Angepinnt Zuletzt gesehene Blu-Ray

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 165 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von king kong.

      Eraser (Kanadischer Import)

      Die Blu Ray ist glaube ich in Deutschland offiziell nicht erschienen. Die Kanadische BD hat aber auch Deutschen Ton!

      Das Bild Ist recht gut. Es gibt zwar nicht diesen super Kontrast und Schärfe der heutigen Filme, die das ganze Bild schon fast 3 Dimensional erscheinen lassen aber es ist doch um einige sauberer als die alte DVD. Auch die Farben und Schwarzwerte sehen um einiges besser aus.
      7/10

      Der Ton ist für meinen Geschmack etwas zu Centerlastig und etwas arm an Bässen. Die Surroundabmischung geht sonst in Ordnung obwohl es noch etwas Effektvoller sein könnte.
      6,5/10
      ANZEIGE
      Das fünfte Element

      Ein Film, der immer wieder Spass macht und mit einem wirklich coolen Design aufwartet. Ein absoluter Action-Hit mit einem coolen Bruce Willis.

      Auch auf der technischen Seite ist der Film ein echter Hit. Das Bild ist überragend und der Ton lässt die ganze Bude erbeben. Hammer!

      Wer ihn noch nicht hat kaufen kaufen kaufen ! :D :] :grins: :megacool:

      Film
      9/10
      Bild
      9/10
      Ton
      9/10
      Monster und Aliens

      Der Film macht schon richtig Spass, kommt aber nicht ganz an die Animes aus dem Hause Pixar ran.
      8,5

      Das Bild kann man eigentlich nur als perfekt bezeichnen was bei einem CGI Film aber auch keine große Überraschung ist.
      10/10

      Der Ton stet dem Bild in nichts nach und verwöhnt den Film Fan mit immer neuen Surround Effekten, satten Bässen und einer super Klangabmischung die einen verleitet immer noch ein wenig Lauter zu machen!:D
      10/10
      Alle Filme über Kopfhörer geguckt, irgendwann werde ich aber auch hier mal mit 5.1 Anlage gucken dann gibt es noch eine Tonwertung.

      Transformers 2

      Film:

      Jeder sollte wissen was einem hier erwartet, Hirn aus, und sich berieseln lassen von 150 Minuten Daueraction. Leider ging man hier nach dem Motto vor mehr ist auch gleich besser, aber ich fand man hat hier keine Balance gefunden so das einem die Action doch irgendwann zu eintönig wird. Auch hat man etwas mit dem Humor zu deutlich übertreiben, und dazu noch zwei Autobots eingeführt die durch aus Jar Jar Binks Konkurrenz machen.

      Bild:

      Wie ich es erwartet habe, das Bild ist praktisch genauso wie bei Teil 1, der Kontrast ist recht steil, und das Bild ist insgesamt etwas dunkel wodurch gerade in den Nachtszenen ein paar Details verschwinden. Gleichzeitig hat man aber die große schwäche des ersten Teils minimiert das auffällige Hintergrund rauschen in Dunklen Szenen ist jetzt nur noch sehr dezent zusehen. Die Farben sind auch wieder so wie gewohnt recht intensiv, und haben eine leichte Rottönung. So richtig klasse ist hingegen die Schärfe, auch wenn diese wirklich nicht an die von "The International" ran kommt lässt sich doch erahnen was möglich gewesen wäre wenn man den ganzen Film im IMAX Format gedreht hätte, denn diese Szenen nimmt man zwar kaum war, aber man kann sie erahnen besonders im Wald wird das Bild noch mal spürbar deutlich schärfer.

      Das typische Bay Filmkorn ist auch wieder vorhanden was in jedem seiner Filme wirklich gleich aussieht aber zu seinen Filmen auch wirklich passend ist.:D

      Film:7/10
      Bild: 9,5/10

      ..............................................................................................

      Star Trek

      Film:

      Gelungener Reboot, den "Star Trek" bitter nötig hatte nach den ganzen Jahren wo man das ganze mehr oder minder zu Grunde gerichtet hat. Ich hatte ja schon damals bei den Trailern Gänsehaut was nicht sehr oft vor kommt, was dann am ende bei raus gekommen ist kann sich jedenfalls sehen lassen. Ein klasse Cast der nicht nur eine schlichte Kopie des Originals ist, sondern die Charaktere etwas anders interpretiert. Dazu ein klasse Score wo ich durchaus meine bedenken hatte, nach dem der Hauskomponist nicht mehr unter uns weilt.

      Der Film hätte meiner Meinung nach durch aus auch noch etwas länger gehen können, denn die Zeit verging wirklich wie im Flug, ein Kritikpunkt bleibt der Gegenspieler Nero der mit leider zu blass bleibt, etwas mehr Screentime hätte hier vielleicht gut getan.

      Trotzdem kann ich nur jedem der selbst nichts mit "Star Trek" am Hut hat diesen Film empfehlen, und nach dem ich doch schon die letzten Jahre mehr Interesse an "Star Wars" hatte bin ich heute wieder ganz der Trekkie. ;)

      Bild:

      Das Bild ist etwas schwer zu bewerten denn einerseits ist es wirklich gut hat aber auch viele Elemente drinne die es beeinflussen, die Schärfe ist eigentlich recht gut, besonders auf der Brücke hat mir diese wirklich gefallen, aber wenn CGI eine Rolle spielt wird das ganze etwas unscharf oder besser gesagt soft. Auch überstrahlt das ganze Bild öfter mal besonders in Weltraumszenen, der Kontrast ist hier genauso wie bei "Transformers" etwas steil, und wurde genauso wie die Farben etwas verfremdet.

      Begleitet wird der Film auch immer von sehr dezenten Filmkorn.

      Film:9/10
      Bild:9/10

      ..............................................................................................

      Braveheart

      Film:

      Über den Film braucht man eigentlich nicht viel zu sagen, eine ergreifende Geschichte, mit klasse Darstellern, einem wunderschönen Score, und herrlichen Landschaften für mich auch weiterhin einer meiner Lieblingsfilme mit einem der bewegensden Enden der Filmgeschichte.

      Einfach ein Meisterwerk.

      Bild:

      Lange hat man drauf gewartet das dieser Film endlich in einer Neuauflage Raus kommt wo das Bild mal nicht indiskutabel ist. Nun auf Blu-ray war es dann so weit, so das zwischen der alten DVD Auflage und der Blu-ray beim Bild wirklich Welten liegen. Als ersten fällt die gute Kompression auf, und das es kein Kanten flimmern mehr gibt was mich bei der DVD immer gestört hat, die Farben sind brillant auch wenn das ganze Bild etwas dunkel wirkt was durchaus zur Umgebung passt, Aber besonders die herrlichen Rüstungen der Engländer kommen erst jetzt so richtig zur Geltung.

      Die Schärfe ist zwar am Anfang etwas wechselhaft, trotzdem ist es immer so das die Schärfe dem Bild eine plastischer Tiefe verleiht, dazu der sehr gute Kontrast. Jedenfalls Zeigt man hier was möglich ist wenn man einen neuen Transfer mit neuem Master erstellt, da können sich andere Titel wie "Terminator 2" und "Gladiator" mal eine Scheibe von abschneiden.

      Film:10/10
      Bild: 9/10

      ..............................................................................................

      Fernseher: Panasonic TX-P42GW10 Full HD Plasma
      Player: Sony BD-350
      Receiver: Yamaha RX-V440 RDS
      Illuminati - ganz klar eine Referenz Blu Ray!

      Großartiger Film mit beeindruckenden Aufnahmen, grandiosen Darstellern und einer spannenden Handlung!. Die Story weicht zwar hier und da vom Roman ab aber ich bin so wie so schon immer der Meinung gewesen das man Filme und Bücher nicht miteinander vergleichen sollte sondern jedes Medium für sich beurteilen muss!

      Ein weiteres Plus ist das die umfangreiche und interessante Bonusmaterial, das keine Wünsche offen lässt und die Tatsache das diese BD mit einem Wendecover ausgeliefert wird!

      für mich ganz klar eine: 10/10 :hammer:

      Das Bild ist einfach perfekt! Jedes noch so kleine Detail ist zu klar erkennen, die Farben sind kräftig und Leuchtend und der Kontrast verleiht dem Bild eine 3 Dimensional wirkende Schärfe! Unschärfen oder irgendwelche anderen Störungen des Bildes sind mir zu keinem Zeitpunkt aufgefallen!

      Super: 10/10

      Der Ton rundet das gesammt Bild ab. Kräftige Bässe, klare Höhen, eine perfekte ausnutzung aller Kanäle und ein Soundtrack von HansZimmer der das Gesehene perfekt unterstreicht und in Szene setzt!

      10/10

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kitzwi“ ()

      Transformers - Die Rache (2 Disc Special Edition) Blu-ray

      Film: 9,5/10 (sehr gute, actionreiche Fortsetzung mit Top-Effekten)
      Bild: 9,5/10 (gestochen scharf und super detailliert, sehr guter Schwarzwert)
      Ton: 9,5/10 (referenzwürdiges Effektgewitter)

      Der Film bietet super Popcornunterhaltung und die 150 Minuten "transformieren" sich wie im Flug. Eine großartige Action-Sequenz jagt die Nächste. Die Sets sind bombastisch und jede Aufnahme wirkt wie Poskarten-Motiv.
      Das Bild bietet eine überragende Schärfe und Plastizität mit durchgehenden HD-Feeling! Auch der Ton spielt in der oberen Liga mit, vorallem beim Showdown wird ein tonales Meisterwerk geliefert: perfekt ortbare Soundeffekte und sehr präziser Tiefenbass. Das Kalngbild erzeugt eine sehr gute und effektreiche Raumauflösung!
      Referenz-BD mit fast perfektem Bild und Ton!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Steff81“ ()

      Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat

      Operation Walküre - Das Stauffenberg Attentat Trotz bekanntem Ausgang ein sehr spannender Film mit ausgezeichnetem Tempo. Sehr gelungene Inszenierung von B. Singer mit einem guten T. Cruise.
      Das Bild ist knackscharf, kein Rauschen, keine Fehler - so muss es sein! Der Ton besticht durch schöne Räumlichkeit.

      Film
      8/10
      Bild
      9/10
      Ton
      8/10
      Australia Blu-Ray

      Als ich den Film zum ersten Mal in den Händen hielt, glaubte ich ein
      Meisterwerk der Filmgeschichte zu besitzen und konnte es gar nicht mehr
      erwarten ihn endlich anzusehen. Kein Wunder, denn das Epos Australia wurde wahrlich mit Lob überschüttet und Nicole Kidman und Hugh Jackman als neue Scarlett O'Hara und Rhrett Butler angepriesen. Heute kann ich
      nicht mehr verstehen, wieso dieser Vergleich gezogen wurde. Denn "Australia" reicht bei weitem nicht an " Vom Winde verweht" heran.
      Allerdings liegt es nicht an den Schauspielern, die ihre Sache gut gemacht
      haben und vielleicht noch zum Filmerfolg beigetragen haben.
      "Ein Film mit Nicole Kidman und Hugh Jackman? Das kann doch nur gut werden!"
      Vielmehr liegt es am schlechten Drehbuch. Der Film pendelt zwischen
      Komödie, Liebes- und Kriegsdrama hin und her und schafft doch nichts von
      alledem.
      Am Anfang von "Australia" glaubte ich wortwörtlich , ich befände mich im
      falschen Film. Alles wirkt wie ein Westernstummfilm aus den 20ern
      von der kreischenden Lady Ashley (Nicole Kidman) und dem Rüpel Drover(Hugh
      Jackman) mal abgesehen. Beide Rollen ändern ihren Charakter im Laufe des
      Filmes völlig,auch Lady Ashley, die zum Cowgirl avanciert was mich noch mehr zum Nachdenken anregte.
      Leider, kommt an keiner Stelle Spannung auf. Daran kann auch der "Kriegsteil" nichts ändern. Die Hauptdarsteller und natürlich auch der kleine Aboriginiejunge kommen ohne einen Kratzer durch den Krieg und liegen sich in den Armen. Ach, wie schön. Was mich persönlich am meisten störte war das zu gute Ende, und eben die fehlende Dramatik.
      Ich rate vom Kauf ab und empfehle "Unterwegs nach Cold Mountain", ein Liebesdrama mit Nicole Kidman, dem es nicht an Spannung fehlt.
      Film
      2/10
      Bild
      9/10
      Ton
      8/10
      Blade Runner - Final Cut

      Film: 5/10 (langweilige und kaum vorhandene Handlung)
      Bild: 8/10 (Schärfe und Details überzeugen)
      Ton: 8/10 (gute Rear-Effekte)

      Endlich einen der "besten Filme aller Zeiten!" zum ersten Mal gesehen und ziemlich enttäuscht worden.
      Die Handlung gibt nicht viel her und der Film besitzt kaum Höhepunkte und plätschert vor sich hin.
      Alleine die Ausstattung, Effekte und Schauspieler verhindern eine Totalausfall.
      Dafür ist die BD aber super im Bild und Ton restauriert für einen Film von 1982. Wow.
      Schärfe und Details könne die meiste Zeit überzeugen und auch tonal werden einige gute Effekte geboten.
      Der Film ist ein Meisterwerk, aber trifft meinen Geschmack überhaupt nicht.
      Crank 2 - High Voltage

      Film: 5/10 (total verrückte, aber kurzweilge Fortsetzung)
      Bild: 9,5/10 ("schärfer als die Realität")
      Ton: 9/10 (ständiger Einsatz aller Boxen)

      Der Film ist wirklich schneller, extremer und abgedrehter als der Vorgänger. Meiner Meinung nach zu viel des Guten. Positiv darn ist aber, man bekommt wirklich noch vile Neues geboten, das man so nicht gesehen hat. Hier wird vor keinem Tabu halt gemacht!
      Die technische Umsetzung der Scheibe ist überragend. Schärfer geht es nicht und Farben, Kontrast und Tiefenwirkung sind beeindruckend.
      Das Sound unterstützt die wilde Achterbahnfahrt sehr dynamisch und bietet viele Reareffekte: auf allen Boxen ist permanent Action.

      Fazit: Film pfui, BD hui.
      Die Reise zum Mittelpunkt der Erde 3D ( 2008 ) Blu-ray

      Film: 7/10 (schöner, kurzer Abenteuerfilm)
      Bild: 7,5/10 (Schärfe und Plastizität gehen in Ordnung)
      Ton: 8/10 3D Effekt werden super unterstützt; viele Reareffekte)

      Der Film bietet gute Unterhaltung für die ganze Famile. Die 3D-Fassung beinhaltet durchgehend sehr gute 3D-Effekte, die einem oft aufschrecken lassen. Das diese Effekte so gut am heimischen Beamer funktionieren hätte ich nicht erwartet.
      Die Tiefenwirkung ist überragend und die Schärfe ist auch zufriedenstellend.
      Der einzigste Nachteil sind die leicht verfälschten Farbräume.
      Der Ton unterstützt die 3D-Effekte perfekt und bietet eine rundum gelungene Surround-Atmosphäre mit gutem Basseinsatz.
      Trotz alter Grün-Magenta gefärbten 3D-Brillen habe ich keine Kopfschmerzen bekommen.
      Super 3D Spaß mit viel Humor und Action und guter BD-Umsetzung.
      ANZEIGE
      24 - Staffel 7

      Film:

      tya, das war seit langem mal wieder eine Staffel die ich wirklich ohne spoiler sehen konnte da ich nach der 6ten Staffel erst einmal nichts von einer weiteren Staffel wissen wollte. Ich war einfach zu enttäuscht von dieser Staffel, und wie konfus sich diese Staffel entwickelt hat. Aber jetzt nach dem ich mit der 7ten Staffel fertig bin kann ich sagen das ich wieder im "24" Fieber bin, und es für mich wirklich sehr schwer ist mich nicht über die 8te Staffel zu informieren.

      Spoiler anzeigen
      Der Anfang war zumindest schon einmal recht ungewohnt, kein Bekanntes Gesicht, nur Jack Bauer der unter anklage steht, dazu dann noch die Auflösung der CTU, und den Standortwechsel von Los Angeles nach Washington. Gerade die letzten beiden Dinge waren für mich aber auch wichtig, das man so unterstrichen hat das diese Staffel einfach anders ist. Denn mit der CTU und Los Angeles, ging es in der Serie einfach nicht mehr weiter. Das Tony wiederkommen würde wusste ich zumindest, das er aber dann so in der Staffel auftreten würde hat sicher keiner vermutet. Ihm nehme ich den Bösewicht auch immer ab, da er für mich schon immer ein Arsch war. Zumindest hatte ich schon immer eine gewisse Antipathie gegen ihn, weiß aber auch nicht so genau woher diese kommt. Gefreut habe ich mich dann im Laufe der Staffel auch immer das alte bekannte wie Chloe, Bill oder Aaron aufgetaucht sind. Leider wird die Liste der Gastcharaktere auch immer kürzer, gerade Bill war einer meiner Lieblingscharaktere, dazu dann noch die Szene wie Jack da zusammensackt, und einfach vor Bills Leiche sitzen bleibt fand ich einfach stark gemacht wegen solcher Momente liebe ich auch diese Serie weil sie auch immer eine Intensive Bildsprache hat.

      Über Kim muss man sicher auch Reden, ich freue mich darüber das man sie wieder einbaut, das ende zwischen ihr und Jack in Staffel 5 fand ich noch nie so ganz zufriedenstellend. Und auch wenn ich so manchen Handlungsbogen den sie in den Staffeln hatte recht nervend fand, so mag ich doch Kim trotzdem immer noch recht gerne. Dazu dann noch das sie jetzt eine Tochter hat, und was dies auch für Jack Bauer bedeutet wenn er davon erfährt. Einfach eine interessante Situation für mich, bin gespannt wie sich das auch auf die 8te Staffel auswirkt.

      Was das Virus angeht war es für mich vielleicht etwas zu vorhersehbar das Jack doch noch einmal davon kommt, denn wenn irgendwann einmal das Zeitliche segnet dann kommt das unerwartet ohne Vorwarnung. Fand das Ende jedenfalls mal wieder richtig gut, auch wenn es für meinen Geschmack etwas zu offen ist, aber durch die 8te Staffel kann ich das noch verschmerzen.

      Wo wir auch gleich bei meinem neuen Lieblingscharakter Rene Walker sind, endlich baut man nach Michelle Dessler wieder eine starke Frau ein. Habe mich auf jede Szene mit ihr und Jack zusammen gefreut, dabei war es schon interessant zu sehen wie sich der Charakter auch im Laufe der zeit verändert hat, und das Rene auch immer mehr so begann wie Jack zu Handeln nur das man bei ihr auch merkte das sie das Fertig macht, und seine sparen hinterlässt was bei Jack ja heute nicht mehr so der Fall ist. Besonders krass fand ich ja die Szene mit dem Baby. Aber auch ihre Letzte Szene als sie zu Alan Wilson reingeht, und an der Tür steht, und er nur doch Lächelt weil er denkt ihm passiert nichts bis er dann merkt das etwas nicht stimmt, und man praktisch spürt das sie den selben weg gehen wird den Jack gehen würde fand ich einfach klasse.


      Ich könnte jetzt sicher noch viel mehr schreiben aber das soll einfach mal genügen, jedenfalls eine klasse 7te Staffel die sogar das zeug dazu hat meine Lieblingsstaffel zu werden. Auch jedem zu empfehlen der von der 6ten Staffel enttäuscht war.

      Bild:

      Der Transfer ist eigentlich einwandfrei, ein Problem bei "24" ist das es sich hierbei um eine Serie handelt die scheinbar auch immer mit Zeitdruck arbeitet von daher ist das Bild recht schwankend in seiner Qualität.

      Man merkt auch das verschiedene Kameras verwendet werden, und das sich dieses auf die Qualität auswirkt. In einer Szene war das Bild recht scharf, und hatte mit wenig Rauschen zu kämpfen im anderen Blickwinkel war das Rauschen deutlich stärker, und das Bild wirkte weicher. Jedenfalls in Hellen Szenen besonders bei Außenaufnahmen ist das Bild tadellos man sieht kaum wahrzunehmendes Filmkorn, auch die Farben sind recht knackig, und der Kontrast ist auch sehr gut. Das Bild hat eher mit dunklen Szenen die schlecht ausgeleuchtet sind zu kämpfen, da nimmt das Rauschen teilweise drastische Züge an sich, erinnert teilweise daran als würde man das ganze mit einem Nachtsichtgerät angucken nur ohne das Grüne Licht. Das schreibe ich aber alles wie schon gesagt den Kameras zu, mit dem Bild der Blu-ray kann man jedenfalls zufrieden sein auch wenn die Qualität des Bildes manchmal recht sprunghaft ist.

      Ton: 7/10

      Der Ton ist leider sehr Frontlastig, und das es sich beim Deutschen Ton um eine DTS Tonspur handelt macht eigentlich keinen unterschied zu dem was ich aus den anderen Staffeln kenne. Kann gut sein das der O-Ton da anders arbeitet, aber bei Effekten oder Schüssen spielt sich leider zu wenig bei den Rears ab, dafür ist der Musikeinsatz wieder erste klasse was wiedermal am guten Score liegt.

      Film:10/10
      Bild: 8/10
      Ton: 7/10

      ..............................................................................................

      Fernseher: Panasonic TX-P42GW10 Full HD Plasma
      Player: Sony BD-350
      Receiver: Yamaha RX-V440 RDS
      Blood - The Last Vampire Blu-ray

      Film: 3/10
      Bild: 7/10 (falsches Bildformat,zu wechselhafte Schärfe,monotone Farben)
      Ton: 7,5/10 (solider Soundmix, heftiger Tiefenbass)

      Grosse Enttäuschung!
      Billigste Trickeffekte und lächerliche CGI-Effekte (unfreiwillig komische Dämonen)., Monotone Optik und kaum HD-Feeling.
      Alleine die Choreographie der Kämpfe ist Ordnung und bietet einige schöne Sequenzen, aber dies rettet den Film auch nicht mehr.
      Leih und Kaufwarnung!
      Drag Me to Hell

      Film: 8/10 (sehr guter Horrorfilm)
      Bild: 8,5/10 (sehr scharf und gute Detailzeichnung)
      Ton: 9/10 (super Soundmix; sehr guter Rear-und Basseinsatz)

      Der Film bietet eine sehr gute Horroratmosphäre und zahlreiche gut platzierte Schockeffekte, zudem ist er sehr spannend und kurzweilig.
      Die Schärfe über ist die gesamte Spielzeit sehr gut und es stellt sich ein ständiges HD-Feeling ein.
      Der Ton ist aber noch besser als das BIld: Wahnsinn was hier an Reareffekten und Bassattacken geboten wird. Die Schockeffekte werden dadurch blendend unterstützt.
      Tipp: Am besten alleine im dunkeln ansehen. Gänshaut-Garantie!
      Gestern den ersten Teil meiner Ice Age Box :Ice Age 1

      Der Film macht auch nach dem fünften oder sechsten schauen Spass und unterhält kleine und große Kinder (wie mich!) immer wieder auf das Beste!
      9/10

      Das Bild ist in allen Belangen einfach perfekt, wie von einem CGiFilm auch nicht anders zu erwarten!
      10/10

      Den Ton Fand ich im vergleich zu anderen Filmen dieser Art ein wenig Entäuschend. Effekte die alle Kanäle wirklich voll ausnutzen kommen eher selten vor. Auch der Bass hätte an manchen Stellen ruhig mehr in den Keller gehen können! Darum hier "nur":
      7,5/1o
      Doomsday (uncut)

      Woah was ein Film .. lange wurde ich nicht mehr so unterhalten .. es handelt sich um einen wilden Action Genre Mix der kein Geheimnis draus macht, dass Perlen wie "Escape From New York" und "Mad Max" Pate standen! Mixt man das Ganze noch mit einer Menge Gewalt und lässt einen fähigen Regisseur an die Hebel, hat man nen duften Partyfilm, der einfach nur gute Laune macht. Man sollte ihn auf keinen Fall zu ernst nehmen, denn dafür hat er zuviele Trademarks eines teuren B-Movies und hat teils echt .. bekloppte Szenen harhar ^^! In der Uncut Version wirklich Knüppelhart .. nichts für zarte Gemüter.

      Das Bild ist wirklich sehr schön anzuschauen .. am Anfang ist der Film sehr düster und da kommt das HD Gefühl noch nicht so sehr auf, aber gerade in der zweiten Hälfte des Films hab ich teils echt net schlecht gestaunt. Sehr kräftige Farben, super Schärfe.. Volltreffer .. jaja so macht das Spaß!

      Ton erwartungsgemäß auch ne Achterbahn .. entäuscht auf keiner Linie und man bekommt gehörig was auf die Ohren!!

      Ich kann die Mediabook Version wirklich jeden ans Herz legen, der was für B-Movies und gewalttätige Actionfilme übrig hat :P Einer meiner Lieblingsfilme auf einer qualitativ tollen Bluray!!

      Film 9/10
      Bild 9/10
      Ton 9/10
      "Lache, und die ganze Welt lacht mit dir! Weine, und du weinst allein"
      Tödliches Kommando - The Hurt Locker Blu-ray

      Film: 8/10 (spannender und realistischer Antikriegsfilm)
      Bild: 6/10 (mangelnde Schärfe und Auflösung)
      Ton: 7,5/10 (in den Actionszenen präzise Effekte und Monster-Bass)

      Zu Recht zu einem der besten Filme des Jahres gewählt worden. Sehr spannende und schonungslse Darstellung des Irak-Kriegs. Die Entschärfungseinsätze sind wirklich sehr packend inszeniert und bilden die akkustischen Highlights des Films. Den Rest des Films ist das Sounddesign eher frontlastig.
      Das Bild, auch wenn gewollt, bietet überhaupt kein HD-Felling und die Schärfe und Auflösung besitzt leider nur DVD-Niveau. Der Schwarzwert ist auch schlecht und es herrscht eine geringe Tiefenwirkung. Trotz allem unterstützten diese Stilmittel aber den Dokumentarstil des Films.
      Blood Diamond Blu-ray

      Film: 9/10 (sehr hartes, emotionales Abenteuer-Epos)
      Bild: 8,5/10 (sehr gute Schärfe und Detaillzeichnung, viel HD-Feeling)
      Ton: 9/10 (ständige Surround-Atmosphäre und wuchtige Actionszenen)

      Edward Zwick liefert nach Last Samurai ein weiteres kleines Meisterwerk ab.
      Ein aktuelles Thema wird in einer emotionalen, realistischen und actionreichen Abenteuergeschichte verpackt mit klasse Schauspielern.
      Das Bild bietet viele HD-Wow-Momente. Vorallem die Schärfe und die Auflösung sind die meiste Zeit sehr gut und bringen die tollen Lanschaftsaufnahmen sehr gut zur Geltung.
      Der Ton bietet im Dschungel permanente Rear-Effekte und bei den Actionszenen fliegen einem die Kugeln nur so um die Ohren.
      Fazit: Sehr gelunger Film in sehr guter BD-Umsetzung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Steff81“ ()