ANZEIGE

Der Trainer Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 1.579 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Olly.

      Der Trainer Thread

      In letzter zeit gab es viele abgänge, der eine eine war erwachtet, der andere ging frühzeitig vom verein weg. Fest steht das es viel darüber zu schreiben gibt egal ob der jetzt Klinsmann, Daum oder Magath heißt...




      --------------------------------------------


      Im Express-Interview

      Funkel steht bereit für Köln


      Herr Funkel, etliche FC-Fans wünschen sich Sie als Trainer in Köln zurück. Überrascht?

      Das freut mich natürlich sehr. Offenbar haben die FC-Fans meine Arbeit in Frankfurt verfolgt, die über fünf Jahre auch erfolgreich war. Nach meinem Weggang 2003, den ich damals erst einmal eine Zeitlang verdauen musste, sind ja beim FC viele Trainer gekommen – und auch gegangen.

      Würde es Sie denn reizen, den FC wieder zu übernehmen, oder brauchen Sie noch eine längere Auszeit?

      Ich bin Vollblut-Trainer. Wenn eine interessante Aufgabe kommt, stünde ich bereit. Ich brauche da keine langen Pausen. Und dass der FC natürlich ein sehr interessanter Verein ist, ist bekannt. Um meine besondere Beziehung zum FC und zu Köln weiß ja fast jeder.

      Aber: Entscheidend ist, was die Kölner Verantwortlichen wollen, was sie entscheiden.

      Gab es in der kurzen Zeit seit dem Daum-Abgang schon Kontakt zum FC?

      Nein.

      Es hieß, Sie hätten damals die Karriere von Lukas Podolski nicht aktiv gefördert.

      Und das stimmt so nicht. Ich hatte damals geplant, Lukas Podolski und Lukas Sinkiewicz mit ins Wintertrainingslager zu nehmen. Doch vor dem Trainingslager wurde ich beurlaubt. Lukas und ich haben überhaupt keine Probleme miteinander.
      ANZEIGE
      Hamburger SV kurz vor Einigung mit Labbadia


      Fußball-Bundesligist Hamburger SV steht kurz vor einer Verpflichtung von Bruno Labbadia als Nachfolger von Martin Jol auf dem Trainerposten. «Wir sind positiv gestimmt», sagte ein HSV- Sprecher am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa über eine mögliche Einigung mit dem 43-Jährigen und dem abgebenden Verein Bayer Leverkusen. In den Verhandlungen mit dem Werksclub geht es wohl nur noch um die Ablöse für den Coach, der noch ein Jahr an Bayer gebunden ist. Zuvor hatten mehrere Medien von einer bevorstehenden Verpflichtung Labbadias berichtet.


      quelle: transfermarkt.de
      Hmm HSV und Labbadia, ich weiß nicht so recht. Ich glaube Slomka passt da doch noch besser hin. Mal schauen was draus wird.
      Original von Batista
      Hmm HSV und Labbadia, ich weiß nicht so recht. Ich glaube Slomka passt da doch noch besser hin. Mal schauen was draus wird.

      Was sich der HSV von diesem Trainer verspricht weiß ich nicht. Kann mir nicht vorstellen, dass Labbadia in Hamburg eine große Zukunft hat.

      Ich finde es sehr schade, dass Funkel seinen Vertrag mit der Eintracht aufgelöst hat. In den 5 Jahren, gemessen an den finanziellen Möglichkeiten, hat er eine Menge erreicht. Ich halte Funkel sowieso für einen ausgezeichneten Trainer und würde es ihm wünschen mal eine "große" Mannschaft zu trainieren.


      Labbadia unterschreibt beim HSV

      Heynckes neuer Trainer in Leverkusen

      Leverkusen (RPO). Jupp Heynckes wird ab sofort neuer Trainer des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Das teilte der Verein am Freitagabend mit. Der 64-Jährige wird damit Nachfolger von Bruno Labbadia, der zum Hamburger SV wechselt.

      Heynckes sagte der Mitteilung zufolge am Freitagabend nach einer Sitzung des Gesellschafter-Ausschusses per Handschlag bis zum 30. Juni 2011 zu. Gleichzeitig billigte das Aufsichtsgremium des Bundesligisten den Wunsch Labbadias, seinen bis 2010 laufenden Vertrag vorzeitig aufzulösen und ihm eine Freigabe für den gewünschten Wechsel zum HSV zu erteilen. Die Verantwortlichen beider Clubs hatten sich im Vorfeld der Sitzung auf eine Ablösesumme für den Trainer verständigt.

      Heynckes erklärte: "Während meines kurzen Gastspiels in München habe ich gemerkt, dass es noch in mir brennt. Deshalb übernehme ich die neue Aufgabe sehr gerne. Ich kenne die meisten Spieler gut und die Herausforderung, diese junge und sehr talentierte Mannschaft wieder ins internationale Geschäft zurückzuführen, reizt mich sehr. Ich sehe großes Potenzial."

      Bayer 04 hatte nach eigenen Angaben erst am Vortag den Kontakt zu Heynckes aufgenommen, nachdem Labbadia seinen Wunsch um Auflösung des Vertrages verkündet hatte.

      Labbadia einig mit dem HSV
      Bruno Labbadia wird indes neuer Trainer des Hamburger SV. Darauf einigten sich der HSV und Bayer Leverkusen. Labbadia, der bereits als Spieler zwei Jahre lang für die Rothosen aktiv war, unterschreibt beim HSV einen Vertrag bis zum 30.06.2012.

      Damit tritt der 43-Jährige, der als Spieler in der 1. und 2. Bundesliga insgesamt 557 Spiele absolvierte und dabei 204 Tore erzielte, die Nachfolge von Martin Jol an. "In Bruno Labbadia haben wir einen Trainer verpflichtet, der sich uneingeschränkt mit dieser Aufgabe identifiziert. Er steht für absolute Professionalität,

      Gradlinigkeit, Leidenschaft und eine klare Spielphilosophie. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit", so Sportchef Dietmar Beiersdorfer.

      Quelle : rp-online.de
      Meine Güte, ich blick gar nicht mehr so richtig durch, wer wo Trainer ist. :freaky:

      Heynckes scheint durch die Zeit bei den Bayern wieder Blut gelegt zu haben, was die Trainerarbeit angeht. Wie sich das entwickelt muss man mal schaun. Sicherlich sind seine Erfolge was deutsche Mannschaften angeht eher dürftig, aber den jungen Haufen in Leverkusen wird er zumindest Disziplin beibringen. :grins: Mal schaun wie das wird.

      Labbadia und HSV kann ich mir auch irgendwie nicht vorstellen, keine Ahnung warum. Aber auch da muss man abwarten. Obwohl ich jetzt schon das ungute Gefühl hab, das das nicht gut gehen wird.

      Skibbe und Frankfurt wird denke ich auch ein Reinfall. Skibbe ist für mich kein guter Trainer und kann dahingehend auch nichts vorweisen.

      Wenn Funkel mit Köln einig wird, würde es mich freuen. Profitiert wenigstens ein Verein von diesem Trainerhickhack um Daum, Frankfurt, Skibbe etc. und kann zumindest nen guten Trainer und gute Zukunftschanchen ab nächster Saison vorweisen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tweety“ ()

      Original von GrafSpee
      Irgendwie glaube ich das beide Vereine mit ihren Trainern auf die Nase fliegen werden, bei Heynckes habe ich auch so meine zweifel wenn er länger bei einem Deutschen Verein bleibt ob das wirklich gut geht.


      Das glaube ich allerdings auch. Bin zwar HSV Fan, aber ob Labbadia da mit seinem Konzept und Trainer Erfahrung reinpasst? Da bin ich noch sehr skeptisch, aber ich lasse mich auch gerne positiv Überraschen.
      Original von Batista
      Original von GrafSpee
      Irgendwie glaube ich das beide Vereine mit ihren Trainern auf die Nase fliegen werden, bei Heynckes habe ich auch so meine zweifel wenn er länger bei einem Deutschen Verein bleibt ob das wirklich gut geht.


      Das glaube ich allerdings auch. Bin zwar HSV Fan, aber ob Labbadia da mit seinem Konzept und Trainer Erfahrung reinpasst? Da bin ich noch sehr skeptisch, aber ich lasse mich auch gerne positiv Überraschen.


      Labbadia muss aber auch eine komische art haben, zumindest wurde da mal etwas erwähnt das es innerhalb der Mannschaft und Trainer nicht stimmt und er auch zu ungeduldig ist. Ob das alles passt muss man jedenfalls abwarten aber irgendwie finde ich die Trainer der halben Bundesliga derzeit gewöhnungsbedürftig weil manche irgendwie nicht zu den Vereinen passen.
      ANZEIGE
      Original von kinski
      Wollte Opa Heynckes nicht weiterhin seine Rente genießen? Wundert mich, dass er sich den Kram nochmal antut.

      Nach dem 34. Spieltag hat Heynckes in einem Interview mal gesagt, dass er wieder Lust hat. ABER: wenn, dann wieder als Retter. Eine Mannschaft aufzubauen komme nicht mehr in Frage. Und jetzt unterschreibt er bei Bayer 04 einen 2 Jahresvertrag. Warum tut sich das Don Jupp nur an?


      Original von Olly
      Original von kinski
      Wollte Opa Heynckes nicht weiterhin seine Rente genießen? Wundert mich, dass er sich den Kram nochmal antut.

      Nach dem 34. Spieltag hat Heynckes in einem Interview mal gesagt, dass er wieder Lust hat. ABER: wenn, dann wieder als Retter. Eine Mannschaft aufzubauen komme nicht mehr in Frage. Und jetzt unterschreibt er bei Bayer 04 einen 2 Jahresvertrag. Warum tut sich das Don Jupp nur an?


      Damit wir beim nächsten Tippspiel schon mal nen ziemlich sicheren Kandidaten für den ersten Trainerrauswurf der Saison haben !?
      Original von kinski
      Original von Olly
      Original von kinski
      Wollte Opa Heynckes nicht weiterhin seine Rente genießen? Wundert mich, dass er sich den Kram nochmal antut.

      Nach dem 34. Spieltag hat Heynckes in einem Interview mal gesagt, dass er wieder Lust hat. ABER: wenn, dann wieder als Retter. Eine Mannschaft aufzubauen komme nicht mehr in Frage. Und jetzt unterschreibt er bei Bayer 04 einen 2 Jahresvertrag. Warum tut sich das Don Jupp nur an?


      Damit wir beim nächsten Tippspiel schon mal nen ziemlich sicheren Kandidaten für den ersten Trainerrauswurf der Saison haben !?


      Ich glaub nach diesem Trainerhickhack steht die Chance sehr groß das mehrere Kandidaten dafür in Frage kommen. :uglylol:
      :heulen: :heulen:

      ich weiß nicht was ich noch sagen soll. Frustration pur!!!!!! Wie will man mit einem 64-jährigen, der seit 100 Jahren nix mehr erreicht hat, eine junge Truppe aufbauen? Völler - shame on you! geh an den Tresen und spül Gläser oder verkauf von mir aus Würstchen, aber verdammt halt dich aus dem Tagesgeschäft vom Verein raus. Und Holzhäuser darf seinen feinen Hintern gerne wieder aus Leverusen raus manövrieren. Calli war der einzige mit fussballerischem Sachverstand, seine Erben treten sein Vermächtnis nur noch mit Füßen!
      Oh Mann, was soll das denn? :tlol: Sorry, aber Heynckes' Zeiten als Trainer sind vorbei. Dass man in Vizekusen jetzt den aus dem Hut "zaubert" und er dann auch noch einen 2-Jahres-Vertrag bekommt, kann ich nicht nachvollziehen. Labbadia zum HSV, da hat man ihn ja schön weggeekelt. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und sage, dass das nächste Saison weder bei Bayer, noch beim Hamburger Spar Verein gut geht.

      Skibbe in Frankfurt... wieder so eine Lachnummer! Funkel war ja schon kein PR-Mensch, und dafür holt man den Skibbe?!? Dass ich nicht lache, der kann sich ja noch schlechter verkaufen! Man sollte auch beachten, dass Funkel jahrelang sehr solide Arbeit verrichtet und den Verein in ruhiges Fahrwasser gebracht hat.

      Bin mal gespannt, wer jetzt nach Köln geht. Nicht, dass die noch Andi Herzog oder so holen! :tlol:

      Letzter Trainersessel der Bundesliga besetzt?
      Zvonimir Soldo wird als ernstzunehmender Kandidat beim 1. FC Köln gehandelt. Soldo war vor 3 Jahren als Spieler auf der Liste. Jetzt soll er als Trainer die Geißböcke nach vorne bringen. Die einzige Erfahrung als Trainer sammelte er bei Dinamo Zagreb, dort war er von Januar 2008 bis Mai 2008 beschäftigt und holte das Double.

      >> kicker.de <<


      Leverkusen staubt noch 1,3 Mio. für Labbadia ab :uglylol:

      ich hab mich ja gestern im perplexen Zustand sehr bedenklich geäußert, sehe das nun etwas relaxter. Natrl. ist Völler immer noch ein Inkompetenter, aber vllt. ist Heynckes ja doch ein Glücksgriff. Die Wahrscheinlichkeit ist nicht sehr groß, wo er doch zuletzt in Spanien und dann auf Schalke und in Gladbach recht schnell wieder zusammenpacken musste. Aber Leverkusen ist eben anders, andere Mentalität, anderes (ruhigeres) Umfeld, junge Spieler, und Heynckes kann gut umgehen mit den Jungen, wenn er sie auch nicht leistungsbezogen fördern kann, vllt. aber mental. Die Defensive ist in der Rückrunde in sich zusammengefallen, Heynckes als Verfechter des Defensiv-Fußballs ist von dem modernen Fußball relativ unberührt geblieben, anders als Labbadia, Skibbe oder Augenthaler, die allesamt einen attraktiven, erfolgsorientierten Fußball zu spielen suchten. Vllt. ist gerade diese alte Schule, aus der er stammt und mit der er bei Schalke und Gladbach gescheitert ist, für Bayer förderlich. Ok das ist fast schon Zweckoptimismus, aber an irgendetwas muss man sich ja klammern :rolleyes:
      Jedenfalls hoffe ich sehr dass er die instabile Viererkette langfristig festigen kann, das Angriffs-Potential kann sich dann in Ruhe entfalten, wenn hinten alles ok, und vllt. ist dann kommenden Saison einiges möglich, zumal die Konurrenten eher weniger werden, Stuttgart ohne Gomez, Bremen ohne Diego und HSV mit Labbadia (hihi^^) werden es sicherlich nicht leichter haben.
    • Teilen

    • Ähnliche Themen