abschied der Crew und damit der Serie. Wobei das "to be continued" am Ende natürlich für ein weiterführen steht. Aber das Cliffhanger nicht immer aufgelöst werden wissen wir ja auch seit Terminator - The Sarah Connor Chronicles. Auch eine sehr geile Serie mit einem epischen Cliffhanger der zweiten Staffel die nie weiter geführt wurde.

      Zur HD-Umsetzung von DS9 und VOY. Da kommt sicherlich noch was. Die kuh muss gemolken werden und wenn selbst TOS so eine riesige Restauration in HD bekam, dann werden die das bei den beiden Serien auch noch machen. Ich meine ich selbst habe TOS, 12 Spielefilme (Beyond kommt demnächst dazu) und ENT auf BD. TNG und die TOS Animated Serie fehlen noch, sind aber bereits auch auf HD erhältlich. Kann mir nicht vorstellen das so gut wie alles auf HD veröffentlicht wurde nur vor diesen beiden Serien halt gemacht wird.
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.862

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Cool.
      Freut mich das dir Enterprise gefällt :)

      Die Suliban worden extra für ENT erfunden.
      Die kamen vorher nie vor.

      Das wurde von einigen Star Trek Fans kritisiert, da die Suliban scheinbar eine Großmacht sind man sie aber nie vorher gesehen hat.
      Ich finde das allerdings wurscht :D

      Meines wissens waren bei Ent Star Trek ülich 7 Staffeln geplant.
      Leider haben die schlechten Quoten dann aber für das vorzeitige Aus nach Staffel 4 gesorgt.
      Daher ist das Serienfinale auch etwas dahin gerotzt, da es innerhalb kürzester Zeit entstand...

      Ist sehr schade, da die Serie in Staffel 4 nochmal deutlich an Qualität zugelegt hat.
      Staffel 5 und 6 wären vermutlich super geil geworden...

      Zwecks DS9 / Voy auf BluRay.
      Jep. Ich hoffe du hast recht.
      Stimmt schon. Die werden die Kuh melken wollen, aber es muss sich halt rechnen.

      Hab mal gehört das die Verkäufe von TNG auf BD wohl relativ enttäuschend waren.
      Was halt auch nochmal dagenen spricht.

      Schauen wir mal

      Hab gerade einen Rerun der ganzen Serie hinter mir. Sie gefiel mir schon vor ca. 10 Jahren, als ich sie das erste Mal gesehen habe und ich muss sagen, sie gefällt mir heute noch immer sehr gut. Gerade die erste STaffel, als alles noch neu ist für die Menschen im Weltraum. Auch die Story um die Vulkanier, die anfangs sehr bevormundend waren und sich so einige Dinger geleistet haben.

      Die Crew ist insgesamt sehr sympatisch aber vor allem zwei mochte ich besondern: Mit jeder Folge habe ich Cpt. Archer und Trip mehr ins Herz geschlossen. Nicht zuletzt ist alles noch etwas ungeordnet im ST-Universum. Man trinkt echten Alkohol, es gibt die Oberste Direktive ist noch nicht verfasst. Es macht Spaß, die ersten, noch nicht sehr perfekten, Schritte in die "heile" Welt von Gene Roddenberry zu verfolgen.
      Every life comes with a death sentence.

      Kiddo schrieb:

      Die Crew ist insgesamt sehr sympatisch aber vor allem zwei mochte ich besondern: Mit jeder Folge habe ich Cpt. Archer und Trip mehr ins Herz geschlossen. Nicht zuletzt ist alles noch etwas ungeordnet im ST-Universum. Man trinkt echten Alkohol, es gibt die Oberste Direktive ist noch nicht verfasst. Es macht Spaß, die ersten, noch nicht sehr perfekten, Schritte in die "heile" Welt von Gene Roddenberry zu verfolgen.


      Jo - passt so :)
      Wobei dafür dass vulkanier(innen) ja nicht so viel rumschnackseln hat sie ja Klamotten an, bei denen ich des öfteren genau darüber nachdenke :uglylol:
      Die Crew ist insgesamt ganz gut besetzt und das die Technick noch nicht so weit ist macht es manchmal interessanter...
      Allerdings fragt man sich manchmal, warum keine der hier auftauchenden Rassen in späteren Zeiten erwähnt wird, wenn es so ausgeprägte Beziehungen/Kriege gibt.... Ein großes Problem einer solchen Prequelserie...

      Genießt die Stille.....
      T'Pol war oder ist ne richtig heisse damn bitch !
      In manchen Szenen sieht sie immer so verschwitzt aus ,dazu in enges Teil damit die Brüste richtig schön hervorkommen...hhmm!
      Wie schon gesagt eine perfekte ,wenn nicht noch besserer Seven of Nine Kopie.

      Ich muss mal bald einen rerun auf Netflix starten ,schauen gerade neben bein Voyager und habe vergessen das die Kesons in den ersten Staffel
      die Serie ahrg bremste ...zum glück weiss ich ja was da noch so alles kommt :thumbsup:




      "Ich bin der Dude! Und so sollten Sie mich auch nennen, ist das klar! Entweder so, oder seine Dudeheit, oder Duda, oder ... oder auch El Duderino, falls Ihnen das mit den Kurznamen nicht so liegt."