ANZEIGE

Der Biber [The Beaver] (Mel Gibson, Jodie Foster)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von GregMcKenna.

      Der Biber [The Beaver] (Mel Gibson, Jodie Foster)

      Wie viele Punkte fuer den Biber? 6
      1.  
        10/10 (0) 0%
      2.  
        08/10 (1) 17%
      3.  
        09/10 (1) 17%
      4.  
        06/10 (2) 33%
      5.  
        07/10 (2) 33%
      6.  
        04/10 (0) 0%
      7.  
        05/10 (0) 0%
      8.  
        02/10 (0) 0%
      9.  
        03/10 (0) 0%
      10.  
        01/10 (0) 0%
      Nachträglich eingefügt von Tweety:

      Der Biber
      The Beaver (Originaltitel), USA 2011



      Studio/Verleih: Concorde Filmverleih
      Regie: Jodie Foster
      Produzent(en): Ann Ruark, Keith Redmon, Steve Golin
      Drehbuch: Kyle Killen
      Kamera: Hagen Bogdanski
      Musik: Marcelo Zarvos
      Genre: Drama, Komödie
      Darsteller: Mel Gibson, Jodie Foster, Jennifer Lawrence, Anton Yelchin

      Inhalt:
      Walter Blacks (Mel Gibson) Leben scheint perfekt: Er leitet eine Spielzeugfirma, hat eine liebevolle Ehefrau (Jodie Foster) und ist Vater zweier Söhne. Doch Walter leidet an einer schweren Depression und kann deshalb keiner dieser Rollen mehr gerecht werden. Sein Leben gerät immer stärker aus den Fugen, bis ihn seine Frau schließlich vor die Tür setzt. Walter ist am Ende, doch durch Zufall entdeckt er eine Biber-Handpuppe im Müll, die sich als wahre Rettung erweist – denn von diesem Zeitpunkt an lässt Walter den Biber für sich sprechen. Zwar reagiert seine Umwelt zunächst höchst irritiert, mit der Zeit akzeptiert sie aber Walters eigenwilliges Verhalten und lernt die Vorzüge der Handpuppe zu schätzen. Auf einmal scheint Walter wie ausgewechselt. Dank des Bibers bekommt sein Leben wieder einen Sinn: Im Job ist er erfolgreicher als je zuvor und auch sein Eheleben erhält neue Inspiration. Je „perfekter“ der Biber Walters Persönlichkeit jedoch annimmt, desto mehr verliert Walter die Kontrolle über sein neues Leben…



      Kino-Start (D): 19.05.2011
      Kino-Start (USA): 06.05.2011
      Laufzeit: 91 Minuten
      Altersfreigabe: ab 6 Jahren

      ZUM TRAILER (CLICK)

      ZUR GALERIE (CLICK)

      ZUR DATENBANK (CLICK)




      The Beaver

      Für ihre neueste Regiearbeit holt sich Jodie Foster einen ganz großen Namen ins Boot.
      Die Rede ist von Mel Gibson. Jodie Foster wird sich aber auch vor die Kamera begeben.

      Mel Gibson spielt einen sehr depressiven Mann, der sich Trost bei einer Handpuppe holt.
      Die Handpuppe (ein Biber) wird von ihm wie ein lebendiges Wesen behandelt. Jodie Foster spielt die Frau von Gibsons Charakter.

      Diese skurrile Geschichte stammt von Kyle Killen.
      Steve Golin und Keith Redmon werden für Anonymous Content produzieren.

      Die Finanzierung von 18 bzw. 19 Millionen US $ ist noch nicht in trockenen Tüchern. Entweder schnappt sich ein Studio das Projekt oder man geht den Weg über Independent-Firmen.
      Es könnte auch sein, dass sich die Produktionsfirma von Mel Gibson, Icon, noch gehörig einmischt.

      Jedenfalls plant man für einen Start im September in New York.

      >> variety.com <<
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tweety“ ()

      Cast erweitert sich.

      Anton Yelchin ("Star Trek") wird sich dem Cast im geplanten ComedyIDrama "The Beaver" anschließen, berichtet Variety.

      Yelchin wird die Rolle des Sohnes der beiden Hauptcharaktere Gibson und Foster spielen.

      Jennifer Lawrence wurde ebenfalls den Cast beigefügt.

      Summit Entertainment kaufte jenes Projekt letzten Monat und hofft es 2010 oder Anfang 2011 veröffentlichen zu können

      Link(Quelle): movieweb.com/news/NEIC6KKRFPPyMR

      Mel Gibson hat es eilig!
      Die ersten Bilder von Mel Gibson und dem .... Biber. Klickt auf das Pic unterhalb der News und ihr findet die ersten Fotos.

      >> worstpreviews.com <<
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Man sieht Mel schon sein Alter an ... aber er ist definitiv nicht ZU alt für den Sche*$$!

      Ich freue mich schon sehr darauf, Mad Mel mal wieder auf der Leinwand zu sehen. Jodie Foster ist für mich immer ein Garant für gute, kluge Geschichten und ich denke, dass obwohl sich der Plot irgendwie strange anhört, da etwas cooles dabei herauskommt.

      Jodie & Mel...give'em hell !!! :goodwork:
      Mel Gibson und sein Biber begrüßen die Fans!
      Am Set vor dem Rockerfeller Center begrüßte ein gut gelaunter Mel Gibson die Fans. Der Biber erklärt einem kleinen Fan sogar die Geschichte von Christopher Columbus. Also wenn man nicht wüsste, dass Gibson gerade einen Film dreht würde man sagen: Jetzt hat er endgültig den Verstand verloren. Recht lustiges Video. :goodwork: Man kann das Video bis zur dritten Minuten vorspulen, wo dann die Beaver-Chants kommen. ^^

      >> KLICK <<
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Original von Tweety
      @ Olly

      Link funzt nicht. :(

      Sorry, so jetzt sollte es gehen. Hatte den falschen URL angegeben.

      Und hier noch eine Vielzahl an Setpics, diesmal ist auch Jodie Foster zu sehen.
      >> KLICK <<
      Kleines Pandemie-Abc für Querdenker:
      Flattering the Curve: Corona-Auswirkung auf die Beliebtheitskurve der Regierung.

      © Salzburger Nachrichten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Olly“ ()

      Hollymolly, also wenn das mal nicht ein interessanter Trailer ist. 8o

      Was mich aber überrascht, ist, das ich Mel Gibson als Schauspieler warnehme und nicht als diese durchgeknallte Privatperson aus den letzten Jahren. Hätte ich so nicht erwartet.
      Der Trailer überzeugt, Jodie Foster überzeugt (wie immer), sieht sehr gut aus. Wird geschaut. :hammer:
      Original von Tweety
      Was mich aber überrascht, ist, das ich Mel Gibson als Schauspieler warnehme und nicht als diese durchgeknallte Privatperson aus den letzten Jahren. Hätte ich so nicht erwartet.


      So was verstehe ich nicht. Das Privatleben ist mir eigentlich völlig schnuppe, so lange mir der Schauspieler in seinen Rollen gefällt. Der kann von mir aus privat machen was er will, ich seh trotzdem gerne seine Filme :)
      ANZEIGE
      Original von patri-x
      Original von Tweety
      Was mich aber überrascht, ist, das ich Mel Gibson als Schauspieler warnehme und nicht als diese durchgeknallte Privatperson aus den letzten Jahren. Hätte ich so nicht erwartet.


      So was verstehe ich nicht. Das Privatleben ist mir eigentlich völlig schnuppe, so lange mir der Schauspieler in seinen Rollen gefällt. Der kann von mir aus privat machen was er will, ich seh trotzdem gerne seine Filme :)


      Ich seh das prinzipiell genauso, aber wenn es so extrem ist wie bei Mel Gibson, ist er mir von vorneherein unsympathisch und das wird dann wohl oder übel auch auf den Film übertragen. Ich liebe nach wie vor seine Filme wie z.B. Maverick, aber ich dachte das ich vielleicht voreingenommen bin, was neue Filme von ihm angehen, aber das ist anscheinend nicht der Fall. :goodwork:
      Original von Tweety
      Was mich aber überrascht, ist, das ich Mel Gibson als Schauspieler warnehme und nicht als diese durchgeknallte Privatperson aus den letzten Jahren. Hätte ich so nicht erwartet.
      Der Trailer überzeugt, Jodie Foster überzeugt (wie immer), sieht sehr gut aus. Wird geschaut. :hammer:


      Was hättest du denn sonst erwartet? Das er Jodie Foster ohrfeigt? :uglylol:

      Ich freu mich für Mel und hoffe das er nochmal die Kurve kriegt und diese Hexenjagd auf ihn endlich mal ein Ende nimmt. Mir ist aufgefallen das die Figur die er in dem Film spielt auch eine gewisse Ähnlichkeit mit der Situation mit dem echten Mel hat, alleine die ersten 3 Sätze vom Erzähler im Trailer könnten auf Gibson selbst zutreffen.

      Sieht interessant aus und wird vorgemerkt!



      Ach kommt, nun tut mal nicht so, ihr habt doch auch Schauspieler/innen die euch unsympathisch sind und ihr euch deswegen deren Filme entweder gar nicht oder unter Vorbehalt anschaut.

      Das ist ja jetzt nicht so das ich hier schreie, ich hasse Mel Gibson, sondern seit seinen Eskapaden find ich ihn einfach unsympathisch.

      Nichtsdestotrotz scheint das dem Film keinen Abbruch zu tun. Wie gesagt Trailer ist interessant und wird geschaut allein schon wegen Jodie Foster.
      Original von burtons
      Was hättest du denn sonst erwartet? Das er Jodie Foster ohrfeigt? :uglylol:


      :tlol:

      Original von Samo
      Die Rolle war ja erst für Steve Carrell gedacht.


      Na dann bin ich aber froh, dass Mel Gibson die Rolle spielt. Nichts gegen Steve Carell, aber ich nehme ihm seine ernsteren Rollen nicht ganz so ab.
      Steve C. hätte die Rolle sicher auch gut gestenden, obwohl der Film da sicher dann auch mehr in Richtung Comedy gegangen wäre. Der Trailer mit Mel gefällt mir schonmal sehr sehr gut, obwohl eventuell ein bisschen viel schon preisgegeben wird. Es wäre wünschenswert, wenn Mel mit dem Film aus seinem Tief rauskommen könnte, was ich aber leider nicht glaube. Da ist einfach kein Material für ein größeres Publikum, geschweige denn für die breite Masse.

      Trotzdem ein Film, den ich mir definitiv ansehen werde. Zumindest kann ich hoffnungsvoll daran glauben, dass Mel seine Karriere zumindest in guten Filmen beendet. Ob die auch finanziell erfolgreich sein werden, steht auf einem anderen Blatt...
      Wisst ihr, da wäre einmal vllt eine deutsche Titel-Neukreation dringend nötig gewesen...aber nein.

      abgesehen davon, dass der Film auf deutsch "Der Biber" heißen wird gibt es jetzt auch einen deutschen Kinostarttermin.

      Concorde bringt den Film ab dem 12. Mai diesen Jahres in die Lichtspielhäuser. Hier starten auch noch die Dokumentation Senna sowie der Christina Ricci-Film "Born to be a Star".

      Quelle: Insidekino.de
      Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis.

      Hab gerade erstmal den Trailer gesehen und muss sagen: Den Film werde ich mir auf jeden Fall anschauen! Und wenn der Steifen hält, was der Trailer verspricht, wird er Gibson Karriere wieder gehörig ankurbeln! Hach ja, meine Hoffnung au Lethal Weapon 5 wächst.........