ANZEIGE

Batmans Rückkehr (1992)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 25 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von joerch.

      Batmans Rückkehr (1992)

      Wie gefällt euch der Film ? 9
      1.  
        Sehr Gut (6) 67%
      2.  
        Gut (2) 22%
      3.  
        Befriedigend (1) 11%
      4.  
        Ausreichend (0) 0%
      5.  
        Mangelhaft (0) 0%
      6.  
        Ungenügend (0) 0%
      Batmans Rückkehr



      Originaltitel : Batman Returns
      Filmlänge : 122 Min.
      Produktionsjahr : 1992
      Herstellungsland : USA
      Erschienen am 31.03.1999
      Genre : Fantasy Action
      FSK : 12
      Regie : Tim Burton
      Schauspieler : Michael Keaton, Danny DeVito, Michelle Pfeiffer

      Infos zur DVD

      Anzahl der DVDs : 1
      Hülle : Snapper Case
      Distributor : Warner Home Video
      DVD-Typ : 9
      Regionalcode : 2
      Bildformat : Widescreen (1.78:1 - anamorph)
      Sprache : Englisch, Deutsch und Spanisch Dolby Digital 5.1

      Extras :

      • Biographien

      Filminhalt :

      Auch nach dem Tode des Jokers kehrt keine Ruhe ein in Gotham: Der Mutant Pinguin formt eine Allianz mit dem Großindustriellen Max Shreck und läßt sich als Kandidat für die Bürgermeisterwahl nominieren. Shrecks Sekretärin Selina kommt hinter die dunklen Machenschaften ihres Chefs und büßt mit einem Fenstersturz. Von Katzen ins Leben zurückgeholt, ist Selina fortan die aufreizende Catwoman. Catwoman steht zwischen allen Fronten: Auf der einen Seite paktiert sie mit dem Pinguin, auf der anderen flirtet sie mit Batman, der den Pinguin bekämpft. Letztlich gelingt es Batman, den Pinguin an der Zerstörung Gothams zu hindern. Catwoman rechnet mit Max Shreck ab.

      DVD bei Amazon bestellen
      [SIZE=7][/SIZE]
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      Ich schaue mir Batmans Rückkehr seit ca. 10 jahren regelmäßig zur Vorweihnachtszeit an und bin immer noch fasziniert von der düsteren, fantasyhaften Optik dieser Batman Verfilmung.
      Hab ihn damals vor fast 20 Jahren im Kino gesehen und da war es mitten im Sommer. :freaky:

      Der Film hat einfach eine unübertroffene Optik und Burton hat es mit seiner Interpretation genau richtig gemacht.
      Mit den Nolan Filmen kann ich nicht viel anfangen, zumindest was das emotionale betrifft.
      Inhaltlich haben die Nolan Filme den anderen Batman Filmen sicherlich einiges voraus aber seine Realismus Version ist einfach nicht mein Ding und ich betrachte sie nur als gute Action Crime Thriller und nicht als eine Batman Verfilmung.
      Selbst die Schumacher Verfilmungen mag ich viel lieber weil sie zwar eine ganz andere Optik haben, die ich auch sehr gelungen finde, aber trotzdem immer noch in einer fiktiven, fantasyhaften Welt spielen.
      Die Nolan Filme nehmen sich einfach zu ernst.

      Hoffe, dass nach TDKR dann wieder ein Batman mit leichtem Fantasy Touch und düsterer Optik gedreht wird, aber ich denke darauf kann ich vergeblich hoffen.
      War erst vor ein paar Wochen wieder im TV.

      Echt ein genialer Streifen :hammer:

      Ich liebe die Nolan Filme. Aber auch Burtons Werke haben absolut ihre Daseinsberechtigung. Sind halt mehr comic mäßig und nicht so auf realistisch getrimmt. Ein schönes Gegenstück zu Nolans Meisterwerken!!!

      Und zu Schuhmachers Machwerken sollten wir für immer den Mantel des Schweigens legen :crazy2:

      Original von burtons
      Schade das es der letzte Batsy von Tim Burton war, hatte mir immer ein Sequel nach dem Teil gewünscht, aber wir bekamen ja danach die tollen Filme von Schuhmacher. :freaky:


      Ich denke schon das wir vielleicht noch einen weiteren Teil bekommen hätten, ich denke auch "Scarecrow" wäre dann wohl der Gegner geworden. Leider war dem Studio diese Version zu Düster so das man dann im Dritten Film wieder eine andere Richtung wollte. Aber auch schon beim ersten Teil hatte Burton ja eher wenig künstlerische Freiheit weshalb er diesen auch gar nicht so gut findet.

      Hätte Burton jedenfalls noch etwas zu sagen gehabt hätte man auch nie Robin auf der Kinoleinwand gesehen.
      Original von GrafSpee
      Original von burtons
      Schade das es der letzte Batsy von Tim Burton war, hatte mir immer ein Sequel nach dem Teil gewünscht, aber wir bekamen ja danach die tollen Filme von Schuhmacher. :freaky:


      Ich denke schon das wir vielleicht noch einen weiteren Teil bekommen hätten, ich denke auch "Scarecrow" wäre dann wohl der Gegner geworden. Leider war dem Studio diese Version zu Düster so das man dann im Dritten Film wieder eine andere Richtung wollte. Aber auch schon beim ersten Teil hatte Burton ja eher wenig künstlerische Freiheit weshalb er diesen auch gar nicht so gut findet.

      Hätte Burton jedenfalls noch etwas zu sagen gehabt hätte man auch nie Robin auf der Kinoleinwand gesehen.


      Eine Schande wenn man bedenkt das Scarecrow perfekt zu Burton seinem Stil gepasst hätte, das Studio dachte anscheinend wollen eine Neuauflage von "Batman hält die Welt in Atem" haben als sie Joel engagierten. Die Quittung haben sie ja mit seinem letztem Film gottseidank bekommen. ^^



      Original von GrafSpee

      Ich denke schon das wir vielleicht noch einen weiteren Teil bekommen hätten, ich denke auch "Scarecrow" wäre dann wohl der Gegner geworden. Leider war dem Studio diese Version zu Düster so das man dann im Dritten Film wieder eine andere Richtung wollte. Aber auch schon beim ersten Teil hatte Burton ja eher wenig künstlerische Freiheit weshalb er diesen auch gar nicht so gut findet.

      Hätte Burton jedenfalls noch etwas zu sagen gehabt hätte man auch nie Robin auf der Kinoleinwand gesehen.


      Burton hatte ein paar Ideen für eine weitere Fortsetzung, aber nichts konkretes. Als er sich Warner für einen dritten Teil anbot hat man ihm geraten seine kreative Ader für andere Projekte aufzusparen. Diesen Wink mit dem Zaunpfahl hat Burton verstanden und hat mit Batman abgeschlossen.

      Übrigens steht Burton inzwischen versöhnlich seinem ersten Batman-Film gegenüber. Er hat zwar mal gesagt, das er von seinen Filmen 'Batman' am wenigsten mag (das war 1992), aber inzwischen - mit genügend Abstand betrachtet - bedeutet er ihm sehr viel.

      Wer dann Scarecrow in's Spiel brachte war Warner bzw. Joel Schumacher. Noch während 'Batman & Robin' wurden zwei Drehbuchautoren beauftragt verschiedene Ansätze zu schreiben. Dank dem "Erfolg" von 'Batman & Robin' kam es dann nicht zur Umsetzung. Allerdings hatte Schumacher Warner direkt nach 'Batman & Robin' angeboten eine Year One-Verfilmung zu drehen. Dieses Material empfand Warner allerdings als zu düster.

      Robin war übrigens schon für Teil 1 geplant. Für den zweiten Teil haben sie sogar konkret versucht ihn einzubauen. Als es aber dann zuviele Charaktere wurden hat man sich dagegen entschieden. Marlon Wayans wurde für die Rolle gecastet, ausbezahlt aber nicht eingesetzt.

      -Makaveli- schrieb:

      Wer den Batman Suit von Michael Keaton aus Batmans Rückkehr haben will, kann ihn sich jetzt ersteigern:

      natedsanders.com/The_Batsuit_W…_Batman_Ret-LOT45696.aspx


      Wenn wir beide Zusammen legen wirds ja günstiger :uglylol:

      Hupengröße ... die ja essenziell für eine Rolle wie die der Wonder Woman ist.
      ANZEIGE

      joerch schrieb:

      -Makaveli- schrieb:

      Wer den Batman Suit von Michael Keaton aus Batmans Rückkehr haben will, kann ihn sich jetzt ersteigern:

      natedsanders.com/The_Batsuit_W…_Batman_Ret-LOT45696.aspx


      Wenn wir beide Zusammen legen wirds ja günstiger :uglylol:


      Wenn Michael Keaton 6 cm größer gewesen wäre, hätte ich sogar mit geschmissen :D


      Michelle Pfeiffer hat jetzt auch einen Instagram-Account, den sie mit 'Catwoman'-Video eröffnet. (die einzig wahre 'Catwoman'!)

      Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

      MEOW Instagram.

      Ein Beitrag geteilt von Michelle Pfeiffer (@michellepfeifferofficial) am



      Traurig ist, dass sie im Forum noch keinen eigenen Thread hat...


      „Wonder Woman 2“

      02. Oktober 2020


      Gambit schrieb:

      Also ich würde Michael Keaton auch noch einmal in der 'Batman'-Rolle sehen, allerdings nur unter der Regie von Burton!


      Vielleicht kommt man irgendwann einmal auf die Idee das einer eine Batman Beyond Umsetzung macht, "Batmans Rückkehr" finde ich auch heute noch von allen "Batman" Umsetzungen am besten. Auch sieht Gotham wenigstens noch so aus wie man es sich bei einer Comicumsetzung vorstellt. Bei den anderen beiden Nachfolgern wirkte alles etwas billiger.
      Teil 1 und 2 hatten halt diesen düsteren und dreckigen Gothik-Style. Teil 3 und 4 waren dann Kitsch und Nolan hat Gotham City ja nach Chicago gebracht und damit in die reale Welt. Wenn dann müssten die Macher sich wieder was trauen und in Richtung Gothik gehen. Wenn ich mir aber die Justice Erfolglosleague so anschaue, wird es in diese Richtung für sehr lange Zeit nicht mehr gehen.