Sebastian Fitzek

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dicken.

      Sebastian Fitzek

      Sebastian Fitzek



      Sebastian Fitzek lebt in seiner Heimatstadt Berlin und arbeitet bis heute in der Programmdirektion eines Berliner Radiosenders. Er studierte Jura bis zum ersten Staatsexamen, promovierte im Urheberrecht und arbeitete dann als Chefredakteur und Programmdirektor für verschiedene Radiostationen Deutschlands.

      Fitzek schrieb als Co-Autor gemeinsam mit dem Namensforscher Jürgen Udolph das Sachbuch „Professor Udolphs Buch der Namen“, das 2005 bei Bertelsmann erschienen ist. Der Spiegelbestseller war Vorlage für das Fernsehformat Deutschland - deine Namen, an deren Entwicklung Fitzek beteiligt war. Die Sendung wurde im März 2006 vom ZDF unter der Moderation Johannes B. Kerners ausgestrahlt.

      Seit 2006 schreibt Fitzek Psychothriller, die allesamt zu Bestsellern wurden. Sein Erstlingswerk „Die Therapie“ erschien im Juli 2006 im Droemer Knaur Verlag, wie auch seine darauf folgenden. Die Filmrechte an dem Buch kaufte die Odeon Film AG. Im Jahr 2007 wurde „Die Therapie“ als bestes Krimi-Debüt für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Fitzeks nächster Thriller „Amokspiel“ erschien im April 2007, für den die Goldkind Film AG die Filmrechte kaufte.

      Fitzeks Werke sind bislang in 20 Sprachen übersetzt. Als einer der wenigen deutschen Thrillerautoren wird er auch in England und den USA verlegt.


      Seine Bücher

      Die Therapie
      Juni 2006
      336 Seiten




      Keine Zeugen, keine Spuren, keine Leiche. Josy, die 12-jährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz, verschwindet unter mysteriösen Umständen. Ihr Schicksal bleibt ungeklärt. Vier Jahre später: Der trauernde Viktor hat sich in ein abgelegenes Ferienhaus zurückgezogen. Doch eine schöne Unbekannte spürt ihn dort auf. Sie wird von Wahnvorstellungen gequält. Darin erscheint ihr immer wieder ein kleines Mädchen, das ebenso spurlos verschwindet wie einst Josy. Viktor beginnt mit der Therapie, die mehr und mehr zum dramatischen Verhör wird …

      Bestellen:
      BBCode AmazonAmazon-Artikel: 3426633094



      Amokspiel
      April 2007
      430 Seiten




      Dieser Tag soll ihr letzter sein. Die renommierte Kriminalpsychologin Ira Samin hat ihren Selbstmord sorgfältig vorbereitet - zu schwer lastet der Tod ihrer ältesten Tochter auf ihrem Gewissen. Doch dann wird sie zu einem brutalen Geiseldrama in einem Radiosender gerufen. Ein Psychopath spielt ein makabres Spiel: Bei laufender Sendung ruft er wahllos Menschen an. Melden die sich am Telefon mit einer bestimmten Parole, wird eine Geisel freigelassen. Wenn nicht, wird eine erschossen. Der Mann droht, so lange weiterzuspielen, bis seine Verlobte zu ihm ins Studio kommt. Doch die ist seit einem halben Jahr tot. Ira beginnt mit einer aussichtslosen Verhandlung, bei der ihr Millionen Menschen zuhören.

      Bestellen:
      BBCode AmazonAmazon-Artikel: 3426637189




      Das Kind
      Januar 2008
      400 Seiten




      »Als Robert Stern diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging. Noch weniger ahnte er, dass der Tod etwa 1,43 m messen, Turnschuhe tragen und lächelnd auf einem gottverlassenen Industriegelände in sein Leben treten würde.« Strafverteidiger Robert Stern ist wie vor den Kopf geschlagen, als er sieht, wer der geheimnisvolle Mandant ist, mit dem er sich auf einem abgelegenen und heruntergekommenen Industriegelände treffen soll: Simon, ein zehnjähriger Junge, zerbrechlich, todkrank – und fest überzeugt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Doch Robert Sterns Verblüffung wandelt sich in Entsetzen und Verwirrung, als er in jenem Keller, den Simon beschrieben hat, tatsächlich menschliche Überreste findet: ein Skelett, der Schädel mit einer Axt gespalten. Und dies ist erst der Anfang. Denn nicht nur berichtet Simon von weiteren, vor Jahren hingerichteten Opfern, schon bald wird auch die Gegenwart mörderisch.

      Bestellen:
      BBCode AmazonAmazon-Artikel: 3426637936



      Der Seelenbrecher
      September 2008
      368 Seiten




      Drei Frauen – alle jung, schön und lebenslustig – verschwinden spurlos. Nur eine Woche in den Fängen des Psychopathen, den die Presse den Seelenbrecher nennt, genügt: Als man die Frauen wieder aufgreift, sind sie verwahrlost, psychisch gebrochen – wie lebendig in ihrem eigenen Körper begraben. Kurz vor Weihnachten wird der Seelenbrecher wieder aktiv, ausgerechnet in einer psychiatrischen Luxusklinik. Ärzte und Patienten müssen entsetzt feststellen, dass man den Täter unerkannt eingeliefert hat, kurz bevor die Klinik durch einen Schneesturm völlig von der Außenwelt abgeschnitten wurde. Verzweifelt versuchen die Eingeschlossenen einander zu schützen – doch in der Nacht des Grauens, die nun folgt, zeigt der Seelenbrecher, dass es kein Entkommen gibt.

      Bestellen:
      BBCode AmazonAmazon-Artikel: 3426637928



      Splitter
      Juni 2009
      376 Seiten




      Was wäre, wenn wir die schlimmsten Erlebnisse unseres Lebens für immer aus unserem Gedächtnis löschen könnten?
      Und was, wenn etwas dabei schief geht?
      Viel stärker als der Splitter, der sich in seinen Kopf gebohrt hat, schmerzt Marc Lucas die seelische Wunde seines selbst verschuldeten Autounfalls - denn seine Frau hat nicht überlebt. Als Marc von einem psychiatrischen Experiment hört, das ihn von dieser quälenden Erinnerung befreien könnte, schöpft er Hoffnung. Doch nach den ersten Tests beginnt das Grauen:
      Marcs Wohnungsschlüssel passt nicht mehr. Ein fremder Name steht am Klingelschild. Dann öffnet sich die Tür - und Marc schaut einem Alptraum ins Gesicht.

      Bestellen:
      BBCode AmazonAmazon-Artikel: 3426198479



      Der Augensammler
      Juni 2010
      400 Seiten




      Er spielt das älteste Spiel der Welt: Verstecken. Er spielt es mit deinen Kindern. Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden. Doch deine Suche wird ewig dauern. Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der Augensammler keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt

      Bestellen:
      BBCode AmazonAmazon-Artikel: 3426198517



      ---

      www.sebastianfitzek.de

      ---

      Pressestimmen:

      Die Welt:
      „Fitzek muss man gelesen haben“

      Frankfurter Rundschau online:
      „Der neue Star des deutschen Thrillers“

      krimiforum.de
      „Es bleibt der Wunsch nach mehr, mehr, mehr!“

      literaturreport.com
      „Der deutsche John Grisham!“

      ---

      Nähe zu seinen Fans

      Sebastian Fitzek tourt durch Deutschalnd, hält Lesungen und nimmt sich viel Zeit für seine Fans. Aber nicht nur das, ihm war es wichtig, Feedback zu seinem Debutroman zu bekommen. Aus diesem Grund hinterließ er seine E-Mail-Adresse in der Danksagung zu "Die Therapie". Doch auch nach drei Jahren beantwortet er jede E-Mail, die in seinem Postfach ist, er selbst bezeichnet sich als Mailoholic. Auch bei Wer-Kennt-Wen, Facebook und Studivz ist er zu finden!

      ---


      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „svenjacobs1“ ()

      Danke Milan! :goodwork:

      "Amokspiel" steht zwar schon in meinem Regal, aber ich kenne es noch nicht, werde es aber die Tage anfangen! Bisher kenne ich "Splitter", wirklich ein tolles Buch und ich lese zur Zeit "Die Therapie", werde es wohl morgen/übermorgen schon durch haben. Wenn ich ein paar Bücher mehr von ihm gelesen habe, schreibe ich mal ein Fazit in den Thread, weil ich die Bücher dann auch etwas vergleichen kann. Wenn es so weiterläuft wie im Moment, dann wird das nicht mehr all zu lange dauern. :D

      Bisher kann ich nur so viel sagen: Fitzek schreibt echt gut, sehr sympathisch, locker, flockig, aber sehr spannend und in die Irre führend, wirklich toll!


      Endlich...!!!
      Heftig, aber typisch Fitzek!

      Der Augensammler
      Juni 2010
      400 Seiten




      Er spielt das älteste Spiel der Welt: Verstecken. Er spielt es mit deinen Kindern. Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden. Doch deine Suche wird ewig dauern. Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der Augensammler keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt

      Vorbestellen:
      BBCode AmazonAmazon-Artikel: 3426198517


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „svenjacobs1“ ()

      Hab bislang nur den Seelenbrecher gelesen, die anderen Bücher haben mich alle von der Storybeschreibung nicht so angesprochen (vllt. hab ich mich da auch getäuscht und die Bücher sind absolut zu empfehlen), aber "Der Augensammler" liest sich ja schonmal ganz "nett" das könnte was für mich sein. :D
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"


      Original von svenjacobs1
      Endlich...!!!
      Heftig, aber typisch Fitzek!

      Der Augensammler
      Juni 2010
      400 Seiten




      Er spielt das älteste Spiel der Welt: Verstecken. Er spielt es mit deinen Kindern. Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden. Doch deine Suche wird ewig dauern. Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der Augensammler keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt

      Vorbestellen:
      BBCode AmazonAmazon-Artikel: 3426198517


      schon wer gelesen?

      Fällt bei mir unter die Top 3 seiner Bücher, mit der Therapie und dem Seelenbrecher. Wieder ein sensationelles Buch und nun wieder warten auf das nächste :(
      Bin mittlerweile auch total im Fitzek Wahn... bin gerade noch mit Die Therapie beschäftigt, aber das gefällt mir schon so gut, dass die restlichen vier Bücher auch an einem Stück hintereinander gelesen werden. Ich hoffe sie können mit Therapie mithalten und fesseln genauso von der ersten Seite an. Eigentlich lese ich nur wenig Bücher von deutschen Autoren, aber Fitzek hat mich absolut in seinen Bann gezogen, wäre klasse wenn das weiterhin anhält.

      Fitzek wird am 24. Juni übrigens in meiner Stadt Reutlingen eine Lesung halten, aus seinem neusten Buch "Augensammler" ... wäre natürlich eine tolle Gelegenheit einen besseren Eindruck von ihm zu bekommen und vor allem von dem Buch. Vielleicht schau ich da noch vorbei. Die Tour beginnt wohl ab morgen in Essen, vielleicht interessiert es euch, hier die kompletten Daten und Städte: sebastianfitzek.de/
      ANZEIGE
      Yipiiii! :D

      Ich habe damals alle fünf Romane von Sebastian Fitzek innerhalb von knapp drei Wochen gelesen, ich konnte mich kaum losreißen. Mir persönlich gefallen "Die Therapie" und "Splitter" am besten, weil sie am spannendsten ("Splitter" aber nicht immer am logischsten) sind, die kann man wirklich in einem Rutsch lesen. Thematisch gesehen ist "Das Kind" verdammt interessant und versetzt dem Leser manchmal einem mit dem Holzhammer,"Der Seelenbrecher" ist wie ein auf Papier gedruckter Hollywood Thriller und auch "Amokspiel" ist sehr spannend und außergewöhnlich! Und eins sei gesagt: Bei Fitzek kommt es immer anders, als wie man denkt :freaky:, was Autoren nicht all zu oft schaffen!

      Selten hat mich ein Autor so gefesselt, weshalb ich mich schon Monate vorher auf "Der Augensammler" gefreut habe! Es lese es zur Zeit, habe aber erst knapp 100 Seiten gelesen, da ich zur Zeit etwas wenig Zeit habe. Aber es ist bisher wieder einmal toll und ich freue mich auf jedes neue Kapitel.

      Sebastian Fitzek kommt verdammt sympathisch rüber. Er schriebt mit seinen Fans über Facebook, Twitter, studiVz und Co. und gibt seit dem ersten Roman seine persönliche E-Mail-Adresse an, unter der ihn jeder erreichen kann! Finde ich toll! Wollte auch unbedingt zu einer Lesung, bei seiner letzten Tour kam er nicht in meine Nähe, auch dieses Mal nicht :( Schade!

      Noch ein Tipp am Rande: Fitzek verbindet seine Romae gerne miteinander. In jedem Buch taucht entweder ein Charakter aus einem anderen Buch auf oder wird zumindest erwähnt, was wirklich interessant ist. Es gibt aber auch andere Verbindungen: In "Splitter" zum Beispiel liest der Hauptcharakter einen Artikel über den Augensammler, den Killer aus seinem Folgeroman! Achtet mal drauf! =)


      Mensch, Herr Fitzek, was stellen sie immer wieder mit meinen Nerven an?

      Meine kleine Kritik zu "Der Augensammler": Klick

      Wirklich ein tolles Buch, mal wieder. Spannend, packend und mit einem Ende, mit dem ich wirklich nicht gerechnet hätte!

      Jetzt wieder knapp ein Jahr warten bis zum nächsten Roman... :aargh:


      also fitzek ist auch für mich einfach der beste deutsche thriller autor.
      er hat einfach nen händchen für sehr coole und spannende geschichten...besonders die therapie hatte es mir angetan.
      seine bücher soltlen wirklich mal verfimt werden,also wenn man einige seiner bücher sieht läuft da einfach nen film in gedanken hat wo man denkt "hey,das würde sich im kino genial machen".

      aber was er mit seinem letzten thriller "der augensammler" abgeliefert hat,fande ich dann doch als erste kleine entäuschung...

      trotzdem bleibt fitzek natürlich einer meiner favoriten und ich sehen mir sein nächstes buchs chon herbei.
      Also ich würde mich auch als einen kleinen Fitzek Fan bezeichnen. Hab bis jetzt alle Bücher, bis auf "Der Augensammler" der aber schon im Regal liegt, von ihm gelesen und war mehr oder weniger begeistert. Manche seiner Bücher fand ich jetzt stärker als andere aber insgesammt schreibt der Bursche konstant gute Spannungsliteratur.
      Mein persönlicher Favorit und der Grund warum ich überhaupt angefangen hab Fitzek zu lesen war "Der Seelenbrecher". Ich fand die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken damals absolut genial und wollte das Buch unbedingt lesen obwohl ich mir dann doch erstmal "Die Therapie" zugelegt hab und ebenfalls ziemlich beeindruckt war. Ein wenig schwächer fand ich dann "Splitter". Das Finale kam mir persönlich einfach ziemlich einfallslos vor. Grundsätzlich sind seine Bücher aber, so verzwickt das Szenario auch sein mag, aber immer schlüssig und werden immer sehr detailverliebt aufgelöst. Sein Schreibstil hat mir auch von Anfang an gefallen. Sehr unkompliziert und locker leicht zu lesen. Fitzek ist einer der Autoren die ich auf jeden Fall im Auge behalten werde. Wo ich schon beim Thema bin: Den "Augenjäger", der im September erscheinen soll, kann man bei Amazon bereits vorbestellen.
      Hab jetzt alles was bisher von Fitzek rausgekommen ist gelesen. Am besten fand ich "Die Therapie". War richtig cool.

      "Amokspiel" war auch noch recht gut.


      Bei den anderen Büchern (Augensammler, Augenjäger, Seelenbrecher, Kind) hat imo der an den Haaren herbeigezogene Schluss irgendwie immer das Gesamtpaket versaut.
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"